mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Cube Acid: Gut genug für Transalp?

1 biken4fun

Hallo zusammen,
ich werde in ca einem Jahr eine Alpenüberquerung mit der Schule machen(P seminar). Ich fahre regelmäßig MTB im Spessart und Odenwald und habe ein Cube Attention, jedoch mit den Cube Acid komponenten. Jetz wäre meine frage kann man mit diesem fahrrad (wäre dann 2 jahre alt und noch in guten zustand, ich pflege es eig. relativ gut) noch in ordnung für eine Transalp oder sollte ich mir vlt. ein höherklassiges Hardtail zulegen.
Ich hätte wahrscheinlich ein budget von Maximal 1500 euro.
ich bin mit mienem jetzigen cube sehr zufrieden und würde weil auch der händler in der nähe ist wahrschienlich wieder zu einem cube tendieren zum beispiel :

http://www.cube.eu/hardtail/pro-series/reaction-pro/

oder

http://www.cube.eu/hardtail/pro-series/reaction-team/

würde dann vielleicht auch diese Modelle nehmen(obwohl nächstes jahr kauf weil dann billiger!).
wären diese 2 für eine Transalp gut oder könnt ihr mir noch andere bikes empfehlen.
Mfg

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  03.03.2011 20:54


2 folienmaster

SErvus biken4fun

wenn die Technik i. O. kannst auch mit einem Klapprad die

Tour fahren, vorausgesetzt einige PS in den Waden.

Gibt so kleine Wahnsinnige die Fahren das mit einem

Singlespeed. Der Ph0 fährt auch dieses Jahr mit seinem

Alteisen.

gruss ws ws home

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  03.03.2011 21:26


3 Brixton

Du musst bedenken, dass auch vor 20 Jahren mit V Brakes und 12 Gang schon Alpen überquert wurden...
Ich denke dass reicht. Besser geht immer.
Glaub gutes Sitzfleisch, Ohropax und Dampf in den Füßen sind das wichtigste nach nem Bike in der Kategorie.
Aber ich hab so nne AlpenX auch noch nicht gemacht. lächel

Ach ja es kommt auch drauf an welche Tour Ihr wählt. Gibt ja verschiedene Schwierigkeitsgrade...

Grüße aus Niederbayern

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  03.03.2011 21:32


4 Lefty

Zitat von folienmaster

SErvus biken4fun

wenn die Technik i. O. kannst auch mit einem Klapprad die

Tour fahren, vorausgesetzt einige PS in den Waden.

Gibt so kleine Wahnsinnige die Fahren das mit einem

Singlespeed. Der Ph0 fährt auch dieses Jahr mit seinem

Alteisen.


Eben, 2 Sachen mußt du beachetn. Das richtige technisch einwandfreie "Einsatzgerät und die richtige körperliche Verfassung. Wenn das beides paßt, dann hast du viel Spaß bei der Tour zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 11:25


5 marcusen

Zitat von Brixton

Du musst bedenken, dass auch vor 20 Jahren mit V Brakes und 12 Gang schon Alpen überquert wurden...
Ich denke dass reicht. Besser geht immer.
Glaub gutes Sitzfleisch, Ohropax und Dampf in den Füßen sind das wichtigste nach nem Bike in der Kategorie.
Aber ich hab so nne AlpenX auch noch nicht gemacht. lächel

Ach ja es kommt auch drauf an welche Tour Ihr wählt. Gibt ja verschiedene Schwierigkeitsgrade...


Wozu braucht man Ohropax?

Ich denke auch das man mit einem ACID eine AlpenX machen kann. Allerdings sollte man sich auf die festen Wege beschränken und nicht wahllos durchs Geäßt stürzen.

Steht schon der Plan für de Tor?


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 11:49


6 Lefty

Zitat von marcusen



Wozu braucht man Ohropax?



Wegen der Höhenmeter bzw. Druck auf den Ohren zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 12:55


7 marcusen

Echt?? Man heißt dochnicht wie wahnsinnig den Berg hoch staun hat der Körper nicht genug Zeit sich der Atmospähre anzupasen?
Ich dacht in den Alpen hat man da noch nicht solche Probleme.

Man lernt nie aus.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 13:06


8 Bernie (Ex-Mitglied)

Zitat von Lefty

Zitat von marcusen



Wozu braucht man Ohropax?



Wegen der Höhenmeter bzw. Druck auf den Ohren zwinker
na komm, das meinste jetzt nicht ernst,
also Druck auf den Ohren gleicht man eigentlich dadurch aus, dass man die Eustachiche Röhre (Verbindung zwischen Mittelhohr und Rachen) öffnet.

Quelle Wikipedia:
Über die Ohrtrompete kann ein Luftdruckausgleich stattfinden, so dass der Druck im Mittelohr dem im Nasenrachenraum und somit dem Außendruck angeglichen wird. Diesen Druckausgleich ermöglichen v. a. der Schluckakt und das Gähnen, da sich die rachenseitige Öffnung der Tuba pharyngotympanica, das Ostium pharyngicum tubae auditivae, dabei öffnet. Durch Schließen bzw. Zuhalten von Mund und Nase und gleichzeitigen Ausatmungsversuch kann der Druck im Nasenrachenraum erhöht und ein passives Öffnen der Eustachischen Röhre erreicht werden (Tubensprengung). Damit wird ein Druckausgleich zwischen Außenluft und Mittelohr möglich. Ähnliches gilt sinngemäß auch für Unterdruck: Eine rasche Drucksenkung der Außenluft – z. B. in einem Flugzeug, das sich im Steigflug befindet – kann bei nicht ausreichender Belüftung des Mittelohres zu einer schmerzhaften Auswölbung des Trommelfells nach außen führen. Ein Zahlenbeispiel mag die Kräfteverhältnisse bei Druckveränderungen verdeutlichen: Das Ohr kann bereits Druckdifferenzen von 20 µPa in Höreindrücke umsetzen. Verkehrsflugzeuge senken den Kabinendruck während der Reise um etwa 20 000 Pa. Durch Verschließen von Mund und Nase und vorsichtiges „Ziehen“ gegen diesen Widerstand kann man den Druckausgleich selbst herstellen, was man als angenehme Entspannung des Trommelfells erlebt. Beim Druckanstieg im Sinkflug bringt entsprechend ein Drücken der Atemluft gegen die verschlossenen Atemöffnungen Entspannung (Valsalva-Versuch). Dies gilt sinngemäß in allen Situationen, in denen sich der Außendruck ändert, also bei Berg- und Talfahrten im Gebirge, bei Aktivitäten unter Wasser oder beim Durchfahren von Tunneln mit nicht dichten Kabinen. Der natürliche Weg zur Unterstützung des Druckausgleichs besteht im Anspannen bestimmter Rachenmuskeln (Musculus tensor veli palatini und Musculus levator veli palatini), die beim Schlucken und Gähnen den Eingang zur Eustachischen Röhre öffnen und dabei den typischen „Klick“ im Ohr verursachen (das verlangt eventuell Übung). Dabei sollte allerdings nicht zu viel Druck angewendet werden, weil das Trommelfell sonst einreißen könnte; sobald Schmerzen entstehen, sollte der Versuch abgebrochen werden.

Kann mir nicht vorstellen, wie Ohropax dabei helfen können....

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 13:14


9 ILOVENYC

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Alleridngs bin ich den AlpenX noch nie gefahren.

Aber wenn ich die Alpspitze (2620 Meter hoch & neben der Zugspitze) mit dem Snowboard bis ins Tal fahre, habe ich noch nie Druck auf den Ohren gehabt. Und ich bin alles, aber bei Gott nicht langsam. lächel

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 13:24


10 Brixton

Die brauchst Du wenn du mit 20 anderen gemeinsam auf ner hütte pennst und deinen schlaf brauchst...
Also ich letzt am Gardasee war lief direkt über mir eine Klimaanlage oder irgend n anderes Gerät für das ganze haus und ich konnte die nacht fast nicht schlafen lach
Nicht so doll wenn man am nächsten Tag 1.500 Hm rauf orgelt. hmmm

Grüße aus Niederbayern

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 14:40


11 Bernie (Ex-Mitglied)

Zitat von Brixton

Die brauchst Du wenn du mit 20 anderen gemeinsam auf ner hütte pennst und deinen schlaf brauchst...
ok, DAS kann ich allerdings nachvollziehen........ lach

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 15:59


12 folienmaster

Da habe ich momentan kein Problem.

Auf eine Seite gedreht und ruhig is es. lächel



gruss ws ws home

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 16:27


13 biken4fun

ok,
Vielen danke für euer einschätzungen
dann bin ich ja beruhigt das das gehen würde.
ich werde es mir überlegen. lächel
mfg
biken4fun

Cube Acid: Gut genug für Transalp?  •  04.03.2011 18:47


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff