mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz

1 XC-AM_Oldie

Hallo Leute,

hier mal mein Erfahrungsbericht zu dem LRS "Ryde Beasty32"



- Laufradsatz für MTB/AM/Enduro/Freeride/Downhill/Dirt
- vorn 2-fach, hinten 4-fach Industriegelagerte Naben blau-eloxiert von Novatec
- 6 Loch Bremsscheibenaufnahmen
- 8/9/10 fach Aluminium-Freilaufkörper
- Felgen: Ryde HR1 von Ryde ehemals Rigida
- Felgenbreite innen: 26mm
- Felgenbreite aussen: 32mm
- Speichen: Sapim Force silber (Edelstahl, doppelt konifiziert 2.2/1.8/2.0mm)
- Nippel: Sapim Polyax Alu blau-eloxiert
- Gewicht Laufradsatz: ca. 2500g

Konfiguration:

- VR 20mm Steckachse Umbau auf QR, 180mm Scheibe von Hayes
- HR 15mm Steckachse Umbau auf QR, 160mm Scheibe von Hayes, Shimano SLX 11-34 Aluspider Kassette

Erfahrung:

Jetzt nach knapp 10000 HM und in teilweise schwierigem Gelände S3 +, seit Einbau des LRS keine Beanstandungen.
Der Laufradsatz scheint zumindest meinen Anforderungen gewachsen zu sein. ( bisher kein Seitenschlag bzw. Höhenschlag )
Auch hat der LRS mittlerweile 4 Stürze überlebt, wovon einer ganz nett heftig war, mit Überschlag.
Zur Zeit fahre ich diesen mit einem Kenda Kadre 2.1 Reifen VR/HR meistens mit 2,0 - 2,5 Bar.
Die Felge von Ryde (HR1 gesteckt), vermittelt einem HT Fahrer auch beim "Downhill" einen sicheren Halt.
Die Naben von Novatec erfüllen locker ihren Zweck.
Kein "Schlackern" oder "Lösen".
Der Freilauf am Anfang sehr leise hat sich mittlerweile zu einem "Hör hin" gemausert.
Auch bei höherem Tempo ist dieser LRS nicht so leicht aus der Spur zu bringen.

Fazit

Es muß nicht immer das "Neueste" sein.
Dieser LRS bedient alles was von ihm gefordert wird. (pers. Meinung)
Inovation ist die eine Sache, wenn überhaupt da was passiert, die andere ist, warum nicht auf was Erprobtes zurückgreifen.

Klare Kaufempfehlung von mir, für Alle die solide und mit Technik unterwegs sein wollen.

Zu beziehen z.B. bei "CNC-Bike" ab 119 € ( UVP Hersteller 450 € )

http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=320_133_516&products_id=13341

Grüße

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  25.06.2014 22:35


2 antonaustirol (Ex-Mitglied)

26 mm Maulweite ist ein Wort, 2500 Gramm allerdings auch.

Für den Preis aber in jedem Fall in Ordnung.

Wieviel wiegst Du fahrfertig?

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  26.06.2014 07:55


3 XC-AM_Oldie

moin,

@ antonaustirol,

Fahrergewicht fahrfertig zw. 75 -85 kg je nach "Zuladung", bei 170 cm.

Grüße

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  27.06.2014 10:45


4 raphrav

Heya,

da vergleichbare Angebote noch immer im Netz rumgeistern:
Wie ist der Stand, insbesondere (oder eigentlich nur) was Haltbarkeit angeht?
Felgen und Speichen klingen vernünftig/unzerstörbar. Aber: Ich hab' schon so viele Naben getötet, die interessieren mich besonders, und außerdem sind's noch Novatec, und die Superlight waren damals ein Griff ins Klo...
Also: Hand aufs Herz - hattest du schon irgendwelche Probleme damit?
Ich weiß, dass du dein Radl hart rannnimmst, von daher bst du glaub auch der richtige Ansprechpartner zwinker

Ich weiß, das Gewicht ist ne Ansage, wenn ich ein Hardtail wieder auf Vordermann bringen möchte, aber Unsummen möcht' ich nicht ausgeben und anders komme ich wohl nicht auf die gewünschte Stabilität... traurig

Grüße,
Raph

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  22.04.2015 21:44


5 XC-AM_Oldie

Hi Raph,

also die Naben das sind die "DH88" von "Novatec", die allerdings soweit ich weiß nicht mehr vertrieben (gebaut) werden.

Stattdessen gibt es die "4 in 1" und die "4 in 1 Deluxe" (die Deluxe gibt es auch nur noch sehr selten in DE).

Konkret hab ich mit den Naben (DH88) keinerlei Probleme bisher bei einer Laufleistung von knapp 10000 km.

Hatte die zuerst mit QR 5mm verbaut, mittlerweile umgerüstet auf HR 10 x 135 mm Thru Axle.

Mit der QR Konfig, verhielt es sich so, das nach etwas härterem Einsatz, Trail S2+ , bzw. gemässigtes DH sich der Achsadapter immer etwas gelockert hatte.(nur HR)
Das konnte aber auch daran liegen das ich die Endkappen immer nur Handfest anziehe.
Mit der HR 10 x 135 mm Konfig (Endkappen ebenfalls nur handfest angezogen), tritt das bisher nicht mehr auf.

Gut an den Naben finde ich das die sehr flexibel sind was die Achsstandards angeht.

VR 5mm QR, 9mm QR, 15mm Steck, 20mm Steck. (mit jeweiligem Adapter)
HR 5mm QR, 10mm Thru Axle/Steck, 12mm Steck. (mit jeweiligem Adapter)

Die Felgen/Speichen Kombi wie Du richtig bemerkt hast, scheint/ist ultrastabil.
Bisher keine Seiten bzw. Höhenschläge.
Ebenso keine Macken/Dellen trotz mehrfachen "Snakebite" bäh

Speziell diesen LRS kann ich also uneingeschränkt empfehlen. (Solange man den noch bekommt)

hier mal ein Link:

http://www.bike-eu.com/home/nieuws/2010/12/rydes-race-proven-high-end-sets-1015473

Klar das Gewicht ist halt nicht jedem seine Sache, spielt allerdings bei mir pers. eher eine untergeordnete Rolle.

Hab den Satz damals für 139 € gekauft. (UVP war mal 450 €)

Hoffe das hilft Dir weiter.

Grüße

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 13:12


6 Kharne

Mit den "günstigen" Novatecs gibt´s an sich kaum Probleme.

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 13:33


7 raphrav

Hey,

danke erstmal! lächel
Ja, wenn dann würde ich den Beasty25 nehmen, der genügt mir glaub und spart alleine an den Felgen (ja die kritischste Stelle) 500g.
Aber das hört sich doch alles schon mal super an, muss ich nur noch schauen mit den Achsstandards, denn sowohl Rahmen als auch Gabel haben normale QR-Ausfallenden.

Grüße,
Raph

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 13:51


8 XC-AM_Oldie

@Raph,

normalerweise sollte, ne HR 10 x 135/142mm auch in normale Ausfallenden passen.

Vorne auch ne 9mm Steck bzw. QR.

Grüße



Edit:

hier mal der Link zum Vertrieb:

http://www.messingschlager.com/Produkte_Marken/novatec

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 13:55


9 raphrav

Hey,

ok, am VR zahle ich im vorliegenden Angebot ohnehin für alles außer 20mm StAchse 15€ Aufpreis. Also keine Experimente, QR9.

Das HR... Ich vermesse mal das Ausfallende genau, ob man da was mit 10mm reinbekäme. Macht immerhin 15€ aus und was Robustheit der Hinterachse angeht, bin ich um jedes Quäntchen dankbar. lächel
Aber was mir noch nicht klar ist: Brauche ich nicht noch so ne kleine "Aussparung", worauf die Achse aufliegt, dass ich es sauber montiert bekomme? Bekommt man eine 10x135er StAchse wirklich sauber in ein QR-Ausfallende, sofern der Durchmesser passt?
Außerdem: Das ist ein hochwertiger XC-Rahmen für 26er-LR. Ich will kein Risiko eingehen, ihn zu killen, weil es so was schlicht nicht mehr ohne Weiteres gibt. Soll ich da wirklich was reinbauen, was so nicht gedacht war?

Grüße & Dank,
Raph

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 14:50


10 Kharne

10er Steckachsen passen problemlos.

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 14:56


11 XC-AM_Oldie

jouh,

guck mal hier:

http://www.mtb-forum.eu/bikevorstellung-merida-matts-tfs-trail-400-d-t-20670-1.html
Post #25

da hab ich den Umbau beschrieben/bebildert.

Grüße

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 14:56


12 XC-AM_Oldie

und nicht vergessen, wenn 10 x 135mm brauchst die Thru Axle noch dazu, die is glaube ich beim LRS nicht dabei.

Kostet um die 10 Euronen.

Grüße

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 15:01


13 raphrav

Merci! lächel

Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  24.04.2015 18:17


14 XC-AM_Oldie

... hi raphrav ...

um die Disskussion für den "LRS" nicht aussterben zu lassen, ich hab mir den nochmal bestellt, diesmal für ein "DH" ...

ich pers. kann nur raten, solange es den noch gibt, holt euch den ...

WC erprobt, zwar schwer aber stabil wie "Sau", aktuelles Bild mit dem LRS:



Erfahrungsbericht Ryde Beasty32 Laufradsatz  •  06.01.2016 16:34


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff