mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Drehgriff statt Shifter

Hallo, bin am umrüsten und am überlegen, ob ich Drehgriffe statt Shifter montiere. Was haben die Drehgriffe denn für Vor- und Nachteile gegenüber den Shiftern?

1 Xaver

Hallo, bin am umrüsten und am überlegen, ob ich Drehgriffe statt Shifter montiere. Kann ich nämlich sehr günstig bekommen. Was haben die Drehgriffe denn für Vor- und Nachteile gegenüber den Shiftern? Im Forum wird nur über die Kompatibilität der einzeln Komponenten diskutiert, aber nicht über Vor- und Nachteile.

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 16:22


2 Karsti

Ich bin ja ein Gegner der Gripshift-Schaltung.

Aber:

Vorteile:

Der größte Vorteil liegt bei der vorderen Schaltung.
Da kannst du den Umwerfer nachjustieren, falls die Kette einmal an irgend einer Seite schleift.
Denn du hast vorne nicht nur die 3 Schaltstufen, sondern ja auch noch Zwischenstufen.
Aoch einer wäre der Platz am Lenker.
Da ja alles nur so breit wie ein Griff ist.

Hinten kann ich keinen Vorteil sehen.

Nachteile:

Die Schaltvorgänge gehen meiner Meinung nach auch langsamer, als bei Rapid und co.
Und der größte Nachteil ist der Schaltzugwechsel.
Das ist Sackgang.
Man bekommt es aber mit viel Übung irgendwann auch hin.

Gruß Karsti


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 16:47


3 Olly (Ex-Mitglied)

Wie hast du da Zwischenstufen? Hat man da nicht auch einfach nur 3 Kettenblätter?

Ich kann mir nur schlecht vorstellen auf holprigen Untergrund damit zu schalten

Der Thread gefällt mir nicht - Bitte löschen....

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 16:50


4 Xaver

Zitat von Karsti


Hinten kann ich keinen Vorteil sehen.
Die Schaltvorgänge gehen meiner Meinung nach auch langsamer, als bei Rapid und co.
Langsamer? Habe mir erzählen lassen, das man hinten alle 9 Gänge mit einem Rutsch hoch- und runterschalten kann?!?
Habe aber Bedenken im holprigem Gelände, das man ungewollt schaltet!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 16:57


5 Xaver

Zitat von Olly


Ich kann mir nur schlecht vorstellen auf holprigen Untergrund damit zu schalten
Ich habe eher die Befürchtung, daß ich im holprigem Gelände ungewollt schalte, weil ich mich so am Lenker festkralle!?

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:00


6 Radoner

Also bei meiner Stadtschlampe hab ich bei der Drehgriffschaltung vorne auch nur 3 Stufen keine Zwischenstufen etc.
Hinten kann man alle Gänge "durchrattern"
Ein ganz klarer Nachteil ist das ungewollte schalten, da man bei holprigen Abfahrten doch mal leicht schaltet oder wenn man z.B. den Lenker hochreißen will für Bunnyhop und co.
Im Wiegetritt an einem Hang kann das versehentliche Schalten auch sehr nervig sein

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:05


7 -+-Chris-+-

Naja, also die Sram Drehgriffschalter der oberen Baugruppen sollte man nicht mit diesen biligen Drehgriffschaltern verwechseln. ei deen ist eigentlich immer gleich der gewählte gang drinnen, und der wiederstand ist noch so groß, dass man nicht ungewollt schaltet (überhaupt, man hält ja nicht den Drehgriffschalter mit der ganzen Hand)

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:06


8 Frodo

also der größte vorteil für mich (selbst an der Stadtschlampe) ist, dass ich hinten alle auf einmal durchschalten kann.
Und vorne kenne ich auch nur die wo wirklich nur 3 Stufen haben.

Und damit hab ich noch nie ungewollt geschaltet, obwohls so billigste Dinger sind.

Ich würde vielleicht sogar irgendwann wenn ich mal Geld übrig hab, die SRAMS ausprobiern.


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:08


9 Radoner

Ich hab natürlich nur Stadtschlampenquali lach
Und bei denen Schaltet man leicht ausversehen

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:15


10 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von -+-Chris-+-

Naja, also die Sram Drehgriffschalter der oberen Baugruppen sollte man nicht mit diesen biligen Drehgriffschaltern verwechseln. ei deen ist eigentlich immer gleich der gewählte gang drinnen, und der wiederstand ist noch so groß, dass man nicht ungewollt schaltet (überhaupt, man hält ja nicht den Drehgriffschalter mit der ganzen Hand)
Ich hab noch nicht mal die Billigdinger getestet. Irgendwie ist mir das ganze suspekt, egal wie teuer und qualitativ hochwertgig das ganze ist. Da bleibe ich einfach beim Trigger


Der Thread gefällt mir nicht - Bitte löschen....

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:20


11 Frodo

Früher wollte ich immer Drehgriffe... und keine so doofen Trigger wütend

Heute ists mir eigentlich egal... weils bei Shimano einfach auch nix anderes gibt.


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:31


12 Xaver

Zitat von Frodo


... weils bei Shimano einfach auch nix anderes gibt.
Aber es gibt doch auch Drehgriffe von Shimano!?!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:33


13 Frodo

und wo? zumindest nicht im mtb-bereich.


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:37


14 Karsti

Ok, für die Leute die es nicht kennen.

>>>Schaltdrehgriffe mit Micro-Rasterung<<<

Ich hab bis jetzt nur diese Version gesehen.

Gruß Karsti


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:38


15 MTBler (Ex-Mitglied)

Zitat von Karsti

...

Die Schaltvorgänge gehen meiner Meinung nach auch langsamer, als bei Rapid und co.
Und der größte Nachteil ist der Schaltzugwechsel.
Das ist Sackgang.
Man bekommt es aber mit viel Übung irgendwann auch hin.

Die Schaltvorgänge sind tatsächlich langsamer (und je nach Schaltung auch unpräzise und nicht knackig).

Der Seilzugwechsel ist allerdings sogar sehr einfach.
Vergleichbar mit einem Bremszugwechsel.

Allerdings ist die Verarbeitung (pures Platik) bei den Drehgriffschaltern recht dürftig.

Gruß

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:48


16 scary.master

ich weis nicht wie es bei höherwertigen drehgriffen ist, aber früher als ich auch noch ein billig fully hatte, konnte ich die drehgriffe wenn ich etwas feuchte finger hatte kaum drehen weil ich immer abgerutscht bin
und wenn man den lenker richtig fest im griff haben muss stell ich mir das schalten auch wenn es leicht geht schwer vor

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 17:54


17 kleinundmies

Zitat von MTBler



Der Seilzugwechsel ist allerdings sogar sehr einfach.
Vergleichbar mit einem Bremszugwechsel.

Allerdings ist die Verarbeitung (pures Platik) bei den Drehgriffschaltern recht dürftig.

Gruß

So sehe ich das auch.

Als Rohlofffahrer muss ich auch am Griff drehen, aber ausversehen hab ich noch nie geschaltet.


Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 18:02


18 Tom

Also wenn du die X.0 von Sram nimmst hast du keine probleme. Schaltet hinten schneller und vorne ist es auch besser wie oben erwähnt. Ich sehe da nur vorteile.

gruß tom

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 20:56


19 mondgesicht93

Hatte auch mal nen Baumarkt Fully lach da gingen nach 2 Monaten die Gänge nur noch mit Würgen rein also ich bin mit meinen Triggern höchst zufrieden und würde niemals wechseln!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 21:03


20 Frodo

ich hab n baumarktfully, das lebt jetzt nach ca. 6-7 Jahren immernoch ganz gut, knarscht ab und zu bisschen, die kurbel hab ich mal erneuert, aber sonst schalten und so geht noch top. (klar nicht so toll wie beim radon aber immerhin)
naja und die GAbel funktioniert natürlich mittlerweile gar nimmer (glaub elastomere die sich versteift haben), aber die ging sowieso noch nie mehr als 2cm.

Aber vom Schalten her echt noch ok!


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 21:26


21 mondgesicht93

Ich hatte von dem Was ich hatte mehr erwrtet war damals aber noch 12 und mir gings darum dases COOL aussieht lach
ABer das hat 100 € gekostet und hat sich nie gelohnt, wurde von mir aber auch nie gut behandelt lach

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 21:29


22 MTBler (Ex-Mitglied)

Im Vergleich zu meinen Rapidfire-XT-Shiftern sind meine Grip-Shift-Drehgriffschalter sehr langsam. Ich vermisse natürlich die knackige Rückmeldung (akustisch wie auch fühlbar).
Die Schaltgeschwindigkeit und auch die Gangbarkeit sind natürlich nicht vergleichbar.

Allerdings sind Baumarkt-Grip-Shift-Schalter recht wartungsfreundlich. Schneller Seilwechsel, leichtes Abschmieren und Warten.

Bei Näse hat man (wie hier von einem User schon beschrieben) teilweise wirklich ein Problem wenn die Schaltung etwas schwergängiger ist.

Für mein Winterrad ist das aber ausreichend. Dann klaut es einer wenigstens nicht vom Rad... zwinker

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 21:56


23 Xaver

Zitat von Karsti

Da kannst du den Umwerfer nachjustieren, falls die Kette einmal an irgend einer Seite schleift.
Denn du hast vorne nicht nur die 3 Schaltstufen, sondern ja auch noch Zwischenstufen.

Zitat von Radoner

Also bei meiner Stadtschlampe hab ich bei der Drehgriffschaltung vorne auch nur 3 Stufen keine Zwischenstufen etc.
Ab X7 gibt es keine genaue Indexierung für die 3 Stufen des Umwerfers, dafür immer noch Zwischenstufen. Damit kann man ein Schleifen der Kette am Umwerferblech bei vorne und hinten klein oder groß verhindern. Schräglauf soll man zwar vermeiden, aber falls man doch mal dazu kommt, dann helfen diese Zwischenstufen.

Drehgriff statt Shifter  •  06.01.2010 23:28


24 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

Also ich kann an Gripshift auch nichts finden. Ich hätte immer Angst, dass ich aus versehen schalte. Trigger sind meiner Meinung immer noch am besten!

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 10:00


25 Tom

Cih werde mir die dinger dran bauen. Bei Hibike in Kronberg bekommst du ein Set X.0 für 45 €.

gruß tom

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 10:12


26 Xaver

Zitat von Tom

Cih werde mir die dinger dran bauen. Bei Hibike in Kronberg bekommst du ein Set X.0 für 45 €.
Die sind aber wegen der 1:1 Übersetzung nur für SRAM und nicht für Shimano gedacht. Für Shimano brauchst du die Attack-Version.

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 10:48


27 Frodo

Kann man dann eigentlich die Attack Version nicht für SRAM her nehmen, oder wie muss man sich des vorstellen?


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 10:56


28 Tom

Dann wäre ich vorsichtig. Ich kenne nur die X.0. Die fährt ein kumpel und die sind sehr schnell und direkt im schalten. Dann brauchst du halt noch ein neues Schaltwerk lächel lächel lächelDas bekommst du auch bei Hibike (X.0 ab 129€, X.9 ab 59€)

gruß tom

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 11:11


29 Xaver

Zitat von Frodo

Kann man dann eigentlich die Attack Version nicht für SRAM her nehmen, oder wie muss man sich des vorstellen?
Shimano hat eine Übersetzung Schalthebel/Schaltwerk von 2:1 und SRAM 1:1.
Deshalb hat SRAM extra für Shimano-Schaltwerke die Attack-Serie rausgebracht.

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 11:14


30 Frodo

Aha. Na dann zwinker


Gruß Frodo
____________________________________________
-=| ein Tipp, bitteschön |=- : ... nimm das Radon, das ist besser ... naja manche Leute wollns halt immer besser wissen zwinker
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 12:16


31 Liteville

Ich kann euch meine Erfahrung berichten:

Ich fahr BEIDES an EINEM Rad staun

Für vorne Gripshift X-9
Für hintern Trigger X-9

Für mich macht es Sinn weil:
Vorne ich vom großen aufs kleine Kettenblatt in einem Rutsch schalten kann (hab ich schön öfter benötigt -> bergab -> Kurve -> wieder begrauf)

Des weiteren gerade bei Schlamm oder Schneematsch ist die "Zwischenstufe" klasse, da nix mehr Schleift. Mit der Trigger hab ich keine Spielmöglichkeiten während der Fahrt.

Da es keine eindeutige Rasterung für die 3 Ritzel gibt dachte ich Anfangs, dass Schalten klappt nie. Doch mittlerweile denke ich überhaut nicht darüber nach und man hat das richtige Schalten im Blut...

Aber dafür gibt es ja verschiede Möglichkeiten,dass sich JEDER das beste für SICH raussucht zwinker

Grüße
Gerald

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 13:44


32 Xaver

Zitat von Liteville


Weil ich vorne vom großen aufs kleinste [[Ketten]]blatt in einem Rutsch schalten kann (hab ich schön öfter benötigt -> bergab -> Kurve -> wieder bergauf)
Das wäre für hinten doch auch gut, oder?!

Drehgriff statt Shifter  •  07.01.2010 13:58


33 dadycool

Also ich hab sogar den Halfpipe am Bike da einige Freerider drauf schwören aber da muss man sich mal dran gewöhnen. Hab bei einigen Sprüngen doch mal versehentlich geschaltet. Hab das Bike aber erst neu und bin bisher kaum gefahren.

An meinem Chopper hab ich auch Gripshift und da passts auch perfekt auch wenn man trotz 3 Gängen ziemlich weit drehen muss. Ein verschalten ist da natürlich kein Risiko obwohl ich bei meinen Wheeleversuchen auch schon nen Lenker kaputtgebogen hab aber nie unfreiwillig geschaltet lächel
Das teilweise extrem weite Drehen ist bei einigen Gripshiftern z.B. von SRAM für die 9-Gangnabe, echt blöd und führt dazu, dass man doch nicht die kompletten Gänge in einem Rutsch dursch rattern kann. Ist aber nicht bei allen Shiftern so.

Als ich mir meinen AM geholt hab mit Triggern war ich zwar anfangs skeptisch doch das Schalten geht sehr prezise und das lernt man schnell zu schätzen und ich würde eigentlich nicht mehr zu Gripshift zurück doch jetzt an meinen Freerider hab ich wieder Gripshift dran und sogar nen halfpipe. Da macht des aber auch wieder sinn wenn man nach nem Drop in eine große Kuhle schnell wieder steil hoch muss. Bei nem AM/ Race kann man solche kurzen steilen Anstiege vlt. noch mit ordentlich schmackes und Klickpedalen schaffen jedoch mit nem 19kg bike mit Flatpedals nicht mehr.

Also jenachdem für welchen Einsatzgebiet benötigt, empfielt sich etweder Trigger oder Gripshift. Der persöliche Geschmack spielt natürlich auch eine Rolle.


Bei mir:

Chopper - Gripshift wegen Optik, lässiges schalten, wartungsarm

AM/Marathon - Trigger wegen präzisem und schnellem Schalten

Freerider - Gripshift wegen schneller Gangwechsel vom kleinsten zum größten und ungekehrt.

Versehentliches Schalten ist auch nur Gewöhnungssache!

Was mich an so ziemlich allen Shiftern stört ist, dass keine der Ganganzeigen im Dunkeln sichtbar ist. Da es ja hier in DE leider ziemlich oft abends dunkel wird fährt man doch hin und wieder mal ohne zu sehen in welchem Gang man drin ist.
Also ich kann mir die Gänge nicht merken.
Ich glaub in den Armbanduhren wird schon seid 50 Jahren oder so fluoreszierendes MAterial verwendet, damit die Uhrzeit auch im Dunkeln ablesbar bleibt. Wird mal Zeit, dass diese Technik auch mal in die Shifter einzug hällt oder gibts das schon.

Hab mir auch schon überlegt ne mini LED an den Helm zu machen um das Cocpit auszuleuchten. Klasse dann seh ich wie nen Glühwürmchen aufm Rad aus lach lach lach

Electra Offroad Chopper, Cannondale Rize und des geile Perp

Drehgriff statt Shifter  •  03.02.2010 09:21


34 Xaver

Na, das war ja mal ein ausführlicher Erfahrungsbericht. Ich habe auch eine Helmlampe und beleuchte damit auch mein "Cockpit" (Schaltungsanzeige und Navi). Mit einer "zusätzlichen" Helmlampe kann man auch schon in eine Kurve reinleuchten. Auch gut bei einer Panne im Dunkeln.

Drehgriff statt Shifter  •  03.02.2010 10:15


35 dadycool

nur irgendwann sieht man wie nen Weihnachtsbaum aus lach

Navi leuchtet normalerweise selber, da stört eigentlich reflektierendes Licht.
Bei Pannen nehme ich meine Blackburnlampe vom Bike und leuchte damit, blöd nur das keine Befestigung am Helm oder so möglich.

Ausführlich lach tja, ich liege seid ner Woche flach und hab schon alles an Bikevideos usw. gesehen, und langweile mich und bestelle dann auch noch teurem Kram tse tse tse... egal

Morgen kann ich hoffentlich wieder auch wenn ich mich noch ziemlich platt fühle.

So jetzt fang ich schon wieder an, sorry



Electra Offroad Chopper, Cannondale Rize und des geile Perp

Drehgriff statt Shifter  •  03.02.2010 14:40


36 bergknecht

ich fahre auch mit beiden systemen und bin sehr zufrieden damit. Der Vorteil für mich bei Drehschaltern ist die kleinere Fummelei beim Schalten. Bei Triggern sehe ich den Vorteil, das man sich nicht verschaltet. Ist aber beides gewöhnungsbedürftig.

Auf dem einen Bike fahre ich immer noch mit meinen 15-jährigen SIS Drehschaltgriffen und die wollen den Geist einfach nicht aufgeben. Hab mir von SRAM diese als Reserve geholt.

SRAM MRX

Die müssen aber wohl oder über im kasten bleiben die nächste zeit.

Am CD verwende ich ganz klar SRAM X0. Die haben genügend Klemmkraft und man verschaltet sich nicht so einfach.

zufrieden bin ich auch mit den Shimano LX Triggern, brauchte allerdings fast ne woche bis das Schalten im hinterkopf war.

Drehgriff statt Shifter  •  03.02.2010 15:37


37 Fridl

Am CD verwende ich ganz klar SRAM X0. Die haben genügend Klemmkraft und man verschaltet sich nicht so einfach.

ganz meine meinung..wahr auch lange zeit nicht so begeistert von gripshift...bis ich XO gefahren bin zwinker
die unteren gruppen sind allerdings wahrlich nicht so der bringer (meine meinung), dann lieber trigger zwinker

Biken ist eine Form der Meditation

Drehgriff statt Shifter  •  12.02.2010 14:29


38 Xaver

Zitat von dadycool


Navi leuchtet normalerweise selber, da stört eigentlich reflektierendes Licht.
Erstens habe ich noch ein älteres Navi, welches bei beleuchtetem Display zuviel Strom verbraucht und die Bedienungsknöpfe sind auch bei keinem mir bekannten Gerät beleuchtet. Also doch Helmlampe. zwinker

Zitat von dadycool


Bei Pannen nehme ich meine Blackburnlampe vom Bike und leuchte damit, blöd nur das keine Befestigung am Helm oder so möglich ist.
Noch ein Grund mehr für eine Helmlampe. zwinker

Drehgriff statt Shifter  •  13.02.2010 10:27


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Hallo, bin am umrüsten und am überlegen, ob ich Drehgriffe statt Shifter montiere. Was haben die Drehgriffe denn für Vor- und Nachteile gegenüber den Shiftern? (drehgriff, shifter)