mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)

Neues MTB Preisspanne bis 700 €: Zum einem das Scott Scale 60 (2009) gibt es bei einem "Großhändler" um 650 € "statt" 999 €,Zum andren ist mir das Radon ZR Team 6.0 aufgefallen

1 JoeRad

Hallo MTB Comunity,

Ich wende mich an euch da ich derzeit auf der Suche nach einem neuen MTB bin. Ich habe mir bereits mehrere Beiträge zu den Rädern die ich mir derzeit vorstellen könnte angeschaut. Allerdings sind auch neue Fragen aufgekommen. Hier mal kurz eine Vorgeschichte:

Bis vor 14 Tagen war ich zufriedener Besitzer eines MTB der Marke Bulls (~1000 €) . Ich verwendete mein Rad eig recht vielseitig gelegentlich fuhr ich ein bischen im Skaterpark und einmal in der Woche geh ich mountainbiken, beides allerdings auf hobbymäßiger Basis. Ich benutz mein Rad allerdings auch täglich um in die Schule und wieder zurück zu kommen (15 min in eine Richtung). Leider war ich an einem Wochenende so leichtsinnig und habe mein Rad beim fortgehen über Nacht in der Stadt stehen lassen. Zu meiner Verteidigung kann ich sagen dass das Rad mit einem AXA Kettenschloss um die 50 € herum gesichert war. Auf den ersten Blick könnte man sich nicht vorstellen die Kettenglieder mit geringem und vorallem leisen Aufwand aufzubekommen ... naja nichts desto trotz war es leider weg. Die Versicherung leistet keinen Ersatz auch die Polizei (nachdem ich Anzeige erstattet habe) geht nicht davon aus das Rad zu finden "Bastler schaffen es aus dem ürsprünglichen Rad ein völlig andres zu machen welches man wohl kaum wiedererkennen würde..." Nun gut nach eine Gespräch mit meinen Eltern Haben wir uns auf 550 € geeignet. Da ich aber über die nötige Überredungskunst und Argumente und im Ausnahmefall auch über das nötige Geld um auf 750 € zu erhöhen verfüge peile ich mal ein Rad für 700 an. Soviel zu meinem Schicksal bzw das meines ehemaligen Rads.

Wie oben bereits erwähnt habe ich bereits Modele gefunden die mir gefallen könnten.

Zum einem das Scott Scale 60 (2009) gibt es bei einem "Großhändler" um 650 € "statt" 999 € (das man diese "Stattpreise" mit Vorsicht beäugen sollte ist mir bewusst also nicht unbedingt das Hyperkaufargument) Hier die Spezifikationen:

Rahmen:
- Scott Scale Alloy 7005 DB
- hydrafrom monocoque tubes
- D-Forged CNC machined Dropouts
- Delta SST bridge / Integ. HT
- BOX chainstay bridge

Gabel:
Rock Shox Tora SL Coil
steel steer / Coil
Spring / Keyturn
Lockout / reb. Adj.
100 mm travel

Steuersatz: Ritchey OE 1 1/8", semi integrated 44/50mm
Schaltwerk: Shimano XT RD-M772 SGS, Shadow Type / 27 Speed
Umwerfer: Shimano Deore FC-M510 / 34.9mm
Schalthebel: Shimano Deore SL-M530, Rapidfire plus / 2 way release
Bremshebel: Shimano BL-M486 Disc
Bremsen: Shimano BR-M486 Disc, F & R 160mm Rotor
Kurbel: Shimano FC-M442, 44Ax32x22 T
Tretlager: Shimano UN 26 / 68-110mm
Lenker: Scott X-Rod, 31.8mm, 600 mm / 5° bend
Vorbau: Scott Comp, 4 bolt, OS 31.8mm, 1-1/8" / 6° angle
Pedals: Shimano PD-M505, Clipless pedal
Sattelstütze: Scott Comp / 31.6mm
Sattel: Scott Racing
Vordernabe: Scott Comp Disc centerlock
Hinternabe: Shimano FH-RM65 Disc/Centerlock
Kette: Shimano CN-HG53
Kassette: Shimano CS-HG50-9, 11-32 T
Speichen: DT Swiss Champion Black 1.8mm
Felgen: Alex ACE-44 32H, Black
Reifen: Continental, Mountain King, 26 x 2.2 / 84 TPI, Wire Bead

Zum andren ist mir das Radon ZR Team 6.0 aufgefallen, dieses wurde ja bereits in diesem Thema behandelt. (http://www.mtb-forum.eu/michel-s-cc-radon-zr-team-6-0-t-1659-1.html) Auf der RadonSeite wird es mit 699 gelistet.

Trotzdem hier nochmal die Spezifikationen:

Rahmen: Alu 7005 Double Butted
Gabel: Rock Shox Reba SL Poploc
Federweg: 80mm
Bremsen: Hayes Stroker Ryde 180/160mm
Kurbel: Shimano FC-M442 Octalink
Tretlager/Innenlager: Shimano BB-ES25
Schalthebel: Shimano Deore SL-M530
Schaltwerk: Shimano XT RD-M772 Shadow
Umwerfer: Shimano XT FD-M770
Kassette: Shimano HG50 9-Fach 11-32
Kette: Shimano HG53
Naben: Shimano Deore Disc

Gewicht z.Z. 11,9 Kg

Nunja da ich mich nicht allzu gut auskenne wäre es toll euren Rat zu bekommen welches der beiden besser ist bzw welches P/L Verhältnis besser ist ? Leider waren die Threads in denen ich gestöbert habe ein Jahr und mehr alt und deswegen wäre es interessant ob diese Modele noch aktuel bzw ihr Preis noch interessant ist und die Komponenten noch aktuel ? Außerdem würde mich intressieren ob die Hersteller also Scott und Radon grundsetzlich einen guten Ruf haben ?

Vielen Dank es würde mich freuen wenn ihr mir bei meiner Entscheidung helfen könnt. LG Joe

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 13:58


2 cube789

Also ich glaube, dass die beide ziemlich gleich sind, bremsen von dem Radon kenn ich nicht, bzw. hab ich noch keine testberichte gelsen, und die vom scott sind glaub ich auch ncith die besten.

ich persönlich würde dir das radon empfehlen, da die gabel um vielfaches besser ist, als das vom scott

Edit Admin:
Hast Du weitere Fragen oder Anmerkungen zum Thema Scott / Scott-Bikes, melde Dich an und schreibe Deinen eigenen Beitrag oder wirf einen Blick auf die Scott-Übersichtsseite: -->Scott
Hast Du weitere Fragen oder Anmerkungen zum Thema Radon / Radon-Bikes, melde Dich an und schreibe Deinen eigenen Beitrag oder wirf einen Blick auf die Radon-Übersichtsseite: -->Radon

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 14:05


3 JoeRad

Zitat von cube789

Also ich glaube, dass die beide ziemlich gleich sind, bremsen von dem Radon kenn ich nicht, bzw. hab ich noch keine testberichte gelsen, und die vom scott sind glaub ich auch ncith die besten.

ich persönlich würde dir das radon empfehlen, da die gabel um vielfaches besser ist, als das vom scott

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Eine weitere Frage ist mir gekommen. Wäre es sinnvoll in ein gebrauchtes aber dafür "besseres" MTB zu investieren vorausgesetzt der zustand ist i. O.
Denn ich habe bereits in mehreren ähnlichen Kaufberatungsthreads gelesen dass ein neues 600 - 700 € MTB nicht mit einem MTB welches vor eventuel 3 Jahren 2000 € gekostet hat und nun für eben ca 650 zu haben ist mithalten kann. lg

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 14:27


4 eggen

Das ist richtig.
Wenn das gebrauchte Rad noch in einem guten Zustand ist kann man da an tolle bikes kommen für kleines Geld- 700 sind da sicherlich n guter Preis.
Die Rahmen sind meistens noch vollständig iO (von Kratzern mal abgesehen) einen Rahmen mit Beulen oder Rissen sollte man natürlich keinesfalls kaufen!
Einzelne Komponenten kann man tauschen wenn sie doch zeitnah den Dienst quittieren- beim Rahmen wirds teuer.

Wichtig fände ich aber das man sich, auch aus diesem Grund, das bike vorm Kauf anschaut und wenn möglich auch jemand dabei ist der sich mit Fahrrädern auskennt und die kleinen versteckten Mängel findet die später schnell nochmal 100€+ kosten- z.B. verschlissenen Bremsbeläge, Lagerungen die Schrott sind, verschlissene Ritzelpakete, gebrochene Schaltungskomponenten oder auch ein verbogenes Schaltauge.

Ein zu altes bike würde ich aber nicht nehmen um später noch den Vorteil von modernen Normungen zu haben wodurch du leichter nachrüsten und reparieren kannst.



Hier könnte Ihre Werbung stehen... Gruß vom Andre

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 14:55


5 JoeRad

Zitat von eggen

Das ist richtig.
Wenn das gebrauchte Rad noch in einem guten Zustand ist kann man da an tolle bikes kommen für kleines Geld- 700 sind da sicherlich n guter Preis.
Die Rahmen sind meistens noch vollständig iO (von Kratzern mal abgesehen) einen Rahmen mit Beulen oder Rissen sollte man natürlich keinesfalls kaufen!
Einzelne Komponenten kann man tauschen wenn sie doch zeitnah den Dienst quittieren- beim Rahmen wirds teuer.

Wichtig fände ich aber das man sich, auch aus diesem Grund, das bike vorm Kauf anschaut und wenn möglich auch jemand dabei ist der sich mit Fahrrädern auskennt und die kleinen versteckten Mängel findet die später schnell nochmal 100€+ kosten- z.B. verschlissenen Bremsbeläge, Lagerungen die Schrott sind, verschlissene Ritzelpakete, gebrochene Schaltungskomponenten oder auch ein verbogenes Schaltauge.

Ein zu altes bike würde ich aber nicht nehmen um später noch den Vorteil von modernen Normungen zu haben wodurch du leichter nachrüsten und reparieren kannst.


Vielen danke für die tipps, gibt es eine "Regel" für den Wertverlust um einen eventuel zu hoch angesiedelten Preis zu erkennen, zbs 15 % im ersten Jahr und 20 % (vom Kaufpreis) in den weiteren ? Und wie alt dürfe ein gebrauchtes MTB maximal sein ? Grüße

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 15:06


6 eggen

Mhh davon wüsste ich nix- wenne sichergehen willst kannste aber jederzeit eine Teileliste und Bilder von dem bike deiner Wahl hier reinstellen.
Dann bekommste ganz sicher eine neutrale und auch qualitativ gute Meinung oder Empfehlung zu dem gebrauchten Fahrrad.

Hier könnte Ihre Werbung stehen... Gruß vom Andre

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 15:22


7 JoeRad

Zitat von eggen

Mhh davon wüsste ich nix- wenne sichergehen willst kannste aber jederzeit eine Teileliste und Bilder von dem bike deiner Wahl hier reinstellen.
Dann bekommste ganz sicher eine neutrale und auch qualitativ gute Meinung oder Empfehlung zu dem gebrauchten Fahrrad.

Danke für das Angebot.

Nun so wie es derzeit aussieht wären meine Eltern wohl an dem besagten Scott Scale 60 (2009) interessiert. Um nochmal eine Frage direkt zu stellen sind 650 € für das Rad "angemessen" ? Die Spezifikationen stehen im 1. Beitrag. lg

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 17:45


8 ZERG

Schon eine knifflige entscheiden....
Beim Radon sind halt folgenden Komponenten besser:

1. Gabel (auch wenn 2cm weniger Federweg, ist die Gabel sicherlich leichter und spricht besser an)
2. Bremsen (Die Radon "Hayes Stroker" Bremsen sind weitaus besser als die, ich sag mal, "no-name" Shimano's)
3. Naben (sind meiner Meinung nach ein Tick besser)

Radon baut sehr gute Bikes - ich denke man kann sie von der Qualität mit Scott vergleichen.
Der Nachteil beim Radon ist halt, dass wenn was am Bike ist, du es einschicken musst - das sollte dir bewusst sein!
Sonst tut sich bei den Komponenten nicht viel. Wenn du die 49 Euro (+ Versandkosten) sparen willst, nimm das Scott!!

Dann hast du weniger stress und sofort ein Bike. Und wenn du in 1-2 Jahren beim Bike tunen willst, holste dir neue Bremsen und alles wird gut lächel

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 20:12


9 JoeRad

Zitat von ZERG

Schon eine knifflige entscheiden....
Beim Radon sind halt folgenden Komponenten besser:

1. Gabel (auch wenn 2cm weniger Federweg, ist die Gabel sicherlich leichter und spricht besser an)
2. Bremsen (Die Radon "Hayes Stroker" Bremsen sind weitaus besser als die, ich sag mal, "no-name" Shimano's)
3. Naben (sind meiner Meinung nach ein Tick besser)

Radon baut sehr gute Bikes - ich denke man kann sie von der Qualität mit Scott vergleichen.
Der Nachteil beim Radon ist halt, dass wenn was am Bike ist, du es einschicken musst - das sollte dir bewusst sein!
Sonst tut sich bei den Komponenten nicht viel. Wenn du die 49 Euro (+ Versandkosten) sparen willst, nimm das Scott!!

Dann hast du weniger stress und sofort ein Bike. Und wenn du in 1-2 Jahren beim Bike tunen willst, holste dir neue Bremsen und alles wird gut lächel

Ja, eig bin ich ja der Mensch der lieber 1 Monat wartet und dafür dann das bessere Produkt hat aber "leider" wohne ich in Österreich. Und so wie es aussieht gibt es in ganz Österreich keinen RadonHändler... und wenn man online bestellt kann ich keine Probefahrt machen und das wär mir doch sehr wichtig.

Eine andre Frage wie ich vorhin beschrieben hatte habe ich bis vor wenigen Tagen ein Bulls das vor 2 Jahren rund 1000 € gekostet hat gekauft nun hört man nichts allzu gutes über Bulls und da frag ich mich ob ich mich damals zu wenig darum gekümmert habe welches Bike ich jetzt kauf und wieviel ich dafür ausgebe,.. bzw ob mich der Verkäufer über den Tisch gezogen hat ? zwinker

lg

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 20:34


10 ZERG

1. das mit bull muss nicht stimmen was du gelesen hast. die bauen schon seit einigen jahren sehr gute bikes!! da war vor dem jahr 2000 das sie so massiv probleme mit den rahmen hatten.
ich weiß jetzt nicht welches modell (mit welchen parts) du hattest, deswegen kann ich nicht sagen ob du über den tisch gezogen wurdest - ich vermute mal aber nein!

2. das mit dem online versand ist halt immer so ein risiko.... aber du kannst mal ein cube bike probefahren, denn die geometrie ist bei radon die gleiche (da sie dieselben rahmen verwenden).

Ein neues Rad für Joe (Scott / Radon)  •  17.09.2009 21:12


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Neues MTB Preisspanne bis 700 €: Zum einem das Scott Scale 60 (2009) gibt es bei einem "Großhändler" um 650 € "statt" 999 €,Zum andren ist mir das Radon ZR Team 6.0 aufgefallen (scott, scale, radon, zr)