mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....

Thema Fahrradläden / Fahrradgeschäfte: Machen die ihre Preise nach Gesichtern oder Fahrrädern ?

1 dn-yl

Nur mal ne kleine Geschichte die mich nen wenig ärgert...


Wollte gestern mit meinem Bike schnell die Bremsen und Gangschaltung checken lassen und meinte zu dem Fahrradtypen ob er das mal schnell machen könnte...ich werf ihm auch nen 5er in die Kaffeekasse...

Daraufhin meint er zu mir...du mit schnell ist da nix gemacht und nen 5er ist zu wenig...als ich den Preis erfragte schlackerten mir die Ohren...70 € ?!?!

Zum zweiten Fahrradladen....

Blablabla....35 € und muss zusätzlich eine Woche auf mein Bike warten...

Zum dritten laden...

50 € - darauf hin fragte ich ihn wieso er so teuer ist und sein kollege paar häuser weiter nur 35 €...begründung das bike ist nicht aus seinem laden daher der Preis...

Zum vierten Laden...

10 € !!! Morgens bringen abends abholen...

Krasse Abzocke oder ? lach

Machen die ihre Preise nach Gesichtern oder Fahrrädern ?


mfg, dn-yl

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 16:51


2 Pascalhino

Hallo dn-yl,
ob du es glaubst oder nicht,bei uns in Aachen ist das genau so.Wenn das Fahrrad nicht aus dem eigenen Laden stammt da knallen die einem die Preise um die Ohren das sich die Balken biegen.Das ist in manchen Läden eine bodenlose Frechheit.Da muss man wirklich suchen bis man einen findet der einen guten Preis macht/hat und auch noch gute Arbeit macht.

Mfg
Pascal

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 17:25


3 bergknecht

ich glaube vielmehr, die machen das je nach Standard und Rentabilität. Mein Mechaniker ist da sehr kulant und macht diesen Service meistens gratis, aber eben nur meistens.

Such Dir einen Mechaniker und baue mit ihm ein vertrauliches Verhältnis auf. Besser wenn dieser Mechaniker nicht an einen Arbeitgeber gebunden ist, weil er dann den Standardpreis verlangen muss. Die ersten zwei dreimale solltest du ihm die Arbeit schon bezahlen, weil er Dir die nötige Erfahrung bietet. Mit der Zeit wirst Du sehen, dass er kulanter wird.

Übrigens, hab mir das Bike angesehen in Deinem Thread "mein neues Bike". Sieht sehr gut aus.

Hast du nicht einen Freund, der Dir die Schaltungen und die Bremsen einstellt.

Ein neues Bike muss halt schon 200-300km eingefahren werden, damit sich Kassette und Kette sowie Tretkurblen anpassen. Danach nochmal einen kleinen Service, sämtliche lösbaren Verbindungen überprüfen und eventuell nachziehen.

Dann solltest Du für die nächsten 4000 km gewappnet sein.

gruss

so, heute abend fahre ich zur Burg nach Olten, wie vorgeshen. werde auch ein paar Fotos schiessen. bis später.

unrasierte Biker geniessen den Ruf zwinker

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 17:35


4 old man

Ich habe einen guten Händler gefunden. Der macht sehr faire Preise und gibt mir sogar Tipps zum selbermachen. Da gibt es riesen Unterschiede. Nachdem ich auch hier und da mal Lehrgeld gezahlt habe (auch bei anderen Gelegenheiten)lautet mein Motto: Ein Fahrrad ist grundsätzlich kein Hexenwerk. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man ca. 98 % der Arbeiten selber machen. Und das sogar ohne Spezialwerkzeuge. Im Internet findet man Tipps und Tricks zu allen Themen.
Wer viel fährt, hat meist auch viel zu schrauben. Ich habe zum Beispiel auch keine Lust, jede Woche mein Bike zu irgend einem Händler zu schlören. Bis ich das Teil ins Auto befördert habe, zu meinem Händler gefahren bin, dem alles erklärt habe, auf mein Rad zwei bis drei Tage gewartet habe, das Bike wieder abgeholt habe und und und, habe ich fast jede Reparatur selber erledigt. Die meisten Sachen sind Kleinigkeiten.


------ "Am Berg wird sortiert ..." ------------------------

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 17:41


5 dn-yl

ok dann werd ich es erstmal noch einfahren. Fahrradcomputer ist auch schon bestellt damit ich auch weiss wie schnell ich bin lach

Würde im moment am liebsten 24/7 Bike fahren lach



Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 17:42


6 Robert (Gast)

Sry aber wenn du im Internet bestellst kannst doch nicht ernsthaft erwarten dass dir etwas zum Nulltarif gemacht wird. (10 euro sind meiner Meinung auch Nulltarif)

Wer sich ein Rad im Internet bestellt sollte in der LAge sein die nötigsten Sachen selber zu machen. Wer das nicht kann ist selber Schuld wenn er im Internet kauft.

Die Händler wären ja blöd wenn sie es machen würden. Eines der Hauptargumente des Händlers im Kampf gegen die Internetbikes ist doch der Service. Wenn dieses Argument wegfallen würde kauft doch keiner mehr im Radlgeschäft.



Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 17:45


7 dn-yl

sagte ich nulltarif ? nö... ^^

aber 70 ist einfach zu krass.
10er akzeptabel.

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 18:01


8 kleinundmies

...ich finde die Differenz auch ganz scvhön heftig!!!

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 18:34


9 Bennit R.

moin

also 35€ find ich auch noch aktzeptabel wenns n inet bike ist. es ist zwar grenzwertig aber noch ok. 70 und 50 sind eindeutig viel zu viel. und was berknecht sagt mit dem freundschaftlichen verhältniss ist gut da man so dem mechaniker auch rückmeldung geben kann was die arbeiten von ihm noch verbessern kann. das dankt er dann oft mit nulltarif wenns nich so aufwendig war. ich habe bei uns iner firma 3 mtbler die nur zu mir kommen und nich zu meinem chef weil ich weis was die ca wollen.

MFG BennitR

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 18:40


10 scary.master

toll besser als einer der mir für 5€ in 5 stunden es nciht hinbekommt nen umwerfer richtig einzustellen o0^^ mein cousin der das mir immer macht hatte da keine zeit und es solte in urluab gehn. nach dem urlaub bei ihm er 5 mins dran rumgedreht und es hatt funktioniert -.-
mitlerweile kann ich das zum glück schon selber. würde ich dir übrigens auch empfehlen so schwer ist das nicht,
mit den anleitungen schafft es jeder.
umwerfer:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=275462
schaltwerk:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=133722

am wichtigsten ist das du mit den schrauben nur den oberen und den unteren anschlag einstellst und den rest nur über die zugspannung.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 18:52


11 dn-yl

danke für den tip

Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 21:21


12 -+-Chris-+-

Also bei meinm händler hab ich 10 Euro für kurbeleinbau und Umwerfer einstellen bezahlt, Hab aber mit angepakt, 2einhalb stunden. Hab aber früher 290 Euro für Gabel, Bremsen und Griffe dagelassen.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 21:30


13 bergknecht

hier geht es voll ab.... cool. Ja eben ein I-Bike muss halt am Anfang noch Spesen bringen. Aber lieber dn-yl, gehen die Kilometer rauf, flutscht es mehr und mehr beim Biken. Im Moment befindet sich dein Bike noch in der Babyfase, du musst dich auch sehr daran gewöhnen, danach wird das Bike im übertragenen Sinne ein wenig elastischer. Was auch sämtliche Geräusche wegmacht.

Nun habs geschafft auf die Burg, werde dann morgen einen Bericht in meinem Thread "Biken im Solothurnischen" verfassen, mit fotos und allerlei Tubak. Leider bin ich zu zerfetzt, das ich noch was hinkriege. Total müde und ausgelaugt. Ein paar Eckdaten: tour --> 32.8 km ; Vschnitt --> 12.3 km/h (wieso wohl) Vmax bei Dunkelheit --> 45,8 km/h

gruss

unrasierte Biker geniessen den Ruf zwinker

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  18.10.2008 21:37


14 Patrick (Gast)

Bei uns ist das genau so, im großen Fahrradladen BOC in Karlsruhe. Also wenn man da einen Verkäufer nicht selber anspricht (aber erst nach dem suchen) dann sagen die alle da kennt sich ein anderer Verkäufer besser mit aus ich schick den gleich vorbei, eine halbe stunde später kommt den wenn man glück hat vielleicht auch mal einen. Dann die Beratung ist einfach schlimm, total falsche Angaben was die machen. Hier ein Beispiel:
Ich wolte ein Rennrad Test fahren, war sram force dran, also eine carbon kurbel. es waren aber noch keine pedale drann. Dann nach langem suchen eines Verkäufers fragte ich nach einer Probefahrt, seine meinung dazu war:"Die Pedale werden nur dran gemacht wenn man das Fahrrad auch kauft, ansonsten könnte die Kurbel verkratzen oder Beschädigt werden". So ein schwachsinn. Der war einfach nur viel zu faul. Mit den preisen weiß ich jetzt nicht genau. Aber gute beratung ist immer schwerer zu finden.

MFG
Patrick

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 00:12


15 Karsti

Mal ein positives Beispiel:

In meinem Radladen wollt ich eigentlich nur ne Kette holen, abersie ham mir versehentlich ne falsche mitgegeben.Ich wieder hin und wollt sie nur umtauschen, und bekam gleich noch ne gratis Inspektion fürs Bike angeboten. Bei der gelegenheit ham sie dann natürlich auch gleich die Kette gewechselt, sodas ich mal keine schwarzen Hände hatte.
Ich fands cool von denen.

"Wer später bremst, fährt länger schnell!"

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 11:03


16 -+-Chris-+-

Ja, das war bei meiner Ersten kassette so, da war der einbau auch gratis. Ich finde es aber noch dreißter wenn man sein Bike mit in den Laden nimmt, wartet bis ein Verkäufer frei wird (sind bei mir immer nur 2 da) und irgendwelche kleinen Kinder oder Möchtegern-Biker mit ihren Baumarkt-Rädern mein 850,- euro Bike betatschen, Bremsen, oder am schlimsten dann auch noch im Stand an der XT rumschalten. Weiohwei.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 11:08


17 kleinundmies

Warum fingern da Leute an deinem Rad rum??? staun

Also bei meinem Händler, gibts keine Sorgen. Schließlich haben mein Bruder und mein Vater ihre MTB´s dort auch erworben, der kennt uns also schon ganz gut. Wenn ich mein Rad dort abgebe, gibt es einen Extra Raum in dem die Kundenräder stehen,und eine Inspektion dauert auch nur einen Tag, wenn überhaupt.

Beim letzten mal ließ ich Kette und Kassette tauschen, und berichtete ihm noch über ein Knacken, beim einfedern der Gabel. Ich guck mir das mal an, sagte er, und während ich mal ein paar Runden mit einem Rennrad, und mit einem MTB mit Rohloff unterwegs war, machte er alles fertig. Und zu allem Überfluss sagte er mir denn, das er die Tora mal inspiziert hat, und jetzt alles wieder funzt. Kostenpunkt für die Gabelinspektion - lächeln und danke sagen!

...ich bin zufrieden! lächel

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 11:46


18 -+-Chris-+-

Bei stadler zum Beispiel: Da stehen die Kundendienst fahrräder direkt neben den ausstellungsstücken, und da Fingert jeder dran rumm um mal zu sehen was für nen druckpunkt die bremsen haben, wie die schaltung funktioniert...

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 11:58


19 Tim

Also ich find die Storry doch schon heftig.. Des ist echt nicht viel Arbeit so ne Bremse einzustellen...

Mich hört man schon 3km davor, am klicken meiner tune-Nabe

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 12:52


20 scary.master

Zitat von -+-Chris-+-

Bei stadler zum Beispiel: Da stehen die Kundendienst fahrräder direkt neben den ausstellungsstücken, und da Fingert jeder dran rumm um mal zu sehen was für nen druckpunkt die bremsen haben, wie die schaltung funktioniert...

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

ich würde ausflippen wenn jemand an mein bike tatsch oder im stand schaltet oder sonst was, das gäb mächtig ärger... aber an meinem bike darf eh nur ran wer mein vertrauen hatt das er wei was er macht und das bin nur ich und mein cousin und da muss ich keine sorgen haben das einer rankommt
das einer einfach nen service macht ohne meine zustimmung find ich auch scheisse, würde mir einer einfach mal die bremsen entlüften könnt ich se danach wohl erstmal komplett leermachen und reinigen. da der verkäufer ja nciht wissen kann das in meinen julies kein blood ist sonder dot,

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 15:25


21 -+-Chris-+-

Ich hab ne Storry, die ist fast das selbe prinzip. Bei uns im Dorf gibts ne Autowerkstadt, da ham unsere nachbarn ihr Auto zur inspektion hin, Dann hamse die Rechung bekommen: Neuer Auspuff, Neue Dämpfer, Bremsen rundum erneuert, Ölfilter gewechselt, Öl gewechselt, Luftfilter gewechselt, Scheibenwischergummis Gewechselt, Brems u. vordere Blinklichter gewechselt. Alles in allem ca. 4000 Euro, nur für ne Inspektion. Bis heute hat der noch keinen Cent außer das Geld für die Inspektion gesehen. Und vorher bescheid gesagt ode nachgefragt ob er das umbauen soll hat er auch nicht.
Andere Story: Fahrrad von meinem Bruder war beim Kundendienst, Bremsen nachgestellt, umwerfer neu eingestellt, Schaltwerk neu eingestellt. Jetzt Schleift die Kette am Umerfer und das Schaltwerk hinten in den Speichen (zweiteres wegen einem Sturtz), die Bremsen wurde nauch nachgestellt und haben nun nen Sehr frühen Druckpunkt, hätte man dem Verkäufer vieleicht sagen sollen, dass wir das schon selbst gemacht haben, die Meisten meinen das sie die einzigen sind die sich mit Fahrrädern auskennen.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 17:40


22 DJ_TriXX

Chris die bremsbeläge sin schon wieder so unten dass die bremsen fast nimmer packen also wieder nachstellen -.- und ja des schaltwerk...der sturz war so lustich xD

Es kommt nicht nur auf's Aussehn an

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 18:19


23 -+-Chris-+-

Wens dich auf die Fresse legt lachste noch mehr wie wenn in Gneggn wider sei Kurbel abreist -.- zwinker

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 19:32


24 roadrunner

solch schwarze schafe wie in einigen beiträgen beschrieben die kann mann ja leider nicht öffentlich benennen.deshalb sollte mann vielleicht mal die positven werkstätten und händler namentlich erwähnen.die werkstatt die ich seit ca.20jahren bei bedarf aufsuche hier im duisburger norden hat immer zu meiner zufriedenheit gearbeitet,andere radler aus meinem umfeld sehen das ebenso.ich habe dort 2mtbs+2rennräder+1sportrad gekauft,habe mich immer ordentlich behandelt gefühlt.ich hatte nie den eindruck etwas aufgeschwatzt zu bekommen.die werkstatt ist für jeden einsehbar,keine geheimniskrämerei hinter geschlossenen türen.wenn möglich werden kleinere sachen umgehend gemacht,termine werden immer gehalten,reparaturteile werden immer vorgezeigt.so mancher tip hat mir werkstattkosten erspart,weil ich es selber machen konnte oder verschleiss vermeiden konnte.
so genug gelobhudelt,hier der name off: "jurytko&aigner" auf der weselerstrasse im duisburger norden",kann ich wärmstens empfehlen.
gruss aus dem budberger outback,rr

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.10.2008 20:00


25 Lucky (Gast)

Moin!

Zu dem Thema Bikes im Internet kaufen und bei ortsansässigem Händler warten lassen hab ich auch noch ne Kleinigkeit.
Ich hab mir mein Zyankali T bei PoisonBikes (Bericht folgt) gekauft. Dann wollte ich von einem Händler bei mir in der Nähe wissen, ob er mir vielleicht helfen könnte. Die Bremsen singen, der Sattel müsste mal richtig eingestellt werden. Seine Antwort:"100 EUR! Wenn Sie sich son Scheiss im Netz kaufen selber Schuld." Gut und schön. Beratung, blabla bla. Aber was ist das denn für ne Art! Ich an seiner Stelle hätte doch gedacht:" Ok, er hat das Rad nicht bei mir gekauft, kommt damit nicht klar, dann zeig ich ihm doch jetzt mal den Unterschied zwischen dem doofen Internethändler und nem Fachhändler vor Ort. Wenn ich a) gute Arbeit zu einem vernünftigen Preis abliefere ist er zufrieden, wird b) mit seinen nächsten Inspektionen zu mir kommen und c) wenn ich ihm somit zeige wie gut er´s bei mir hat wird womöglich auch sein nächstes Rad bei mir kaufen." So was nennt man ein Kundenbindungsprogramm. Wenn ein Händler aber so arrogant ist, daß er meint auf mein Geld nicht angewiesen zu sein, dann LMAA. Ich hab dann in Essen in der "Fahrradwerkstatt" (wir wollen ja Namen nennen zwinker ) angerufen. Dort war ich auch mit meinem alten Bergamont (Inspektion und neue Bremsbeläge hinten für die V-Brake insgesamt lächerliche 20,-EUR. Habe telefonisch berichtet, was das Problem ist. Antwort:"Inspektionstermine sind im Moment ausgebucht, aber komm mal vorbei wir gucken mal drüber","Kosten?","Kaffeekasse!" So kann man arbeiten.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 10:32


26 scary.master

also ich huet nen nen schlacu geholt hab war vor mir einer an der kasse udn hatt einen reifenwechsel bezahlt (EIN platter reifen) und hatt für den neuen schlacu + montage 26€ bezhalt, war find ich etwas viel, am liebsten hätt ich gesagt komm das nächste mal zu mir ich machs dir für nen 5er + material

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 16:57


27 -+-Chris-+-

N Kumpel von meim Bruder hat sich nen platten gefahren (so dumm, fährt genau da wo jeder weis das Scherben liegen, und übersieht ne 5x5cm große Scherbe) und hat für Reifen runter, neuen Schlauch rein und Reifen drauf 10 euro bezahlt, wenn man bedenkt dass man das auch mit nem Flicken für 50 ct reparieren hätt können...

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 18:02


28 scary.master

flicken is keine dauerlösung, hatte jetz 4 flicken oder so an meine schlauch jetz hab ich mir heut nen schwalbe gekauft man merkt den unterschied, sind etwas dicker.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 18:55


29 Bo.fh

Und wenn der Reifen aufgeschlitzt ist bringt der Flicken eh nix.
Hab aber eh zu selten nen platten um dadurch arm zu werden^^

Gruß René

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 20:08


30 scary.master

Zitat von Bo.fh

Und wenn der Reifen aufgeschlitzt ist bringt der Flicken eh nix.
Hab aber eh zu selten nen platten um dadurch arm zu werden^^

Gruß René

du glücklicher, mal schaun wie lange der schwalbe schlauch hält von den billigen kenda hab ich so alle 2 -3 wochen ein loch gehabt, waren jetz schon 4 flicken drauf ^^

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.10.2008 21:32


31 -+-Chris-+-

Ich hab jetzt immernoch meine Alten Schläuche drinnen, die sin 2 Jahre Alt und verlieren nur am Ventil n bisschen Luft. Bin sogar schon durch Scherben gefahren (lies sich nichtmehr vermeiden) und hab noch kein einziges Loch.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  22.10.2008 13:44


32 Bo.fh

Zitat von scary.master

Zitat von Bo.fh

Und wenn der Reifen aufgeschlitzt ist bringt der Flicken eh nix.
Hab aber eh zu selten nen platten um dadurch arm zu werden^^

Gruß René

du glücklicher, mal schaun wie lange der schwalbe schlauch hält von den billigen kenda hab ich so alle 2 -3 wochen ein loch gehabt, waren jetz schon 4 flicken drauf ^^

Hatte damls auc hKenda drauf, zusammen mit dem Marathon nur 2 Platten gehabt (nach 2,5Jahren war der Hintere Reifen durchstochen)
Jetzt fahr ich von Lionel die Schwalbe, bisher Plattenfrei mit den Tabletops.
Nichtmal ansatzweise nen Ritz im Reifen, obwohl ja in der Stadt viel Scherben liegen...
Musste aber früher bei den "Standartreifen" 1-2mal die Woche Reifen flicken traurig

Gruß René

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  22.10.2008 16:08


33 Turbissimo (Gast)

Ist schon krass, aber warum soll es bei den Bikes anders sein wie z.B. bei den Auto's?

Da ist es ja das selbe, wennste mit einem VW Golf in ne VW Werkstatt fährst bezahlte auch mehr als wenn du gleich in eine (marken)offene Werkstatt fährst.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  01.11.2008 22:14


34 mmulti

nabend zusammen,

Also ich habe damit eigentlich noch keine probs gehabt.
habe mein rad meinem chef ab gekauft.
und er hat mir gesagt wo ich am besten hin gehen soll.
bekomme eigentlich immer kleine rabatte auf vieles und wir fahren auch schon mal zusammen touren.
bin voll zu frieden... Ollis-Radladen in Hambuch (bei Kaisersech, Cochem) lächel

gruß martin

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  09.11.2008 18:58


35 iredboarisch (Ex-Mitglied)

Hallo zusammen,

einerseits ist ja das Verhalten von Händlern wie z.B. in den Postings #1 und #25 durchaus verständlich.
Vielleicht ist es den genannten Händlern ja schon oft passiert, dass sich ein 'vermeintlicher Kunde' stundenlang im Laden aufhält und Kaufinteresse vorgaukelt, nur um dann ein paar Wochen später mit einem Bike vom Versender die Bremsen und Schaltung einstellen zu lassen. Dann sollte der Ladenbesitzer auch noch der dumme sein und den Service kostenlos anbieten?
Über die Preisspanne kann man sich zwar wundern, doch ist dies ein nachvollziehbares Verhalten.
Ich finde es zumindest nicht fair wenn einem Internetanbieter 1000.- € oder mehr 'hinterher geschmissen' werden und der sich dann aus dem Service seines Bikes zurückzieht. Mich würde es nicht wundern, wenn manch ein Versender dies sogar in seine Kalkulation mit einbezieht. Jeder klar denkende Mensch kann sich doch gut vorstellen, wenn ein Käufer aus dem Süden bei einem Versender im Norden bestellt, dass der den Service am Bike nicht in Anspruch nehmen wird. Ergo - weniger Nebenkosten = Bike billiger.
Die kleine Werkstatt sollte dann diesen Part übernehmen und mit Pfennigbeträgen, sorry - Centbeträgen, in die Kaffekasse abgespeist werden?

Viele Grüße

Franz

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 09:27


36 derMalte

Ich habe einen Händler um die Ecke, der richtig groß ist. Heißt: Drei seperate Geschäfte auf einem Hof, einmal fürs Bike und Zubehör, dann Kleidung und Werkstatt. Und ich finde es immer wieder interessant, wie die vieleicht 15 Mitarbeiter sich unterscheiden: 1. Die Herren und Damen im Verkauf. Die meinen, jeder muss alles wissen. Wer doofe Fragen stellt, bekommt doofe Antworten. Fazit: Ein leicht arrogantes Auftreten dem zahlenden Kunden gegenüber.
2. Die Kleidungsexperten. Die sind durchschnittlich würd ich sagen. Vernünftige Beratung. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob die auch so komisch auf blöde Fragen reagieren.
3. Die Mechaniker. Ich habe schon zwei Reperatürchen vornehemn lassen, einaml Schaltung hinten einstellen lassen und einmal Pedalen montieren (die ich nebenan grad gekauft hatte). Beide Male habe ich nichts gezahlt (nur Kaffekasse). Auch letztens, als der Steuerkopf gewackelt hat, haben die sich das kostenlos mal angeschaut. Kurz gesagt: die sind sehr zuvorkommend und freundlich, und überhaupt nicht arrogant, dabei sind das diejenigen, die am meisten Ahnung haben im ganzen Betrieb, jedenfalls mehr als diese möchtegern Verkäufer, die nichtmal wissen was ein Brakebooster ist!
Was läuft da bloß schief im Laden, wie kann man solche Pfeifen in den Verkauf lassen?!
Fazit: Geschraubt wird da, gekauft wird woanders.


www.mtb-hamburg.com

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 17:02


37 Frodo

ja genau das kenne ich auch von meinem großen Händler obwohl ich sogar das Bike bei ihm gekauft habe. Der alte Opa der eigentlich ned viel Ahnung vom Bike hat, sondern einem nur was andrehen will, der kotzt mich jedesmal an und hält mich für blöd, wenn ich ihm ein Problem schildere - und an den Mechaniker komm ich ned direkt ran, nur ganz selten und der is dann auch sehr freundlich. Wenn ich glück hab erwisch ich auch n netten Verkäufer aber mei...

-=| ein Tipp, bitteschön |=- Bitte verzeiht mir – ich hab so einen Hang zum Kleinschreiben^^

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 17:53


38 country-biker

der alte opa!!!
also echt von deinen storys über den sack lassen sich eigentlich bücher füllen

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 19:47


39 Frodo

naja hehe so viele sinds gar ned. aber ich glaube er meints gar ned so böse. der kann sich halt blos ned vorstellen, dass es so leute gibt, die sich wirklich mit sowas befassen.

ich will ja hier kein schlechtes Bild von jemand vermitteln.

-=| ein Tipp, bitteschön |=- Bitte verzeiht mir – ich hab so einen Hang zum Kleinschreiben^^

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 20:24


40 MadMeX (Ex-Mitglied)

Ja mein Händler ist auch´n Kasper, der hälts nicht für nötig mich anzurufen, obwohl er das Teil noch nicht hat. Aber gut wenn ich mich hier aufrege bringt das nichts, eigentlich müsste man nur nichts mehr dort kaufen. Aber das ist in meiner Region ehr schlecht, denn der nächste nähre Händler ist auch ehr schlecht, also was man so höhrt.

Die verdienen sich eben an Kleinteilen ne goldene Nase, oder habt ihr schon mal ne XT Kette für 29,90€ gesehn?!

Rock the Trail!

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 20:36


41 Frodo

ja.

-=| ein Tipp, bitteschön |=- Bitte verzeiht mir – ich hab so einen Hang zum Kleinschreiben^^

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 21:39


42 MadMeX (Ex-Mitglied)

Okay, gut. Dann bin ich nicht mehr der einzige. Aber wundern brauchn sich die nicht, wenn ihnen der Internet Handel bald komplett den Rang abläuft. Weil ne XT-Kette kostet beim BMO gerade mal 17,90€ (wenn ich mich nicht irre).

Rock the Trail!

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  21.04.2009 21:44


43 BMWTordi

Ja aber das verstehen die meißten leute nicht. Solche kleinen Händler haben momentan sicher genug Stress. Und dann steht da plötzlich jemand zwischen Tür und Angel und möchte mal grad eben sein Versenderbike eingestellt bekommen. Das da andere Kunden vielleicht schon Tage vorher nen Termin gemacht haben, interessiert erstmal nicht... Schaltung/Bremsen einstellen ist vielelicht in 10 min erledigt, aber dafür muss das Bike welches evtl. gerade in der werkstatt hängt abgehangen werden usw. Da hätte ich dann auch keine Lust drauf mir wegen 10€ Stress zu machen. Der Bikehändler ist ja nicht Bikehändler weil er ein großer Menschenfreund ist, sondern weil er Geld verdienen will.

Das nur mal als Denkanstoß...

Ich kaufe meine Sachen fast ausschließlich im Shop. Und dann kann man unter umständen auch mal zwischendurch Hilfe oder nen Termin bekommen wenn der Händler weiß, dass man nicht für 17,90 die Kette im Netzt gekauft hat...

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  22.04.2009 10:07


44 XCountryJunkie

Wer im Netz kauft solls selbst machen oder eben zahlen. 70€ sind zu viel, für ne Scheibenbremse wie Juicy 3 an billiggabel plus Schaltung kann man aber schonmal 30€ verlangen. Ich stell auch dem ein oder anderen nach Feierabend auch mal ne kleinigkeit ein und sage: "kein ding, wenn de bock hast wirf was in die Kaffeekasse"
Trotzdem muss man auch noch was verdienen.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  24.04.2009 21:26


45 MadMeX (Ex-Mitglied)

Es sagt ja keiner was, ich kenns von unserer Werkstatt, da kommt immer mal wieder einer eine Stunde nach Feierabend daher und will irgendwas. Den kann man auch nicht wegschicken und sagen ja komm morgen wieder. Aber teilweise, nicht immer, sind die Preise etwas überzogen, ich kaufe meine Brmese auch beim Händler, aber glücklicherweise bekomm ich sie billiger als im Internet, dank Rabataktion.

Rock the Trail!

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  24.04.2009 22:00


46 -+-Chris-+-

Och, das muss ich hier jetz mal loswerden:
Am Montag hat sich ein Kumpel ja die schwalbe Space bestellt, da war ich und noch ein Kumpel von ihm dabei, der Urplötzlich einen Platten hatte. In dem geschäft ließ er sich dann gleich einen neuen Schlauch reinbasteln, ich schau dem Händler zu, und plötzlich fingert der an der Schaltung rum staun Dann gestern ein Anruf von meim Kumpel: bei seinem Kumpel war jetzt die Schaltung total verstellt, aber der Händler hat das kostenlos wieder gerichtet.

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.08.2009 14:48


47 The Flo

Ja also ich möcht auch ganz gern meinen Senf dazu geben. Fakt ist halt : IHR alle würdet es genau so machen genau so wie ich genau so wie die Händler , ja die Händler die mit dem Stress leben müssen hoffentlich habe ich die richtige Menge an Bikes im Laden , hoffentlich sind alle zu frieden und kommen wieder wenn sie mal was neues habe nwollen . Ein Versender (nicht abwertend gemeint ) schickt die Ware ab und wenn was hinne wird kommts eh zurück oder derjenige macht sich selbst drann. Das ganze is aber Weltweit . Wenn der kleine >> kleiner alter feinspitz Radhändler << um die Ecke mal keine seiner Kunden mehr hat , dann wars das . Der kann sich seinen Laden nicht einfach über Wasser halten wenn einer reinkommt -tjo habs von versender gekauft kannst mal eben einstellen bitte ??? . Normalerweise müsste der Händler fragen . Warum kommst du zu mir ? Hättest du dir die vieleicht 250 Eure aufpreis ned leisten können , fürn ordentliches Dauerservice ? und jetzt kannst du dir nimmer selbst helfen ?

Ne sorry Leute aber beim Versender kaufen und dann vor der Händler Tür sudern und sempern warum ein Bike-Kunde bevorzugt wird . Also ned euer Ernst jetzt oder ?

Klar über Preise kann man laaaange das Blatt hin und her wenden aber willst/brauchst du das besagt Teil dann Zahl das was der Händler verlangt oder klapper halt noch paar hundert Händler ab ...
..was vielen Leuten iwi fehlt is das Wissen um den Fakt - Versender kaufen und dann bei den Händlern ned grad mit roten Teppich empfangen zu werden IST VOLLKOMMEN OK .
Ausnahmen bestätigen die Regel - schon klar aber mann hätte doch auch schon vorher googeln können das man vieleicht die Bremsen oder Schaltung selbst einstellen können müsste bei Versender wennst ned grad bei jeden schmarren das Bike zum Versender zurück schicken lassen willst...
...das ist halt ein Privileg von Händlerbikes die mehr gekostet haben - da nasch ich mal grad so lusst und laune rein und so : hoihoi Marco - schau mal eben Bitte n Umwerfer vorne an da hats was , ich hol uns derweil n Kaffe ok zwinker

Beim versender kaufen und dann beim Händler sudern und sempern halte ich für dumm ! sorry is aber halt meine Meinung

... tjo und das is jetzt bitte ned böse gemeint oder so ich greife hier niemanden Persönlich an zwinker

MFG Flo

>>> Hill Cliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimbing <<<

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.08.2009 15:52


48 eggen

Hast scho Recht hier mal ne Lanze für die Händler zu brechen.

Ich sage hier ganz offen das ich so gut wie alles im Netz kaufe.
Da kann ich sehr gut vergleichen und hab die volle Auswahl, da hier in der direkten Umgebung kein fähiger Händler ist hab ich bei der Beratung auch keine Nachteile- im Gegenteil!
Im www sind soooo viele Menschen aktiv das man imnmer eine Info bekommt und die auch noch mit zig andreren Meinungen betätigen lassen kann- man siehe nur dieses Forum hier.

Der Preis für die kleinen Preise ist halt das ich mich schlau machen muss wie die Sachen funktionieren, wie man alles einstellt, was zu was passt, wie man was montiert und worauf zu achten ist.
Wer keine Ahnung hat und aber auch keine Lust hat sich selber richtig schlau zu machen, der muss halt zum Händler gehen und für den Service auch mal was springen lassen.

Hätte ich hier n guten Händler mit dem man auch mal n deal machen oder mal n vernünftiges Fachgespräch führen könnte, ich wäre sofort Stammkunde.
Aber is halt nich und dafür bin ich jetzt hier Stammkunde lach

Gruß, Andre

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.08.2009 17:16


49 napsterr

@ the Flo:
die 250€ extra hätten dem auch nicht mehr geholfen.
zumal der versender bike käufer zahlt ja irgendwann auch seine 250-300€ nach (jede inspektion 30€).

ich hab meins auch aus dem internet. bereue es nicht. war günstiger, ich hab die besseren komponenten und handwerklich unbegabt bin ich auch nicht. ne schraube hier nachziehen, bissl fett und öl da kann ich auch selber machen. uns wenn mal was sein sollte dann zahlt man halt mal 30€ und gut ist.

als ich mal bei den shops nachgefargt hab wegen der erstinspektion hatte ich auch preise von 25 - knapp 50€. einer wollte 40€/std. und einer wollte es nicht machen....
verschissen haben sie alle jetzt schon. da werd ich auch nicht mehr hin gehen...

habs dann beim cycleplanet machen lassen und war schon paar mal im "radhaus" (beide in mainz).

cycleplanet war mir dann doch zu arrogant und hab das gefühl gehabt der wollt mich verarschen. erst wars 25-max 30€... als es fertig war waren es 40 die er wollte.... bis ich da war hat er seine meinung geändert auf 35.... und gezahlt hab ich 30€.

tja was denkt man da jetzt nur????

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.08.2009 18:18


50 Bennit R.

napsterr mal eine frage 25-50euro ist normal was glaubste eig. was wir mechaniker machen? auf solche kunden kann man dann als händler auch mal scheißen. sorry das du das jetzt abbekommst aber es regt mich als fahrradmechaniker auf was hier geschrieben wird. glaubt ihr wir trinken da nur kaffee und gucken uns das rad nur doof an oder was? hab ihr bei euren beschissenen posts eig. mal weiter als von der wand bis zur tapete gedacht oder klappt das bei manchen hier nicht? und ich glaube das manche hier sich einfach nur was ausdenken um die händler noch weiter schlecht zu machen. z.b. ein "kumpel von dem der kumpel hatte ein kumpel und bei dem wurde" solche sachen glaub ich einfach nicht sorry leute aber das geht garnicht was hier manche leute von sich geben...

ps: für die ausdrucksweise muss ich mich entschuldigen aber einer muss das ja mal direkt ansprechen....

Dreistigkeit in Deutschen Fahrradläden....  •  19.08.2009 18:33


nach oben     weiter

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Thema Fahrradläden / Fahrradgeschäfte: Machen die ihre Preise nach Gesichtern oder Fahrrädern ? (Radladen, Fahrradgeschäft, erfahrung, test, meinung, fahrradladen)