mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Druck einstellen (how-to) ?

Ich habe heute mein brandneues TREK remedy 7 bekommen. Der Händler hat mir mitgeteilt, dass ich die Federung noch feinjustieren muss

1 Elektrorasenmäher

Hallo und Moin Moin

Ich habe heute mein brandneues TREK remedy 7 (2010) bekommen. Der Händler hat mir mitgeteilt, dass ich die Federung noch feinjustieren muss, und ich das im Internt finde.... habe ich aber nicht, also frage ich euch:
Könnt ihr mir da weiterhelfen??
Gabel:
Fox 32 Float RL w/air spring, lockout, rebound, alloy E2 tapered steerer, 15QR, 150mm

Hinten:
ox Float RP-2 w/proprietary Trek DRCV, Pro Pedal, rebound; 7.75x2.25"

Dann hat er noch irgendwas von ner Gewichtstabelle erzählt, das hab ich nicht ganz verstanden .... hoffe ihr könt mir irgendwie helfen.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  12.04.2010 22:10


2 Furai

In den Bedienungsanleitungen für Gabel und Dämpfer sind Tabellen abgebildet. In diesen Tabellen steht, welchen Druck Gabel bzw. Dämpfer bei welchem Fahrergewicht haben sollten.

Bikerx hat vor einigen Tagen eine gute Anleitung zum Einstellen von Gabel/Dämpfer gepostet:

Zitat von bikerx

Ok hab mir auch dein Bike mal angeguckt, hat ja 100mm Federweg. Ich geh mal davon aus das du am Dämpfer nichts weiter einstellen kannst außer Luftdruck und vlt. noch Zugstufe. Wenn du so schnell wie möglich überall drüber kommen möchtest sollte dein Bike bestimmt so wenig wie möglich Wippen. Das kommt nun ein bischen mit auf deinen Rahmen an wie stark dieser ein Schaukeln unterbindet. Bei deinem Einsatzzweck brauchst du aber auch nicht sehr viel Negativfederweg. Lasse zunächst einmal komplett die Luft aus dem Dämpfer und messe den maximalen Hub. Hierzu einfach das Bike anheben, weil wenn die luft raus ist sollte der Dämpfer bis zum Anschlag einfedern. Nun pumpst du das Fahrwerk so weit auf, bis der Dämpfer ca. 1/10 einfedert wenn du auf dem Bike sitzt. Nun zur Zugstufe: such dir irgend ne kleine Kannte ( so 30cm). Diese springst du runter, dabei darfst du nicht das Gefühl haben, dass es dich von den Pedalen schmeißt. Mehr Zugstufe=langsamer ausfedern weniger=schneller ausfedern. Wenn dir das mit dem springen nichts ist kannst du auch im Stand oder leichten rollen einfach mit deinem Körpergewicht einfedern ( aber Methode 1 ist genauer).
Nun noch zu paar persönlichen Abstimmungen: wenn du das Gefühl hast den Federweg nicht zu nutzen oder es dir zu straff ist, kannst du den negativfederweg auf 20% erhöhen, achte hierbei aber darauf, dass du die Zugstufe nun etwas schneller einstellen musst als zuvor.
Ich kenn halt den Rahmen nicht ( ob dieser progressiv oder linear federt).
Eigentlich sollte es so sein das man das Fahrwerk bei seinem Fahrstil immer voll ausschöpft. Hierzu stellst du alles wie gehabt ein und fährst dann zb. die anspruchsvollste Abfahrt auf deiner [[Hausrunde]] runter. Unten überprüfst du dann inwieweit du das Fahrwerk ausgereizt hast. Wenn du 90% des Federwegs nutzt, kannst du die Einstellung beibehalten. Wenn es mehrmals durchschlägt pumpe etwas mehr Luft auf ( hier wieder drauf achten die Zugstufe etwas langsamer einstellen). Wenn du zu wenig nutzt liegt es an dir ob dir der Komfort allgemein ausreicht, wenn ja Einstellung beibehalten wenn nicht etwas luft ablassen.
Noch kleiner Tipp: wenn du ne normale Pumpe ohne Abschlussventil besitzt immer etwas mehr aufpumpen, denn beim Abdrehen vom Dämpferventil entweicht immer ein kleiner Teil luft, was sich bei den kleinen Volumina durchaus bemerktbar macht.

mfg bikerx


Alternativ findest du hier eine gute Anleitung:

Zitat von Kettenfett



My god rides a mountainbike

Druck einstellen (how-to) ?  •  12.04.2010 22:45


3 Elektrorasenmäher

Hallo,

Danke, das hat mir schon ganz gut geholfen, allerdings habe ich die orginal Tabellen von Fox nicht gefunden.
Kann mir evt. einer dazu den Link geben ?
Habe nur "zweitanbeiter" Tabellen gefunden.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 17:04


4 eifel-sportler

Hi, habe diese Richtlinien-Tabelle von Fox für die Gabel dabei gehabt.
Druckstufe bei einer Luftfeder

57 kg < 3,10 bar
57-61 kg 3,45 bar
61-66 kg 3,79 bar
66-70 kg 4,48 bar
70-77 kg 5,17 bar
77-84 kg 5,86 bar
84-91 kg 6,55 bar
91-98 kg 7,24 bar
98-104 kg 7,93 bar

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 17:43


5 Elektrorasenmäher

Ok, Danke!
Du schreibst Gabel, ist das für beide gleich?? oder gibt es für die hintere Luftfeder andere Werte??
Und wo soll denn das Ventil für die Pumpe bei der Gabel sein?? .... find ich bisher nicht.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 19:14


6 Elektrorasenmäher

Jetzt habe ich noch etwas komisches bemerkt.
Hatte heute meine erste vernünftige Probefahrt gemacht, und bemerkt, dass: Wenn ich ganz normal fahre, dann klackt es in Regelmäßigen Abständen in der vorderen Felge/Bremse/Gabel. Etwa im Abstand einer Radumdrehung d.h. : wenn ich schneller fahre wird das Klacken auch schneller, wenn ich langsam fahre, wird das klacken auch langsam.
Woran kann das liegen? und was kann ich tun ??

Sorry dass ich soviel frage, aber es ist mir wichtig, hoffe ihr könnt mir helfen.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 19:47


7 Kurt (Ex-Mitglied)

Hi. Das Ventil ist i. d. R. oben auf dem linken Gabelholm (in Fahrtrichtung gesehen), unter einer Kappe mit kreuzförmigen Erhebungen. Diese mit den Fingern abdrehen.
Vorsicht beim Zangeneinsatz, Lappen zwischenklemmen, sonst gibt es Kratzer. Die Kappe kann fest sitzen, eventuell mit beiden Händen arbeiten.
Vielleicht hat ja jemand ein Foto zur Hand...
Gruß, Kurt

Na dann "Kettenriss und Gabelbruch" für alle !

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 19:48


8 eifel-sportler

Zitat von Elektrorasenmäher

Ok, Danke!
Du schreibst Gabel, ist das für beide gleich?? oder gibt es für die hintere Luftfeder andere Werte??
Und wo soll denn das Ventil für die Pumpe bei der Gabel sein?? .... find ich bisher nicht.

MFG
Nein der Dämpfer hinten hat bestimmt andere Werte. Bei meiner Fox ist oben auf der "Luftkammer-Seite" (also links) ein blauer Alu Deckel (Schraubkappe), die einfach abdrehen und darunter ist das Ventil.


So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 19:52


9 eifel-sportler

Zitat von Elektrorasenmäher

Jetzt habe ich noch etwas komisches bemerkt.
Hatte heute meine erste vernünftige Probefahrt gemacht, und bemerkt, dass: Wenn ich ganz normal fahre, dann klackt es in Regelmäßigen Abständen in der vorderen Felge/Bremse/Gabel. Etwa im Abstand einer Radumdrehung d.h. : wenn ich schneller fahre wird das Klacken auch schneller, wenn ich langsam fahre, wird das klacken auch langsam.
Woran kann das liegen? und was kann ich tun ??

Sorry dass ich soviel frage, aber es ist mir wichtig, hoffe ihr könnt mir helfen.

MFG
Könnten die Scheibenbremsen sein. War bei mir auch so- anfangs haben die Beläge leicht geschliffen. Wenn du die noch nicht eingefahren hast, kannst du aus ca. 30km/h ca.5-8 Vollbremsungen machen- aber ohne das dass Rad blockiert. Nach ca. 100 km sollte das Schleifen weg sein, wenn nicht, dann einfach mal Bremssattel ausrichten, dass findest du hier im Forum, wie das geht.
http://www.mtb-forum.eu/scheibenbremse-xt-schleift-und-knatscht-hr-t-5846-1.html


So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 19:57


10 Elektrorasenmäher

OK, ventil hab ich gefunden.
Können es echt die Bremsen sein ?? weil es schleift ja nicht daurhaft sondern knackt nur einmal pro umdrehung.
Und es ist nur unter Belastung, wenn ich das Bike schiebe habe ich das Geräusch nicht.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 20:01


11 eifel-sportler

Zitat von Elektrorasenmäher

OK, ventil hab ich gefunden.
Können es echt die Bremsen sein ?? weil es schleift ja nicht daurhaft sondern knackt nur einmal pro umdrehung.
Und es ist nur unter Belastung, wenn ich das Bike schiebe habe ich das Geräusch nicht.

MFG
Wenn die Scheibe oder der Belag nur an einer Stelle schleift dann kommt das doch hin mit- "einmal pro Umdrehung"
Kann natürlich auch was anderes sein aber das mit den Bremsen hat man hier schon oft gehört- wie gesagt hatte ich Anfangs auch zwinker
Da du schreibst "vorne" schließe ich die Kurbel, Tretlager etc. aus.
Bremssattel ausrichten:
http://www.mtb-forum.eu/scheibenbremse-xt-schleift-und-knatscht-hr-t-5846-1.html

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 20:08


12 Elektrorasenmäher

OK, vielen vielen Dank!!!!!!!!

Aber eine sache wäre da noch, kann mir bitte bitte einer noch die Tabelle für die Hintere luftfeder geben ??
Bitte !

Danke !

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 21:59


13 mondgesicht93

Sch**ß doch auf Tabellen, die Dämpfung muss so eingestellt sein wie du es brauchst, probier einfach mal ein bisschen (Der Druck ist niedriger als in der Gabel) kannst ja zwischendurch immer mal kurz draufsetzen und eine kleine Runde fahren, das ist immer besser als Tabellen, meine Einstellung (die mir am besten passt) weicht um 40psi von der Angabe in der Tabelle meiner Gabel ab zwinker

>>>>>MFG Jan<<<<<

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 22:05


14 Elektrorasenmäher

Jo, aber ich hab auf dem gebiet sogut wie null erfahrung, und ich kann so und so fahren .....aber was besser ist kann ich in den meißten Fällen nicht merken.

MFG

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 22:12


15 mondgesicht93

Du solltest darauf achten, dass du gemütlich fahren kannst und beim Normalen auf der Straße fahren nicht zusehr einsinkst zwinker ansonsten immer probieren, sollte auch im Geländeeinstaz nicht komplett einfedern

>>>>>MFG Jan<<<<<

Druck einstellen (how-to) ?  •  13.04.2010 22:15


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich habe heute mein brandneues TREK remedy 7 bekommen. Der Händler hat mir mitgeteilt, dass ich die Federung noch feinjustieren muss (Federung, einstellen, Gewichtstabelle, Druck)