mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Beratung Anfänger Bike Univega

Univega HT-530 (gebraucht); gekauft 2011, aber sieht aus wie fast neu da es nur 2011 ein wenig gefahren wurden und 2012 laut Verkäufer nur wenige Male.

1 markus123

Hallo,

möchte dieses Jahr mit dem Biken anfangen. Bin absoluter Anfänger, was das biken angeht, mache aber sonst viel Sport.

Im Kleinanzeiger der Zeitung habe ich mit einer Person Kontakt aufgenommen, die mir folgendes Fahrrad verkaufen würde:

Univega HT-530 (gebraucht); gekauft 2011, aber sieht aus wie fast neu da es nur 2011 ein wenig gefahren wurden und 2012 laut Verkäufer nur wenige Male.

Nun zwei Fragen:
1. Haltet ihr dieses Bike für mich als Anfänger geeignet (bin 1,81 groß, Rahmenhöhe von 50cm passt laut Internetseiten zu meiner Schritthöhe)? Möchte ein solides Bike. Fange wie gesagt erst an, möchte aber schon viel fahren und mir somit nicht gleich wieder ein neues kaufen.

2. Was würdet ihr maximal dafür ausgeben? HAbe von Preisen wie gesagtkeine Ahnung. Angesetzt ist es auf 500 Euro VHB, aber er würde es auch deutlich billiger hergeben (hoffe auf so 400€).

Hoffe mirkann jemand weiterhelfen & vielen Dank schon einmal dafür,

Markus

PS: was brauche ich zum biken noch alles? vielleicht hat mir jemand einen Tipp (konkreten Helm usw.). Ach ja, der Verkäufer hätte mir evtl noch Click Pedalen und irgendwas für die Lenkerenden. Ist das notwendig?

Beratung Anfänger Bike Univega  •  19.03.2013 20:12


2 Jackyjake

Ein normaler Fahrradhelm reicht für den Anfang. Erst wenn du überlegst mit dem Downhill anzufangen, wäre es sinnvoll über einen Fullface nachzudenken.
Ansonsten können Handschuhe auch nicht Schaden und wenn du willst auch noch Protektoren an den Gelenken.

Von Click Pedalen würde ich am Anfang die Finger von lassen... Das benötigt Übung.

Kenne mich mit Univega nicht so aus, aber für 400€ sieht das doch klasse aus!
Nur die Scheibenbremsen... die sind halt schon sehr zickig. Habe mich gegen welche entschieden, weil ich mich nicht so gut damit auskenne lächel

LG

Jakob

P.S.: was willst du denn damit fahren?

Beratung Anfänger Bike Univega  •  19.03.2013 21:01


3 bieker

Hast du mal einen Link oder original Bilder, sonst lässt sich der Wert des Bikes schlecht einschätzen.

Die Scheibenbremsen alles andere als zickig , am Anfang klar gweöhnungsbedürftig aber bei der Elixir 1 wirst du denk ich recht schnell merken (je nachdem wie intensiv du fährst), dass sie nicht zu besten gehört zwinker

Der wichtigste Teil an der neuen Fahrradausrüstung sollte der Helm sein, einen konkreten Vorschlag kann dir keiner geben, weil jeder einen anderen Kopf hat.
Deswegen einfach mal zum Händler und verschiedene Modelle ausprobieren.
Protektoren sind nicht wichtig.

Die Rahmenhöhe sollte passen, aber wie immer:
Mache eine Probefahrt und schau ob du dich wohlfühlst.

Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

Beratung Anfänger Bike Univega  •  19.03.2013 21:14


4 markus123

Hallo Jakob,

danke für deine Info.
Du, was ich genau damit fahre möchte weiß ich ehrlich gesagt noch nicht lächel
Bin aber jetzt in den Hegau(ehemalige Vulkangegend) gezogen (Nähe Bodensee) und deswegen möchte ich das fahren gerne anfangen (wollte ich irgendwie immer schon - nur fehlte immer der letzte Anstoß). Ehemalige Kollegen von mir biken auch - sollte ich irgendwann sicherer sein (und mehr Ausdauer haben), würde ich vielleicht mit denen auch mal mit in den Urlaub (die fahren überall - meist Alpen und Gardaseegegend). Aber vorerst erst einmal hier in der Gegend - denke erst mal an gemütlichere Halbtagestouren bzw Nachmittagstouren.

Was mich ein wenig irritiert ist, dass im Internet bei der Produktbeschreibung immer steht, dass es zu Rahmenhöhen von 48 und 52 erhältlich ist - der Verkäufer aber meint es habe die Rahmenhöhe 50?!?

Beratung Anfänger Bike Univega  •  19.03.2013 21:25


5 markus123

Hallo bieker

auch dir danke für deine auskunft!

Habe hier einmal Bilder hochgeladen:
http://www.bilderbob.de/galerie/136372502170597/

Beim MTB ist das Modell von 2011. Laut Verkäufer wurden die Pedalen (Clickpedalen) und die Lenkerenden vom Orginalzustand hin verändert.

Habe auch schon mit meinen Bekannten telefoniert, die ebenfals meinte ich solle einfach Probefahren. Das Problem ist, dass ich ja überhaupt keinen Vergleich habe und das dann überhaupt nicht einschätzen werden können, ob alles passt und gut ist oder es vielleicht anders besser wäre.
Ebenso kann ich mich ja auch nicht zu 100% darauf verlassen, beim Verkäufer eine 100%tige Beratung zu erhalten...

Da ich gerade auch noch umziehe, der Verkäufer noch ein gutes Stück von hier wegwohnt, gehts schond arum ob ich hinfahre und es wahrschl nehme oder nicht...

Freue mich über weitere Auskünfte. Danke

Beratung Anfänger Bike Univega  •  19.03.2013 21:35


6 Berlusconi

Hallo Markus123!
So wie ich das sehe, bekommst du das 2012er Univega HT 530
Neu schon für 499.-€
In wie weit das von den Komponenten, sprich Schaltung usw., das selbe ist, weiß ich nicht, da du bis jetzt noch keine Angaben dazu gemacht hast.

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 05:21


7 markus123

Hier die Daten von dem Bike.

hydroforming frame FedergabelSR Suntour XCR-RL 100mm Schaltwerk Shimano SLX Kurbelgarnitur Shimano M431 LenkerConcept SL Riserbar Vorbau Concept SL Sattel Concept SL Sattelstütze Concept SL Bremsen Shimano M445 180mm / 160mmNabenBlack Comp DiscFelgenAlex EN24 Disc Reifen Schwalbe Nobby Nic

Wieviel würdet ihr maximal dafür bezahlen (Bilder siehe in meinem vorigen Post (Link!))?

Was meint ihr zur Ausstattung?

Der Verkäufer meinte, er hat nur Clickpedalen. Was kosten normale Pedalen inkl. einem fachmännischen Einbau im Handel?

Danke, MArkus

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 14:14


8 Jackyjake

Neu für 500€? Und gebraucht VHD 500?
Ernsthaft, WENN du dieses Bike umbedingt willst... Würde ich von diesem Kauf von einem Typen den du nicht kennst abraten.

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 17:20


9 markus123

Er meinte halt er hat die Lenkerenden verändert und Clickpedalen hingemacht. Dies hätte ca 200 gekostet
(Frage: kann das sein?)

Er würde es jetzt für 400 verkaufen, wenn nicht sogar weniger. Würdet ihr es - sagen wir mal für 350 kaufen?

Ich brauch wieder nroamle Pedalen, wieviel kosten die?

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 17:27


10 Jackyjake

Normale? Was meinst du damit?
Pedale bekommst du so ab 15+

Aber mal ganz dumm gefragt: Was meinst du mit Lenkerenden? Die Griffe?

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 17:40


11 ruepel-rocker

Was kann man an den Enden von einem Lenker denn verändern? Andere Stopfen rein oder was? Selbst in Luxusausführung kostet das keine 50€. Die Clickpedale (ohne die Volkskrankheit "n" am Ende)werden wohl kaum 150€ gekostet haben. Sowas gibt es zwar, aber wohl kaum an so einem Rad.
Ganz einfache Bärentatzen gibts in jedem Radladen für wenige Euro, oder http://www.bike-discount.de/shop/k629/a86604/plattform-pedal-schwarz.html, oder sowas http://www.bike-discount.de/shop/k629/a8998/plattform-pedal-silber.html
Hinschrauben kann man sowas selbst, das ist keine Kunst.

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 17:48


12 markus123

ok. habe ihm geschrieben dass ich bedenken habe. sein letztes angebot lautet 350€. zuschlagen oder abspringen?

@ruepel-rocker: danke für dein feedback und die tipps!

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 17:58


13 Berlusconi

Hallo Markus.
Also, wenn du es unbedingt willst, würde ich ihm 280 Euro anbieten! Vllt könnt ihr euch ja dann auf 300 Euro einigen.
Mehr würde ich persönlich nicht ausgeben, da ich mir sicher bin, dass du spätestens in zwei Jahren ein richtig gutes Bike willst. lach

Aber für den Beginn wird`s wohl schon reichen!

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 18:56


14 bieker

Joa 350 wäre die obere Grenze aber noch in Ordnung (das Bike macht einen ganz guten Eindruck)

Mit Lenkerendenveränderung meint er die Montage von Lenkerhörnchen (ist mMn Geschmackssache)
Die Pedale haben sicher keine 200€ gekostet (die gibt es zwar wäre aber an dem Rad Perlen vor die Säue)
Die Pedale die zZ montiert sind denk ich mal die KLickpedale, besonderheit ist, dass es Kombipedale sind also eine Seite Klick die andere Seite Plattform.
Wenn du reine Plattformpedale willst rate ich dir zu richtigen wie z.B diese hier
Mit den Bärentatzen brauchst du gar nicht anfangen, die haben "null" Grip und die bekommst du auch überall nachgeschmissen hmmm

Schlag ihm einfach ein Deal vor, z.B du kommst es dieses We gleich abholen für ~300€


Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 20:14


15 markus123

Hallo,

nochmals danke für die Tipps! Habt mir wirklich viel geholfen.

Eine letzte Frage an den Bieker:
Kombipedale : kann man diese auch gut so nutzen, also ohne die "klick"-Seite? Also vorerst? ode ist das dann eher nervig immer auf die richtige Seite zu wechseln. Weil - sollte man sich einigen - dann bestell ich gleich welche.

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 23:02


16 bieker

Auf die nicht klick Seite trifft man häufiger, da sich der "Verchluss" durch das höhere Gewicht nach unten dreht
Vorerst sicherlich möglich.
Mit bestellen meinst du reine Plattformpedale ?

Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

Beratung Anfänger Bike Univega  •  20.03.2013 23:51


17 Jackyjake

Ich finde bei diesen Kombipedalen tritt man gefühlte 90% drauf.
Wenn du dich nicht entscheiden kannst, nimm normale Trekking-Pedale. Die sind (meistens) billiger und haben auch genügend
Grip. Die, die dir bieker vorgeschlagen hat sehn doch ganz gut aus.
Ausserdem muss man das mit den Klickpedalen erstmal gründlich üben lächel

Beratung Anfänger Bike Univega  •  21.03.2013 19:42


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Univega HT-530 (gebraucht); gekauft 2011, aber sieht aus wie fast neu da es nur 2011 ein wenig gefahren wurden und 2012 laut Verkäufer nur wenige Male. (Univega HT-530)