mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen

1 Tom62

Hallo zusammen, ich hätte da mal wieder ne Frage lächel

Es gibt doch diese Kombipedale (Plattform- und Click-Pedal in einem), z. B. von Shimano. Muss man die beim Losfahren erst in die gewünschte Position bringen oder kann man einstellen, welche Seite grundsätzlich nach oben zeigt?

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 20:39


2 phil-vampir

Dann würden sich die Pedale beim Treten nicht mehr mitdrehen können. zwinker
Oder ich verstehe die Frage falsch. hmmm
Du wirst also immer die gewünschte Position "suchen" müssen.
Meist liegt die Klickseite oben.

Falls Du solche Pedale meinst.

http://www.bike-discount.de/shop/k393/a513/pd-m324-pedale-retail-verpackung.html

Wer laut denkt muss mit Antworten rechnen!

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 20:45


3 Roadtoxc

Ja die pedale sind immer unterschiedlich. Je nach dem wie sicher du auf den Klicks bist ist es aber egal. Aber so komisch das jetzt auch klingt halte ich die Pedale für Anfänger, die eh öfter ausklicken, eher ungeeignet ... weil es dann wirklich auf die Nerven geht immer wieder die richtige Seite zu suchen.

Wenn du auf den Klicks sicher bist wirst du aber auch nicht die andere Seite brauchen und eher mit voll Klicks fahren.

Ich würde das Pedal nur nehmen wenn du öfters ohne Klicks fahren willst z.B zum Bäcker oder kurz in die Stadt oder wie auch immer. Weiß ja nicht an was für nem Rad du die dran hast lächel


Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 20:56


4 Tom62

OK, eure Argumente sind nachvollziehbar. Jedesmal beim Anfahren suchen, das nervt dann doch. Ich dachte halt, das kann man einstellen - weil beim Treten ändert sich ja die Seite nicht. Danke für die Erleuchtung zwinker

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 21:03


5 eggen

Ich würde dir von den Kombipedalen abraten.
Ich hatte mal welche und am Ende hat sich gezeigt das ich mit beidseitigen Klicks besser bedient war.
Die Kombipedale richten sich an Anfänger oder Tourenfahrer und haben oft eine schlechtere Bindung und oder sind relativ schwer.

Beidseitige Klicks sind leichter, haben oftmals die bessere Bindung, es gibt mehr Auswahl und man muss sich die Bindung nicht erst suchen.

Wobei der letzte Punkt, und damit komme ich zu deiner Frage, eher nebensächlich ist. Denn das Pedal bleibt immer (gutes Lager vorausgesetzt) in der selben Position stehen, daher findet der Fuß irgendwann automatisch in die Bindung.
Das Pedal ist halt unsymetrisch und "pendelt" daher immer in die gleiche Position- so war es bei meine Kombipedalen.

Also wenn du nur ab und zu- z.B. zum Bäcker- mal mit normalen Schuhen fährst nimm trotzdem ruhig beidseitige Klicks, man hat nicht viel Grip ohne Bindung aber für durch die Stadt gehts.

Ansonsten hab ich Plattform und Klickpedale und tausche diese nötigenfalls gegeneinander aus- ab und zu die Pedale wechseln finde ich besser als immer mit einem Kompromiss zu fahren, vor allem weil die Pedale der zentrale Kontakt zum bike sind.

Beim Treten ändert sich die Seite übrigens die ganze Zeit!
Für dich ändert sich die Seite nicht, für die Kurbel schon- sonst bräuchte ein Pedal ja kein eigenes Lager zwinker

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 21:17


6 JoSt

Ich hab auch die Kombipedale dran, ich find sie ganz gut. Ich wohn auf dem Land und benutz mein Rad auch öfters für kurze Strecken von A nach B im Ort oder wie schon erwähnt zum Bäcker. Wenn ich nur Touren fahren würde, hätte ich natürlich auch Vollklicks. Aber ich muss sagen, an die Tatsache, dass man die Seite mit den Klicks suchen muss, gewöhnt man sich. Ich finde das nicht nervig, bei mir geht das automatisch, während der Fahrt.

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 21:20


7 Speedy Gonzales

Ich hab sie ebenfalls an meinem Analog (Shimano PDM324). Sind sicher schwerer als reine Klickies, aber ich schätze daran, dass ich auch die Bärentatzenseite mit Strassenschuhen (zum Bäcker) mal schnell fahren kann.

Letzte Woche war ich damit auf Arbeit und am rechten Schuh hatte sich der Cleat gelockert. Konnte nicht mehr ausklicken. Lag an den neuen Cleats. Konnte den Schuh dann vom Pedal lösen (der Cleat blieb eingeklickt) und mit der Bärentatzenseite weiter fahren. Mit der Technik (Ein-/Ausklicken) hatte ich noch keine Probleme. Ab und an warten, säubern, fetten.

lg speedy

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 21:28


8 Tom62

Ich fahre derzeit mit Plattformpedalen, wollte mir aber bei einem Pedalneukauf evtl. auch die Option offenhalten, es mal mit Klicks auszuprobieren.

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 22:05


9 Mattosch

..es gibt keine blöden fragen! nur blöde antworten!!


Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 22:22


10 Tom62

Das stimmt allerdings. Dann ersetze ich mal "blöde Frage" durch "banale Frage" lach

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  28.01.2014 22:43


11 RaDonLuigi

Ich persönlich würde dir von den Shimano PDM324 abraten!
Ich hatte diese selbst ein halbes Jahr an meinem Rad und war zuerst recht zufrieden, allerdings gingen schnell die Lager kaputt, sodass ein lautes Knacken beim fahren unvermeidbar war.
Außerdem finde ich die Bindung nicht besonders gut... viel zu hart! Stellt man sie etwas weicher, so riss der Schuh bei einem Sprint aus der Bindung. Für mich ist das Risiko deshalb zu hoch und ich habe mir die XT-Klickpedale gekauft (mit Käfig... hat dem Pedal schon einmal das Leben gerettet lach... kann ich nur empfehlen). Die Bindung ist legendär! zwinker wirklich einfach ein/aus zu klicken.
Neulich habe ich die Xt Pedale auch mit einer Seite als Plattform gesehen. Das wäre wohl die beste Alternative zu den Shimano PDM324. Der Preis liegt bei 50-60€. Für solche Pedale, meiner Meinung nach, sehr billig!
Dazu möchte ich kurz sagen, dass man jedoch keine Plattform wirklich braucht, wenn man damit nur kurz zum Bäcker fahren möchte. Ich fahre fast täglich 12km mit meinen Klickies in die Schule und vermisse bis jetzt keine Plattformen. Nur wenn es nass ist, rutscht man etwas.
Aber nur um sich Kombipedale als Einstieg in die "Klick-Welt" zu kaufen, ist der Umstieg auf voll Klickpedale unnötig. Man bezahlt doppelt und es lässt sich auch gut auf den voll Klickies fahren... zumindest wenn ein Käfig noch dabei ist

Das ist meine persönliche Meinung, deshalb könne meine Infos natürlich von anderen abweichen. So haben manche vielleicht keine Probleme mit den Shimano PDM324... vielleciht auch alles eine Frage des Anspruches lach

Dimitri, bring mir mein Bike!

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  29.01.2014 09:49


12 Manager

Fahre schon einige Jahre die PDM324. Da ich sie allerdings in letzter Zeit nicht mehr so oft "nutze" jetzt die Frage: Was könnt ihr mir sonst für Pedale empfehlen?

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  03.06.2014 20:19


13 Kharne

Auch wenn das Thema was älter ist (Manager du Leichengräber zwinker )

Kombipedale sind sinnlos. Dauernd suchst du die andere Seite. Entweder
man nimmt sich Flats oder Klicks, oder sowas wie die CranBrothers Mallet.

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  03.06.2014 20:45


14 B.C.

Plattform: Straitline
Click: Time A.T.A.C.


Ran an de Buletten!!

Blöde Einsteigerfrage zu Pedalen  •  03.06.2014 20:46


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff