mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

1000 Euro HT (Scott Scale 60)

Habe mich im Internet ein wenig umgesehen und habe hier auch diverse Kaufberatungstests gelesen. Jedoch habe ich trotzdem noch einige Fragen.

1 mi2g

Hallo zusammen

Was Montainbike betrifft bin ich ein Einsteiger und möchte auf das neue Jahr mir eine MTB kaufen.
Habe mich im Internet ein wenig umgesehen und habe hier auch diverse Kaufberatungstests gelesen. Jedoch habe ich trotzdem noch einige Fragen.

Zuerst kurz zu meiner Person. Ich bin 24 Jahre alt, 185cm gross und 70kg schwer. Das Bike möchte ich gebrauchen für ca. 50% Asphalt, 25% Wald/Feldwege und 25% Touren (Berge).
Aber natürlich nicht sehr anspruchsvolle Touren. lächel

Ich möchte ca. um die 1000 Euro ausgeben für ein Bike (wenn es auch günstiger geht, bin ich auch nicht traurig).

Gedacht habe ich an ein HT, weil ein anständiges Fully werde ich für diesen Preis nicht bekommen. Oder? Und für mein Einsatzgebiet, sollte ein HT auch reichen?

Am Samstag war ich in einem Geschäft und habe mir das Scott Scale 60 angeschaut und auch kurz probegefahren. Das hat mir sehr gut gefallen. Jetzt habe ich diversen Orten gelesen, dass ich eher zu einem Radon greifen soll. Ist das noch so? Das Problem bei den Radon ist einfach, dass man diese nicht probefahren kann (komme aus der Schweiz). Und einfach so für ca. 1000 Euro ein Bike kaufen, welches man vorher nicht testen konnte, finde ich nicht so toll.

Was würdet ihr mir sonst noch empfehlen? Ist das Scott Scale 60 in Ordnung?

Ich danke euch für eure Antworten.

Gruss
Patrick

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 08:33


2 pit (Ex-Mitglied)

Wenn Dir das Scott zugesagt hat und Du Dich wohlfühlst auf dem Bike würde ich es kaufen lächel Ich würde aber auch noch andere Modelle mit Deinem Budget probefahren ,dann haste einen Vergleich !! Keine Kiste kaufen die Du nicht probegefahren hast !!!! LG Pit lächel

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 10:43


3 phil-vampir

Welche Hersteller kannst Du denn Probefahren?
Mit dieser Info können wir eher weiterhelfen.

Hetz mich nicht !!

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 10:59


4 mi2g

Was ich alles für Hersteller probefahren kann weiss ich gerade nicht. In der Umgebung habe ich diverse Fahrradgeschäfte, welche ich abklappern könnte.

Habe im ersten Post geschrieben, wegen Radon. Ist bei diesem die Geometrie total anders als bei einem Scott?

Also kann man es riskieren, ein Bike online zu bestellen ohne es getestet zu haben?

Und hat jemand Erfahrung mit der Lieferung in die Schweiz. Was für Kosten noch dazukommen? Und wie es mit der Garantie aussieht?

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 11:08


5 Jake

Also ich würde mich einfach mal erkundigen wie teuer der Versand ist. Vielleicht übernimmt den ja sogar Radon. Wenns dich nicht allzu viel Geld kostet, dann bestell einfach mal ein Radon und guck wie es dir gefällt. Passt alles und das Bike gefällt dir, dann behältst du es einfach, wenn nicht, dann schick es zurück (sollte eigentlich gehen) lächel

Viele Grüße, Jake

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 13:41


6 Ando

Ich bin vor kurzem vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden (Scott Scale 60 beim Händler oder Radon Team 7.0 als Versenderbike), habe damals sogar einen Beitrag hier geschrieben.
Die Bikes hätten mich in Summe das gleiche gekostet (Scott 899 EUR beim Händler, Radon 849 EUR + Versand). Versandkosten wären bei Radon nach Österreich glaube ich irgenwas bei 39 EUR gewesen, steht aber auf deren Homepage genau beschrieben. (sicher auch für die Schweiz)
Preis/Leistung fährt man mit Radon denke ich auf jeden Fall besser, man kann auch anhand der Schrittlänge die passende Rahmengrösse ganz gut ermitteln, aber ohne "Sitzprobe" ist es eben nicht das gleiche...

Nachdem es jetzt aber das Bulls Copperhead 3 2012 zu einem wirklich sensationellen Preis/Leistungs-Verhältnis gibt, bin ich das "Risiko" eingegangen und hab mir das - ebenfalls ohne Probesitzen - beim nächsten Händler bestellt. Kommt aber vorraussichtlich erst im Jänner, kann also noch keinen Erfahrungsbericht schreiben lächel

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  31.10.2011 16:16


7 mi2g

Danke euch schonmal für eure Inputs.

Am Anfang habe ich ja geschrieben, dass ich ein Hardtail möchte. Jedoch bin ich mir da nicht merh so sicher. Mit dem Radon Stage 5.0 gibt es ja ein relativ günstiges Fully. Ist dieses auch zu empfehlen. Kann damit die Federung vorne und hinten blockiert werden?

Würdet ihr mir eher zu einem Fully oder Hardtail raten?

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  01.11.2011 07:48


8 folienmaster

Ich habe beides bzw. auch zwei vorne und hinten Harte. lach

Musst einfach mal ausprobieren.

Blockieren hängt vom Dämpfer und der Gabel ab bzw. auch

vom Hinterbau des Fahrrads ( Wippverhalten ).

gruss ws ws home

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  01.11.2011 10:39


9 Jake

Hab mir das Radon Stage 5.0 nur ganz kurz angeschaut, aber die Komponenten machen nen guten Eindruck. Allerdings weiß ich nicht wie gut die Ausstattung im Vergleich mit den Hardtails, die du dir ausgesucht hast, ist. Musste halt mal vergleichen.
Falls dir 1200 € nicht zu viel sind und du ein richtig gut ausgestattetes Hardtail willst: ROSE Red Bull AL-400 Factory. Ich werd mir demnächst wahrscheinlich auch eins von ROSE bestellen lächel

1000 Euro HT (Scott Scale 60)  •  01.11.2011 15:41


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Habe mich im Internet ein wenig umgesehen und habe hier auch diverse Kaufberatungstests gelesen. Jedoch habe ich trotzdem noch einige Fragen. (Kaufberatungstests)