mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Fahrtechnik im Steilhang

Hi! Gibt´s eigentlich einen Fahrtechnik- Trick, einen sehr steilen Hang hochzufahren

1 Yennce Dolphin

Hi! Gibt´s eigentlich einen Trick, einen sehr steilen Hang hochzufahren?

Wenn ich das Gewicht nach vorne verlege dreht im ersten oder zweiten Gang das Hinterrad durch. Verlege ich das Gewicht wieder mehr nach hinten oder in die Mitte, hebt das Vorderrad ab.

Klar, ab ner gewissen Steigung geht´s halt nicht mehr. Ich meine halt die Dinger, die man gerade noch so im ersten Gang schafft.

Gibts für sowas irgendeinen Trick? Eine Fahrtechik?

Vieleicht wäre Zick Zack ne Möglichkeit, wenn der weg breit genug ist. Ist aber meistens nicht drin.

Was denkt Ihr?

Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 03:51


2 van_baily

Sowas flällt dir nachts um 4 ein???? LOL...
Also ich würde auch sagen zickzack ist die beste Lösung, wenn es anders nicht mehr geht, der Weg aber zulässt...

Der mit dem MTB tanzt...

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 08:30


3 kleinundmies

Also meine Erfahrung ist, wenn es so Steil wird wie er es wohl meint, schaffst du es garnicht mehr am hang die Richtung zu wechseln, Weil du ja automatisch irgendwann an den Punkt kommst wo du doch wieder gerade zum Hang fährst. bzw es versuchst und dann umfällst... zwinker

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 08:52


4 biker_flo

Ja wenn des zu steil wird fällst du entweder um oder dein Vorderrad hebt ab! Ich glaube so viele Alternativen gibt es da nicht mehr zwinker

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 09:11


5 kleinundmies

ist auch immer unterschiedlich... kommt auch auf den Untergrund an.... und vorallendingen ist es ganz schönes Kettenstreching! lach

◄◄◄ Umwege erhöhen die Ortskenntnis! ►►►

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 09:17


6 biker_flo

Ja klar des ist klar! Ist nicht so mein Ding!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 09:40


7 Yennce Dolphin

Was ist mit Federgabel feststellen (lock)?

Ich weiß, am besten wäre es, das auszuprobieren. Fällt mir aber gerade noch ein.

Wenn ich das Gewicht nach vorne verlege, die Gabel aber nicht nachgibt, wird dann mehr Gewicht auf die Hinterachse verschoben?

Das würde besseren Grip bedeuten. Wie das bei einem Fully aussieht weiß ich nicht.

Natürlich wäre eine Mindestgeschwindigkeit von Vorteil.
Und es hängt auch sicherlich vom Equipment ab. (Reifen zum Beispiel). Ein super leichtes Bike ist da auch eher von Nachteil, oder?

Interessiert mich halt, weil ich im Wald öfter in diese Situation komme und vorher unsicher bin, ob ichs packen kann. Wenns nicht klappt wird es meistens ungemütlich. Mit ein bißchen know how kann ich es vielleicht besser üben...

Danke für Eure antworten!

Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:03


8 biker_flo

Ne denke nicht das dies viel bringt wenn man die Federgabel spert das du mehr gewicht auf die Hinterachse bekommst! Aber musst einfach mal direkt ausprobieren! Einfach an so ne Stelle hinfahren und ausprobieren!

Gruß Flo

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:05


9 Yennce Dolphin

Hm. Danke. Ja, wahrscheinlich hast Du recht. Werde es ausprobieren.

Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:07


10 Maggus

Auf solchen Hängen ist es immer wichtig einen guten Mittelweg zwischen Gewicht vorne und daher durchdrehendem Hinterrad oder Gewicht hinten mit abhebendem Vorderrad zu finden. Tendenziell würde ich aber sagen, dass es leichter unter Kontrolle zu halten ist, wenn der Vorderreifen mal kurz den Bodenkontakt verliert, als wenn der Hinterreifen durchdreht, denn wenn man plötzlich ins Leere tritt ist gleich Schluss mit Weiterfahren und neu Anfahren ist an solchen Hängen dann meist unmöglich!
Lg Maggus zwinker

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:08


11 Yennce Dolphin

Eher aus dem Sattel raus? Oder sitzen bleiben?

Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:13


12 Maggus

Ich würde eher versuchen, so lange wie möglich sitzen zu bleiben, da im Stand der Reifen noch schneller durchdreht. Aber das ist dann zum größten Teil Übungssache!
Lg

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:14


13 Yennce Dolphin

OK, danke. Habe dann jetzt schonmal ein paar Ansätze zum Üben. lächel


Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:18


14 Maggus

Kein Problem, immer gerne! lächel
Ebenfalls gute Fahrt, und viel Spass und wenig Verletzungen beim Üben! lach

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 13:23


15 biker_flo

Denke auch das es vom vorteil ist so lang wi möglichst das Geiwicht auf der hinteren Achse zu lasen! Kannst ja dann berichten wi es dir heut ergangen ist beim üben zwinker

Gruß Flo

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 14:10


16 Yennce Dolphin

OK, bin zurück von der Probe. lächel

Eigentlich habe ich festgestellt, dass man sich intuitiv der richtigen Technik nähert.

Hab die Gabel offen gelassen. Man sollte in der Tat sitzen bleiben, denn man muss sich so klein wie möglich machen. (Ist ja auch irgendwie klar, den Schwerpunkt möglichst niedrig halten.)

Gewicht schön in der Mitte halten und das Kinn mit aller Kraft unter den Lenker runterziehen. wütend (Am besten so, als wolle man das Kinn vor den Lenker ziehen) Geht gut in die Arme, hilft aber tatsächlich.

Werde noch ein paar weitere Tests machen.

Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 17:19


17 van_baily

Sag mal kannst du mal ein Foto von deinem Steilhang machen, würd mich mal interessieren welche Steigung der hat??

Der mit dem MTB tanzt...

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 18:18


18 Yennce Dolphin

Hmm. Hab in der Regel keinen Fotoapparat dabei. Auf dem Foto würdest du sowieso nicht einschätzen können, wie die Steigung ist.

Gebe zu, dass die Frage jetzt insgesamt nicht so eindeutig ist. Wollte halt nur mal drüber diskutieren.

Rede halt von so Dingern, die vielleicht keine richtigen Wege sind und meinetwegen zwischen 20 und 80 Metern (auf Laubboden) lang sind und man nicht genug Anlauf nehmen kann um einfach so drüber wegzurollen.

Im Wald eben, da wo einem das Vorderad abhebt, man nur noch beide bremsen zieht und zusieht, dass man nicht mit Fahrrad runterpurzelt.

Nichts weltbewegendes. Bin halt Anfänger und noch nicht solange unterwegs. Wollte halt mal wissen, was es so für Tricks und Techniken gibt. Die genaue Steigung spielt da jetzt keine so große Rolle.



Gruß und gute Fahrt!

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 18:37


19 biker_flo

Ja das beste ist einfach mal direkt auf so Situation zuzufahren und des einfach mal mit verschiedenen Arten zu testen, dass man wenn man unüberlegt an so ne Steigung kommt nicht gleich aufgeben muss und sich hochkämpfen kann zwinker

Gruß Flo

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 18:47


20 Tim

Ich versuche mich so weit es geht nach vorne zu lehenen und gleichzeitig so viel Druck wie möglich auf das HR zu bekommen. Das geloingt am besten im Sitzen. Dann die Nase so weit vorstrecken, bis man nurnoch die Bremshebel im Blickwinkel hat zwinker So klapps bei mir.. Auch auf Schotter...

LG Tim

Fahrtechnik im Steilhang  •  12.05.2008 21:24


21 biker_flo

Ja aber das wichtigste wie jeder hier sagt ist das man Sitzen bliebt was auch am logischsten ist lach

Fahrtechnik im Steilhang  •  13.05.2008 14:55


22 Maggus

Richtig, so lange man sitzen bleibt, ist der Rest Übungssache! lächel

Fahrtechnik im Steilhang  •  13.05.2008 20:11


23 Lionel

Ich habe mir da mitllerweile eine Technik angewöhnt, mit der ich super mit extremen Steigungen klarkomme.

Erstmal ist es wichtig, einen so kleinen Gang wie nur möglich einzulegen. Ich habe z.B. im ersten Gang eine Übersetzung von 20 zu 34 Zähnen. Im Stehen mit größerem Gang im Wiegetritt pedalieren geht gar nicht: Irgendwann dreht man durch und dann steht man.

Ich setze mich mit dem Steißbein auf die Spitze meines Sattels. um den Gesamt-Körperschwerpunkt so weit wie möglich nach vorne zu bringen (Anstatt mich ausschließlich nur mit dem Oberkörper nach vorne zu beugen). Das sieht dann vielleicht etwas ungewöhnlich aus, da ich immerhoch vergleichsweise aufrecht auf dem Rad sitze. Trotzdem winkle ich die Ellenbögen noch etwas an, um auch mit der Brust weiter nach vorne zu kommen. Dabei aber drauf achten, dass man möglichst wenig Körpergewicht mit den Armen abstützt.

Kannst ja mal probieren, wie Du damit klarkommst. wahrschenlich spielt auch die Rahmengeometrie eine wichtige Rolle, ob man so überhaupt fahren kann.

Fahrtechnik im Steilhang  •  13.05.2008 20:27


24 biker_flo

Ja das ist auch Übungssache! Jeder kommt mit einer anderen Technik besser zurecht, aber die von dir Lionel hört sich echt nicht schlecht an lächel

Gruß Flo

Fahrtechnik im Steilhang  •  14.05.2008 09:59


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Hi! Gibt´s eigentlich einen Fahrtechnik- Trick, einen sehr steilen Hang hochzufahren (fahrtechnik, technik, fahrstil, balance)