mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Bitte um Kauftipps

Ich möchte mir ein Mountainbike zulegen, jedoch ist der Markt für mich sehr schwer zu durchforsten und hab auch kaum Erfahrung...

1 David (Gast)

Hallo an die MTB-Gemeinde!

Ich möchte mir ein Mountainbike zulegen, jedoch ist der Markt für mich sehr schwer zu durchforsten und hab auch kaum Erfahrung...

Hier mal meine Vorlagen/Bedürfnisse:

Bin 192cm groß, 100kg schwer, dazu bis zu 30kg Gepäck.
Das Bike muss also sehr robust sein (kann auch einen Stahlrahmen haben).
Es sollte vollgefedert sein.
Bremsen bevorzuge ich eher Backenbremsen, da ich Scheibenbremsen für anfällig halte.
Befahren möchte ich Feldwege, Wald und Abhänge.
Preisklasse bis ca. EUR 2000,-

Falls ihr noch angaben benöitgt, bitte melden.
Bin für alle Ratschläge dankbar!!!

Gruß
David

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 15:10


2 jozhik (Gast)

in der aktuellen "Mountainbike Magazin" 09/2009 wurden Race-Fullys getestet... zu jedem der Carbon-Sünden gibts am Ende eine Alternative für >= 2000,- € Möglicherweise hilft dir das schon ein wenig weiter?

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 15:53


3 gaylord

Grüzi David,

laß mich mal rechnen.

Du 100kg
Gebäck 30kg
Fully ca. 13kg in der Preisklasse

moment ich rechne noch

hab´s gleich

Das sind 143kg die einen, ich vermute mal, langen "Abhang" runterrauschen.

Ich behaupte mal, das in dieser Situation es nicht darum geht ob V-Brakes oder Scheibenbremsen die bessere Wahl sind. Du solltest dich eher Fragen welche Größe die Scheiben haben sollten.

Ich hab selber ca. 130kg.

In Punkto Anfälligkeit und Wartung kann ich dir nichts sagen. Mein Bike wird erst noch gebaut. Aber sicher werden sich bald ein paar Leute zu diesem Thema melden.


Stößchen!!!



+++ DON´T EAT YELLOW SNOW +++

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 15:56


4 MadMeX (Ex-Mitglied)

ÄHM meine Sorge wäre, da mal ob es in dieser Preisklasse überhaupt noch Bikes ohne Scheibenbremsanlage gibt. Aber wozu bitte V-Brakes wenns schon was besseres gibt, da ich eh der Meinung bin, dass man wenn schon in die Zukunft investieren sollte tendiere ich eindeutig zu Scheibenbremsen. Außerdem ich hatte mit meiner Disc noch keine größeren Probleme, außer das sich die Scheibe bei meiner Billigen Shimano Bremse immer verzieht. Doch dieses Prolbem sollte man bei einer guten Bremsscheibe, die in bei dem Preis dabei sein sollte, nicht haben.

Rock the Trail!

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 16:06


5 Bernie (Ex-Mitglied)

Hmmm, bei dem "Kampfgewicht" musst Du auch darauf achten, dass die Federelemente und der Rahmen darauf ausgelegt sind, es gibt Hersteller, die ihre Produkte "nur" bis 120kg zulassen.
Aber eins erklär mir: Wie willst Du 30 (!) kg Gepäck auf dem MTB transportieren? Rucksack mit Steinen? zwinker
Das ist echt super viel!
Ich wiege netto rund 90kg, plus Rucksack (sagen wir mal 10kg max), plus Bike (rechnen wir grobe 17kg), damit habe ich im letzten Gardasee Urlaub ne Avid Juicy 7 mit 180er Scheibe gnadenlos ins Fading gefahren (und ich veruche schon schonend zu bremsen....). Daher hab ich auf 203er aufgerüstet. Also wenn Du ernsthaft "runter" fahren willst, gönn Dir ne vernünftige Scheibenbremse mit grossen Scheiben, sind mittlerweile ziemlich ausgereift die Dinger.

-Spaß solls machen-

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 17:26


6 -+-Chris-+-

Ich würde mich auch eher mit der Größe der Scheiben auseinandersetzen, V-Brakes bekommt ma in diesem Bereich nur noch bei Leichtbaubikes, die aber nicht unbedingt sehr stabil sind.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Bitte um Kauftipps  •  21.01.2009 17:35


7 David (Gast)

Grüß euch!

Vorerst mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Also wenn ich das richtig verstehe, sollte ich mich mehr mit dem Thema Bremsen als Rahmen auseinandersetzten.

@Bernie
Ich bin schon öffters mal ne Woche fernab der Zivilisation unterwegs. Alleine das Trinkwasser...

@MadMex
Deshalb ist es mir wichtig, dass die Technik möglichst einfach gehalten ist um eventuelle Reparaturen selbst durchführen zu können. Deshalb tendiere ich eher zu V-Brakes.

Die Preisklasse von 2000,- möchte ich ja nicht mit Muss erreichen. Ist halt so meine Grenze für ein zuverlässiges Bike. Übrigens, das Eigengewicht des Bikes ist mir nicht so wichtig.
Vielleicht hat ja jemand von euch einen konkreten Modell/Marken Vorschlag um mich etwas besser orientieren zu können...

Grüße an alle!
David

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 08:32


8 Lionel

Hi David!
Wenn Du Dich ein bischen bei den Scheibenbremsen umgucken willst, könnte Dir vielleicht der Thread -->Mountainbike Scheibenbremsen - Tests, Erfahrungen, Meinungen weiterhelfen.
Vielleicht wäre die neue -->Shimano Saint für Dich nicht schlecht. Wenn Du nicht so viel ausgeben willst, wäre ja vielleicht alternativ die -->Tektro Auriga noch interessant.
Die Saint ist zwar eigentlich für Freeride / Downhill gedacht, aber in Deinem Fall kommt es auf die paar Gramm Mehrgewicht auch nicht an. Und ausserdem solltest Du auch bedenken, dass Du im Vergleich zu einem leichteren Fahrer auf jeden Fall mehr Handkraft benötigen wirst, um die gleiche Bremswirkung zu erreichen. Deshalb ist eine Bremse mit ordentlicher Bremsleistung bestimmt nicht verkehrt - da kommt es auf die paar Gramm Mehrgewicht der Bremse sicherlich nicht an.
Scheibenbremsen wie z.B. die -->Hayes Stroker Gram, -->FRM DBR 250 oder die -->Magura Marta SL wären für Dich hingegen eher ungeeignet...

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 08:37


9 gaylord

uuuuui, die Saint?

Die soll ja ziemlich heftig und nicht so einfach zu dosieren sein. Von der wurde mir als ich sag mal, ungeübter Biker abgeraten. Ist eher was für Liebhaber.
Ich laß mir die XT´s mit 200er Scheiben vorne und hinten draufmachen.

Aber hier mal ein Vorschlag:

Ghost AMR Plus 7500
Hat letztes Jahr noch 2199,- Eur gekostet. Laut einem Händler sind noch ca. 10% drin.

Und noch eins. Vielleicht wäre auch ein Hardtail was für dich. Zuverlässig und wartungsarm.

Ghost HTX Actinum 7500
Liegt bei ca. 1800,- Eur.

Ansonsten hast du natürlich auch die Möglichkeit dir ein Custom-Made Bike bauen zu lassen.

Ich muß weg!

Stößchen!!!





+++ DON´T EAT YELLOW SNOW +++

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 09:11


10 Lionel

Zitat von gaylord

Ghost AMR Plus 7500 -
Hat letztes Jahr noch 2199,- Eur gekostet. Laut einem Händler sind noch ca. 10% drin.

Wenn es um ein Vorserienmodell geht, sind 10% Nachlass aber garnichts. 30% ist meiner Meinung nach wirklich das allermindeste, was drin sein müsste (vgl. Beitrag -->"Mein neues Felt Virtue Three")

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 09:19


11 Bernie (Ex-Mitglied)

OK, für ne Woche Wasser mitschleppen, da kommst Du auf so ein Gewicht. Wie machst Du das am Rad fest? Gepäckträger?
Du schleppst doch sicher keine 30kg auf dem Rücken?
Wäre ggf ein Anhänger was für Dich?
Dann kannst Du Dich auf die Bremse konzentrieren (The Cleg wäre mein Favorit in dem Fall - 4 Kolben Bremse mit heftiger Bremspower und sehr guter Dosierbarkeit, Nateil: etwas schwerer - kommts darauf noch an? lächel ) und die Stabilität des Rahmens zweitrangig behandeln. Ansonsten sind >140 kg nicht für jeden Rahmen ratsam. Das Gleiche mit den Federelementen,
achte darauf, dass sie dieses Gewicht abkönnen.
Ich würde in dem Fall schon ehr zu einem Hardtail mit dicken Reifen (2,6 oder mehr) tendieren, hab aber in dem Bereich selber keine Erfahrung.

-Spaß solls machen-

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 10:10


12 Lionel

Hardtail muss nicht unbedint sein, eher im Gegenteil. Vielleicht wäre hier auch die Marke Müsing interessant. Das ist ein MTB.Hersteller, der sich auf schwergewichtige Fahrer spezialisiert hat. Dementsprechend legt Müsing bei seinen Bikes die Priorität vor allem auf Stabilität und Steifigkeit. Gewicht spielt eine geringere Rolle. Daher kann ein Müsing-Hardtail auch schonmal gut 13kg wiegen.

Zur Trickstuff "The Cleg": Klar, die Bremse ist nicht schlecht. Den Nachteil würde ich aber weniger beim Gewicht sondern vor allem mal beim horrenden Preis sehen. Denn ca. 300 Euro pro Bremse, also 600 Euro für die gesamte Bremsanlage wären für mich indiskutabel. Da wären die ca. 130 Euro, die für eine Saint anfallen (die ja auch eine Vierkolbenbremse ist) schon realistischer. Im Falle einer Tektro Auriga wäre dafür sogar schon die komplette Bremsanlage drin.

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 10:37


13 Brain (Gast)

Bei der Saint kommen noch die Scheiben dazu.

Alternativ wäre auch ne Avid Elixir etwas oder ne Code? Dazu ne schöne 200er Scheibe (keine Ahnung wie groß die genau sind zwinker) Oder von Hayes die Ace, ist auch ne Vierkolben-Bremse. Fragt sich nur, ob das wirklich nötig ist, wobei, schaden kann es ja eigentlich nicht zwinker

Grüße,
Lars

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 11:47


14 David (Gast)

Hmmm, also die Ghost Modelle sind mir auch schon ins Auge gestochen...

Das Müssing AXC und AXE sehen sehr edel aus! Preismäßig dann natürlich auch dementsprechend höher.

Der Preisverfall zu den älteren Modellen ist extrem, hört sich für mich generell sehr verlockend an!!!

Auf den Fotos kann man sich jedoch nur schwer eine wirkliche Vorstellung machen. Ich werde mich in meiner Umgebung nach Fachhändlern umsehen und mir mal Vorort ein paar Eindrücke holen.

Sehr komplex das ganze Thema... zwinker

@Bernie
Bis jetzt war ich hauptsächlich zu Fuß unterwegs und hab immer alles im Rucksack verstaut, werde das beim Fahrrad beibehalten.

Das Ganze ist eigentlich so. Ich fahre mit dem Auto in eine schöne Region und dann ab in die Sträucher. lächel
Nun habe ich jedoch vor größere Strecken zurückzulegen. Also habe ich mir gedacht "Ein gutes Bike, Fahrradhalterung und los gehts". Da mein Auto sehr minimalistisch ist, wollte ich mir anfangs das zerlegbare Dahon Flo anschaffen. Hab dann aber erfahren, dass dieses nicht meinen Belastungen stand hält.
Somit suche ich nun ein vollwertiges MTB!
Vor längerer Zeit hatte ich ein MTB der untern Mittelklasse (Bianchi RCX 393), wurde mir allerdings leider vor 10 Jahren gestohlen. traurig Hatte nie größere Probleme damit, war damals aber auch nicht so schwer und mein Gepäck auch nicht...

Gruß an alle!
David

Bitte um Kauftipps  •  22.01.2009 15:25


15 gaylord

Bin wieder da.

Lionel die 10% hat mir der Händler angeboten ohne das ich nur einen Ton gesagt habe. Dachte mir schon das da bestimmt noch was geht.

Zum Thema Müsing: Mein Rahmen wird einer von Müsing wie du vielleicht noch weißt. Genau aus den oben genanten Gründen wurde er mir empfohlen.

Wenn wir uns in Sulzbach sehen sollten darfst du mein Bike gerne testen. Das gilt für euch andere natürlich auch. Da das erst mein zweites Bike wird, fehlt mir der Vergleich und es wäre interssant ein Feedback zu bekommen.

Stößchen !!!




+++ DON´T EAT YELLOW SNOW +++

Bitte um Kauftipps  •  23.01.2009 00:00


16 johnwayne1899 (Gast)

Hallo
Bestell dir doch mal übers Internet bei Roseversand
kostenlos den neuen Katalog.Sind viele schöne Modelle
mit verschiedenster Ausstattung und Preisen zu finden.
Ich selbst fahre seit 3Jahren mit so einem ,und bin sehr
zufrieden. mfg

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 17:31


17 Lionel

Zitat von johnwayne1899

...Bestell dir doch mal übers Internet bei Roseversand kostenlos den neuen Katalog...
Hehe, genau lach
An der Stelle könnte ich glatt nochmal meine -->Roseversand-Erfahrungen aufwärmen *lol*

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 18:15


18 -+-Chris-+-

naja, wenn man 3 Monate nach der Anforderung den Katalog erhält, kann man ihn wenigstens nehmen um nen überblick über die Preise zu bekommen zwinker man könnte ihn natürlich auch als Kindersitz fürs Auto nehmen, oder als "Starthilfe" für den Kamin im Winter lach

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 20:23


19 Bennit R.

muss es denn unbedingt ein MTB sein? oder kann es auch ein "reiseradfully" sein. da hätte ich was von riese und müller, undzwar das continetal. isn fully mit je 130mm federweg, hydraulische scheibenbremse, sehr stabiler rahmen, und schon möglichkeiten packtaschen anzubringen. bilder hab ich grade leider keins da ich imo nich an meinem rechner hänge sondern bei meiner freundin. naja hoffe ich konnte dir weiterhelfen bei deiner entscheidung.

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 20:45


20 kleinundmies

Ich kenn nur das R+M intercontinental, das hat 100mm Federweg.

Sieht so aus: (gibts auch in schwarz)


Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 21:17


21 gaylord

Nee, nicht wirklich !!!

+++ DON´T EAT YELLOW SNOW +++

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 21:21


22 kleinundmies

hmmm... lächel aber mehr gibt die Webseite von denen auch nicht her.

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 21:23


23 Lionel

Zitat von kleinundmies

Ich kenn nur das R+M intercontinental, das hat 100mm Federweg.
Sieht so aus: (gibts auch in schwarz)

Hmm, erinnert mich ein bischen an -->Frank's Nishiki Bigfoot FS-29 bevor es umgebaut wurde zwinker

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 21:28


24 kleinundmies

Jaaaaa... lach nur, dass das R+M wohl die bessere Lösung gewesen wäre, als Weltenbummlerrad

...und das gibts von Haus mit "Bernd´s Nabe".

Bitte um Kauftipps  •  25.01.2009 21:30


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich möchte mir ein Mountainbike zulegen, jedoch ist der Markt für mich sehr schwer zu durchforsten und hab auch kaum Erfahrung... (kaufberatung)