mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Bald mal ein Fully

1 Benz

Hallo zusammen,
Ich (Benedikt, 22, Oberbergischer Kreis) bin neu hier, habe aber schon seit längerem immer mal den ein oder anderen Beitrag mitverfolgt, da ich mich auf der Suche nach einem neuen Fahrrad befinde. Fahre derzeit ein recht preisgünstiges Hardtail von Bulls, möchte aber auf ein Fully umsteigen. (Und ja, ich bin mir sicher, dass ich ein Fully möchte, auch wenn es in der Preisklasse top Hardtails gibt zwinker ) Budget habe ich mir bis etwa 1800€ gesetzt.
Ich war jetzt mal bei unseren ansässigen Händlern, der eine hat überwiegend Conway, kriegt aber erst Anfang des Jahres wieder gute Bikes rein meinte er.
Der andere hat Univega und mir folgendes Bike für 1600€ angeboten:
http://www.onbikex.de/Fahrrad/Mountainbike-Univega-Renegade_Expert-69816.html

Finde das Angebot eigentlich nicht verkehrt, was mich aber stutzig macht ist, dass ich dazu fast nichts im Netz finde, generell zur Marke Univega sehr wenig...
Ich nutze das Rad überwiegend auf Waldwegen, es sollte aber auch eine Tour in den Alpen mal mitmachen können - ich denke die Vorstellung geht in Richtung All-Mountain zwinker
Ich wäre dankbar für eure Hilfe!

Bald mal ein Fully  •  31.10.2014 23:27


2 raphrav

Hey,

also, zur Marke Univega: Hab schon davon gehört, aber du hast Recht, die sind unscheinbar. Weder positiv noch negativ aufgefallen. Ich denke nicht, dass das ein Hinderungsgrund wäre.

Auch die Ausstattung nicht: Da ists echt sauber! Gute Gabel und Dämpfer, gescheite Bremsen, wirklich sinnvoller Antrieb (Meckern auf hohem Niveau: Statt XT-Kurbel und SLX-Shiftern wäre gerade umgekehrt besser und günstiger gewesen, aber klar, weniger Blingbling...), geht echt in Ordnung.

Aber so klingt's ja schon, es gibt ein ABER: Ein AM-Fully ist das nicht, aber so was von gar nicht:
120mm Federweg, steile Lenk- und Sitzwinkel, ne ordentliche Sattelüberhöhung und Dämpfer am Oberrohr angelenkt, das Teil ist ein reinrassiges Racefully.

Was bedeutet das? Kann man fahren, und auf Waldwegen und Singletrails kann das Rad unendlich Spaß machen. Auch eine Tour in den Alpen, je nachdem was du dir darunter vorstellst, sollte damit absolut kein Stress sein (die komplette Heckmair-Route mit nem Hardtail geht auch, auch wenn ichs nicht wieder machen würde).
Der Punkt ist aber der: Wirklich viel mehr als ein Hardtail kann das eben nicht, der Vorteil beschränkt sich auf etwas mehr Komfort und etwas mehr Grip im Antritt, denn du sitzt von der Geometrie her genauso drauf wie auf einem HT. Und vergleichbare HTs gehen halt um die 1000€ los und wiegen dabei 1-2kg weniger.

Jetzt ist eben die Frage:
1. Willst du einfach nur ein gutes Bike für Waldwege und einfache Alpentouren?
- Dann schau dich bei HTs um.
2. Willst du wirklich AM fahren?
- Dann brauchst du auch ein AM-Bike.
3. Wie Punkt 1, aber du willst aus irgendwelchen (Gesundheit, Komfort, "ich gönne mir was",...) Gründen unbedingt ein Fully?
- Dann schlag zu! lächel

Grüße,
Raph

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 09:56


3 AlexMC

Ein AM wäre zB dieses hier:

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-slide-150-wl-18203
Allerdings müsste Dir die Rahmengröße passen und Du müsstest wissen, ob die 150mm Federweg nicht schon zuviel sind.
Und es ist so ein böse veraltetes 26er zwinker
Daß es angeblich eine Lady-Version ist, hat nix zu sagen, die Rahmengeo ist trotzdem identisch zum "normalen" Slide).

Zum Univega hat Raph ja schon alles Wichtige gesagt.

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 10:35


4 Benz

Okay, das sind ja schon mal sehr hilfreiche Tipps! Danke schonmal lächel
Ich denke dann wird es das schon mal nicht werden bäh
Hardtail möchte ich aber eigentlich hauptsächlich aus dem Grund Komfort nicht. Ich will mich mit mit dem Ding fit halten, auch mal ne ausgedehnte Tour fahren und keine Rennen gewinnen, daher spielt auch in meinen Augen das Thema Gewicht keine große Rolle (halte ich für den Ottonormalverbraucher eh für Käse zwinker )
Wo ist eigentlich genau der Unterschied bei der Dämpferaufnahme? Also ob der jetzt am Oberrohr angelenkt ist oder senkrecht steht?
Auf All Mountain hatte ich mich in so fern jetzt schon mal "eingeschossen" weil die Dinger ja so als eierlegende Wollmilchsau angepriesen werden...
In den letzten zwei Jahren habe ich meine Fahrweise recht stark verändert, bin vorher sehr viel Straße gefahren und jetzt hauptsächlich im Wald unterwegs. Da ich nicht weiß wie ich mich da eventuell noch verändere wollte ich mir mit einem All Mountain da die Möglichkeiten (für so die nächsten 10 - 15 Jahre die mich das Bike begleiten soll) offen halten.
Der Unterschied zwischen All Mountain und Race Fully liegt doch in erster Linie darin, dass ich bei ersterem mehr Federweg habe und sportlicher sitze, richtig?
Wie viel Federweg jetzt für mich richtig ist kann ich schwer beurteilen, das sollte ich wohl am besten mal auf ner Probefahrt ausprobieren...
Achja, ich brauch übrigens mindestens nen 56er Rahmen...bin 1.97 und hab ne Schrittlänge von 95 cm zwinker

Edit: 26er Laufräder finde ich persönlich sogar ganz gut, die Räder sind irgendwie agiler und wie schon gesagt, Rennen will ich damit keine gewinnen...
Ein 29er will ich auf keinen Fall, wenn dann ein 27,5er die ja jetzt eh auf dem Vormarsch sind

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 11:09


5 Kharne

Auf nem 29er siehst du aber nicht ganz so B-Scheuert aus, auf nem
26er kommen Riesen wie du immer so rüber, als würden sie auf nem
Kinderrad fahren zwinker

Die Anlenkung sagt nix über den Einsatzzweck aus, Rose hat bis
vor kurzem alle Räder so gebaut. Um rauszufinden wie ein Hinterbau
funktioniert muss man sich den in Linkage angucken.

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 11:58


6 raphrav

Hey,

zur Einordnung Racefully oder AM:
Federweg: Richtig.
Sitzposition: Falsch: Auf einem Racebike sitzt du viel sportlicher, du liegst fast, auf einem AM eher aufrecht, bequemer und abfahrtsorientiert.

Zur Dämpferaufnahme: Kharne, du hast im Prinzip schon recht: Man kann Fullys prinzipiell mit jeder Dämpferposition bauen, unabhängig von seiner Auslegung. Dennoch haben sich die Dämpfer am Oberrohr eher im XC- und Race-Bereich durchgesetzt, sodass ich bei so einer Konstruktion sofort "Oha, Race" denke.
Nebenbei: Optisch für mich persönlich der klare Favorit, sieht finde ich deutlich besser als ein stehender Dämpfer aus. Tut hier aber nichts zur Sache...

Grüße,
Raph

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 17:16


7 marcusen

Die Frage ist, will man 150mm weil man sie nutzen will oder weil alle Welt von AM spricht und man meint man müsste es auch haben.
Okay jetzt ist es grad nicht so, jeder Radwegfahrer braucht ein Enduro weil man überall davon liest.
Ich sprech da von Erfahrung, leider.
Im Grunde müssteste man es mal fahren, vllt sitzt du ja gut drauf und der Vortrieb und das straffe Fahrwerk gefällt dir.

Ein Kumpel fährt ein Giant Anthem 29 x1 auch nur zum touren obwohl es ein Racefully ist.
Ein klassisches AM ist halt doch ein bissel träger was beim richtigen Einsatz (z.B. Trail bergab) ja auch gut so ist.



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 17:46


8 Benz

Ja sorry, so meinte ich das mit der Sitzposition auch, habe mich falschrum ausgedrückt.
Mh okay...
Also ich möchte auf jeden Fall, wenn ich mir ein neues kaufe, beim örtlichen Händler kaufen. Kann mir zwar ganz gut selber helfen aber so hat man doch Vorteile.
Ich werde ihn mal fragen ob er das besorgen kann und ich es mal im Vergleich zu einem mit mehr Federweg fahre.
Marcusen, da hast du wahrscheinlich nicht ganz Unrecht!
Letztlich ist es ja doch meist so dass die Industrie das am meisten verkauft was sie verkaufen will (siehe 27.5 er Trend)
Krasse Downhill-Trails werde ich wahrscheinlich damit nie fahren. Möchte halt nur auf jeden Fall hinten einen Dämpfer.
Der andere Händler bekommt wie gesagt Anfang des Jahres erst wieder was vernünftiges von Conway rein.
Was meint ihr? Soll ich noch so lange warten? Sind dann aber ja vermutlich die 2015er Modelle wo dann beim Preis nicht viel geht...
Oh man, ich bin unentschlossen was ich machen soll

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 19:48


9 phil-vampir

Die Schnäppchen kann man jetzt machen.
Eben weil die neuen 2015er Modelle kommen.

Ich selber fahre ein 29er mit 130mm Federweg. Glaube mir, es fühlt sich auf grund der Radgröße nach mehr an.
Also lasse dich nicht von 150 160 oder mehr beeindrucken.
Klar machen diese Räder Sinn.
Aber nur für denjenigen, der diese auch nutzt.

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 20:08


10 phil-vampir

Hab wohl überlesen, daß 29er für dich nicht in Frage kommt.
Dennoch sind um die 130 recht vernünftig.

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 20:09


11 marcusen

Ein Fully ist schon sehr geil, möchte den Komfort nicht missen.
Ich bin nach einem Jahr von 150 auf 120 zurück. Nicht das dass Giant Reign nicht gut war aber mit dem Auto erst in Oberharz um da das potenzial des Bikes auszunutzen (und das hatte es gewaltig) hat ich auch kein Bock.
Die Bikes mit 120mm bieten Vortrieb, Tourentauglichkeit und Spaß auf'n Trail.
Biste schon 29er Probe gefahren?
Bei deiner Größe doch perfekt.


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 23:05


12 Benz

Nein, Probe gefahren bin ich 29er noch nicht. Aber wenn ich ehrlich bin gefallen mir die auch einfach irgendwie nicht, sehen so unproportioniert aus . Und bei dem Preis will ich schon ein Bike haben was gut aussieht. Mag etwas laienhaft klingen aber ich sehe das so.. Irgendwie kann ich mich mit den 29ern nicht anfreunden bäh

Bald mal ein Fully  •  01.11.2014 23:38


13 phil-vampir

Genau diese Ansicht hatte ich auch.
Dann bin mal eins probe gefahren und es war um mich geschehen.
Und nu hab ich eins und bereue es kein stück.

Bald mal ein Fully  •  02.11.2014 00:15


14 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Ich wollte auch nie ein TwentyNiner haben.Hatte eventuell an ein 27,5 gedacht.Bin dann auf meinem jetzigen Centurion Backfire 29" eine Prober Runde gefahren und bin nicht mehr abgestiegen.

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Bald mal ein Fully  •  02.11.2014 07:38


15 marcusen

Naja also häßlich find ich 29er nicht. Gerade in großen Größen wirken die Laufräder nicht mehr so wuchtig.
Aber das ist Geschmackssache und eigene Vorlieben zwinker

Ich fahr 27,5, bin aber auch 1,72m groß. Da taugt mir die kleinere Laufradgröße mehr.

Welche Händler haste denn noch in deiner Nähe.
Dein max Budget ist 1800€?



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Bald mal ein Fully  •  02.11.2014 09:20


16 Benz

Also direkt vor ort den und einen der hauptsächlich Conway und haibike hat.
Ja mehr möchte ich nicht ausgeben. Bin Student zwinker

Bald mal ein Fully  •  02.11.2014 10:32


17 Benz

So,
Nachdem ich durch euch ja gut vorinformiert war, bin ich in meiner Entscheidung nach reichlicher Recherche ein gutes Stück weiter gekommen:
Das Univega wirds auf jeden Fall nicht.
Denn ich habe mittlerweile mehere Dinge auf dem Plan stehen:
- Wichtigster Punkt:
Es wird ein AllMountain mit 140-150 mm Federweg, da ich außer dem Mehrgewicht keine nenneswerten Nachteile (für mich), dafür aber viele Vorteile gefunden habe
-Laufräder:
Hier möchte ich auf jeden Fall 27,5" haben. Finde die fahren sich am besten, sehen gut aus und außerdem geht der Trend ja eh dahin, da kann man auch mitgehen.
Ich denke auch von der Ersatzteillage wird der Schwerpunkt in Zukunft dort liegen..
- Federelemente:
Bei Fox Teilen habe ich gehört dass öfters die Kulanz sehr zu wünschen übrig ließ, daher priorisiere ich Rockshox
- Schaltung:
Hier favorisiere ich Shimano, sram mit der Daumen Daumen Bedienung finde ich irgendwie blöd

Gestern war ich auch noch in Bonn beim Radon Shop und bin da auch mal ein paar Bikes gefahren (naja, habe ein paar runden im Kreis gedreht).
Dabei ist mir das Slide 8.0 in der 27,5" Ausführung aufgefallen. Was haltet ihr davon? Wie sieht es hier Preis/Leistungsmäßig aus?
http://www.radon-bikes.de/bikes/mountainbike/all-mountain/slide-275/slide-275-80/

Und dann noch eine Frage:
Das hat ja auch eine absenkbare Gabel. Wie sieht es bei denen mit der Anfälligkeit aus?

Ich hoffe ihr seid nicht genervt von meinen tausend Fragen zwinker

Bald mal ein Fully  •  04.11.2014 21:41


18 Kharne

Kommt auf das System an. U-Turn Air war fürn Popo was die Haltbarkeit
angeht, alte Dual Position Air waren auch nicht pralle, gemeinsam
mit dem alten Talas System hatten sie, dass die Performance deutlich
unter dem Modell ohne lag.

Wenn du wirklich mehr Performance gegenüber dem durchschnittlichen
130-140mm Fully haben willst nimm ne EX Version mit Pike, Monarch+
und Kettenführung.

Bald mal ein Fully  •  04.11.2014 22:04


19 Benz

Als weitere Alternative habe ich jetzt noch ein Carver Slide aufgetan. 14er Modell für 1899. Dürfte ja ziemlich mit dem Radon in einer Liga spielen
Hier der Link
http://www.carver.de/bikes/2014-fullsuspension/b/bike/drift-03-1/

Welches von beiden findet ihr besser?

Bald mal ein Fully  •  05.11.2014 16:43


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff