mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Fahrrad

1 Jack_d

Hallo liebe Gemeinde

Ja, der Titel ist ernst gemeint. Da es das wiedergibt was ich über Fahrräder weiß. NIX -.-

Zum 2. ist es so das ich nicht weiß wie und wo ich die Frage sinnvoll unterbringen konnte, das ich "rotzfrech" einen neuen Post eröffnet hab.

Zum 3. bin ich nicht gezielt auf der Suche nach einen MTB allerdings glaube ich das ihr den notwendigen Sachverstand habt mir zu helfen.

Und zwar hab ich mir vor gut 2 Wochen eine Idee in den Kopf gepflanzt das nach 15 Jahren Pedal-Abstinenz doch mal so ein "Drahtesel" ganz spannend wär um nicht gänzlich zu verkalken.

Jetzt hab ich mich etwas umgeschaut und Festgestellt. Hui da gibt es mehr als 3 Modelle zur Auswahl. Suprise Suprise

Grundsätzlich tendiere ich ja zu Crossrädern, weil sie mir gefallen (nicht so schnöde wie ein Treckingrad und nicht so "wuchtig" wie ein MTB)

Aber worauf muss ich denn achten?
Was ich bisher gelesen hab, ist das Shimano Dekore besser ist als Alivio. Doch wieviel besser brauche ich?

ICh möchte ab und an am Wochenende mit der Freundin um den Block fahren und vielleicht unter der Woche mal auf Arbeit.

Ich frag mich nur, worauf ich besonders achten muss, das es immer was besseres gibt, ist mir klar.
Ich möchte lieber 500 als 600 Euro ausgeben und finde Scheibenbremsen ganz schnittig.

Welche Komponenten sind denn dich "wichtigsten" die welches Level nicht unterschreiten dürfen.

Ich weiß es ist viel Verlangt, aber im Optimalfall auch mit Vorschlägen.
Was mir von VERKÄUFERN bisher angetragen wurde war ein Ghost 1800 Cross
und ein Centurion 400 Crossline
Nur weiß ich diese Empfehlungen zu werten da es letztlich auch Verkäufer sind.

Schon im Vorfeld vielen Dank für eure Mühe

Und man möge mir vergeben, wenn ich hier gänzlich falsch gelandet bin =)

Grüße
und
Thanks in advance

Fahrrad  •  29.05.2012 21:11


2 fetter albert

Für 500 Euro solltest Du schon ein Crossrad bekommen, das ganz gut ist. Ich würde allerdings auf die Scheibenbremsen verzichten. Treiben den Preis nur unnötig in die Höhe, wenn Du damit keinen Ärger haben willst.

Für Deine Zwecke reichen Felgenbremsen zehn mal. Ob Du jetzt 500 oder 600 ausgibst, musst Du dann je nach Angebot entscheiden. Aber die Größenordnung ist schonmal ganz gut. Dafür solltest Du ein vernünftiges Fahrrad mit einem soliden Rahmen bekommen. Einzelteile kannst Du später immer noch austauschen, wenn Du mehr fährst.

Tip: Kaufe auf jeden Fall ein Auslaufmodell aus dem letzten oder vorletzten Jahr. Frag den Händler mal danach. Da kann man manchmal bis zu ein Drittel sparen obwohl im besten Fall nur die Farbe "out" ist und ein paar Teile neues Design haben.


Gute Fahrt!

Fahrrad  •  29.05.2012 21:36


3 Jack_d

Vielen Dank für den Tip.

Ich werde mal gezielt danach Fragen.
Und vokalem das du die Frage mit den Komponenten angesprochen hast.

Was denkst du denn was Scheibenbremsen im Vergleich zu V-Bremsen an Mehrpreis ausmachen?
Bzw. wo sparen die dann, wenn ich jetzt ein ähnlich-preisiges ohne Scheibenbremse im Vergleich nehme.

Wie ist die Aussage des Verkäufer denn zu werten, das Scheibenbremsen grundsätzlich wartungsärmer sind und auch bei Feuchtigkeit besser bremsen?

Thanks in advance

Fahrrad  •  29.05.2012 21:43


4 fetter albert

Was denkst du denn was Scheibenbremsen im Vergleich zu V-Bremsen an Mehrpreis ausmachen?

Das kann ich so nicht sagen. Aber 500-Euro Crossbikes sind – wenn überhaupt – nicht mit besonders guten Scheibenbremsen ausgestattet.

Meine persönliche Meinung ist, dass Scheibenbremsen erst ab einem gewissen Qualitäsniveau und nur bei großen Beanspruchungen (etwa im Gelände) Sinn machen.

Wie ist die Aussage des Verkäufer denn zu werten, das Scheibenbremsen grundsätzlich wartungsärmer sind und auch bei Feuchtigkeit besser bremsen?

Wenn er wirklich "grundsätzlich" gesagt hat, dann würde ich das nicht teilen. Gerade deshalb rate ich Dir von (hydraulischen) Scheibenbremsen ab. Die müssen früher oder später entlüftet werden, das ist nicht ganz so leicht für jemanden, der gar keine Ahnung hat. Von mechanischen Scheibenbremsen würde ich auch abraten, kenn mich da aber nicht so aus.

Es gibt wirklich gute mechanische Felgenbremsen, aber es sollten schon V-Brakes sein. Kein Canti-Schrott.

Wenn Du Dich doch für Scheibenbremsen entscheidest, empfehle ich Dir welche von Shimano, denn die sind meistens mit Mineralöl (statt Bremsflüssigkeit), (aber nochmal nachfragen) das ist für Wenigfahrer mit geringer Beanspruchung besser, denke ich. Und dann mindestens Deore-Bremsen.

Überlege Dir auch, welche Gabel Du möchtest. Die tauscht man nicht so schnell aus, wie eine Felgenbremse oder ein Schaltwerk, weil man da dann doch etwas mehr Geld investieren muss, um sich zu verbessern.

Möchtest du ne Gabel mit einer vernünftigen Dämpfung und mit Lockout? Oder reicht Dir eine Titsch-Gabel?

Das wird den Preis des Bikes maßgeblich beeinflussen. Aber auch das Fahrgefühl.

Gute Fahrt!

Fahrrad  •  29.05.2012 22:13


5 marcusen

Hallo Jack!

Ein Crossbike ist schon was feines. Irgendwann werd ich mir so eins auch zu legen.

So nu guck dir mal dieses Gefährt an.
http://www.pepperbikes.de/cross/cross-black-pepper-scheibenbremse.html
Dieses Bike hat 100% Deore zu diesen super Preis.

Momentan gibts das auch mit Felgenbremse für 500€ im Angebot.
http://www.pepperbikes.de/cross/cross-black-pepper.html
Dieses hab ich einen Kumpel rausgesucht da er keine Scheibenbremse braucht (am Crossbike find ich Disc sinnlos).


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Fahrrad  •  29.05.2012 22:25


6 Jack_d

Da hab ich ja Glück das ich hier auf dich getroffen bin =)

Wenn Du Dich doch für Scheibenbremsen entscheidest, empfehle ich Dir welche von Shimano, denn die sind meistens mit Mineralöl (statt Bremsflüssigkeit), (aber nochmal nachfragen) das ist für Wenigfahrer mit geringer Beanspruchung besser, denke ich. Und dann mindestens Deore-Bremsen.

Da Ich Scheibenbremsen auch optisch ansprechender finde, werde ich wohl mal schauen das die mit Mineralöl gefüllt sind.

Überlege Dir auch, welche Gabel Du möchtest. Die tauscht man nicht so schnell aus, wie eine Felgenbremse oder ein Schaltwerk, weil man da dann doch etwas mehr Geld investieren muss, um sich zu verbessern.

Möchtest du ne Gabel mit einer vernünftigen Dämpfung und mit Lockout? Oder reicht Dir eine Titsch-Gabel?

Bei der Gabel hab ich *Überaschung* keine Ahnung.

Das ist eine Empfehlung von heute

http://www.ghost-bikes.com/bikes-2012/bike-detail/cross-1800/

Hier ist eine Suntour SF10-NEX LO 63 mm Verbaut. Und wenn ich es recht in Erinnerung hab ist die "Blockierbar"

Die erste Empfehlung die ich bekommen hab war

http://www.centurion.de/de_de/bikes/2012/85/Cross+%26+Trekking+/Cross+Line+400

Hier ist eine SR Suntour SF12-NEX4610-V4 MLO, 50 mm, Lockout verbaut-

Keine Ahnung was da der Unterschied ist ...
Und was zum Geier ist eine "Tisch" - Gabel? lächel

Grüße

Fahrrad  •  29.05.2012 22:25


7 fetter albert

Was marcusen da empfiehlt ist schon sehr gut. Da hättest Du auch die Deore Discs. Die sind OK, glaube ich. Meine mich an einen Test erinnern zu können, bei dem die ganz gut abgeschnitten haben.

"Titsch"-Gabel nicht "Tisch"

Sorry... titschen ist ein Wort, das man zumindest im Rheinland kennt. Das ist das, was ein Flummi macht.

Ich hoffe, den Flummi kennt man überall lach

Gute Fahrt!

Fahrrad  •  29.05.2012 22:32


8 Jack_d

Ja die fand ich auch auf Anhieb gut.

Nun wäre es nur noch sinnvoll wenn ich einen Händler in der Nähe finde der sie anbietet.
Der Service-aspekt ist da ja wesentlich geringer....

Und Titschen kenn ich soo nicht. und Safari macht das automatisch zu Tisch ... grmlz..
Aber ich kenn dafür Ditschen.. und das ist sowas wie Dippen.. und das konnte ich jetzt ganz und gar nicht in Verbindung zu einer Gabel bringen lächel

Was ist denn zu den mir gemachten Empfehlungen zu sagen?

Grüße

Fahrrad  •  29.05.2012 22:40


9 Francesco2310

Die Links von marcusen sind schon sehr gut und wenn du unbedingt Scheibenbremsen haben willst, dann mußt du eben den Hunderter drauflegen. Bei den Anforderungen, welche du an dein Bike stellst brauchst du sie zwar nicht, aber des Menschen Wille ist ja bekanntlich sein Himmelreich. Ansonst ist das Black Pepper für deine Ansprüche mit der Deore-Gruppe bei weitem ausreichend ausgestattet.

Fahrrad  •  29.05.2012 22:53


10 Jack_d

Guten Morgen

Vielen Dank für eure zahlreichen Ratschläge und Hinweise.

Und verdammt ihr seid ziemlich überzeugend.
Es wird dann wohl das Pepperbike mit der Scheibenbremse das marcusen empfohlen hat.

Vielen Vielen Dank für eure Unterstützung. Und wenn ich es dann habe werde ich berichten ob es fährt =)

Grüße

Fahrrad  •  30.05.2012 09:26


11 WeschnitzPirat

Zitat von Jack_d

Und wenn ich es dann habe werde ich berichten ob es fährt =)

Grüße

Also das würde ich ja lieber vor dem Kauf versuchen rauszufinden.
Ist nämlich total ärgerlich, wenn das Rad nicht fährt.
Klar, man kanns auch schieben, aber auf Dauer kann das schon nerven. lach

klar kannste dich mal melden, halt nur nicht bei mir!

Fahrrad  •  30.05.2012 11:10


12 Jack_d

Aber sagt man nicht auch

"Wer liebt der schiebt"?
lächel

Fahrrad  •  30.05.2012 11:15


13 WeschnitzPirat

Du hast als Titel aber Fahrrad gewählt, nicht Schiebrad.
Darum dachte ich in meinem jugendlichen Leichtsinn das wäre dir irgenwie wichtig. hmmm

klar kannste dich mal melden, halt nur nicht bei mir!

Fahrrad  •  30.05.2012 11:17


14 Jack_d

staun

Fahrrad  •  30.05.2012 11:20


15 Jack_d

So

Ich hatte ja versprochen das ich kurz meinen Senf abgebe.

Also
Ich habe das Black Pepper mit Scheibenbremsen nach eurer Empfehlung gekauft. ging auch echt fix (Mittwoch bestellt Freitag vormittag war es da)
Positiv am Rande. Ich hatte dem TNT Fahrer nen Zettel am Briefkasten hinterlassen das er mich anrufen soll wenn ich noch nicht da bin.. hat er gemacht und sogar 10 Minuten auf mich gewartet. TOP

Am Nachmittag hab ich mich dann an den Aufbau gemacht.
Fahrradlenker einbauen -- ohne Probleme
Sattel drauf -- ohne Probleme
Pedale dran -- ohne Probleme
Anbauteile (Steck-Schutzblech und Lampe und Reflektoren) -- ohne Probleme

Vorderrad einhängen-- etwas tricky
egal wie ich das Vorderrad ausgerichtet hab, die Bremse hat immer geschliffen.
Also Pepperbikes angerufen Problem geschildert, "das geht schon irgendwie" nur bissl rumprobieren.
Es ging natürlich nicht.
2. Anruf. Diesmal eine super nette Dame der Technikabteilung.
Diese hat mir geschildert wie ich die Bremse vom Rahmen lösen kann und ausrichten soll. -- hat leider auch nicht funktioniert. Offensichtlich waren die Bremsbeläge zu eng beieinander.
3. Anruf Wieder die nette Dame. Problem erklärt.
Sie hat mir 2 Optionen angeboten.
a.) ich könnte zum Fachhändler gehen der das einrichtet und Pepperbike die Rechnung schicken oder
b.) das selber fix machen ist auch ganz einfach o.0 "Einfach nur den Splint ziehen und das "X" mit den Füßchen dran etwas aufbiegen.

Naja ich wär nicht ich wenn ich es nicht wenigstens probiere. Also probiert und TaDa es funktionierte ging auch wirklich einfach.

Dann noch Luft auf die Pneus und die erste Probefahrt. Und das nach 15 Jahren ohne einen Sattel unterm Hintern... Lustig.

Leider musste ich feststellen, dass das Fahrrad zwar toll ist, ich aber dennoch selber treten muss o.0 Das hat mir so keiner Vorher gesagt lach

Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden es macht einen soliden Eindruck. Alle Teile funktionieren so, das ich als Laie sie nicht beanstanden kann.


Daher vielen Dank an euch alle, die mir beratend zur Seite gestanden haben

Grüße

Fahrrad  •  07.06.2012 09:59


16 WeschnitzPirat

Dann mal viel Spass damit. lächel

klar kannste dich mal melden, halt nur nicht bei mir!

Fahrrad  •  07.06.2012 10:21


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff