mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Anfänger braucht Rat

Hardtail oder Fully - Also, ich möchte gerne ein MB kaufen. Habe letztes Jahr mit einem, ich denke eher günstigen Rad meines Patenkindes einige Stunden den Wald unsicher gemacht und ich bin total begeistert.

1 Zaliara

Hallo,

ich weiß, dass das nicht gerade ein neues Thema hier ist.. ;o) Aber ich habe nicht alle meine Fragen beantworten können..

Also, ich möchte gerne ein MB kaufen. Habe letztes Jahr mit einem, ich denke eher günstigen Rad meines Patenkindes einige Stunden den Wald unsicher gemacht und ich bin total begeistert.
Ich denke, das Rad werde ich mehrere Stunden die Wochen quälen und mich durch Wald und Wiese begeben. Ich möchte auch gerne abseits der Wege mal etwas fahren und mich auspowern. Das Rad, auf dem ich letztes Jahr saß, war im hinteren Teil gefedert, was ich als sehr angenehm empfand.
Bin natürlich ein totaler Laie und sehe den Beratungsgesprächen der Händler hier schon mit Grauen entgegen. Ich bin über zwei Räder gestolpert, die mir so erstmal gut gefallen. Bevor ich mir die bei meinem Händler mal genauer anschaue, wollte ich hier mal nachfrage, ob das überhaupt was vernünftiges ist...

1. Ghost Miss RT 5100, für ca. 1150 Euro
Rahmen: Aluminium 7005 T6 DB SCL
Gabel: RST First Air Remote LO 100 mm
Dämpfer: X-Fusion O2 RPV 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Umwerfer: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano Deore SL
Bremsen: Shimano 486 Disc 160 mm
Bremsgriffe: Shimano 486 Disc 160 mm
Kurbeln: Shimano 542 2-pieces
Innenlager: Shimano 542 2-pieces-
Zahnkranz: Shimano Deore 11-32
Naben: Deore
Felgen: Alex DP 20 Disc
Reifen: Schwalbe Racing Ralph 2.25
Lenker: GHOST Low Rizer light 600 mm 31.8 mm
Vorbau: GHOST light AS-007 31.8 mm
Steuersatz: Ritchey
Sattel: GHOST VL 4170 Miss
Sattelstütze: GHOST light SP 600 31.6 mm
Pedale: GHOST light
Radgröße: 26“
Farben: blau-weiß
Gewicht: 12,9 kg

2. Ghost Miss 5500, HT für 850 Euro

Modell: Ghost Miss 5500
Rahmen: Ghost 7005 T6 DB MSC SCL
Vorbau: Ghost GID
Gabel: RST First Air LO
Steuersatz: Ritchey
Lenker: GID 580 mm
Pedale: GHOST light
Sattelstuetze: GID 31.6 mm
Sattel: GHOST VL 4045 women
Schaltwerk: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Schalthebel: Shimano Deore SL
Bremshebel: Shimano 486 Disc 160 mm
Innenlager: Shimano Octalink
Kurbelsatz: Shimano 521 Octalink
Bremsen: Shimano 486 Disc 160 mm
Reifen v.: Schwalbe Racing Ralph 2.25
Reifen h.: -Schwalbe Racing Ralph 2.25
Felgen: Alex DP 17 Disc
Speichen: DT Swiss 1,8
Naben: Shimano 495 Disc CL
Kassette: Shimano Deore
Federelement: --
Federweg v.: 100 mm
Federweg h.: -
Rahmenhoehen: 34 cm
Farben: white matt/polished
Gewicht: 11.50 kg

Meine Schmerzgrenze liegt eigentlich bei 1000 Euro. Daher weiß ich auch nicht, ob ich für meine Aktivitäten unbeding ein Fully brauche. Aber die Federung fand ich schon klasse.

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 14:07


2 "L"

Hallo Zaliara, schön eine weitere Miss in unserem Kreis begrüßen zu können. Die Räder, die du dir da ausgesucht hast, sind nach der Beschreibung schon ganz anständig ausgestattet. Aber bist du dir ganz sicher, dass diese Modelle auch verfügbar sind? Habe mir die aktuellen 2011er Modelle angesehen und die sind - vor allem das RT - wesentlich schlechter ausgestattet.

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 16:20


3 Zaliara

Zitat von "L"

Hallo Zaliara, schön eine weitere Miss in unserem Kreis begrüßen zu können. Die Räder, die du dir da ausgesucht hast, sind nach der Beschreibung schon ganz anständig ausgestattet. Aber bist du dir ganz sicher, dass diese Modelle auch verfügbar sind? Habe mir die aktuellen 2011er Modelle angesehen und die sind - vor allem das RT - wesentlich schlechter ausgestattet.


Also beide Räder sind bei einem Händler hier in Köln aufgelistet. Allerdings nur mit ein paar Komponenten. Ich habe jetzt mal eine email geschickt, um die die komplette Ausstattung zu erfragen..Ich bin gespannt.. Die in meinem vorherigen Beitrag angegebenen komponenten hatte ich so aus dem Internet, weil ich dachte, dass bei diesen "Fertigrädern" die Ausstattung immer identisch ist..

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 19:05


4 "L"

na, dann warten wir mal ab, was der Händler dazu sagt ... zwinker

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 19:24


5 Miss September

Hi Zaliara

kann mich "L" nur anschließen , bin allerdings selbst noch neu zwinker
Ohne jetzt das RIESEN Vorwissen zu haben find ich (als Schülerin mit kleinem Taschengeld) 1000€ zum einsteigen schon nicht schlecht.
hast du den vorher schonmal sport in dieser Richtung gemacht???

Denn ich muss sagen , dass ich mich zum Einsteigen ganz bewust und nicht nur aus Preisgründen gegen ein Fully entschieden habe.
Ich persönlich bin der Meinung (verbessere mich bitte "L", wenn ich mich irre), dass ich mit einem Hardtail die technischen Grundlagen besser lernen kann. lächel

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 19:52


6 Zaliara

Naja, ich überlege auch noch, ob es überhaupt ein Fully wird. Wenn, dann würde mich halt das hier von Ghost reizen, weil das erschwinglich ist. Die anderen sind jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten. Kann auch gut sein, dass die RÄder garnicht zu meinem Körper passen. Ich warte jetzt erstmal ab, ob der Händler mir auch brav antwortet.

Und nein, ich habe noch keinen Sport in diese Richtung gemacht.
Das hier reizt mich aber sehr und ich habe große Lust, mich damit richtig fit zu machen und auszupowern.

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:01


7 Salocin

Hallo!

Wenn 1000€ dein Schmerzgrenze sind solltet du auf jeden Fall mind. 100€ besser 200€ drunter bleiben.
Da bleibt noch was um die Geometrie an zu passen (Vorbau, Sattel, Lenker, Klamotte und sowas).

Ein Fully für den Einstieg kann man nicht wirklich empfehlen.
Man muss mher für eine brauchbare Quali mehr löhnen, außerdem erlernt man die Basics nicht so gut.
Das Feedback bei einem Fully ist indirekter und es büglet für den Fahrer Fehler aus, weshalb man sie nicht mehr so bemerkt.
Was dazu führt, dass sich seine Fahrweise flüssig anfühlt, aber sehr unsauber sein kann.
Wenn man Anfängt sehe ich NUR Vorteile für ein HT.
Klar man muss etwas umlernen, wenn man zum Fully wechselt, das ist aber auch nicht so schwer, außerdem hat man dann eine exellente Technik.
Hinzu kommt, dass man nicht mit den oberen Klassen anfängt (klassischerweise mit Fullys gefahren) sondern mit den einfacheren Strecken, für die sich ein HT besser macht.

Extrem wichtig finde ich auch noch, dass du sehr kurtz nur Erfahrungen mit dem Biken gemacht hast, da finde ich 1000€ echt zu viel, wenn du jetzt nich einen Goldesel zuhause stehen hast.

Ich würde nach Bikes um die 700-750€ gucken, da gibts schon nette Sachen, wenn da nichts gescheites dabei ist, kann man noch aufstocken.
Für den Einstieg ist das aber mehr als genug, ich habe mit einem Kinderfahrrad angefangen und dann mit einem Fully für 250€...


Fazit:

-Luft zur Schmerzgrenze lassen, man will immer was verändern/braucht noch was

-Fully ist absoluter Quatsch für den Einstieg

-750€ sind eig. völlig ausreichend, wenns auf dauer nciht gefällt/ die Zeit fehlt, ist der Schaden nicht so groß

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:04


8 Zaliara

Ich werde Deine Worte beherzigen und nächste Woche mal in Ruhe bei den Händlern schauen.. Danach bin ich bestimmt schlauer und kann meine Vorstellungen eingrenzen..

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:22


9 Klapprad (Ex-Mitglied)

Ich würde mit einem Hardtail so um die 800€ anfangen und nicht nach Preis kaufen. Du mußt Dich auf das Bike setzen, möglichst eine kleine Runde fahren und dann merkst Du, ob es paßt oder nicht. Wenn Du direkt anfangen mußt, irgendwelche Teile wie Lenker oder Vorbau anzupassen, ist es das meiner Meinung nach nicht. Einzig der Sattel ist da eine Ausnahme. Der paßt eher selten direkt. Aber auch da gibt es Ausnahmen falls Dein Händler Sättel von SQ-Lab oder Specialized hat, die es in verschiedenen Breiten gibt.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:36


10 ThomasBS

Hey,

ich würde schauen ob du ein Rad mit Damengeometrie bekommen kannst. Meine Frau hat sich ein Rennrad gekauft. Jedes Männerad, egal ob mit anderem Vorbau usw, es paßte nicht. Das Oberrohr ist extra kürzer bei einem Damenrahmen. Leider kostet so ein "Damenrad" meißt ein wenig mehr, aber es paßt dann. Also ist der Tip mit Geld überbehalten für Anpassungen nicht unbedingt richtig. Ein Bike muß von Anfang an passen, sonst verliert man(n) / Frau schnell den Spaß am neuen Hobby. Wünsche dir viel Erfolg beim finden des richtigen Bikes.

Gruß Thomas

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:39


11 Salocin

Klar, dass die Geometrie von einem Frauen MTB besser für Frauen geeignet ist.
Allerdings ist das nicht nötig.
Die Beine sind länger im Verhältnis zum Torso, Das Abgeknickte Oberrohr ist schon nicht wirklich nötig.

Ein durchschnitts Kerl hat ein Verhältnis Körer/Schritt von 2,07, deins kannst du dir ja mal ausrechnen.

Die Oberrohre sind nicht soviel kürzer, das kriegt man auch über Vorbau und Co hin.

Dass ein Rad von anfangan passen muss ist so einfach falsch, guck dir an wie sich mienes z.B. verändert hat.
Vorbau, Lenker und Sattel tauschen sehr Viele, das ist auch nich verwunderlich, selbst wenn der Rahmen passt.

Man wundert sich immerwieder was 1-2cm so alles bewirken können.

Das mit dem Geld ist finde ich extrem wichtig, weil:

-man was verändern will (Pedale z.B. oder den Sattel, Griffe mit Lockon, ect.)
-noch Ausrüstung nötig ist (Helm bei Bedarf Handschuhe, ect.)
-man am Bike was ändern wil, z.B. Schalthebel oder solche Sachen.
-ein Bike von der Stange ist nie perfekt auf die genauen Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmt (bei mienm Selbstbau bin ich immernoch am verändern...)

wenn man fürs Bike schon ans Limit geht und dann was verändern will (habe noch nicht erlebt, dass jemand alles toll fand wie es war), hat er ein Bike, was zwar passen kann, aber nciht so gefällt, oder es fehlt noch was.

Eine Reserve ist immer wichtig, du planst auch für den Weg zum Vorstellungsgespräch ein, dass dich etwas aufhalten könnte.

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:53


12 Klapprad (Ex-Mitglied)

Zitat von Salocin

Klar, dass die Geometrie von einem [[Frau]]en MTB besser für [[Frauen]] geeignet ist.
Allerdings ist das nicht nötig.
Die Beine sind länger im Verhältnis zum Torso, Das Abgeknickte Oberrohr ist schon nicht wirklich nötig.

Ein durchschnitts Kerl hat ein Verhältnis Körer/Schritt von 2,07, deins kannst du dir ja mal ausrechnen.

Die Oberrohre sind nicht soviel kürzer, das kriegt man auch über Vorbau und Co hin.

Dass ein Rad von anfangan passen muss ist so einfach falsch, guck dir an wie sich mienes z.B. verändert hat.
Vorbau, Lenker und Sattel tauschen sehr Viele, das ist auch nich verwunderlich, selbst wenn der Rahmen passt.

Man wundert sich immerwieder was 1-2cm so alles bewirken können.

Das mit dem Geld ist finde ich extrem wichtig, weil:

-man was verändern will (Pedale z.B. oder den Sattel, Griffe mit Lockon, ect.)
-noch Ausrüstung nötig ist (Helm bei Bedarf Handschuhe, ect.)
-man am Bike was ändern wil, z.B. Schalthebel oder solche Sachen.
-ein Bike von der Stange ist nie perfekt auf die genauen Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmt (bei mienm Selbstbau bin ich immernoch am verändern...)

wenn man fürs Bike schon ans Limit geht und dann was verändern will (habe noch nicht erlebt, dass jemand alles toll fand wie es war), hat er ein Bike, was zwar passen kann, aber nciht so gefällt, oder es fehlt noch was.

Eine Reserve ist immer wichtig, du planst auch für den Weg zum Vorstellungsgespräch ein, dass dich etwas aufhalten könnte.


Sorry, aber mir reicht, wenn ich lese, wie Du Deins wartest und reparierst. Das spricht für sich zwinker

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 20:58


13 Salocin

Ja ich bin nicht so erfahren, dass ich das alles aus dem ff kann, deshalb probiere ich es aus.

Teilweise ghets schief, auf jeden Fall lerne ich was dabei.
Teilweise bin ich auch nur am basteln.

Kannst du mir das auch noch etwas konkreter sagen?

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  19.01.2011 21:33


14 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von Salocin

Hallo!

Wenn 1000€ dein Schmerzgrenze sind solltet du auf jeden Fall mind. 100€ besser 200€ drunter bleiben.
Da bleibt noch was um die Geometrie an zu passen (Vorbau, Sattel, Lenker, Klamotte und sowas).

Ein [[Fully]] für den Einstieg kann man nicht wirklich empfehlen.
Man muss mher für eine brauchbare Quali mehr löhnen, außerdem erlernt man die Basics nicht so gut.
Das Feedback bei einem Fully ist indirekter und es büglet für den Fahrer Fehler aus, weshalb man sie nicht mehr so bemerkt.


Fazit:

-Luft zur Schmerzgrenze lassen, man will immer was verändern/braucht noch was

-Fully ist absoluter Quatsch für den Einstieg

-750€ sind eig. völlig ausreichend, wenns auf dauer nciht gefällt/ die Zeit fehlt, ist der Schaden nicht so groß


ein fully soll nicht gut für anfänger sein????
häh???
da sollte man wirklich betonen das es deine persönliche meinung ist. auf nem ht merkt man nicht wenn man einen unrunden tritt entwickelt. auf nem fully sehr wohl.
man muss nur wissen wie die basics richtig sind und dann daraufhin zuarbeiten. egal ob fully oder ht...

frauen räder können defintiv vorteile bringen. ich betone aber mal das wort können und nicht müßen...

luft bis zu preislichen schmerzgrenze lassen????
wenn da ein vernünftiger laden am start ist dann wird das rad für den preis auch vernünftig an den käufer bzw die käuferin angepaßt...inklussive bei dem preis...

wenn das rad nicht gefällt direkt wieder verkaufen???
dann sollte da mal jemand beraten der ahnung hat damit das nicht passiert. ein vernünftiger laden wird schon richtig beraten und das richte zusammen mit der käuferin ermitteln....

meiner meinung nach ist das was hier stellenweise geschrieben wird genauso hilfreich wie ein händler der einem einfach nur das teuerste modell verkaufen will.

@:zaliara
auch wenn dir das gespräch mit deinem händler graut, höre auf dein gefühl. wenn du in dem gespräch mit dem händler merkst das er nicht auf deine wünsche eingeht, dann lass den kauf in dem laden sein. ich denke mal das du, auch ohne fachkenntnis, in der lag bist zu merken ob ein gespräch auf deine wünsche und bedürfnisse ausgelegt ist oder eher einfach nur auf verkaufen ausgelegt ist.
ansonsten kann du ja mal in etwas deine wohnort ansagen und dann kann man, zumindest leute aus deiner nähe, dir einen laden empfehlen in dem gut beraten wird.

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 14:38


15 "L"

Also Zaliara, du siehst, es gibt zum selben Thema unterschiedliche Meinungen. Selber würde ich mich zwar nicht als jemand bezeichnen, der Fahrtechnik bis ins Detail beherrscht (ganz im Gegenteil) aber man lernt ja bekanntlich nie aus. Ich habe zwar als erstes ein HT gefahren und bin jetzt auf ein Fully umgestiegen, ob man aber mit nem HT die Grundlagen besser lernt, als mit nem Fully möchte ich nicht beurteilen. Ein HT verhält sich logischerweise anders als ein Fully. Aber es ist tatsächlich so, dass du für 1000 Euro wohl eher nicht das qualitativ hochwertigste Fully bekommst. Ich kann dem Klapprad zur zustimmen: draufsetzen und merken, ob man sich drauf wohlfühlt ist immer noch das Beste. Wobei die eine oder andere Modifikation natürlich absolut machbar ist. Wie Monti schon sagte, macht ein guter Händler das auch gleich und ohne Aufpreis, also plane dir gut Zeit ein zum Bikekauf. Als ich mein Speci gekauft habe, hat der Händler auch eine Engelsgeduld an den Tag gelegt, das Rad komplett auf mich abgestimmt und auch gleich noch nen anderen Vorbau mit eingebaut. Das hat gut und gerne mal zwei Stunden gedauert.

Du musst dich auch nicht unbedingt auf ein Miss-Bike fixieren - ich fahre auch keines und fühle mich auf meinem Unisex-Bike pudelwohl. Eine Freundin von mir würde aber nie wieder von ihrem Miss-Bike weggehen wollen. Probier ruhig alles aus. Und hab keine Angst vor dem Radhändler - du willst bis zu 1000 Euro investieren, um dir ein Rad zu kaufen, mit dem du Spaß haben kannst. Wenn du dich unsicher, schlecht beraten oder bedrängt fühlst, dann geh woanders hin.

Dann Glück auf für deinen Bike-Kauf. Wenn du noch Fragen hast - nur raus damit ... lächel

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 15:48


16 Zaliara

Also, mein Nachbar hat wohl auch noch ein etwas älteres Hardtail Schätzchen, was ich mir am Wochenende mal angucken werde.. Er sagte was von "Moser". Habe im Google nur Rennräder dieser Marke entdecken können.
Ich weiß nur, dass es eine Manitou Gabel haben soll, die wohl irgendwann mal ausgewechselt werden sollte. Weiterhin hydraulische Bremsen. Leider musste er gerade zur Arbeit, so dass ich es noch nicht in Augenschein nehmen konnte. Von der Größe weichen wir nicht doll auseinander, so dass es auf jeden Fall eine Probefahrt wert sein sollte..
Da es nach seinen Angaben eine Anfertigung war und kein Fahrrad von der Stange, bin ich voller Hoffnung... Zumindestens für den Anfang wäre das was. Wenn ich die genauen Komponenten und seine Preisvorstellung weiß, werde ich umgehend alles hier posten.. ;o) Bin für jeden Rat dankbar..

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 18:45


17 "L"

also, da bin ich ja mal gespannt ...

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 18:49


18 Klapprad (Ex-Mitglied)

Wenn es tatsächlich ein MTB von F.Moser ist, ist es auf jeden Fall eine Rarität. Da gab es mal wunderschön verarbeitete gelötete Stahlrahmen. staun

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 18:57


19 Zaliara

Ne, soll aus Alu sein. Und Redskin heißen.. Ich habe ein uralt Foto im Internet aufgetan. Aber da finde ich keine Federung vorne.. Naja, hilft alles nix. Werde abwarten müssen, bis ich es sehe.. :o)Ohne Federung geht natürlich nicht...

Anfänger braucht Rat  •  20.01.2011 19:15


20 Zaliara

Also, heute war ich bei drei Händlern... Erstmal musste ich feststellen, dass es die Räder mit den kleinen Rahmengrößen nicht in großer Auswahl in den Geschäften gibt.. Die Bikes für Frauen waren optisch alle grausam, ich will nicht auf irgendwelche Blümchen gucken... bäh

Die ersten zwei Händler haben nicht gerade viel gesagt, also da war die Beratung schon mal mangelhat. Ein NoGo für mich. Auch musste ich dann feststellen, dass z.B. Ghost Räder mir optisch einfach nicht zusagen.

Ich bin dann bei einem Bulls hängengeblieben, was aber leider nicht in meiner Größe da war. Wann das geliefert wird, erfahre ich nächste Woche.
Ich fand die Bulls Räder bis jetzt vom Fahrgefühl einfach am ansprechendsten. Irgendwie passen die am besten zu meinem Körper.. zwinker

Mein Favourit wäre zum jetzigen Zeitpunkt das Copperhead 1. Preis liegt bei 799 Euro.
Jetzt bin ich mal gespannt, was die Profis hier sagen..

Rahmen: 7005 superlite aluminium, triple butted, smooth welded
Rahmenhöhe: 42 / 47 / 52 / 57 cm
Farbe: brushed / white / brushed, black-matt / i-grey-matt / black-matt
Gabel: Rock Shox Tora TK, 100 mm, poploc remote lockout
Schaltwerk: Shimano Deore XT 3 x 10-speed, shadow
Umwerfer: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbelgarnitur: Shimano, 42 / 32 / 24T
Kassette: Shimano SLX, 11-34T
Bremsen: [[Tektro Auriga Pro]] hydraulic disc, 180 / 180 mm
Lenker: STYX aluminium
Vorbau: STYX aluminium
Sattelstütze: STYX aluminium
Sattel: Bulls Copperhead, super-lite foam
Naben: Shimano
Speichen: stainless
Felgen: Alex XC-24 disc
Reifen: Maxxis M-309N Cross Mark, 2.25 Folding
Pedale: Wellgo
Gewicht: ca. 12,2 kg

Anfänger braucht Rat  •  21.01.2011 18:57


21 Klapprad (Ex-Mitglied)

Ich würde auf Grund der Gabel und der besseren Bremse zu einem Copperhead 2 tendieren.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  21.01.2011 20:07


22 Zaliara

Aber die Farben haben mich magisch angezogen.. zwinker Das ist für mich nicht ganz unwichtig. Die Optik muss mich auf Anhieb ansprechen.. Natürlich müssen auch die Komponenten passen.

Ist die Ausstattung denn für den Preis angemessen?

Anfänger braucht Rat  •  21.01.2011 20:17


23 Zaliara

So,gerade habe ich entdeckt,dass in Bonn auch Radon Räder verkauft werden..

Da werde ich mich mal Montag hinbegeben.. Immerhin gibts dort das Radon ZR 7.0 auch für 799 Euro..

Cube haben die ebenfalls, so dass ich dann mal alle Räder grob gesehen habe, die in Frage kommen...

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 15:48


24 Klapprad (Ex-Mitglied)

Schau Dir mal das Bike an:
www.cube.eu/wls/wls-comp/access-wls-sl/

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 16:28


25 "L"

Als ich mich damals mal neugieriegerweise auf ein Miss-Bike setzen wollte, musste ich auch feststellen, dass die Miss-Bikes ganz schlecht zu bekommen waren. Das ist ganz schwierig ...

Also wegen dem Bulls-Rad: wenn der Händler echt was drauf hat, dann baut er dir die Gabel vom Copperhead 2 in den Rahmen vom 1. Wenn er das macht, würde ich mich allerdings nicht lumpen lassen ...

Das P/L-Verhältnis geht in Ordnung denke ich, oder Klappi?

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:23


26 Klapprad (Ex-Mitglied)

P/L geht in Ordnung. Ich würde nur Gabel und Bremse direkt tauschen lassen.

*Freude* "L" ist online

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:27


27 Zaliara

Welche Gabel und Bremse würdest Du denn empfehlen?

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:29


28 "L"

die vom Copperhead 2 zwinker

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:32


29 Klapprad (Ex-Mitglied)

Ich habe gerade mal geschaut. H+S hat das Access WLS SL laut Internetseite da.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:34


30 Zaliara

Ich bin schon gespannt auf den Laden in Bonn. Hoffe, ich betrete da nicht wieder eine Servicewüste..

Entweder werde ich da fündig oder ich hole mir das Bulls. Ist dann nur die Frage, ob die bessere Gabel und Bremse einen großen Aufpreis gibt.Hoffe mal nicht, dann kann ich auch gleich das Copperhead 2 kaufen.. zwinker

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:39


31 "L"

ja aber du willst ja den Rahmen vom Copperhead 1, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:41


32 Zaliara

Zitat von "L"

ja aber du willst ja den Rahmen vom Copperhead 1, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?


Ja, genau den will ich.. Weiß-orange... Sieht super aus..

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:42


33 Klapprad (Ex-Mitglied)

Das 2010er Access WLS wäre ein Schnäppchen, muß halt nur passen.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:43


34 "L"

das ist so süß, wenn Cube immer das nonplusultra sein soll ...

andere Mütter haben auch schöne Söhne und andere Hersteller bauen auch gute Räder zwinker

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:45


35 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Klapprad

Ich habe gerade mal geschaut. H+S hat das Access WLS SL laut Internetseite da.
Was im Lager in Grafschaft vorrätig ist, muss nicht zwangsläufig auch im Laden in bonn zur Verfügung stehen. Sollte man evtl. vorher abklären....


"Darmstadt Crew" -Member

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:49


36 Klapprad (Ex-Mitglied)

Das ist sicher nicht das Nonplusultra. Nur, schau Dir mal die Ausstattung für 879,- an. Für den Preis wirst Du allerdings auch ein Bulls oder Radon kriegen. Wichtiger als die Marke ist, das das Bike paßt.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:50


37 "L"

ich weiß, hab nur ein bisschen Spaß gemacht. So schlecht ist Cube ja wirklich nicht, hab ja selber eines zwinker

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 19:56


38 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von "L"

das ist so süß, wenn Cube immer das nonplusultra sein soll ...

andere Mütter haben auch schöne Söhne und andere Hersteller bauen auch gute Räder zwinker
seufz...bei so einer aussage kann ich mich als bekennender cube hasser ja nur neu verlieben

und jetzt ganz schnell

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 20:15


39 Klapprad (Ex-Mitglied)

@montageständer:


Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 20:18


40 "L"



wir sollten mit dieser Gesprächsentwicklung auf die Trollwiese umziehen

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 20:41


41 Zaliara

Liegen die Bremsen vom Copperhead 1 und 2 denn qualitätsmäßig so weit auseinander?

Beim 1 ist die Tektro orange lackiert und für mich persönlich ein kleiner Eyecatcher... Gefällt mir gut..

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 20:42


42 Klapprad (Ex-Mitglied)

Die Tektro wird sicher auch das machen, was sie sol, nämlich bremsen. Die Elixier ist mir persönlich aber deutlich lieber.

Der mit dem Cube tanzt

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 21:09


43 Holy Rider

Ich fahre die Tektro selbst und kann eigentlich nichts schlechtes über sie sagen. Sehr griffig, sehr leicht einzustellen und vor allem auch sehr schön dosierbar -man bekommt sie dadurch nicht so leicht zum ungewollten blockieren. Das wäre gerade ein Punkt, der eher für die Tektro spricht, wenn Dir noch ein wenig die Erfahrung fehlen sollte.
Meine ist auch -außer bei Regen oder Dreck in der Bremse- nebengeräuschfrei, bei anderen soll es aber auch schon Klingeln uä gegeben haben.

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 21:11


44 Salocin

Die Tektro hat einen harten Druckpunkt, das gefällt vielen nicht, ich liebe sowas.
Sie ist auch nicht schlechter als eine Hayes Strocker Ryde, da ist die Elexir auch nicht wirklich weit.
Die sind halt unterschiedlich im Charakter.

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 21:14


45 Holy Rider

@ Salocin
Du findest den Druckpunkt der Tektro hart?
Mir kommt der eigentlich recht weich vor, wenigstens ist der an der Deore V-Brake bei einem Kollegen von mir um einiges härter. Vielleicht fehlen mir da aber auch die Vergleichsmöglichkeiten...

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 22:01


46 DerKleineKlumbo

Die Tektro bietet ein gutes P/L, aber die Bremskraft ist einfach nicht so toll für eine hydraulische Scheibenbremse.
Bei mir muss mich ne Scheibenbremse, wenn man voll drafdrückt, übern Lenker hebeln, und tut die Tektro nicht.

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 22:05


47 Salocin

DerKleineKlumbo
Die Tektro bietet ein gutes P/L, aber die Bremskraft ist einfach nicht so toll für eine hydraulische Scheibenbremse.
Bei mir muss mich ne Scheibenbremse, wenn man voll drafdrückt, übern Lenker hebeln, und tut die Tektro nicht.

Tut meine Magur auch nicht, wenn ich mich dabei nach hinten werfe, komme ich mit der Hüfte vor genügt ein sanfter Zug.
Die Bremskraft von ner HAyes ist auch nicht so brilliant, wenn man eine Magura Gustav M oder eine the Cleg gefahren ist wird alles mögliche echt mies sein an Bremse.

Wichtig bei der Beurteilung einer Bremse sind immer Fahrergewicht und Grip.
Rad blockiernlassen mit 50 kg und Smartsam auf Schotter ist leicht, da wirkt eine Bremse gleich viel stäker.

Ein Punkt ist auch noch, das Tektro keinen besonders guten Ruf hat, soweit mir bekannt ist die Auriga Comp eine der Hochwertigen von denen.
Elexir hat dagegen einen sehr guten Ruf.
Insofern muss man sich auch immer fragen, inwieweit die Jucy 3 wirklich besser ist.

Eins ist aber klar, sie sind allessamt Einstiegsmodelle.

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  22.01.2011 22:46


48 Zaliara

Jetzt stellt sich für mich halt noch die Frage, ob ich als blutige Anfängerin auf eine Federgabel zurückgreifen sollte.

Ist denn das Handling einer Luftgabel auch für einen Einsteiger problemos?

Scheinbar gibt es ja unterschiedliche Meinungen dazu..

Wenn ich richtig gegoogelt habe, liegen zwischen den Federn der Copperhead 1 und 2 ca. 150 Gramm Unterschied.
Das scheint mir nun nicht soooo die Welt.

Anfänger braucht Rat  •  23.01.2011 22:44


49 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Zaliara


Ist denn das Handling einer Luftgabel auch für einen Einsteiger problemos?
Ja, ist es


"Darmstadt Crew" -Member

Anfänger braucht Rat  •  24.01.2011 00:34


50 Salocin

Eine Luftgabel ist besser abstimmbar, hat eine andere Charakteristik im allg. und leichter.
Dafür ist sie empfindlicher und man muss sie besser einstellen.

Eine Gabel mit Stahlfeder ist unanfälliger und man muss sie nciht so genau anpassen, die Leistung ist aber auch oft geringer.


Du kommst sicherlich mit der Luftgabel zurecht, ich bezweifel aber, ob du sie brauchst, wenn du die nur bei dem No Saint bekommst, dann würde ich es lassen.

Es ist einfacher und billiber die Gabel auf zu rüsten als die Bremsen.

Luft ist kein Ausschlussgrund, ist aber denke ich unnötig.

Wozu eine Bremse, den Augenblick kannst du damit auch nicht festhalten. - Mein Bike

Anfänger braucht Rat  •  24.01.2011 11:57


nach oben     weiter



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Hardtail oder Fully - Also, ich möchte gerne ein MB kaufen. Habe letztes Jahr mit einem, ich denke eher günstigen Rad meines Patenkindes einige Stunden den Wald unsicher gemacht und ich bin total begeistert. (Hardtail, Fully)