mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Einschlagen der Gabelkralle

evtl. gabelzerstörung? Einbau etc. hat alles gut gefunzt, aber zum Schluss habe ich in den fertig motierten gabelschaft die Kralle mit brachialer Gewalt eingeschlagen.

1 gerd33

Hallo zusammen,

Habe mir eine neue Federgabel für mein ATB zugelegt (RST Wish TNL).

Einbau etc. hat alles gut gefunzt, aber zum Schluss habe ich in den fertig motierten gabelschaft die Kralle mit brachialer Gewalt eingeschlagen.

Gabel war montiert, Vorderrad ebenso, Gabelfederung beim Einschlagen gelockt.

Nun meinte ein Kumpel, bei der aktion hätte ich mir höchstwahrscheinlich die Gabel durch Mikrorisse in der Gabelbrücke zerstört oder zumindest die Dämpferkartusche in der Gabel ruiniert (evtl. auch Achslager bzw. Felge).

Sehen tut man nichts, fahren tut das Bike gut. Der Karftaufwand zur Krallen befestigung war allerdings erheblich.

Hat mein Kumpel da evtl. übertrieben oder kann dabei wirklich die Gabel so zerstört worden sein, dass die mir demnächst bei Talfahrt über Schotterpisten wegbricht??

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 15:20


2 mondgesicht93

So schlimm wirds nicht sein, wenn nichts zu sehen ist, und nichts zu hören ist (beim Fahren) sollte nichts soooo gravierendes sein, die Kralle geht sowieso recht schwer rein, sodass Gewalt kaum zu verhindern ist zwinker

Fußball kann jeder, Biken nur die Elite

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 17:58


3 scary.master

da passiert garnix, die kräfte vom einschlagen sind ein scherz im gegensatz du denen die bei der fahr auf die gabel wirken
wenn da 40kg auf die gabel drücken (bei 80kg fahrergewicht sinds ca. 40kg rein rechnerisch) und temp 30, wenn du nen flachen bordstein unsanft hochschruppst sind die auftreten kräfte bestimmt 50mal so hoch

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 18:54


4 mondgesicht93

Naja wenn du mit einem Hammer haust, wirken auf den Punkt ca 300kg zwinker aber da die Gabel das ja auch wegfedert bzw auf den Boden abgibt geht das schon zwinker (die Gummireifen federn ja auch)

Fußball kann jeder, Biken nur die Elite

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 18:56


5 scary.master

Zitat von mondgesicht93

Naja wenn du mit einem Hammer haust, wirken auf den Punkt ca 300kg zwinker aber da die Gabel das ja auch wegfedert bzw auf den Boden abgibt geht das schon zwinker (die Gummireifen federn ja auch)

ich weiß es nurnoch durch mein modellauto das ich habe, das bei temp 60 und nem gewicht von 3.5kg schon 1.5 tonnen (reicht um bei nem alustuhl den fuß wegzureisen, habs von jemand erzählt bekommen der daneben stand) bei nem aufrpall entstehen, jetz rechne das mal um auf 40kg und 30km/h da kommt noch einges mehr zusammen.
bzw wenn ich dann mal noch davon ausgehe z.B. bei mir bei nem kleinem drop ins flat da wirken ganz andere kräfte

was ich damit nur sagen will, mach dir keine gedanken sonder fahr einfach zwinker da ist nix drann kapuut, von 2-3schlägen eh nicht

(dreht mal euer rad auf den kopf, das der lenker am boden steht und drück mal aufs vorderrad, euch wird schlecht wenn ihr seht wie weit sich bei nur ganz leichtem druck der lenker sich biegt, nur mal zum thema belastung von bike teilen)

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 19:03


6 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

Wenn man das richtige Werkzeug benützt, braucht man keine brachiale Gewalt um die Arbeit auszuüben.

Um eine "Gabelkralle" zu montieren braucht man übrigens überhaupt kein "Schlagwerkzeug".
Es reicht eine 6mm Gewindestange, 3 Muttern M6 und einige Beilagscheiben, die vom Durchmesser her größer sind, als der Gabelschaftdurchmesser. Das ist schon alles.
Alles in allem kostet so ein Werkzeug nicht mehr als 3.- €
Das sollte einem sein Bike, bzw. die Gabel schon Wert sein.
Ansonsten muss ich scary recht geben.



Hier das Tool im Bild oben

Mountainbiking - eine Leidenschaft lächel, die Leiden schafft traurig

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 19:43


7 gerd33

Danke an alle

@irebboarisch: Das Tool mit den Gewindestangen ist patentreif.

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 21:16


8 heifisch (Ex-Mitglied)

Das gibt es möchte ich wetten schon als Patent, aber halt von den Herstellern proffesioneller umgesetzt. zwinker

Einschlagen der Gabelkralle  •  21.05.2010 21:17


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

evtl. gabelzerstörung? Einbau etc. hat alles gut gefunzt, aber zum Schluss habe ich in den fertig motierten gabelschaft die Kralle mit brachialer Gewalt eingeschlagen. (Gabelkralle)