mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Fahrrad.de schließt sein Forum

Das Forum von Fahrrad.de wurde geschlossen. Auch alle anderen Community-Angebote waren wohl zu pflegeintensiv...

1 Lionel

Hallo zusammen!
Gerade habe ich gesehen, dass Fahrrad.de sein Forum aufgegeben hat. Ich hatte das bemerkt, da die Fahrrad.de-Webseite vorhin nicht erreichbar war (vgl. -->Fahrrad.de nicht erreichbar?). Statt des Forums und der Fahrrad-Community gibt es dort einen Hinweis auf die Stellungnahme eines Forum-Administrators, der folgendes schreibt:

Zitat von Fahrrad.de Forum

Hallo Community,

wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, ist bei uns im Unternehmen gerade sehr viel los. Auf ein Projekt folgt das nächste, so dass ich mich nicht mehr so intensiv um Euch kümmern konnte. Ich will Euch natürlich auch die Gründe dafür offen und ehrlich auf den Tisch legen:

Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass wir die Community, so wie sie aktuell besteht, nicht mehr weiterführen können und daher eine Lösung brauchen. Auch wenn es eine bittere und unangenehme Lösung sein wird.

Es liegt uns fern, Euch zu verärgern oder zu verlieren, wir sehen jedoch aus Kapazitätsgründen und diversen Umstrukturierungen im Unternehmen keine vernünftige Möglichkeit mehr, die Community so „am Leben zu erhalten“, dass wir Euch alle zufrieden stellen könnten. Persönlich bedauere ich es sehr, dass wir hier nun leider, hart gesagt, „abschalten“ müssen. Aber jede andere Entscheidung wäre nicht mehr zu vertreten und würde keinen Erfolg bringen.

Die Community ist „in die Jahre gekommen“, die Plattform bietet heute zu wenige Expansionsmöglichkeiten, wie es moderne Forensoftware eigentlich bieten sollte. Ich hatte letztes Jahr probiert, hier eine Umstellung und/oder Veränderung herbeizuführen, so dass wir als Community über die Jahre weiterhin bestehen bleiben könnten. Dies sollte durch das Austauschen der Mods (was geklappt hat) geschehen sowie durch diverse Änderungen an der Plattform selbst. Letzteres lässt allerdings nicht die vorhandene Programmierung zu, hier müsste einfach zu viel „geflickt“ werden. Was - wie wir in der Vergangenheit gesehen haben - aber immer neue Bugs mit sich bringt, die einem die Lust auf Teilnahme an der Community nehmen. Daher besteht hier keine andere Möglichkeit, die Community, so wie sie besteht oder auch in anderer Form, weiterhin aktiv zu halten.

Uns ist diese Entscheidung absolut nicht leicht gefallen, besonders nicht mir selbst. Es ist mehr als schade, dass wir hier nun Schluss machen müssen.

Trotzdem wollen wir Euch natürlich die Möglichkeit geben, Eure „internetstars“ einzulösen, worum ich Euch in diesem Zuge auch bitte. Die Stars habt Ihr Euch wirklich verdient, daher löst diese bitte schnellstmöglich ein. Dies ist bis 31.08.2010 möglich, danach können die Stars nicht mehr eingereicht werden!

Ich bedaure es sehr, die Community aus den oben genannten Gründen schließen zu müssen. Ich wünsche Euch trotz allem einen schönen Sommer, viele lange Touren und alles Gute für die Zukunft!
Erstaunlich, dass sich für Fahrrad.de das Forum nicht gelohnt hat. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Tatsache, dass das Forum einen Fahrradshop untergliedert ist, das Problem ist. So ein Forum kann doch nicht objektiv sein, oder? Ich weiss ja nicht, was da so alles für Postings zu finden waren, aber angenommen, dass immer wieder ins Forum gepostet wird, wo es welche Produkte überall billiger als bei fahrrad.de gibt, wird's kritisch...

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  02.04.2010 02:46


2 phil-vampir

Ich halte die angegebenen Gründe für vorgeschoben.
Entweder war es so wie Du es sagst, oder deren "Umstruckturierung" heißt ein drastischer Personalabbau / Kostenrduzierung.
Wodurch die Fahrrad Community evtl. ebenfalls zum Opfer wurde.
Soweit MEINE Theorie.

I WEAR BLACK UNTIL I FIND SOMETHING DARKER!

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  02.04.2010 08:28


3 Olly (Ex-Mitglied)

Die Community ist „in die Jahre gekommen“, die Plattform bietet heute zu wenige Expansionsmöglichkeiten, wie es moderne Forensoftware eigentlich bieten sollte. Ich hatte letztes Jahr probiert, hier eine Umstellung und/oder Veränderung herbeizuführen, so dass wir als Community über die Jahre weiterhin bestehen bleiben könnten. Dies sollte durch das Austauschen der Mods (was geklappt hat) geschehen sowie durch diverse Änderungen an der Plattform selbst. Letzteres lässt allerdings nicht die vorhandene Programmierung zu, hier müsste einfach zu viel „geflickt“ werden. Was - wie wir in der Vergangenheit gesehen haben - aber immer neue Bugs mit sich bringt, die einem die Lust auf Teilnahme an der Community nehmen.
Was für eine Software hatten die denn und warum haben sie dann keine Umstellung zu einer anderen Software gemacht, die leistungsfähiger ist? An den 230 Euronen für z.B. vBulletin kann es ja nicht gelegen haben. Klingt vorgeschoben und deshalb denke ich auch das wirtschaftliche und/oder inhaltliche Gründe zum Abschalten der Fahrrad-community geführt haben

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  02.04.2010 11:03


4 Hallo21

ich hab mich öfters mal im fahrrad.de forum umgeschaut, deswegen kann ich sagen, dass wie lionel schon sagte, immer andere seiten empfohlen wurden. is ja auch kein wunder, fahrrad.de is abartig teuer. zudem haben sie meiner meinung nach einen grottenschlechten service. die seite geht echt übel den bach runter.
mfg

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  08.04.2010 19:39


5 mondgesicht93

Zitat von Hallo21

ich hab mich öfters mal im fahrrad.de forum umgeschaut, deswegen kann ich sagen, dass wie lionel schon sagte, immer andere seiten empfohlen wurden. is ja auch kein wunder, fahrrad.de is abartig teuer. zudem haben sie meiner meinung nach einen grottenschlechten service. die seite geht echt übel den bach runter.
mfg

Also ich habe zwar erts einmal da gekauft (vor 1 Woche) aber der Preis war der günstigste den ich gefunden hatte, die Bestellung und auch die Bezahlung lief Super ab, gab sogar 2€ Rabatt wegen Vorauskasse.

Bestellt, nach 2 Tagen war das Geld da (immer höfliche Bestätigungsmails) und nach weiteren 2 Tagen das Päckchen, was will ich mehr, da hat das bei bike-discount länger gedauert , da habe ich 3 Tage auf die Überweisung gewartet und dann nochmal 7 Werktage auf die Lieferung

>>>>>MFG Jan<<<<<

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  08.04.2010 19:44


6 Hallo21

tja bei mir war die erfahrung genau umgekehrt... h&s hat mir 2 tage nach meiner überweisung den artikel zugesendet. ich mein ja nicht, dass fahrrad.de bei allem teuer ist, aber bei den meisten sachen wunder ich mich über die extrem hohen preise, die ich nicht mal bei meinem händler zahlen würde, z.B.http://www.bike-discount.de/shop/a15663/fat-albert-rear-evo-double-defense-225.html

http://www.fahrrad.de/fahrradteile/reifen-schlaeuche/schwalbe-fat-albert-rear-evolution-dd-faltbar-reifen/224633.html

beim händler 41€

--> Fahrrad.de-Erfahrungen

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  08.04.2010 19:57


7 Lionel

Habe gerade gesehen, dass jetzt auch endgültig die Verlinkung zur Fahrrad Community auf fahrrad.de entfernt wurde. Ich halte es generell für problematisch, Fahrrad-Communitys so sehr mit der Shopseite des Betreibers zu verflechten. Generell fand ich die Idee von Fahrrad.de ganz gut, eine eigene Community zu betreiben (aus Anbietersicht), allerdings sollte die eigenständiger sein, idealerweise komplett ausgegliedert, mit eigenem Branding und so.

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  27.04.2010 11:24


8 Lionel

Habe gerade einen interessanten Artikel gefunden: Die Ausgabe 11/2010 der Internet World Business (www.internetworld.de) widmet eine komplette Seite einem Interview mit Rene Marius Köhler, dem Gründer von Fahrrad.de. Titel des Beitrages:

Shop Communitys sind tot
Fahrrad.de hat die Pforten seiner Web-Community geschlossen. Rene Marius Köhler zieht ein nüchternes Fazit


In dem Artikel geht es vor allem über die Hintergründe für die Schließung des Forums auf Fahrrad.de. Interessant finde ich ein paar Zahlen, die Köhler nennt:

Zitat von rene Marius Köhler

Wir haben 15.000 registrierte Mitglieder. Davon sind rund 100 User wirklich aktiv. Das macht vielleicht 50 Beiträge pro Tag. Zum Vergleich: Wir wickeln 1.000 Bestellungen pro Tag ab

Weiterhin wird noch geschrieben, dass die Online-Marketing-Aktivitäten verschoben werden und anstelle einer eigenen Community mehr Engagement in eine eigene Fahrrad.de-Facebook-Aktivitäten gesteckt werden soll.

Tatsächlich kann ich verstehen, dass es für einen Internet-Shop-Betreiber schwierig ist, eine lebendige Community zu betreuen. Das Problem ist, dass eben immer der selbe Anbieter dahinter steckt, was zu Lasten der Glaubwürdigkeit der Diskussionsplattform geht.

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  30.05.2010 18:58


9 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

Ich lese aus den Erklärungen von Herrn Köhler auch heraus, dass das Forum auch eine Art von Kundenbindung sein sollte.
Nur wer im I-Net einkauft sucht meist nach den günstigsten Preisen und wechselt den Händler, wenn er den gleichen Artikel woanders günstiger sieht.
Um ein Forum zu betreiben muss ein Mitarbeiter ständig für die Betreung abgestellt werden.
Der abgestellte MA geht dann bei der Bearbeitung der 1000 Bestellungen ab.
Dass sich das bei 50 Einträgen im Forum nicht rechnet ist klar.

Mountainbiking - eine Leidenschaft lächel, die Leiden schafft traurig

Fahrrad.de schließt sein Forum  •  31.05.2010 07:30


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Das Forum von Fahrrad.de wurde geschlossen. Auch alle anderen Community-Angebote waren wohl zu pflegeintensiv... (fahrrad.de, Forum, Community)