mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

achter bei neuem bike

1 die_moni

Hallo!

Ich habe mir gestern, mein neues Bike gekauft.
Das Cube ams wls pro.

War ein super Angebot, ich habe es für 1.200 bekommen. Der Händler ist 300 Euro runter, weil es am Rahmen einen leichten Lackschaden hat.

Ich habs mir jetzt eben zu hause nochmal genau angeschaut (gefahren bin ich noch nicht, regnet ja nur...) und habe das Gefühl, dass das Vorderrad ziemlich eiert, auch ist ein deutliches, ungleichmäßiges schleifen der Scheibenbremsen zu hören... Das darf doch nicht sein, oder? Beim kauf hab ich da garnicht drauf geachtet... hmmm
Da ich einen Radständer habe, bei dem man das Vorderrad abnehmen muss, habe ich das Rad also zum Transport schon einmal rausgenommen und wieder reingesetzt. Aber man kann ja beim Einsezten nicht wirklich so viel falsch machen, dass das Rad dann eiert, oder? Also hat es wohl einen leichten Achter. Wer weiß, wo der Lackschaden herkommt, vielleicht ist es mal doof umgefallen oder so.... staun

Meine Frage nun, was machen?
Ist ein leichtes eiern womöglich normal, auch bei nem neuen Bike?
Ich finde es auch immer schwer festzustellen, ob ein Rad gerade läuft oder nicht.. Aber wenn ich es auf den Kopf stelle, das Rad anschubse und dann eine eindeutige Ungleichmäßigkeit erkenne, ist das schon etwas, was man nicht einfach hinnehmen sollte, oder?

Soll ichs zurückbringen und den Achter ausbessern lassen?
Muss eher eine komplett neue Felge her?
Soll ichs ganz zurückgeben und mir ein anderes Bike kaufen?
Oder ist ein leichter Achter für den Preis tolerierbar?

Ich kenne mich echt so schlecht aus und würde mich über ein paar Expertenmeinungen freuen, bevor ich dann Montag zum Händler gehe, mich zu beschweren.....

Tausend Dank im Voraus!
Die Moni lächel

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:22


2 dave2u

hey Moni,

die Räder laufen eigentlich immer etwas unrund.
Die Bremse sollte aber auf keinen Fall schleifen.

Du hast in jedem Fall das Recht hier nachbessern zu lassen.
Und je eher desto besser.

Lackschäden sind im Laufe des Bike-Lebens eh nicht zu vermeiden, es sei denn es bleibt im Museum stehen.

übrigens hast Du einen guten Preis bekommen zwinker


--> Bulls Wild Mojo 3 <--

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:26


3 Olly (Ex-Mitglied)

Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar. Die frage ist halt nur ob die Felge eiert oder der Reifen. Drehe dein Rad auf den Kopf, befestige einen Kabelbinder an der Gabel und schneide ihn so ab, das er knapp vor der Felge endet. Wenn du jetzt am Rad drehst, sieht du ob sich der Abstand zwischen Felge und Kabelbinder verändert. Falls nicht ist vieleicht nur der Reifen schlecht aufgezogen.

Die Bremsen müssen evtl. nochmal ausgerichtet werden. Das macht aber ein guter Händler ohne zu murren.

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:28


4 dave2u

Zitat von Olly

Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar

wenn es ein 8er ist.
Oft ist der Reifen etwas unruhig und die Felge läuft sauber.


--> Bulls Wild Mojo 3 <--

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:31


5 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von dave2u

Zitat von Olly

Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar

wenn es ein 8er ist.
Oft ist der Reifen etwas unruhig und die Felge läuft sauber.
Du hättest mal alles lesen sollen, was ich geschrieben habe..... zwinker

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:33


6 montagestaender (Ex-Mitglied)

Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar
... bäh lach
dann hätte ja schon jedes zweite rad zurück zum hersteller gemusst zwinker ...
also bei cube war es recht oft das da eiernde mäntel verbaut waren (erstaunlich oft gegenüber anderen auch und noch günstigeren herstellern...und das war nicht das einzige was da nicht rund gelaufen ist...)
die wurden aber auch reklamiert. ansonsten ist bei einem neuen rad es sehr gewöhnlich das die schon achter haben oder recht schnell bekommen.
das kann man bei neuen rädern auch sehr gut manchmal hören wenn die speichen während der ersten meter bis kilometer so metallisch geräusche absondern. das sind nur speichen die sich setzen und längen. genauso wie sich schaltzüge nachdem sie neu sind auch noch setzen.
darum sollte ein anständiger händler eigentlich auch en erstinspektion inklussive haben weil sich sowas einfach nicht verhindern läßt.
allerdings ist das kein grund dem händler da einen aufzubrumen weil das physikalisch einfach so ist mit dem setzen der bauteile. je nachdem wie die sache nun vereinbart ist gibts dann die kostenlose (oder auch nicht) erstinspektion.
im übrigen wurde mir gesagt das 3/10mm seitenschlag in der hersteller toleranz sind und so durchgehen. ich persönlich habe versucht immer auf 1/10 zu kommen. das ist bei manchen laufrädern aber einfach nicht möglich weil die flanken der felge alleine in sich schon über 1/10 verzogen sind...

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:39


7 Olly (Ex-Mitglied)

Wenn das für dich okay ist, soll's mir Recht sein. Wenn mein Händler mir eine Felge mit 'nem 8er liefert, muss er sie zentrieren. Aber jeder wie er meint.....

Und ich spreche hier nicht von 3-zehntel Millimetern, da du eine Felge nie richtig rund bekommen wirst...

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 16:45


8 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von Olly

Wenn das für dich okay ist, soll's mir Recht sein. Wenn mein Händler mir eine Felge mit 'nem 8er liefert, muss er sie zentrieren. Aber jeder wie er meint.....

Und ich spreche hier nicht von 3-zehntel Millimetern, da du eine Felge nie richtig rund bekommen wirst...
hmm...wo habe ich das den gesagt das die sache in ordnung ist? ich habe geagt das ist normal das sich sowas bei neuen rädern recht schnell einstellen kann, man das aber auch genauso schnell wieder beseitigen. was eigentlich auch genacht wird.
bei mir war es so das ich das rad bei der fertigmontage zentriert habe und auch bei der erstinspektion.

aber wie schon öfter hier im forum mal gesagt wurde: "was kann der händler für die komponenten die am rad verbaut wurden?!" zwinker
wie gesagt hab ich das immer abgestellt und beseitigt aber was neu räder betrifft so sind achter einfach normal und gehören dazu. das warum habe ich ja schon erklärt. es ist nur so das der händler dafür auch einfach nichts kann und darum kein packung fällig ist.
wenn man nun jedes neue rad das man als händler bekommt wegen nem achter bei den herstellern reklamieren würde dann würde jedes zweite rad zurück gehen (mindesten jedes zweite). ausserdem hätte ich nicht erwähnt das so etwas zur erstinspektion gehört wenn ich der meinung wäre das so etwas in ordnung geht.

und was in deinen augen ne acht ist die akzeptabel ist oder nicht das weiß ich nicht. aber dann schreib das doch einfach dazu...

also bei uns war es so das alles was über 3/10mm an achter vorhanden war nicht in ordnung war und behoben worden ist oder das laufrad ging zurück. allerdings konnte man das eigentlich fast immer selber zentrieren. bei manchen lrs die mitgeliefert wurden hatte ich manchmal den eindruck das die grade mal vorgespeicht waren hmmm

ach ja generell kann ich zu meinen beiträgen noch sagen...erst lesen dann interpretieren. eigentlich finde ich den inhalt recht deutlich,...oder? hmmm

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 17:11


9 Olly (Ex-Mitglied)

Also würdest du auch kein Rad mit einem 8er an den Kunden weitergeben?
Womit wir wieder bei:
Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar.
wären...

Soviel zu Thema interpretieren von Beiträgen....

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 17:18


10 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von Olly

Ein 8er ist ein keinem neuen Rad tolerierbar.
wenn ich das wörtlich nehme dann muss ich jedes rad das ich auspacke und nen achter hat an den hersteller zurückschicken. das rad ist ja da auch schon neu.
wen das rad für dich erst neu ist wenn es der kunde hat dann stimmt das sogar. so hast du deine aussage aber nicht geschrieben. du hast das prinzipiel geschrieben das sowas nicht geht. okay ich bin da voll dafür, dann hätte ich wie gesagt jedes (oder mindestens) zweite rad zurück an die hersteller schicken müßen und da fast allen voran die cube räder.

wenn ein kunde ein neues rad gekauft hat das fertig gemacht wurde und nach 20km hat er nen achter, dann kann er deiner aussage nach eigentlich wütend in den ladem kommen und direkt das rad tauschen weil ein achter ja nicht akzeptabel ist. ich sage es ist normal und in dem masse akzeptabel ist bis man es abstellen kann...

und jetzt wird mir das zu doof.

von mir aus scheiß deinen händler zusammen weil dein rad innerhalb der ersten km ne leichte acht bekommen hat und tausche es direkt um.
ich für meinen teil halte das für normal und werde es wenn es bekannt wird bzw die erstinspektion fällig wird abstellen... öhm den letzen satz bitte in vergangenheitsform lesen zwinker

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 17:29


11 die_moni

Hallo ihr Lieben, nicht streiten zwinker

Lieben Dank für die vielen schnellen Meinungen und Tipps.

Habe den Test mit dem Kabelbinder eben gemacht. Und ich konnte keine Veränderung des Abstands sehen. Oben war die Rede von 3/10mm, was ja aber mit bloßem Auge nicht zu sehen wäre..., oder? Aber ich denke, wenn ich nichts deutlich sehen kann, scheint alles in Ordnung zu sein. lächel

Wo wir dann bei der Frage wären, ob ein eiernder Mantel etwas ist, was ausgebessert werden muss? Oder ist das einfach so und muss mich nicht weiter stören?

Eine Frage zu den schleifenden Bremsen hätte ich dann noch:
Das Schleifgeräusch ist ja nicht gleichmäßig da, sondern ist beim Drehen mal stärker mal schwächer. Am Hinderrad ist auch was zu hören, aber immer nur kurz an einer Stelle der Umdrehung.
Hat das irgendeine Bedeutung? Meine Frauenlogik sagt mir, dass wenn das Schleif-Geräusch nicht gleichmäßig da ist irgendwas nicht ganz rund läuft.. Oder ist das auch ganz normal, weil sich das ganze in einem 10tel mm Bereich bewegt?

Ach ja, eine Erstinspektion habe ich inklusive. Soll so nach den ersten 100km dazu vorbeikommen.
Da können die Felgen ja dann noch mal überprüft und ggf. zentriert werden. Reicht es denn auch, wenn dort dann die Bremsen noch mal feinjustiert werden, oder sollte das sofort gemacht werden? Sprich, ist ein Schleifen der Bremsen, abgesehen vom nervigen Geräusch, schlimm?

So nochmal tausend Dank für eure Hilfe! Ich freue mich auf weitere Antworten!
dieMoni

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 17:45


12 montagestaender (Ex-Mitglied)

...also bei der bremse ist das eigentlich auch erst mal nicht so schlimm. bremsen müßen erst mal ein bisschen eingefahren werden. du kannst zwar direkt zu deinem händler gehen damit der das beseitigt aber es kann gut sein das die bremse sich nach kurzer zeit nochmal setzt genauso wie die speichen. darum macht man die erstinspektion ja auch erst nach diversen kilometern und nicht nach ein paar wenigen kilometern oder der ersten tour.
das gilt aber nur solange wie sich das in kleinen maßen bewegt. wenn du also zweifel hast und dir nicht sicher bist dann gehe am besten direkt zu deinem händler.
also ich habe das so gehandhabt das solange keine probleme auftretten kann man noch warten bis zur erstinspektion. wenn es funktionelle probleme gab oder der kunde die sache einfach nur direkt abgestellt bekommen wollte, dann wurde das sofort erledigt.
ne bremse nachstellen oder ein laufrad nachzentrieren ist auch nur ne sache von ein paar minuten (solange nichts ernstes ist zwinker)
bei eiernden mänteln ist das so ne sache. minimal eiern im grunde alle mäntel, ähnlich der felge und 100% rund sind die nie, und nun ist es halt die frage wieviel der mantel eiert und wie kulant dein händler ist. ich bin da aber der meinung wenn es dir zuviel ist und es dich beim fahren stört (oder auch nur optisch, aber da sind die argumente nicht so gut zwinker) dann würde ich das beim händler reklamieren und der muss sich damit an den hersteller wenden. bei cube gab es da immer nen ersatz für (nachdem sich da ne ganze menge angesammelt hat. das ging dann immer lieferungweise lach) und die wissen das auch mit den eiernden mänteln, darum sind die da auch recht kulant,...zumindest bei dem laden wo ich gearbeitet habe.

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 17:56


13 eggen

Fahr erstmal 100Km und bring das dann weg zur Inspektion- über ein Rad das noch keinen Meter gefahren wurde würde ich mir noch keine Gedanken machen zwinker

Bremsen min 10 mal von 30Kmh auf 0 einfahren, dann ist oft auch das Schleifen weg.

Dass die Bremsen ungleichmäßig schleifen ist normal, da gehts um 10tel Millimeter, nachm Einbremsen geht das ggf. weg, ansonsten müssen die nachgestellt werden.

Die Reifen mal mit richtig viel Druck aufpumpen- manchmal hilfts zwinker

Ansonsten Druck raus und von Hand durchkneten und wieder aufpumpen bäh

Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 18:15


14 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von montagestaender


und jetzt wird mir das zu doof.
Whatever.....

achter bei neuem bike  •  26.09.2010 19:14


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff