mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0

1 InfectedOne

Tach allerseits und ein fröhliches Hallo,

bin neu hier unterwegs(grade frisch angemeldet) und habe auch direkt eine Frage:
Bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Radon Zr 6.0 und hellauf von der Mountainbike-Welt begeistert(vorher nur Crossbike gefahren).
Das Rad ist klasse und wir wohl lange genügen Reserven für mich bereithalten, einzig und alleine die Bremsen stören mich ein wenig. Es sind Hayer Stroker Ryde, by the way: sie quietschen ganz schön[kommt eh bald in Erstinspektion], spiele mit dem Gedanken mir andere zuzuglegen.
Der Knackpunkt ist die Bremsleistung:
Bei meinem ersten richtigen Trail sind sie ganz schln heiß geworden und dürften schon mehr Reserven bieten. Außerdem, vorallem, reicht mir die Bremsleistung nicht aus. Stoppie mit dem Vorderrad geradeso mit Power möglich. Verzögerung ist also das Thema...

Was könnt ihr mir an Bremsen empfehlen als Set(V und H), Schülerbudget lächel

Schonmal danke für die Antworten zwinker
Mfg,
InfectedOne

P.S.: Habe hier im Forum von der XT und Saint Bremse gelesen. Meinungen ?

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 16:50


2 TheSeth (Ex-Mitglied)

Du hast Hayes Stroker Ride Bremsen an deinem Radon. Die sind eigentlich top. Fahr die Bremsen nochma ne gute Zeit lang, die werden mit der Zeit bissiger. Das Material von Scheibe und Bremsbelag "arbeitet" sich erst noch aufeinander ein.
Ansonsten sind die 203mm XT Scheiben in Verbindung mit den Hayes Stroker zu empfehlen.

Alles andere wird darauf hinauslaufen, dass du komplett neue Anlage + Scheiben brauchst und da kommst du neu nicht unter 300€ raus (wenn du etwas besseres haben willst, als du gerade drauf hast), oder du holst dir was gebrauchtes.

Aber wie gesagt .. lass Zeit ins Land gehen und Bremse schön zwinker
Ich wiege im übrigen 115kg und fahre die gleiche Bremse wie du. Die bringt mich auch sehr steile Trails sicher herunter. Und nebenbei, rollende Reifen sind übrigens besser als blockierende zwinker

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 17:21


3 Stützrad

Das sehe ich genau so. Fahre auch die Hayes.
Wenn die erstmal eingebremst sind gibt es nix zu meckern.
Aber 180er Scheibe vorne solltest Du schon haben, weiß
jetzt nicht welche Du hast.

Wir haben drei mal Hayes Bremsen in unserem Stall.
Da Quitscht nix und verzögert gut (gestern sogar fast
zu gut lach).

Ich kann immer nur wieder darauf hinweisen wie wichtig
das vernünftige Einstellen vor dem Einfahren ist.

Henni

Warum ich so wenig Zeit zum Biken habe... http://www.wohnhoehle.de.vu

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 20:28


4 InfectedOne

Hello,

die Idee mit der XT Scheibe ist gar nicht schlecht. Wobei es mir eigentlich davor graut verschiedene Hersteller usw. zu kombinieren(ich hab noch nicht die Erfahrung im MTB Sektor). Hast du diese Kombi schon selbst gefahren ?
Achja, ganz vergessern zu sagen. Ich fahre vorne eine 180er und hinten eine 160. Ich bin aber am überlegen zumindest vorne eine 200(203?)er draufzumachen.

Zum Einfahren:
Ich bin eigentlich nach dem Kauf sofort losgefahren, fröhlich losgebremst und auch schon eine 2 Tagestour an der Lahn gefahren(achja, nen Trail im Wald uch).
Das Quietschen ist erst vor kurzem aufgetreten.
Ich bin auch eigentlich zufrieden, ein bisschen mehr Biss wäre allerdings ne feine Sache zwinker
Gibt es denn bei MTB Bremsen "Einfahrregeln" oO ? Habe nichts diesbezüglich gelesen...

Gibt es Tricks, außer die Scheibe sauber zu halten und die Beläge abzuschmirgeln, die Bremsleistung zu steigern ? Passt eine 203er Scheibe auf meine RockShox Recon Gabel(stand leider nichts in der Anleitung).

Vielen Dank lächel
InfectedOne


Edit: Sorry für die Verschreibsels in den Beiträgen, ist einzig und alleine die LaptopTastatur schuld *hust*

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 20:41


5 Stützrad

Die Bremse beim Einfahren ganz normal benutzen, einzig
Vollbremsungen und sehr starkes erhitzen am Anfang
vermeiden.
Im prinzip nicht anders wie beim Auto.
Meine Bremsen haben ihre volle Bremsleistung nach
ca. 100 Km erlangt.

Henni

Warum ich so wenig Zeit zum Biken habe... http://www.wohnhoehle.de.vu

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 20:49


6 XxX

Hallo,

ich hatte das selbe Problem mit meiner Stroker Ryde auch. ( Das Quietschen trat nach ca 1Woche nach dem kauf ein)
Aber mittlerweile quietscht es nicht mehr. Hab am VR 180mm und am HR 160mm Scheibendurchmesser.
Und die Bremsleistung finde ich einfach nur Top. zwinker

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 20:59


7 Fell

Laut Rock Shox Seite haben die aktuellen Recon Gabeln eine Maximum Rotor Size bis 210 mm.
Ich fahre übrigens die Kombi 203 XT Scheibe mit Hayes Stroker Ryde. Bin sehr zufrieden damit. Obs jetzt nötig war, die 180er gegen die 203er zu tauschen sei mal da hingestellt zwinker Aber ich fühle mich deutlich wohler dabei.
Hatte vorher das Problem, das die Scheibe immer angefangen hat zu singen, in gewissen Geschwindigkeitsbereichen und Kurvenlagen. Mir der 203 XT Scheibe ist Ruhe lächel Bremswirkung hat sich natürlich auch gesteigert.
Beachte aber, das du auch den enstsprechenden Adpater für die größere Scheibe benötigts. Ich habe die Scheibe übrigens auch erst nach nem Jahr gewechselt.

Gruß Fell

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 21:41


8 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Stützrad

Die Bremse beim Einfahren ganz normal benutzen, einzig
Vollbremsungen und sehr starkes erhitzen am Anfang
vermeiden.
Im prinzip nicht anders wie beim Auto.
Meine Bremsen haben ihre volle Bremsleistung nach
ca. 100 Km erlangt.

Henni
Laut Anleitung soll man gerade das machen, also mehrmals aus hoher Geschwindigkeit stark abbremsen. Ich habe es allerdings auch nicht gemacht, sondern die Bremse im "normalen" Betrieb eingefahren.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  04.09.2010 21:57


9 InfectedOne

Hello,

also ich werd mein Bike jetzt erstmal in die Erstinspektion schicken. Mal schauen ob die netten Mechaniker mir dann sagen das meine Beläge verglast sind oder was auch immer.
Als nächsten Schritt wird dann auf ne 203er Scheibe vorne aufgerüstet und KoolStop(?!?) Beläge drauf.
Ich spekuliere einfach mal darauf das mir die Bremsleistung dann genügen wird lächel
Gibt es hier vll. noch ein Feedback zu Bremsbelägen ? Habe über die KoolStop ja nur gutes gelesen. Dazu vll. Erfahrung zur Haltbarkeit also Lebensdauer ?

Mit freundlichen Grüßen,
InfectedOne

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  05.09.2010 20:28


10 Fell

Habe die Kool Stop drin. Laufleistung bis jetzt ca. 1000 km. SInd noch top und bremsen gut lächel Wenns ab und an mal nass wird quitschen die Bremsen mal kurz, das gibt sich aber nach kurzer Zeit wieder.

Gruß Fell

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  05.09.2010 20:50


11 InfectedOne

Hello Leutz,

nach meinem letzten Besuch im RadonCenter bin ich auf die Avid Elixir R und Cr aufmerksam geworden.
Laut Mitarbeiter soll die Bremse gut dosierbar sein und auch ordentlich zupacken. Eine Saint bräuchte ich wirklich nur wenn ich Lust auf nen Wurfanker habe(eher für Downhill etc).
Jetzt bin ich, nach gelesenen Tests die überaus positiv waren, folgendes am überlegen:
-Hayes Ride für genug okken mit bremsbelägen/adapter/200er scheibe vorne ausstatten
-oder für 200 € die ganze Bremsanlage auf 180/180 Elixir Cr umrüsten und die Ryde Anlage verkaufen

Was meint ihr dazu ?
Über eigene Erfahrungen mit der Avid Elixir R / Cr wäre ich sehr erfreut lächel

Bis denne,
InfectedOne

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 14:28


12 marcusen

Du mußt dir erstmal eine Frage stellen. Darf ich hinten überhaupt eine 180er Scheibe verbauen? Bei meinen CUBE darf ich das z.B. nicht.
Wenn du mit deiner Hayes nicht zufrieden bist kannste getrost zur Elixir greifen. Hatte mal die 5 und die fand ich von der Dosierbarkeit und Power richtig geil.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 14:33


13 ThreeM

Ich bin von Avid persönlich geheilt. Die Tollen Testergebnisse in diversen "Fachmagazienen" kann ich nicht nachvollziehen. Ich atte es 2x mit einer Avid Elixir CR probiert und habe es dann aufgegeben.

Klarn mein Fall ist ein Einzelfall und man kann bei jedem Hersteller mal Glück oder Pech haben. Die Usererfahrungen bei mtbr.com sagen aber mehr aus. Und dort, schneidet die Elixir nicht so toll ab.

Was mich an Avid seit Jahren aufregt ist die Geschichte mit dem wandernden Druckpunkt. Ständig darfst du da Hand anlegen und diesen wieder korrigieren. Ist zwar bei der CR nur ein dreh am richtigen Rädchen, dennoch stört es alle 2 Wochen die Bremsen einstellen zu müssen.

Die Stroker Ryde bin ich mal gefahen aber ich find die zu Digital. Bremsleistung empfand ich auch nicht als zufriedenstellend, da waren die alten Avid Juicy 3 besser und günstiger.

Es wäre mal gut zu wissen was dein maximales Budget ist welches du investieren möchtest. Was du genau von einer Bremse verlangst und welche Charakteristik du bevorzugst. (eher bissig, lieber besser Dosierbar, ein Finger bremsen). Wie viel du wiegst und wo du damit Fahren willst lächel

Ich weiß viele Fragen und für einen Neueinsteiger der kaum Vergleiche hat schwer zu beantworten, aber nur so kann man eine Aussage treffen die dich zufrieden stellt.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 14:49


14 phil-vampir

Ich fahre die CR Carbon jetzt schon seit einigen hundert KM. Da verstellt sich nichts. Der Druckpunkt ist immer da, wo er sein sollte.
Meine erachtens war es die beste Investition, die ich gemacht habe.

Die Welt ist sch..., und ich habe den Backstagepass. lächel

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 16:10


15 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von phil-vampir

Ich fahre die CR Carbon jetzt schon seit einigen hundert KM. Da verstellt sich nichts. Der Druckpunkt ist immer da, wo er sein sollte.
Meine erachtens war es die beste Investition, die ich gemacht habe.
Schreib mir bitte mal etwas zu der Bremse lächel

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 16:27


16 ThreeM

Zitat von phil-vampir

Ich fahre die CR Carbon jetzt schon seit einigen hundert KM. Da verstellt sich nichts. Der Druckpunkt ist immer da, wo er sein sollte.
Meine erachtens war es die beste Investition, die ich gemacht habe.

Wie gesagt, das ist keine Behauptung oder Einzelerfahrung sondern eine belegte Tatsache der Avid Bremsen (Selbes verhalten hatte ich bei der Juicy 3 und 7, die Elixir 5, die CR) jedesmal hatte ich Probleme mit dem Druckpunkt. Das Problem hat Avid aber nicht erst die letzten 2 Jahre sondern eigentlich seit ich MTB Fahre.

Weiteres Manko der CR, du kannst den Druckpunkt nicht verstellen ohne die Leitung mit zu drehen. Ergonomisch ist was anderes.

Was Avid aber sehr gut macht ist meiner Meinung nach die die Hebel. Die Sind ziemlich Ergonomisch und Passen so gut wie zu jeder Hand.

Dosierbarkeit ist gut aber bei weitem nicht so toll wie z.B. die Bike geschrieben hat, da sehe ich andere Hersteller weitaus besser da stehen, z.B. Hope (ein teurer Spaß).

Ich will die Avid nicht generell schlecht Reden, im Schnitt sinds sehr gute bremsen zu einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.

Deshalb frage ich ja nach dem Einsatzgebiet lächel

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 17:21


17 InfectedOne

Hi,

danke für eure Antworten lächel
@ThreeM
Von diesem Problem mit der Avid habe ich bis jetzt zwar nichts gelesen, aber gut das auch andere Meinungen dabei sind. Ich denke mit jeder Bremse kann man irgendwie seine Probleme haben, wie dem auch sei....zu deiner Frage mit meinem Einsatzgebiet.
Bei mir ist es so das ich ja relativ frisch in der Mtb-Szene bin, trotzdem(oder vll. grade deswegen lach) hat mich die Leidenschaft voll erwischt.
Ich fahre momentan mit meinem Rad eigentlich jede Strecke die anfällt Einkauf im Discounter/Mehrtagestouren mit Freunden/Austoben im Wald(kleine Kicker, aber wirklich nichts außerordentliches, Wurzeln, Stock und Stein...was einem eben vor die Flinte läuft und man sich zutraut zu fahren).
Meine Anforderungen an die Bremse sind:
- Alltagstauglichkeit bei jedem Wetter
- Brauch keinen Wurfanker ala Saint, aber sie sollte bissig sein(eben auch paar Reserven bieten und mir zeigen "grr - ich kann auch zupacken Junge")
- Zur Dosierbarkeit kann ich nicht viel sagen, hab ja wenig Erfahrung. Solange mehr drinnen ist als leicht bremsen und fliegen werd ich mich schon dran gewöhnen lächel ?!?
- Sollte kleine Touren und Bergabfahrten mitmachen können, aber muss kein HighQuality1000€ Downhillbrocken sein.

Ich hoffe ich konnte halbwegs verständlich darstellen in welchem Gebiet ich mich bzw. mein Bike bewegt. Knapp: Robuste und zuverlässige Allzweckbremse mit Reserven für das Unbekannte lach

Mfg,
InfectedOne

P.S.: Kann mir hier jemand nebenbei einen Deuter Rucksack für Tagestouren empfehlen ? Z.B. den Deuter Race(Airstripes, nicht dieses Netz)



EDIT:
Ich bin Ex-Schüler und bald Zivi. Also ist das Budget ein wenig begrenzt. Gehe zwar schaffe, aber es steht von Helm über Rucksack bis Flatpedale noch viel an lächel
Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 18:23


18 ThreeM

Für den Einsatzgebiet würde ich, wenn es günstig sein soll zu einer Avid Elixir 5 greifen oder aber der Cr (wenn man den aufpreiß denn zahlen will) Von der Bremsperformance her sind beide weitgehend Identisch, die CR ist etwas leichter und bietet Hebel und Druckpunktverstellung. Noch günstiger gehts mit einer Avid Juicy 3, wobei hier die verstellung des Druckpunktes etwas umständlich ist (am besten Langen 6 Kant schlüssel mitkaufen.)

Wenn es etwas edler sein kann, dann ist die Hope Tech X2 hervorragend für Leute unter 80 Kilo (für mich war sie etwas zu schwach, wiege aber um die 106Kilo zwinker Allerdings ist die Hope auch entsprechend teuer. Allerdings für die ewigkeit gebaut.

Zum Thema Druckpunkt und Avid einfach mal Google befragen.

http://www.google.de/search?hl=de&client=opera&hs=IJl&rls=de&q=Avid+wandernder+druckpunkt&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 18:57


19 InfectedOne

Ich hab grad ein bisschen gegoogelt und bin auf einen Beitrag von dir gestoßen ThreeM. Dabei hast du die Hope Tech ja alles andere als gelobt und wolltest wieder auf Elixir Cr umsteigen ? Weshalb dann die Empfehlung ?

Ich ess' Blumen....


Edit: Okay, hast deine Meinung in dem Thread weiter unten zurückgezogen. Aber ich glabe die 340 Ocken(wenn ich mich nicht vertue) sind mir dann doch was zu viel, jedenfalls momentan. 200 für ne Avid wären noch drinnen denke ich.
Würd mich sehr über Langzeitberichte freuen lächel

Goodbye bin wech...

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  02.10.2010 19:12


20 ThreeM

Wie gesagt, die Avid funktionert und ist auch eine gute Bremse. Mein Meckern ist halt Meckern auf hohem niveau, aber wer mal ne Formula oder Hope gefahren ist, wird an der Avid die unterschiede erkennen.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  03.10.2010 14:07


21 InfectedOne

So,
nach meiner letzten Ausfahrt im Wald mit Abfahrt heim auf Asphalt steht fest:
F'*K off Hayes !!!
Die Bremse wird alsbald abmontiert, da war ja noch die hydraulische Felgenbremse am Gudereit 3mal besser.
Nach der Abfahrt waren scheinbar die Beläge verglast(nehme ich zumindest an), denn man konnte die Vr Bremse 100% ziehen und die Felge noch von Hand drehen.
Heute nach der Arbeit erschöpft die Beläge noch schnell abgeschliffen mit Schleifpapier und alles penibelst sauber gemacht. "Eingefahren" und war is ? Hinterradbremse packt bissl besser als vorher, war aber auch so okay, Vr-Bremse würd ich nur wem empfehlen der akut Selbstmord begehen möchte.

Meine Frage an euch(werde mit der Hayes trotzdem noch ein paar Tage rumprobieren, ab kommt sie aber so oder so), denn ich will mir auch keine teure Bremsanlage 2mal kaufen müssen. Eine ordentliche und dann ist gut:

Was ist eurer Meinung nach die beste Allroundbremse ?
Von Waldtobereien bis täglicher Einkauf mit Packtaschen im Regen. ZUVERLÄSSIGKEIT!
Muss nicht ala Saint mit dem kleinen FInger gezogen und Überschlag zu Folge haben, sollte aber zupacken können und Reserven bieten.
Bis jetzt kommt beim Stichwort Gute Allzweckbremse oft die Elixir R/CR zum tragen. Erfahrungen bzw. Alternativen ?

Bitte viele Meinungen und nach Möglichkeit Langzeiterfahrungen !!! Geht um ernsthaften Kauf mit Schülerbudget.

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  06.10.2010 21:20


22 ThreeM

Wie bereits gesagt, mit der Avid machst du nix falsch wenn das Budget eng ist. Da funktioniert auch ne Juicy 3 zuverlässig, oder besser ne Avid Elixir 5.

In dem Preissegment wird es halt richitg schwer sehr gute Bremsen zu bekommen.

Wenns ne Avid CR werden soll, würd ich die 20eur Drauflegen und ne Hope Tech X2 empfehlen.

Das beste Preis/Leistungsverhältniss wirst du aber wohl, meiner Meinung nach, mit ner Avid Elixir 5 bekommen. Da biste je nachdem wo du kaufst mit 160-180eur dabei.



Gib Kette!!!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  06.10.2010 22:11


23 InfectedOne

Was ist denn mit der Magura Louise BAT ? Mich würde auch gerne mal die Stimmung im Forum zu Magura und Shimano Bremsen interessieren.
Verkäufer letztens(/bzw. Mechaniker) meinte könnte man beides eig. innen Tonne treten...

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  07.10.2010 20:34


24 bad_brain (Ex-Mitglied)

.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  07.10.2010 20:58


25 gaylord

Am meinem Hardtail habe ich die Shimano XT mit Centerlock 203/180 drauf und an meinem Enduro die Magura Louise Bat mit 203/203.

Anfänglich war ich mit der Magura gar nicht zufrieden. War hinten nur eine 180er Scheibe drauf. Mit der 203er leistet sie mir jetzt zuverlässige Dienste. Habe KoolStop Beläge dran. Sie kommt aber mit der XT nicht mithalten. Die XT macht im Prinzip keine Zicken und muß seltenst neu eingestellt werden(ab und zu geht ein Kolben nicht richtig und muß wieder leichtgängig gemacht werden).

Die Magura ist mir dazu noch schwammig.

Das ist meine persönliche Meinung. Wenn ich nicht den Vergleich hätte und ich mich nicht schon an die XT gewöhnt hätte(Hardtail war früher da), würde ich die Magura bestimmt weiterempfehlen.

Weil ich für mein Enduro einen "Bremsanker" benötige, wird die Magura Louise noch durch eine Shimano Saint ausgetauscht.


STÖßCHEN !!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  07.10.2010 22:29


26 InfectedOne

Okay,
vielen Dank für eure Posts.
Es stehen nun also zur Auswahl(nach Preis sortiert und alle als Set):

- Avid Elixir R 140€
- Avid Elixir 5 170€
- Avid Elixir CR 190€
- Shimano XT 210€
- Magura Louise BAT 230€

Ich verstehe nur den Unterschied zwischen Elixir 5 und R nicht ganz. Die R ist günstiger obwohl ne werkzeuglose Hebelweitenverstelung integriert ist oO
Die Elixir R und die Shimano XT stehen bei mir momentan im Fokus.
Elixir 5 = Keine Ahnung
Elixir CR = 50€ für Druckpunkteinstellung muss nicht sein
Louise BAT = Dann lieber die XT, außerdem zu dem Preis fast schon ne Saint

Mfg,
InfectedOne

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 09:27


27 ThreeM

Die Elixir R ist eine Avid Elicir CR ohne werkzeuglose Druckpunktverstellung. Ansonsten aber identisch.

Der Elixir 5 fehlt die werkzeuglose Druckpunktverstellung und Hebelweitenverstellung. Diese müssen hier mit 6-Kant-Schlüssel verstellt werdeb. Ansonsten ist es die selbe Bremse wie eine CR.

Wieso steht die Hope Tech X2 nicht zu Debatte? In der Von dir angegebnen Preisklasse passt sie jedenfalls rein und ist von den genannten Bremsen die beste. Kostet in einfacher Ausführung (also keine Stahlflex leitung, und normale Bremsscheibe) 160Eur (Internetpreis)

Damit wäre sie in deiner Liste die 2. günstigste und vorallem die leichteste.

Gib Kette!!!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 09:52


28 InfectedOne

Achja, Hope Tech habe ich tatsächlich nicht mit einbezogen lächel
160 Okken als Set oder einzeln ?
Oben genannte Preise sind nämlich für die jeweiligen Sets mit Hebeln/Bremssätteln/Scheiben.

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 10:26


29 ThreeM

Einzeln.

Wo bitte bekomme ich solche Preise als Set? Wennich die üblichen Internethändler anschaue kostet dort eine Avid Elixir für vorne, mit Hebel, scheibe und Bremszange 150 - 180eur. Im Set für 300eur.

Verifizier nochmal die Preise, event haste dich verguckt?

Und wenn nicht, dann her mit der Adresse lächel



Gib Kette!!!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 11:32


30 Frodo

ich glaube die Preise für die Avids sind eizelpreise und die für die XT ein Setpreis zwinker

ich hätte auuch noch ne gebrauchte Formula k18, falls du interesse hast. FÜr 140 gehöhrt se dir, inkl. 203 XT Scheibe^^

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 14:36


31 TheSeth (Ex-Mitglied)

Achtung, es kommt darauf an, was man als "SET" definiert.

Als SET kann auch Bremsscheibe + Bremssattel + Bremshebel deklariert sein.
Also wie meine Vorredner schon sagen, die Preise sind so niedrig, dass es scheint, als wäre es das Set, was ich hier anspreche und kein Vorderrad + Hinderrad Set.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 15:55


32 Frodo

bei mir schon^^ da ist HR und VR dabei, hinten 180mm R1-Scheibe, vorne 203mm XT Scheibe^^

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  08.10.2010 19:19


33 gaylord

Also ich hab noch von der Louise Bat eine 180er Scheibe mit Adapter für hinten im Keller.

Wenn von Interesse einfach sagen. Preis? hmmm

STÖßCHEN !!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  09.10.2010 01:26


34 InfectedOne

Hier zum Beispiel der Link zur Elixir Cr:
http://www.bike-discount.de/shop/k495/a35937/elixir-cr-scheibenbremse-185mm-pm-185mm-is-set-alu-hebel.html

Wenn ich das richtig verstehe sind im Preis Vorder und Hinterradbremse enthalten ?

Mfg,
INfectedOne

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  09.10.2010 15:03


35 ThreeM

Die ist Ausverkauft lächel Bei dem Preis kein Wunder, k.A. wieso die dort so extrem Günstig waren. Event. Fehler vom Shop selbst.

Gib Kette!!!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  09.10.2010 18:33


36 phil-vampir

Elixir CR 222€.
Absoluter Toppreis im 185er SET.

Die Welt ist sch..., und ich habe den Backstagepass. lächel

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  09.10.2010 19:02


37 InfectedOne

Allesklar,

gehe mal davon aus das es eine Elixir R wird. Die ist mir bis dato am sympathischsten.
Jetzt gehen ungeplant erstmal ca. 500€ ins Motorrad, da ich für baldigen Ziviantritt was fahrbares brauche.
Zwei Fragen hät ich noch, auch wenns Offtopic ist(hoffe das geht klar):
- Was bevorzugt ihr bezüglich Robustheit, Verschleiss, Schaltperformance ? Sram, XT, XTR ?
- Ist eine problemlose Kombination von Antrieb XT und Schaltung Sram möglich ? Sind die z.B. XT-Kompenenten nicht perfekt aufeinander abgestimmt o.ä. ?

Danke für eure Ausdauer meine ganzen Fragen zu beantworte bäh

Mfg,
InfectedOne

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 09:51


38 ThreeM

Ich fahre ne XT mit Sram Kassete und Kette ohne Probleme. Schaltperformance ist gleich, ob du nun XT oder Sram Kassette fährst, ich jedenfalls bemerke keinen Unterschied.

beim Thema Robustheit nehmen sich Sram und Shimano nicht viel, ebenso beim verschleiß (wobei XT Kasetten länger halten sollen als Sram. Kann ich aber nciht nachvollziehen)

Die Schaltperformance ist bei XT und Sram gleich gut auf hohem niveau. Nur hat Sram ne andere Charakteristik lächel Und das muss jeder selbst entscheiden was er besser findet.

Mit XT, Multirelease Modifikation, bin ich jedenfalls gut zufrieden.

Gib Kette!!!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 10:02


39 InfectedOne

Hey MMM,
ich meinte auch weniger die Kasette. Eher die Kombi XT Kette,Kurbel,Kasette etc. und Sram Schaltwerk und Hebel.
Was ist denn diese Multirelease Modifikation ?

Mfg,
InfectedOne

Anhang:
Es gibt ein kleines Bremsenupdate,
sie bremsen zwar wieder fast wie vorher(blockierendes Hinterrad ist trotzallem ne Sache der Kraft oO), dafür ist auch wieder das höllisches quietschen da.
Wär ich Krösus, würd ich diese Anlage mit nem Fusstritt vor die Tür befördern.
lächel Just keep smiling, das Bike macht trotzdem höllisch Spass

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 19:09


40 tschulman!!

mach dir ne Saint 203 V/H drauf lach die zieht was lach

Yehhhhhhha !!!

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 19:26


41 Badass

Zitat von ThreeM

Die ist Ausverkauft lächel Bei dem Preis kein Wunder, k.A. wieso die dort so extrem Günstig waren. Event. Fehler vom Shop selbst.

Die ist nicht ausverkauft und hab sie mir bestellt zwinker!!!
>>>KLICK<<<

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 19:39


42 cubetreter (Ex-Mitglied)

Zitat von InfectedOne

Tach allerseits und ein fröhliches Hallo,

bin neu hier unterwegs(grade frisch angemeldet) und habe auch direkt eine Frage:
Bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Radon Zr 6.0 und hellauf von der Mountainbike-Welt begeistert(vorher nur Crossbike gefahren).
Das Rad ist klasse und wir wohl lange genügen Reserven für mich bereithalten, einzig und alleine die Bremsen stören mich ein wenig. Es sind Hayer Stroker Ryde, by the way: sie quietschen ganz schön[kommt eh bald in Erstinspektion], spiele mit dem Gedanken mir andere zuzuglegen.
Der Knackpunkt ist die Bremsleistung:
Bei meinem ersten richtigen Trail sind sie ganz schln heiß geworden und dürften schon mehr Reserven bieten. Außerdem, vorallem, reicht mir die Bremsleistung nicht aus. Stoppie mit dem Vorderrad geradeso mit Power möglich. Verzögerung ist also das Thema...

Was könnt ihr mir an Bremsen empfehlen als Set(V und H), Schülerbudget lächel

Schonmal danke für die Antworten zwinker
Mfg,
InfectedOne

P.S.: Habe hier im Forum von der XT und Saint Bremse gelesen. Meinungen ?
Du solltest eventuell einmal richtiges Bremsen lernen hmmm bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 20:16


43 cubetreter (Ex-Mitglied)

Hi.Was habt Ihr immer mit den Bremsen? hmmmImmer wieder das leidige Thema.Da kauft ihr euch ein super Bike und bemängelt die Bremse.Aber wie man mit einer Bremse umgeht solltet ihr schon wissen. hmmm staun bäh

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 20:24


44 InfectedOne

Hey Cubetreter,

bei meinem ersten Trail habe ich wirklich nicht optimal gebremst...thats right.
Aber ich bin seitdem jeden Tag mit dem Rad im Wald am trainieren und kann ein klares Fazit ziehen:
Die Bremsen reichen mir wirklich nicht !!!
Allein die Abfahrt vom Berg, danach(bei mäßigem Einsatz der Bremse) sind meine Beläge verglast. Ich hatte heute sogar Probleme mein Rad überhaupt ordentlich zum stehen zu bekommen.
Meiner Anfängermeinung nach ist die Bremse höchstens für leichte Waldwege und nicht zu lange Abfahrten zu gebrauchen.

Am Rande:
Ich hab heut beim H und S die Magura Marta für 250€(Vorder und Rückbremse mit Sattel,Griff und Scheibe) gesehen. Das wäre so mein äußerstes Limit und die scheint eine Sorglosbremse zu sein oO

Ich ess' Blumen....

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 21:25


45 multi

@cubetreter

Mach doch einfach mal ein bisschen piano mit deinen Aussagen!

Die Gründe kann ich persönlich schon nachvollziehen und hatte bis gestern auch derbe Probleme mit meinen Bremsen!

Bulls Copperhead 3

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  12.10.2010 22:01


46 Frodo

Zitat von InfectedOne

Hey Cubetreter,

bei meinem ersten Trail habe ich wirklich nicht optimal gebremst...thats right.
Aber ich bin seitdem jeden Tag mit dem Rad im Wald am [[trainieren]] und kann ein klares Fazit ziehen:
Die Bremsen reichen mir wirklich nicht !!!
Allein die Abfahrt vom Berg, danach(bei mäßigem Einsatz der Bremse) sind meine Beläge verglast. Ich hatte heute sogar Probleme mein Rad überhaupt ordentlich zum stehen zu bekommen.
Meiner Anfängermeinung nach ist die Bremse höchstens für leichte Waldwege und nicht zu lange Abfahrten zu gebrauchen.

Am Rande:
Ich hab heut beim H und S die Magura Marta für 250€(Vorder und Rückbremse mit Sattel,Griff und Scheibe) gesehen. Das wäre so mein äußerstes Limit und die scheint eine Sorglosbremse zu sein oO

Also entweder, du schaffst es einfach nicht, die Bremse richtig einzustellen, oder du Bremst falsch...
Mit dem falschen Bremsen kann man ziemlich jede Bremse zur Aufgabe zwingen - und wenn du meinst dass deine Beläge verlgasen... dann kauf dir welche aus Sinter-Metall, mit denen geht das nicht.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  13.10.2010 07:23


47 Stützrad

Zitat von InfectedOne

Hey Cubetreter,

bei meinem ersten Trail habe ich wirklich nicht optimal gebremst...thats right.
Aber ich bin seitdem jeden Tag mit dem Rad im Wald am [[trainieren]] und kann ein klares Fazit ziehen:
Die Bremsen reichen mir wirklich nicht !!!
Allein die Abfahrt vom Berg, danach(bei mäßigem Einsatz der Bremse) sind meine Beläge verglast. Ich hatte heute sogar Probleme mein Rad überhaupt ordentlich zum stehen zu bekommen.
Meiner Anfängermeinung nach ist die Bremse höchstens für leichte Waldwege und nicht zu lange Abfahrten zu gebrauchen.

Am Rande:
Ich hab heut beim H und S die Magura Marta für 250€(Vorder und Rückbremse mit Sattel,Griff und Scheibe) gesehen. Das wäre so mein äußerstes Limit und die scheint eine Sorglosbremse zu sein oO

Da stimmt was nicht mit deinen Belägen.

Ich kann diese Problematik auch nicht nachvollziehen,
aber das ist ein anderes Thema.

1.Bremsbeläge verglasen durch Überhitzung, heißt zu langes
Schleifen.
Einmal richtig verglaste Beläge kannst Du wegschmeißen, da
nutzt auch schleifen nichts mehr, denn bei einer Überhitzung
verändert sich die Molekulare (ob das wohl richtig
geschrieben ist?) Struktur der Beläge.

2. Fehler wäre richtig heiße Bremse gezogen halten, denn
da kühlt die Scheibe ungleichmäßig ab und verzieht sich
auch gleich.

Glaubt mir, ich restauriere seit 20 Jahren Oldtimer, ich
habe genug Schrottbremsen wieder in Gang gesetzt und weiß
daher wovon ich rede.
Leider mußte ich aber feststellen das so mancher "Fachmann"
im Bikeshop null Ahnung davon hat.

Henni



Warum ich so wenig Zeit zum Biken habe... http://www.wohnhoehle.de.vu

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  13.10.2010 09:07


48 TheSeth (Ex-Mitglied)

Ich ballere Abfahrten mit der Hayes Stroker Ryde runter .. davon können dir Olly, Fell und ettliche andere hier im Forum was erzählen! Auch zu meinem hohen Gewicht.

Die Hayes ist eine super Bremse, die sehr wohl auch in andere Gefilde gehört als nur auf Feldwege. Ich hatte noch nie Probleme mit der Bremse. Kann aber auch daran liegen, dass ich sie einmal richtig eingestellt habe und seitdem nicht mehr angefasst habe. Man kann alles kaputt reparieren.

Bei der Bremstechnik stimme ich vollkommen zu, z.B. bitte nicht dauerhaft schleifen lassen. Ich öffne die Bremsen zwischendrin immer damit sie ausglühen können. Meine Beläge waren noch nie verglast.

Aber wenn du Hayes nicht mehr vertraust, dann viel Spaß beim Geld ausgeben und ich drücke dir die Daumen, dass du mit der neuen Bremse nicht auch wieder Probleme hast.

Übrigens fährt Fell selbst auch eine Hayes Stroker Ryde mit vorne und hinten 203mm XT Scheiben und hat mir gegenüber bisher auch nur positives berichtet.

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  13.10.2010 09:19


49 The Insane

Hallo InfectedOne,

dein Problem interessiert mich auch, ich fahre auch ein ZR 6.0 und habe keine Probleme mit den Bremsen.

Kannst du vlt nochmal kurz zusammenfassen und mir folgende Fragen beantworten?
- Was bedeutet Quietschen? So wie Metall auf Metall? Oder Resonanz, also so ähnlich wie man ein "Quietschen" mit seinem Finger auf nassem Glas erzeugen kann. Rubbelt die Bremse dabei?
- Schleift die Scheibe beim normalen Gradeausfahren?
- Wie sehen deine Bremsscheiben aus? Ist die Fläche, auf die die Beläge drücken, gleichmäßig grau? Oder gibt es Ungleichmäßigkeiten? Oder ist diese Fläche von der Farbe her genauso blank wie der Rest der Scheibe? Sowohl auf der linken und rechten Seite?
- Ist die Scheibe plan? Läuft sie mittig durch die Bremskolben und Beläge? Bei mir war sie nicht mittig und wurde beim Bremsen stark zur Mitte hn gedrückt. Drück mal die Bremse und schau, ob sich die Scheibe im Sattel etwas dabei bewegt.
- Hast du einen festen Druckpunkt? Wurde schon mal entlüftet?

Danke schonmal lächel

@anderen: Wenn ihr sagt, er bremst falsch, dann sagt ihm doch, was er falsch macht. hmmm

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  13.10.2010 09:29


50 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

Zitat von cubetreter

Hi.Was habt Ihr immer mit den Bremsen? hmmmImmer wieder das leidige Thema.Da kauft ihr euch ein super Bike und bemängelt die Bremse.Aber wie man mit einer Bremse umgeht solltet ihr schon wissen. hmmm staun bäh

und wieder so ein geistreicher Kommentar bäh

er wird doch wohl schon ein bisschen einschätzen können ob ihm die Bremspower ausreicht oder nicht, oder??

und nur weil bei einem die Hayes super bremst, heißt das noch lange nicht, dass es bei jedem anderen auch so ist.
mein Kumpel z.B. fährt eine Julie HP an seinem Bike (von der man ja eigentlich auch nur Gutes hört) und die ist einfach nur grauenhaft!!!

ich wäre also mal vorsichtig mit solchen Aussagen und Veralgemeinerungen. Und wenn man nichts konstruktives dazu zu sagen hat, sollte man vielleicht einfach mal NICHTS sagen!!!

Customized

Beratung - Neue Bremsen für mein Zr 6.0  •  13.10.2010 09:39


nach oben     weiter



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff