mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Carbonbike: ja oder nein?

Ich belaste das Rad nicht allzusehr (bin schon zu alt dafür, um es richtig durchs Gelände zu prügeln) aber ich habe mal gehört, daß bei den Carbonteilen manchmal etwas bricht

1 Francesco2310

Nachdem ich positives Feedback bekommen habe, daß meine Entscheidung für Laufräder, welche ich für mein Gary Fisher Alu-Bike brauche(Hope Pro 2 Naben + Mavic EX 721 Felgen), eh kein Topfen, äh.., ich meine Quark ist(für die deutschen Leser), möchte ich mir von den alten Hasen noch einen Rat holen: Ich habe ein City-Bike aus Stahl und zwei Mountain-Bikes aus Alu. Jetzt kokettiere ich mit einem Simplon Gravity TRA 30, also einem Bike mit Carbonrahmen. Die Ausstattung scheint nicht so übel zu sein: SRAM X.0-Gruppe, Rock Shox Reba Federgabel, Magura MT-6(180mm v.+h.) und DT Swiss X1600 Laufräder. Mit keinem dieser Teile habe ich Erfahrung. Ist die SRAM X.0 mit der Shimano XTR vergleichbar?
Taugt die Reba etwas und wie schaut's mit der MT-6 und den DT Swiss X1600 aus? Vor allem: hält der Carbonrahmen etwas aus? Der Preis würde sich auf 3400,--Euronen belaufen. Lohnt sich die Ausgabe oder gibt's dafür eurer Meinung nach etwas besseres? Ich bin 184 cm groß, habe 85kg und denke, der 49cm Rahmen müßte passen. Ich belaste das Rad nicht allzusehr (bin schon zu alt dafür, um es richtig durchs Gelände zu prügeln) aber ich habe mal gehört, daß bei den Carbonteilen manchmal etwas bricht hmmm? Wenn ihr Info's habt, bitte her damit lächel

Carbonbike: ja oder nein?  •  10.10.2011 22:14


2 montagestaender (Ex-Mitglied)

wegen der carbonfrage solltest du mal die suchmaschine anwerfen. da gabs schon gefühlte tausend themen zu. zwinker

und auch gefühlte tausend meinungen lach

Carbonbike: ja oder nein?  •  10.10.2011 22:30


3 Francesco2310

Und wie steht's mit dem Rest(abgesehen vom Rahmen?) staun

Carbonbike: ja oder nein?  •  10.10.2011 22:42


4 Francesco2310

Danke montagestaender, Suchmaschine hat's tatsächlich gebracht. Aber die Meinungen sind derart kontroversiell...
"Hier steh' ich nun, ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor." hmmm

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 13:27


5 Stützrad

Also mir wäre das für einen Selbstversuch zu teuer und ich
würde da auf Bewehrtes zurück greifen.

Henni

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 13:35


6 flowjoe

Bei Carbon würde ich nur mal schauen, was was vergleichbares in Alu kostet und wie der Gewichtsunterschied ist.
Verhältnismäßig sollte das wohl Richtung Alu tendieren.

Persönlich habe ich auch großen Respekt vor Carbon und mag es selbst nicht so an tragenden Teilen.

Bei extremen Leichtbau kommt man allerdings nicht drumherum.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 13:43


7 Francesco2310

hmmm Tja, Stützrad, zum gleichen Ergebnis bin ich eigentlich auch gekommen und habe das Simplon Dilly PRO als Alternative ins Auge gefasst. Das ist aus Alu, hat eine XT-Ausstattung, die Reba RLT Poplock 100mm und die Magura MT4 BAT 180/180mm Bremse. Das Ganze um 2100,--Euro, also doch deutlich günstiger und wenn ich damit auch noch auf der sicheren Seite bin...
Einzig die Systemlaufräder Mavic Crossride Disc stören mich aber die kann man ja immer noch austauschen, wenn sie mal zuschanden gefahren sind. lächel.
P.S.: gerade kommt noch die Antwort von flowjoe rein. Also den Alu-Carbonvergleich hab' ich eh schon angestellt, siehe Simplon Dilly PRO.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 13:58


8 Stützrad

Bei dem Preisunterschied ist auch locker ein anderer
Laufradsatz drin. lach

Henni

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 14:06


9 Tobi

Ich bin überzeugter Carbonfahrer, das Material hält mehr aus als die meisten glauben zwinker

Bei Simplon würd ich mir schon 3- mal keine Gedanken machen, die bauen sehr gute Rahmen und Bikes zwinker

Einmal Carbon immer Carbon! lächel

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 18:38


10 Francesco2310

Tja, Tobi, das ist eben das Problem! Ich habe in den Beiträgen sehr viele PRO- aber auch sehr viele CONTRA-Meinungen gelesen und es ist mir eigentlich nicht möglich daraus gültige Schlussfolgerungen zu ziehen. Mein Citybike ist aus Carbonstahl(5% Beimengung), bleischwer und hält seit 18 Jahren. Das Gary Fisher Mountainbike ist aus Alu und hält auch schon 11 Jahre. Mein KTM Mountainbike ist ebenfalls aus Alu und ist seit 5 Jahren zuverlässig. Für mich ist Carbon halt ein teures Experiment, wie Stützrad schon ganz richtig geschrieben hat; ich hätte mich aber trotzdem darauf eingelassen, wenn nur die Meinungen über Carbon nicht so kontroversiell wären hmmm. Na, wer weiß, was sich noch ergibt, heute abend hab' ich im Schaufenster eines Bike-Shops ein schönes Bulls Copperhead 3 um 1300,--Euro gesehen, auch mit der Reba-Gabel aber billigen Kurbeln, da müßte man wieder einiges austauschen. Letztlich wäre ich durch die Kosten der Umrüstung wahrscheinlich wieder auf einem Betrag von 2500,-- bis 3000,--Euro, um ein halbwegs vernünftiges Bike zu fahren staun.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 21:58


11 flowjoe

Nur so zur Info weil du das Copperhead 3 erwähnst.
Das 2012er kostet nur 999 Euro und hat XT Kram dran, das 2011er hatte keine XT-Kurbel.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 22:01


12 mariburg

Zitat von Francesco2310

Na, wer weiß, was sich noch ergibt, heute abend hab' ich im Schaufenster eines Bike-Shops ein schönes Bulls Copperhead 3 um 1300,--Euro gesehen, auch mit der Reba-Gabel aber billigen Kurbeln, da müßte man wieder einiges austauschen. Letztlich wäre ich durch die Kosten der Umrüstung wahrscheinlich wieder auf einem Betrag von 2500,-- bis 3000,--Euro, um ein halbwegs vernünftiges Bike zu fahren staun.

Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn du mit einem 3000,00 Euro Bike nur halbwegs vernüftig fahren kannst, warum schaust du dir denn überhaupt ein Bulls für 1300,00 Euro an. Da würde ich mich doch mal nach einem schönen Titanrad von Moots oder Linskey umschauen, das ist was für die Ewigkeit.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 22:23


13 Francesco2310

lächelWenn das 2012er nur 999,--kostet und die komplette XT-Gruppe hat, wär das natürlich ein Hit. Ich befürchte nur, daß dann wieder bei den Laufrädern oder der Federgabel gespart wird. Das müßte man sich genauer ansehen zwinker. lachHallo, "mariburg", da hast du mich aber gründlich missverstanden, ich kann weder mit einem 3000,--Euro, noch mit einem 1300,--Euro-Bike vernünftig fahren, ich möchte nur AUF einem vernünftig zusammengestellten Bike fahren bäh.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 23:18


14 mariburg

Sorry, dann habe ich das wohl falsch herausgelesen. Wenn du bereit bist mit Umbauten bis zu 3000,00 € für ein Rad auszugeben würde ich mich nicht unbedingt nach einem Bulls umschauen, da bekommst du schon sehr gut ausgestattete Bikes. Da würde ich mir schon überlegen eventuell ein Titanrad anzuschaffen wenn du mit einem Carbonrad nicht warm wirst.

Carbonbike: ja oder nein?  •  11.10.2011 23:35


15 Francesco2310

Ja, vor 20 Jahren habe ich einmal mit dem "Litespeed" geflirtet lächel. Die Lady war mir aber irgendwie zu "nackt", also ziemlich schmucklos, titanfarben eben. Hätte auf heutige Währung umgerechnet 2500,--Euro gekostet. Ein Bekannter von mir hat sich das Rad gekauft und nocheinmal 3000,--Euro reingesteckt staun. Er hat es heute noch und ist richtiggehend verliebt. Für mich ist es eine schmucklose alte Gurke, ich meine damit, es gibt Liebe auf den ersten Blick und dann gibt es wieder Objekte, zu denen man im Laufe der Zeit eine Beziehung aufbauen muß und genau diese Zeit und auch die Geduld habe ich in meinem Alter nicht mehr. Mir springt ein schönes Objekt ins Auge (in diesem Fall ein Bike)und das Zwischenhirn signalisiert: DICH WILL ICH HABEN!!! So ist es mir beim Simplon Gravity in der rot/weiß/carbon Version ergangen, also WOLLEN TÄT ICH SCHON MÖGEN, NUR TRAUN TU ICH MICH NICHT!!! hmmm

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 00:45


16 Francesco2310

Zitat von flowjoe

Nur so zur Info weil du das Copperhead 3 erwähnst.
Das 2012er kostet nur 999 Euro und hat XT Kram dran, das 2011er hatte keine XT-Kurbel.
lächelIch habe mich jetzt über das 2012er Copperhead 3 ein wenig kundig gemacht und für 999,--Euro scheint das Bike ja wirklich ein sehr gutes Angebot zu sein: die komplette XT-Ausstattung und mit XT-Naben+Mavic-Felgen sind auch die Laufräder ganz O.K. Die Bremsen scheinen der einzige Schwachpunkt zu sein aber der Austausch kostet ja kein Vermögen und die Laufräder kann man fahren bis sie zusammenbrechen und dann durch meine geliebten HOPE- oder TUNE-Naben samt robuster Felgen ersetzen!

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 16:33


17 Nova

Hey Francesco2310,

ich mal ne Frage nebenbei ... zwinker

In deinem ersten Posting, hast Du gefragt, ob "der" Carbonrahmen AM-tauglich ist bzw. was aushält. Suchst Du nach nem AM, oder wie? Weil ein Simplon Gravity und Bulls Copperhead ganz sicher keine All-Mountain-Maschinen sind.

Da bin ich jetzt irgendwie verwirrt ... hmmm


In Punkto Carbon gibt es viele, unterschiedliche, kontroverse Meinungen, da hast Du Recht. Aber nur ein kleiner Teil dieser Meinungen stützt sich auf eigene Erfahrungen ... mit zum Beispiel Alu & Carbon ... dadurch sind diese auch nur eingeschränkt objektiv. Somit sollte man die Meinungen etc. relativieren! Ich selber fahre das Dozer, aber muss und will nicht jeden davon überzeugen, das Carbon jetzt für alle und überhaupt, das NonPlusUltra ist. Die gleichen Diskussionen gab es bei Stahl & Alu sicher auch.

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 18:54


18 MARS

Zitat von Nova

Da bin ich jetzt irgendwie verwirrt ... hmmm
Da hast Du irgendwie recht lächel
Er sucht ein Allmountain, um damit XC zu fahren,
und er ist bereit 3000 auszugeben, liebäugelt aber mit einem Allerwelts-999-Euro-Aluklotz, nur weil XT drauf steht.

Der Mann sollte wohl nochmal ein wenig in sich gehen.

Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 19:53


19 Francesco2310

Zitat von Nova

Hey Francesco2310,

ich mal ne Frage nebenbei ... zwinker

In deinem ersten Posting, hast Du gefragt, ob "der" Carbonrahmen AM-tauglich ist bzw. was aushält. Suchst Du nach nem AM, oder wie? Weil ein [[Simplon]] Gravity und Bulls Copperhead ganz sicher keine [[All-Mountain]]-Maschinen sind.

Da bin ich jetzt irgendwie verwirrt ... hmmm


In Punkto Carbon gibt es viele, unterschiedliche, kontroverse Meinungen, da hast Du Recht. Aber nur ein kleiner Teil dieser Meinungen stützt sich auf eigene Erfahrungen ... mit zum Beispiel Alu & Carbon ... dadurch sind diese auch nur eingeschränkt objektiv. Somit sollte man die Meinungen etc. relativieren! Ich selber fahre das Dozer, aber muss und will nicht jeden davon überzeugen, das Carbon jetzt für alle und überhaupt, das NonPlusUltra ist. Die gleichen Diskussionen gab es bei Stahl & Alu sicher auch.
hmmmTja, und wie soll ich jetzt verifizieren, welche Meinung objektiv ist und welche nicht? Und was deine Verwirrung betrifft: was glaubst du, wie verwirrt ich erst bin? "All-Mountain" heißt für mich, daß ich mit dem Bike auf Waldwegen hügelauf, hügelab und querfeldein herumgurken kann (keine Ahnung, ob man das Gravity oder Bulls modifizieren kann, sodaß sie meinen Anforderungen entsprechen). In welche Kategorie fällt denn das Gravity, bzw.das Bulls Copperhead? Cross Country? Marathon? staun

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 19:57


20 Francesco2310

Zitat von MARS

Zitat von Nova

Da bin ich jetzt irgendwie verwirrt ... hmmm
Da hast Du irgendwie recht lächel
Er sucht ein Allmountain, um damit XC zu fahren,
und er ist bereit 3000 auszugeben, liebäugelt aber mit einem Allerwelts-999-Euro-Aluklotz, nur weil XT drauf steht.

Der Mann sollte wohl nochmal ein wenig in sich gehen.
lächelJa, lieber Mars, du hast recht, ich suche die eierlegende Wollmilchsau und bin sehr tolerant in meinen Ansprüchen (sorry, tiefer kann ich nicht in mich gehen, sonst müsste ich mich im Krankenhaus zu einer Endoskopie einfinden traurig.

Carbonbike: ja oder nein?  •  12.10.2011 20:01


21 jot.es.

Bezüglich Carbon oder doch nicht und dem Carbon thread der da oben irgendwo erwähnt ist:
Tja, und wie soll ich jetzt verifizieren, welche Meinung objektiv ist und welche nicht?
Und woher sollst du jetzt in dieser Diskussion wissen was hier objektiv ist? Gibt es Objektivität?
Außerdem ist das hier das selbe Forum, bloß ein anderer Thread als der, wo die Carbonfrage schon ausgiebig diskutiert wurde. Also würdest du hier die gleichen Antworten bekommen wenn nicht schon der andere Thread gewesen wär. Stattdessen wird dir halt gleich gesagt, schau doch mal in die Suchmaschine. In besagtem Carbonthread haben schon sehr viele ihre Meinung gesagt. Und das müsste in Sachen Objektivität doch eigentlich das beste hier sein.

Mir ist etwas schleierhaft was du eigentlich erwartest. hmmm

Gruß js zwinker

Carbonbike: ja oder nein?  •  13.10.2011 17:37


22 Francesco2310

Zitat von jot.es.

Bezüglich Carbon oder doch nicht und dem Carbon thread der da oben irgendwo erwähnt ist:
Tja, und wie soll ich jetzt verifizieren, welche Meinung objektiv ist und welche nicht?
Und woher sollst du jetzt in dieser Diskussion wissen was hier objektiv ist? Gibt es Objektivität?
Außerdem ist das hier das selbe Forum, bloß ein anderer Thread als der, wo die Carbonfrage schon ausgiebig diskutiert wurde. Also würdest du hier die gleichen Antworten bekommen wenn nicht schon der andere Thread gewesen wär. Stattdessen wird dir halt gleich gesagt, schau doch mal in die Suchmaschine. In besagtem Carbonthread haben schon sehr viele ihre Meinung gesagt. Und das müsste in Sachen Objektivität doch eigentlich das beste hier sein.

Mir ist etwas schleierhaft was du eigentlich erwartest. hmmm

Gruß js zwinker
lächelKlar gibt es Objektivität, sonst wäre Wissenschaft nicht möglich und wir würden nie zu allgemein gültigen Aussagen über die Realität kommen, wobei Objektivität klarerweise nur approximativ die Realität widerspiegelt und somit immer relativ bleibt, d.h. man muß sich eben mit statistischer Wahrscheinlichkeit zufriedengeben und kann keinen absoluten Wahrheitsanspruch ableiten (dadurch ist überhaupt erst eine "Weiterentwicklung" möglich). Wenn Menschen mit Erfahrung auf dem entsprechenden Gebiet ihre Meinungen ausdrücken ist neben allen subjektiven Überzeugungen immer auch der Teil der Realität da, welcher sich objektivieren läßt. Nachdem auch hier die Meinungen zu CARBON zu kontroversiell sind, um eine allgemein gültige Aussage PRO oder CONTRA Carbon ableiten zu können, hat sich das Thema Carbon für mich ohnehin erledigt hmmm. Wie aus meinem Eingangspost hervorgeht, wäre das Gravity ja auch nur eine Alternative gewesen, um mal etwas anderes auszuprobieren. Mir ist ein schönes Stahl- oder Alubike genauso recht, soferne es meinen Anforderungen entspricht.Ich scheine einige Verwirrung angerichtet zu haben staun, daher schreibe ich jetzt ganz langsam: Ich suche ein All-Mountain Bike, auf dem ich halbwegs bequem 2 bis 4 Stunden hügelauf, hügelab auf Forstwegen und schmalen Pfaden durch den Wald gurken kann. Ein Enduro wäre mir wahrscheinlich zu hoch gebaut, ein Racer zu unbequem, also bleibt wohl nur, was man eben als "All-Mountain Bike" bezeichnet (korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte). Ca. 10% - 20% fahre ich auf Asphalt, den Rest im Gelände. Das Rad sollte einen schönen Rahmen haben (aber das entscheidet ohnehin mein persönlicher Geschmack), der Rahmen sollte robust und zuverlässig sein (Gewicht ist nicht so wichtig, da ich ohnehin immer Bügelschlösser und Wasserflasche mit mir herumschleppe) und die verbauten Teile sollten langlebig sein und gut funktionieren. Gegen ein gutes Preis- Leistungsverhältnis ist sowieso nichts einzuwenden, umso leichter sind individuelle Veränderungen finanziell verkraftbar lächel. Nachdem's mit dem Gravity nix wird, hätte ich das 2012er Bulls Copperhead 3 ins Auge gefasst. Warum das "ein Allerwelts 999,--Euro Alu-Klotz, wo XT draufsteht" sein soll, wie MARS schreibt, verstehe ich nicht. Mir ist schließlich egal, welcher Name auf dem Rad steht, ich brauche ja kein sozial wirksames Prestigeobjekt zwischen den Beinen (Überkompensation nicht nötig lach),und ich kauf' es nicht weil XT "draufsteht", sondern weil sehr viele Nutzer die Erfahrung gemacht haben (und jetzt sind wir wieder bei der statistischen Wahrscheinlichkeit), daß die XT eine gut funktionierende und langlebige Gruppe ist. Ich glaube, auch die Reba-Gabel ist nicht so schlecht und der einzige Teil, welcher bis jetzt kritisiert wurde, ist die Bremse aber die läßt sich, falls sie wirklich nicht verkraftbar ist, mit dem ersparten Geld leicht austauschen. lachIch danke allen, die bis hierher durchgehalten haben, ohne einzuschlafen. Wie ist eure (subjektive) Meinung: Ist das 2012er Bulls Copperhead 3 ein taugliches Bike für meine Zwecke zwinker?

Carbonbike: ja oder nein?  •  13.10.2011 23:28


23 folienmaster

Servus ne halbe Dr. bzw. Ing. Ausarbeitung aber geb mal meinen

Senf dazu. ( Zu viel tippeln schadet der Gesundheit. )

Fahre ein Copperhead und bis auf Kleinigkeiten bin ich damit

zufrieden. Was mich etwas wundert, dass das Bike den Dicken

so aushält. staun

gruss ws ws home

Carbonbike: ja oder nein?  •  14.10.2011 09:41


24 Francesco2310

Zitat von folienmaster

Servus ne halbe Dr. bzw. Ing. Ausarbeitung aber geb mal meinen

Senf dazu. ( Zu viel tippeln schadet der Gesundheit. )

Fahre ein Copperhead und bis auf Kleinigkeiten bin ich damit

zufrieden. Was mich etwas wundert, dass das Bike den Dicken

so aushält. staun
lächelServus folienmaster, daung scheen für den Praxisbericht. Beziehen sich die Kleinigkeiten, mit denen du unzufrieden bist, auch auf die Bremsen? Und ist die Rahmengeometrie so ausgelegt, daß ich halbwegs gemütlich durchs Gelände fahren kann?

Carbonbike: ja oder nein?  •  14.10.2011 12:10


25 Lefty

Zitat von Francesco2310

Nachdem ich positives Feedback bekommen habe, daß meine Entscheidung für Laufräder, welche ich für mein Gary Fisher Alu-Bike brauche(Hope Pro 2 Naben + Mavic EX 721 Felgen), eh kein Topfen, äh.., ich meine Quark ist(für die deutschen Leser), möchte ich mir von den alten Hasen noch einen Rat holen: Ich habe ein City-Bike aus Stahl und zwei Mountain-Bikes aus Alu(All Mountain). Jetzt kokettiere ich mit einem Simplon Gravity TRA 30, also einem Bike mit Carbonrahmen. Die Ausstattung scheint nicht so übel zu sein: SRAM X.0-Gruppe, Rock Shox Reba Federgabel, Magura MT-6(180mm v.+h.) und DT Swiss X1600 Laufräder. Mit keinem dieser Teile habe ich Erfahrung. Ist die SRAM X.0 mit der Shimano XTR vergleichbar?
Taugt die Reba etwas und wie schaut's mit der MT-6 und den DT Swiss X1600 aus? Vor allem: hält der Carbonrahmen etwas aus und ist er All-Mountain-tauglich? Der Preis würde sich auf 3400,--Euronen belaufen. Lohnt sich die Ausgabe oder gibt's dafür eurer Meinung nach etwas besseres? Ich bin 184 cm groß, habe 85kg und denke, der 49cm Rahmen müßte passen. Ich belaste das Rad nicht allzusehr (bin schon zu alt dafür, um es richtig durchs Gelände zu prügeln) aber ich habe mal gehört, daß bei den Carbonteilen manchmal etwas bricht hmmm? Wenn ihr Info's habt, bitte her damit lächel

Wenn du schon 2 Alu MTB's hast, wird es doch mal endlich Zeit für ein Carbonradl zwinker
Ist halt jetzt die Frage, wenn du es nicht zu sehr belastest, hat sich die Frage ja auch erübrigt ob es "All-Mountain" tauglich ist? Für solche Touren greife ich da nicht unbedingt zu meinem Stomp, nicht das ich das dem Rad nicht zutraue, nur dafür ist es mir zu schade.
Ein 49er Rahmen sollte ausreichen, bin selbst etwas größer und habe die gleiche Größe bei meinen Simplon's auch. Und das Carbonteile brechen kann schon sein, ist mir zwar noch nicht passiert. Kommt eben auch immer drauf an, was man damit anstellt. Ich legs aber auch nicht drauf an (wenn du verstehst was ich meine). Austattungstechnisch ist das Gravity TRA gut ausgestattet, ist halt auch immer die Frage ob man(n) sowas auch unbedingt brauch/nutzt.
SRAM X.0 und XTR ist nahezu vergleichbar wie ich finde, muß aber jeder selbst wissen und auch selbst testen. Ich fahre beides (Sram und Shimano) gerne.

Hier nochmal einer von vielen Vergleichen
http://www.mountainbike-magazin.de/test/parts/shimano-vs-sram-neun-schaltgruppen-im-vergleich.267573.2.htm

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Carbonbike: ja oder nein?  •  14.10.2011 13:19


26 Francesco2310

Zitat von Lefty

Zitat von Francesco2310

Nachdem ich positives Feedback bekommen habe, daß meine Entscheidung für Laufräder, welche ich für mein [[Gary Fisher]] Alu-Bike brauche(Hope Pro 2 Naben + Mavic EX 721 Felgen), eh kein Topfen, äh.., ich meine Quark ist(für die deutschen Leser), möchte ich mir von den alten Hasen noch einen Rat holen: Ich habe ein City-Bike aus Stahl und zwei Mountain-Bikes aus Alu(All Mountain). Jetzt kokettiere ich mit einem [[Simplon]] Gravity TRA 30, also einem Bike mit Carbonrahmen. Die Ausstattung scheint nicht so übel zu sein: SRAM X.0-Gruppe, Rock Shox Reba Federgabel, Magura MT-6(180mm v.+h.) und DT Swiss X1600 Laufräder. Mit keinem dieser Teile habe ich Erfahrung. Ist die SRAM X.0 mit der Shimano XTR vergleichbar?
Taugt die Reba etwas und wie schaut's mit der MT-6 und den DT Swiss X1600 aus? Vor allem: hält der Carbonrahmen etwas aus und ist er [[All-Mountain]]-tauglich? Der Preis würde sich auf 3400,--Euronen belaufen. Lohnt sich die Ausgabe oder gibt's dafür eurer Meinung nach etwas besseres? Ich bin 184 cm groß, habe 85kg und denke, der 49cm Rahmen müßte passen. Ich belaste das Rad nicht allzusehr (bin schon zu alt dafür, um es richtig durchs Gelände zu prügeln) aber ich habe mal gehört, daß bei den Carbonteilen manchmal etwas bricht hmmm? Wenn ihr Info's habt, bitte her damit lächel

Wenn du schon 2 Alu MTB's hast, wird es doch mal endlich Zeit für ein Carbonradl zwinker
Ist halt jetzt die Frage, wenn du es nicht zu sehr belastest, hat sich die Frage ja auch erübrigt ob es "All-Mountain" tauglich ist? Für solche Touren greife ich da nicht unbedingt zu meinem Stomp, nicht das ich das dem Rad nicht zutraue, nur dafür ist es mir zu schade.
Ein 49er Rahmen sollte ausreichen, bin selbst etwas größer und habe die gleiche Größe bei meinen Simplon's auch. Und das Carbonteile brechen kann schon sein, ist mir zwar noch nicht passiert. Kommt eben auch immer drauf an, was man damit anstellt. Ich legs aber auch nicht drauf an (wenn du verstehst was ich meine). Austattungstechnisch ist das Gravity TRA gut ausgestattet, ist halt auch immer die Frage ob man(n) sowas auch unbedingt brauch/nutzt.
SRAM X.0 und XTR ist nahezu vergleichbar wie ich finde, muß aber jeder selbst wissen und auch selbst testen. Ich fahre beides (Sram und Shimano) gerne.

Hier nochmal einer von vielen Vergleichen
http://www.mountainbike-magazin.de/test/parts/shimano-vs-sram-neun-schaltgruppen-im-vergleich.267573.2.htm
lächelHallo Lefty, danke für die Info's aber es wird wohl wieder ein Alu-Bike werden. Ich werde meine uralte Stadtgurke ausmustern und durch ein Alu-MTB ersetzen (wahrscheinlich durch's KTM), das Gary Fisher behalte ich mir fürs Gelände und das neue MTB wird wohl das 2012er Bulls Copperhead 3 werden, das überzeugt mich durch seine Ausstattung (komplett XT) und ob die Rahmengeometrie für meine Zwecke passt, werde ich schon sehen wenn ich draufsitze (wenn mich der Händler keine Probefahrt machen läßt, kann er sich das Bike in die Haare schmieren). Die Ausstattung des Gravity TRA hätte ich sicher nicht ausgereizt (die XT-Gruppe genügt mir völlig). Ciao F.

Carbonbike: ja oder nein?  •  14.10.2011 14:01


27 folienmaster

Zitat von Francesco2310

Zitat von folienmaster

Servus ne halbe Dr. bzw. Ing. Ausarbeitung aber geb mal meinen

Senf dazu. ( Zu viel tippeln schadet der Gesundheit. )

Fahre ein Copperhead und bis auf Kleinigkeiten bin ich damit

zufrieden. Was mich etwas wundert, dass das Bike den Dicken

so aushält. staun
lächelServus folienmaster, daung scheen für den Praxisbericht. Beziehen sich die Kleinigkeiten, mit denen du unzufrieden bist, auch auf die Bremsen? Und ist die Rahmengeometrie so ausgelegt, daß ich halbwegs gemütlich durchs Gelände fahren kann?

Kleinigkeiten sind:

- semi-int. Steuersatz ist nicht so gut

- Formula ist geschmacksache, Scheiben sind ein Problem

Ich fahr mit dem HT auch gemütlich durch die Pampa. lach

Sollte es zu Racelastig sein, kann man mit Vorbau einiges machen.

Habe momentan auch nen 55 dran wegen meinem Rücken.

Aber Probefahrt ist immer anzuraten. lächel


gruss ws ws home

Carbonbike: ja oder nein?  •  14.10.2011 15:04


28 Francesco2310

Zitat von folienmaster

Zitat von Francesco2310

Zitat von folienmaster

Servus ne halbe Dr. bzw. Ing. Ausarbeitung aber geb mal meinen

Senf dazu. ( Zu viel tippeln schadet der Gesundheit. )

Fahre ein Copperhead und bis auf Kleinigkeiten bin ich damit

zufrieden. Was mich etwas wundert, dass das Bike den Dicken

so aushält. staun
lächelServus folienmaster, daung scheen für den Praxisbericht. Beziehen sich die Kleinigkeiten, mit denen du unzufrieden bist, auch auf die Bremsen? Und ist die Rahmengeometrie so ausgelegt, daß ich halbwegs gemütlich durchs Gelände fahren kann?

Kleinigkeiten sind:

- semi-int. Steuersatz ist nicht so gut

- Formula ist geschmacksache, Scheiben sind ein Problem

Ich fahr mit dem HT auch gemütlich durch die Pampa. lach

Sollte es zu Racelastig sein, kann man mit Vorbau einiges machen.

Habe momentan auch nen 55 dran wegen meinem Rücken.

Aber Probefahrt ist immer anzuraten. lächel
lächelJa, an die allfällige Modifizierung von Vorbau und Lenker habe ich auch schon gedacht, ich hab's schon bei meinem KTM gemacht und es funktioniert tadellos. Bei der Formula-Bremse werden sich doch wahrscheinlich die Bremsscheiben austauschen lassen? Und der Austausch des Steuersatzes dürfte auch kein Problem sein, da gibt es ja sehr gute (vielleicht gibt es die eine oder andere Empfehlung und Erfahrungsberichte! Leichtbau brauch' ich nicht unbedingt).

Carbonbike: ja oder nein?  •  15.10.2011 06:58


29 jot.es.

Ich glaube wir kommen in Sachen Objektivität auf die gleiche Überlegung aus zwinker
Aber dass du nur wegen einer gemütlichen Geometrie auf ein All Mountain kommst (All Mountain=ca 140mm Federweg vorne und hinten) finde ich etwas komisch.

Carbonbike: ja oder nein?  •  15.10.2011 22:36


30 Francesco2310

Zitat von jot.es.

Ich glaube wir kommen in Sachen Objektivität auf die gleiche Überlegung aus zwinker
Aber dass du nur wegen einer gemütlichen Geometrie auf ein All Mountain kommst (All Mountain=ca 140mm Federweg vorne und hinten) finde ich etwas komisch.
staunAhhh, ist mit der Bezeichnung "All-Mountain" vielleicht ein Full-Suspension gemeint? Na, das brauch ich überhaupt nicht!!! Ich will ein Hardtail und die Federgabel braucht für meine Zwecke, in relativ leichtem Gelände, auch nur etwa 100mm. Wichtig ist nur, daß die Gabel feinfühlig anspricht und kleinere, schnelle Schläge glattbügelt. Die Rahmengeometrie sollte nicht zu sportlich sein aber auch nicht zu gemütlich. Mal sehen, wie das Copperhead 3 gebaut ist, ob die Reba Gabel passt und sollte das Bike zu racelastig sein, muß ich wohl auch an Vorbau und Lenker etwas verändern.

Carbonbike: ja oder nein?  •  16.10.2011 09:30


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich belaste das Rad nicht allzusehr (bin schon zu alt dafür, um es richtig durchs Gelände zu prügeln) aber ich habe mal gehört, daß bei den Carbonteilen manchmal etwas bricht (Carbon)