mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike

1 speedmax

Hallo zusammen,

gleich vorweg muss ich sagen, dass ich selbst nicht auf dem neuesten Stand bin was die aktuellen Trends in der MTB-Entwicklung angeht.

Mein letzter Stand war, dass die 29er immer beliebter werden. Heute habe dann diesen Artikel gelesen, der mich etwas überrascht hat. Was meint ihr dazu?

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/mountainbikes-das-ploetzliche-ende-der-26-zoller-a-918873.html

Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion. lach

Viele Grüße

speedmax

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 11:19


2 OldenBiker

Ob 26" wirklich ausstirbt mag ich bezweifeln. Totgesagte leben länger. Noch sind 29er nicht im Downhill oder groß im Freeride Bereich angekommen.

Ich bin zwar kein begeisterter Anhänger der 29er, aber ich muss zugeben, daß sie ein paar Vorteile haben. Sie rollen leichter über Hindernisse und man hat (subjektiv?) mehr Traktion. Dafür muss man etwas mehr Gewicht in Kauf nehmen, die Wendigkeit und Laufradstabilität ist auch nicht so hoch.

Sollte es tatsächlich in absehbarer Zeit nur noch 27,5" und 29er geben, kann ich mein Bke jedenfalls mit 27,5" fahren, ohne gleich ein neues Bike kaufen zu müssen. War aber nicht so geplant, sondern ist Zufall.

Im XC-Bereich werden die 29er über kurz oder lang die 26" ablösen. Im Freeride- und Donhill-Bereich könnte es eine Mischung aus 27,5" vorne und 26" hinten geben.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 11:32


3 Wolf978

ich denke nicht, daß 26" bikes verchwinden werden.
sicher wird es weniger modelle geben, aber aussterben werden sie eher nicht.
wenn man allein schon überlegt wieviele 26er unterwegs sind,
müssen diese auch, wie im artikel geschrieben, noch über lange zeit mit ersatzteilen versorgt werden.
und ich glaube nicht, daß die vielen hersteller, von gabeln, laufrädern und reifen, so einfach die produktion einstellen.

vor nicht so langer zeit stand ich auch vor der entscheidung.
ich wollte mir ein neues bike zulegen und überlegte,
wie viele andere auch, ob nun 26, 27,5 oder 29 zoll.
letztendlich entschied ich mich für ein 29er.
zum einen, weil ich definitiv grössere laufräder wollte,
zum anderen, weil mir der unterschied von 26" zu 27,5" zu gering war.
bereut habe ich meine entscheidung nicht. lächel

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 11:50


4 speedmax

Die Ersatzteilversorgung ist natürlich ein kritischer Punkt, der mir Sorge bereitet. Ein Umbau von 26 auf 27,5 wird wohl nicht möglich sein.

Aber die meisten Leute werden wohl noch 26er haben.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 13:05


5 Diddo

Sorge? Jetzt schon? Es fahren doch fast alle noch 26" MTB und keine 29er... Klar, gibt es den Trend der durch die Hersteller gepusht wird. Die müssen aber auch Argumente suchen, warum ihre Bikes immer noch besser/toller/kaufenswerter werden. Irgendwann ist dann 26" wieder im Trend, dann kommen einige auf die Idee, dass ein 24" BMX auch richtig Spaß machen kann auf dem Trail... lach

650b ist momentan noch ein Scherz, da gibt es doch quasi keine Reifen...

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 13:15


6 Nachtmahr

Ich bin zwar überrascht dass alle großen Hersteller die 26"er für 2014 mehr oder weniger komplett gestrichen haben, trotzdem ist es mir relativ wurscht... Ich habe letztes Jahr ein neues 26er gekauft mit dem ich mehr als zufrieden bin. Obwohl ich es sicher ein paar Jahre fahren werden, glaube ich nicht dass in der Zeit großer Bedarf bzw. Mangel an Ersatzteilen kommen wird. Laufräder, Reifen, Schläuche und Gabeln wird es garantiert immer geben für 26".
Und wenn ich dann in ein paar Jahren wieder ein neues Bike kaufe, lasse ich mich überraschen was dann auf dem Markt ist.
Auf jeden Fall laufe ich jetzt nicht los und kaufe was neues, nur weil es "der letzte Schrei" ist.

Nichtsdesotrotz halte ich 27,5" für Geschäftemacherei. 29" hat schon seine Daseinsberechtigung, aber von 26" zu 27,5" ist der Unterschied zu klein als dass 95% aller Biker irgendwas spüren.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 16:36


7 speedmax

Eigentlich auch blöd, dass die 29er nicht 28er heißen, obwohl sie das eigentlich sind.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 17:06


8 Leukozyt

Wenn wie Cube einer der größte europäischen Markenherstellern von qualitativ hochwertigen Mountainbikes ab 2014 alle 26' Modelle aus seinen doch sehr breitgefächerten Pgrogramm restlos entfernt, dann ist das ein außerordentlich Signal, das von vielen Herstellern wahrgenommen wird.
Ich persönlich kann mich mit den 29ern absolut nicht anfreunden. Ein User im Nachbarforum brachte die Angelegenheit auf den Punkt: "Man fühlt sich auf den Dingern wie ein Clown auf dem Hochrad!". So viel zur Polemik. lächel
Rein technisch fühle ich mich mit den 26 Zollern am besten bedient, weil ich besonderen Wert auf Agilität und Gewicht lege. Ein 26er mit erschwinglichen Leichtlaufräder bei 1600g beschleunigt einfach konkurenzlos fluffig und leicht. Möchte man Laufräder für 650b- oder gar 29'- auf dieses sinvolle Gewicht drücken, wird es richtig teuer! Man kommt um Carbon nicht drum herum und löhnt dann für ein leichten 29'- oder 650b-LRS locker € 1000.-
Diese Gewicht bei anderen Parts einzusparen wird ebenfalls teuer, da eine physikalische Tatsache besagt, daß Gewichtsersparnis bei den Laufrädern mindestens doppelt so effektiv als bei den übrigen Parts wirksam sind.
Auch Bikes in gehobenen (Gewichts-)Klassen sollten für den Durchschnittsverdiener erschwinglich sein. Gewichtstuning wird bei den neuen Größen jedoch nur etwas für Leute mit dickem Geldbeutel. traurig Das kann einfach nicht Sinn der Sache sein! wütend
Einziger Vorteil: Viele hochwertige 26er LRS dürften in nächster Zeit deutlich günstiger zu bekommen sein. Man sollte natürlich rechtzeitig zuschlagen, um ein tolles Schnäppchen zu machen. Luxuriöse 26er LRS werden auf jeden Fall in Zukunft nicht mehr für den Massenmarkt entwickelt werden.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 22:07


9 AlexMC

Insofern die 29er ihre Daseinsberechtigung haben mögen, so ist der Unterschied 26 zu 650b in der Praxis wohl nicht zu bemerken.
Daher nervt mich nicht, daß 650b eingeführt wird, sondern daß von den Bike-Herstellern in einer Art übelster Hinterzimmerabsprache das jetzt mit aller Gewalt und in kürzester Zeit durchgedrückt werden soll (und 26 eingestellt), damit man wieder was hat, was der dumme Kunde früher oder später kaufen muß, weil es das andere dann einfach nicht mehr gibt. Denn es sind ja nicht nur die Laufräder, sonder glücklicherweise auch Rahmen und evtl. Gabel, die dann nicht mehr kompatibel sind.
Würde 650b parallel zu 26 laufen, würden die wenigsten eine Notwendigkeit dafür sehen...

Zitat von Leukozyt

Gewichtstuning wird bei den neuen Größen jedoch nur etwas für Leute mit dickem Geldbeutel. traurig Das kann einfach nicht Sinn der Sache sein!

Doch, genau das ist der Sinn der ganzen Sache wütend

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 22:34


10 musashi

Also ich bin heute mit einem Freund mit seinem neuen 29er hardtail waldautobahnen gefahren. Er ist mir mit meinem allmountin sowas von um die Ohren gefahren, sonst waren wir immer fast gleich.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  28.08.2013 23:17


11 speedmax

Wollen wir hoffen, dass es Schläuche und Reifen in 26' weiterhin geben wird.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 01:01


12 bieker

Schläuche schon und bei den Reifen werden denk ich auf Dauer gesehen die Erfolgsmodelle der 29er in 26" geben
Umgekehrt wie es jetzt ist.

Hoffe nur, dass es in einem Jahr noch leichte xc LRS für wenig Geld im bikemarkt gibt lach

Schweiß ist Schwäche die den Körper verläßt

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 07:54


13 autosport

Lt. Aussage meines Händlers aus dem Frühjahr, als ich mein 29er abgeholt habe lach, wird es Teile für die 26er schon noch eine lange Zeit geben. Alleine schon deswegen weil es eben noch massenhaft Räder davon gibt. Die Komponentenhersteller wären doch bescheuert diesen Markt freiwillig herzugeben. Bei den Rahmen sieht es etwas anders aus. Da setzen die meisten auf das neue 29er Format und neue 26er werden wohl über kurz oder lang aussterben weil die Rahmen eben von sehr wenigen Firmen weltweit hergestellt werden.

Also nicht verrückt machen lassen. Wenn man eh vorhat sich einen neuen Hobel zu gönnen, sollte man eben die 29er schon einmal ins Auge fassen um auf dem neusten Stand zu sein. Wenn man noch ein 26er fährt und zufrieden damit ist, besteht überhaupt kein Grund umzusteigen. Ein Nischenprodukt sind die 26er noch lange nicht.

Ich vergleiche das einmal mit dem Automarkt. Für unser 14 Jahre altes Kindertaxi, einem Golf 3 Variant, bekomme ich doch auch noch ohne Probleme Ersatz- und Neuteile. Daran wird sich auch nichts ändern solange noch genug von den Karren auf der Strasse rumfahren. zwinker

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 08:30


14 Nachtmahr

Zitat von Leukozyt


Ich persönlich kann mich mit den 29ern absolut nicht anfreunden. Ein User im Nachbarforum brachte die Angelegenheit auf den Punkt: "Man fühlt sich auf den Dingern wie ein Clown auf dem Hochrad!". So viel zur Polemik. lächel

Ganz meine Meninung. Ich finde 29er ziemlich unförmig. Zwei riesige Räder mit etwas Rahmen daziwschen...

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 08:52


15 ThreeM

Ok auch wenn Optik natürlich etwas zählt sollte doch Funktion im Vordergund stehen. Und da kann 29" halt schon recht deutlich Punkten, zumindest im Marathon und XC bereich.

In den USA machen 650B und 29" auch etwas mehr Sinn als auf hier in den verwinkelten, teils doch recht engen Strecken. Da bevorzuge ich nach wie vor lieber 26".

Gib Kette!!!!

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 10:40


16 Chief_Justice

Ein Blick auf die aktualisierten Herstellerseiten mit den Bikes für 2014 verrät, dass die meisten Hersteller weiterhin 26er im Programm haben werden:

Z.B.

http://www.ghost-bikes.com/bikes-2014/bikes-2014/
http://www.cube.eu/bikes
http://www.canyon.com/
http://www.radon-bikes.de

Specialized dagegen hat nur noch im 160+ Bereich 26er. Alles drunter sind 29er.

http://www.specialized.com/de/de/bikes/mountain#view-all

Ich denke mal, die Ersatzteilversorgung wird die nächsten Jahre gewährleistet bleiben. Zumindest was Reifen und Schläuche angeht. Bei Felgen muss man wohl die Entwicklung abwarten. Wenn in 5 Jahren gar keine 26er mehr verkauft werden sollten, werden sich die Felgenhersteller schon anpassen. Aber die Reifenhersteller können mit 26" wohl noch viele Jahre Geld verdienen.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:25


17 eggen

Ich sehe das auch entspannt, die 29er werden sicher mehr Marktanteile gewinnen aber das 29er oder 27,5er die 26er Radgröße verdrängen sehe ich nicht.
Die 29er sind für einige Bereiche zu groß und die 27,5er sind nicht so sehr im Vorteil das plötzlich alle darauf umstellen würden.
Es gibt so viele 26er das man bei einer Umstellung auf 27,5 über viele Jahre eine reichlich teure Dopplung am Markt hätte, man müsste 27,5er für neue Räder herstellen und 26er Koponenten für die vielen bestehenden bikes.

Allerdings kann ich schon verstehen das man nach Alternativen zu den 26 Zöllern sucht, immerhin ist die 26er Größe irgendwie historisch bedingt weils nichts anderes gab. Damals hat man den heutigen Markt und die Fahrleistungen moderner MTBs garnicht absehen können.

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:35


18 pancho (Ex-Mitglied)

Das gleiche hat man von der CD auch gesagt. Vinyl ist tot etc. ...
Von daher glaube ich auch, dass sich 26" noch etwas halten wird. Solange meine Knochen halten auf jeden Fall.

Life's a bitch and then you die!

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:40


19 Stützrad

Ich glaube eigentlich eher das sich 26er und 29er auf Dauer
nebeneinander etablieren werden. Jedes Format hat irgendwo
seine Vorteile.

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:51


20 DL4DAN

Naja, bissl Sorge macht mir das Ganze schon. Wenn die Industrie oder wer auch immer, da was durchdrücken will, dann machen die das, ohne Rücksicht auf die Kundschaft.

Bestes Beispiel für meine Aussage ist die Umstellung des Fernsehens auf Digital. Millionen alter analoger Geräte landen auf dem Müll, nur weil damit 0,nix mehr empfangen werden kann.

Warum solls mit den Bikes nicht auch mal so laufen? Fördert doch den Umsatz der Industrie.

Hoffe nicht, dass essoweit kommt. Fühle mich auf meinen 26ern noch recht wohl.

Gruss, Dany

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:53


21 Stützrad

Für die 26er ist ja ein Markt da. Daher mache ich mir da auch
keine Sorgen. lächel

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  29.08.2013 11:57


22 AlexMC

Heute mal zufällig auf der Homepage von Conway gefunden:

"Nachdem 29er mittlerweile ihren festen und berechtigten Platz im Programm gefunden haben, drängt die dritte Laufradgröße 27,5 mit Wucht in den Markt. Da CONWAY dem Fachhandel nicht zumuten möchte, auf Dauer Ersatz- und Verschleißteile für drei MTB-Laufradgrößen vorzuhalten, wird die Kategorie 26“ im Bereich der Mountainbike-Modellgruppen ...nun frühzeitig und komplett auf 27,5“ umgestellt."

"Tolle" Begründung und damit dürfte ja klar sein wohin der Zug fährt, von wegen drängt, "wird mit aller Gewalt durchgedrückt" wäre wohl richtiger. Und sowas ist es was bei mir Brechreiz verursacht...

Wie wäre es denn (so als Gedankenspiel), wenn die Reifenhersteller sich genauso absprechen, das zB ab 2015 es in 26 Zoll nur noch Drahtreifen zu kaufen gibt ?? (Nicht daß ich daran glaube, aber wer hätte vo einem Jahr an diese Aktion mit 27,5 gedacht)

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  31.08.2013 10:57


23 Stützrad

Ist immernoch die Frage ob die Entscheidung bei Conway die
Richtige ist?
Strategien können auch nach hinten los gehen. zwinker

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  02.09.2013 10:53


24 eggen

Mich ärgert das für 1,5" sonn Aufsehen gemacht wird als ob das eine tolle Innovation wäre.
Tatsächlich schlagen die größeren 29er voll durch und daher schießt man die 27,5er hinterher um auf der "größer ist besser" Welle reiten zu können.
Ich warte jetzt mal ab wie sich die Preise so entwickeln, wenn jetzt jede Gabel, jede Felge und jeder Mantel in drei Varianten gebaut werden muss verursacht das ja nicht unerhebliche Investitionskosten für die Hersteller.

Auch die 1X von SRAM ist ja ne "Innovation", jetzt hat man 1x11 Gänge und ne Kassette von 42-10- und man braucht nen neuen Freilauf.
Überzeugt mich auch nicht wirklich- allerdings ist das wohl nicht der Anfang einer neuen Seuche sondern eher eine spezielle Lösung für Leute mit Sponsor und professionellen Ambitionen.

Ich hoffe da kommt bald mal was wirklich neues hmmm

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  02.09.2013 11:21


25 Stützrad

Zitat von eggen



Ich hoffe da kommt bald mal was wirklich neues hmmm

Ich hätte da einige Ideen, aber mich fragt ja keiner. traurig zwinker lach

Henni


Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  02.09.2013 11:28


26 eggen

Quatsch nicht drum rum, Schweißgerät, Fräse und Drehbank in die Garage und los gehts lach

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  02.09.2013 11:51


27 Stützrad

Schweißgerät hab ich, aber 'ne Drehbank krieg ich nie durch! traurig lach

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Das Ende des 26-Zoll Mountainbike  •  02.09.2013 13:17


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff