mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation

1 tobivogel

Hallo Zusammen

Ich bin ja eigentlich begeisterter Maxxis und Continental Fahrer.
Trotzdem halte ich immer mal wieder Ausschau, nach neuem.

Nun ist mir in einem Onlineshop der neue Nobby Nic aufgefallen, welcher den alten sowie auch den Fat Albert ersetzten soll.
Das ganze tönt für mich spannend, vor allem für längere, auch Trageintensive Touren. Denn wenn er Gripmässig dasselbe bietet wie es der Fat Albert konnte und Schwalbe ein wenig an der Haltbarkeit gearbeitet hat, dann wäre der Reifen mit diesem Gewicht eine Anschaffung wert.

Nun finde ich praktisch keine Erfahrungsberichte zu dem Reifen...

Hat ihn jemand von euch bereits montiert und ist ihn gefahren?

Wie findet ihr ihn?

Danke fürs Teilen von euren Erfahrungen!

Schönen Tag noch!

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 12:47


2 willi777

Ich hatte ihn, aber nur montiert. Sofort aufgefallen war mir, dass er wesentlich schmaler baut, als der Vorgänger. Konnte ich direkt messen/vergleichen Vorderrad/ Hinterrad.

Optisch katastrophal. Daher für mich als Poser indiskutabel.

Das Gewicht war freillich auch ordentlich über der Werksangabe

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 13:22


3 bolaaah

Ein fröhliches Hallo miteinander,

nachdem ich mein Hardtail aus der Inspektion geholt habe, hat mir der Händler meines Vertrauens, die neuen Nobby Nic aufgezogen. Das die Reifen zu schmal sein sollen, wie mein Vorredner bemängelt, kann ich nicht nachvollziehen, da es den Reifen in verschiedenen Breiten gibt, jedoch ist mit 2.35 das Maximum der Nic-Serie erreicht. Bin ich sonst einen 2.25" Nobby Nic gefahren, hat man mir dieses Mal ein Set 2.35" spendiert. Fahre den Reifen mittlerweile 3 Monate, allerdings nur an meinem 2. Rad weshalb ich zur Qualität noch nichts sagen kann, da dass Bike nicht allzu oft bewegt wird.
Zuhause fühlt sich der Reifen auf trockenen sowie feuchten Waldböden, Feld- und Schotterwegen.
Einen "schlechteren" Rollwiderstand bei den 2.35" kann ich so nicht bestätigen, würde eher behaupten, dass einem der Reifen auf unebenem Terrain mehr Sicherheit bietet als die 2.25". Ob der Reifen aufgrund seiner etwas dickeren Breite auch robuster ist, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Noch hält der Reifen allerdings das was er verspricht zwinker bis jetzt hatte ich keinen Plattfuß.
Jedoch werde ich nach Verschleiß der Reifen wahrscheinlich wieder auf 2.25" Nobbys wechseln, da mich die 2.35", besonders am Hardtail, optisch an eine Presswurst erinnern. Achja, auf Asphalt sollte man keine Vollbremsung hinlegen, weil aufgrund der relativ weichen Mischung, die Straße extrem viel Gummi frisst.

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 15:13


4 willi777

Zum nachvollziehen:

Vorher: 29*2,35 NN 2. Generation xx mm
Nachher 29*2,35 NN 3. Generation xx mm -6 mm

Gleiche Felge.

(Ich sagte nicht zu schmal, sondern wesentlich schmaler als der Vorgänger. Ohne direkten Vergleich mag das weniger stören)

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 15:32


5 2trp

Hab den letztes we vorne aufs hardtail gezogen.

Hab den pacestar als snakeskin genommen.

Ein absolut geiler reifen und nicht ansatzweise mit dem alten vergleichbar.

Wo der alte in schräglage schon ziemlich schwammig und indirekt wird liegt der neue absolut satt und vertrauenerweckend und fährt genau dahin wo man will.

Selbst auf aasphalt vermittelt er nen absolut sicheres und vertrauenerweckendes gefühl.

Richtungswechsel macht er auch sehr direkt und ohne verzögerung.

Also man merkt ich bin begeistert lächel

Das mit der breite kann ich nicht bestätigen.

Hab den neuen wie gesagt auffen hardtail in 2.25 und den alten in 2.35 auffen enduro
Sind trotz unterschiedlicher angegebener breite ziemlich gleich breit
Zumal auf dem enduro auch 24felgen drauf sind und auffen ht 19er

Aber der alte in 2.35 is auch 2-3mm schmäler als der hans dampf in 2.35

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 17:53


6 2trp

Zitat von 2trp

Hab den letztes we vorne aufs hardtail gezogen.

Hab den pacestar als snakeskin genommen.

Ein absolut geiler reifen und nicht ansatzweise mit dem alten vergleichbar.

Wo der alte in schräglage schon ziemlich schwammig und indirekt wird liegt der neue absolut satt und vertrauenerweckend und fährt genau dahin wo man will.

Selbst auf aasphalt vermittelt er nen absolut sicheres und vertrauenerweckendes gefühl.

Richtungswechsel macht er auch sehr direkt und ohne verzögerung.

Also man merkt ich bin begeistert lächel

Das mit der breite kann ich nicht bestätigen.

Hab den neuen wie gesagt auffen hardtail in 2.25 und den alten in 2.35 auffen enduro
Sind trotz unterschiedlicher angegebener breite ziemlich gleich breit
Zumal auf dem enduro auch 24felgen drauf sind und auffen ht 19er

Aber der alte in 2.35 is auch 2-3mm schmäler als der hans dampf in 2.35

Wie er sich bei nässe oder feuchten bedingungen verhält kann ich noch nicht sagen, an dem tag war alles trocken.

Erfahrungen gesucht: Schwalbe Nobby Nic der 3. Generation  •  16.06.2015 17:55


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff