mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Formula RX schleift

Bremsbelag schleift an der Scheibe: An meinem neuen Bike hab ich vorhin bemerkt, dass die Bremsscheibe meiner Formula RX an einem Bremsbelag schleift.

1 FlatAlbert

An meinem neuen Bike hab ich vorhin bemerkt, dass die Bremsscheibe meiner Formula RX an einem Bremsbelag schleift.
Muss ich den Bremssattlel neu ausrichten (wie geht das?), doer nur das VR rausnehmen und den Bremssattel zurückschieben (wie geht das?)?
Würd mich über schnelle Hilfe freuen! lächel

Formula RX schleift  •  31.08.2010 19:51


2 Olly (Ex-Mitglied)

Bremssattel losschrauben und dann so befestigen bis nix mehr schleift. Klingt einfach, ist aber ein bisschen Gefummel bis es wirklich passt

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:03


3 FlatAlbert

Zitat von Olly

Bremssattel losschrauben und dann so befestigen bis nix mehr schleift. Klingt einfach, ist aber ein bisschen Gefummel bis es wirklich passt

und wie geht das?
sorry hab das noch nie gemacht hmmm
Der Bremssattel is doch das Ding, auf das der Belag montiert wird, oder? Brauch ich da nen Drehmomentschlüssel?

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:08


4 eifel-sportler

Der Bremssattel ist das, wo die Bremsbeläge drin stecken.
Dieser Bremssattel ist mit zwei Inbusschrauben am Rahmen oder Gabel befestigt (glaube M8)
Diese Schrauben etwas lösen, Bremshebel ziehen und halten und Schrauben wieder festziehen. Bremshebel wieder los lassen. Drehmoment mit 10 Nm
ggf. Vorgang wiederholen

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:14


5 Olly (Ex-Mitglied)

Der Bremssattel ist an Rahmen/Gabel/Adapter mit zwei Schrauben befestigt. Diese lockerst du damit du den Sattel bewegen kannst. durch die Langlöcher kannst du den Sattel dann so verschieben, das er nirgendwo mehr schleift.

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:15


6 Badass

Zitat von Olly

Bremssattel losschrauben und dann so befestigen bis nix mehr schleift. Klingt einfach, ist aber ein bisschen Gefummel bis es wirklich passt

...allerdings zwinker!

Bevor du das tust, würde ich allerdings mal schauen, ob die Scheibe nen leichten Schlag hat! Wenn du von oben auf die Beläge schaust und ein weisses Blatt Papier unterhalb der Bremse hälst, kannst du sehen, wann und wo die Schaibe schleift! Ich drück die Scheibe dann vorsichtig mit der Hand in Verbindung mit einem Tuch dann in die entgegen gesetzte Richtung! Kannst auch ne Wasserpumpenzange oder so benutzen! Bei meiner RX ist aber nach ner gewissen Zeit auch wieder ein schleifen zu bemerken! Im vergleich zu meiner Hayes an meinem Hardy ist bei der RX allerdings der Spalt zwischen Belag und Scheibe sehr gering, so dass sich jeder auch nur kleinste Schlag in der Scheibe bemerkbar macht! Mein Händler sagt man könnte den Abstand Belag zu Scheibe vergrößern indem man die Madenschraube an den Griffen für die Bremse kurz entfernt, die Kolben, nachdem man die Beläge entfernt hat, etwas auseinander drückt, bis ein wenig Öl aus der Bohrung für die Madenschraube kommt und diese dann wieder einschraubt! Werde dass aber nicht selber machen, sondern wenn von meinem Händler (Schrauber);-)!
Bremsattel neu ausrichten bei Schlag in der Bremsscheibe halte ich nicht für DIE Lösung! Versuch einfach erstmal die Scheibe zu richten!!!

Cheers

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:17


7 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von eifel-sportler

Der Bremssattel ist das, wo die Bremsbeläge drin stecken.
Dieser Bremssattel ist mit zwei Inbusschrauben am Rahmen oder Gabel befestigt (glaube M8)
Diese Schrauben etwas lösen, Bremshebel ziehen und halten und Schrauben wieder festziehen. Bremshebel wieder los lassen. Drehmoment mit 10 Nm
ggf. Vorgang wiederholen

Das funktioniert bei mir nie...

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:18


8 Badass

Zitat von Olly

Zitat von eifel-sportler

Der Bremssattel ist das, wo die Bremsbeläge drin stecken.
Dieser Bremssattel ist mit zwei Inbusschrauben am Rahmen oder Gabel befestigt (glaube M8)
Diese Schrauben etwas lösen, Bremshebel ziehen und halten und Schrauben wieder festziehen. Bremshebel wieder los lassen. Drehmoment mit 10 Nm
ggf. Vorgang wiederholen

Das funktioniert bei mir nie...

bei mir auch nicht! Da muss die Scheibe schon 100%ig plan sein und das ist bei mir jedenfalls nicht der Fall zwinker!

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:21


9 FlatAlbert

Die scheibe hat keinen Schlag oder Achter oder soo, das hab ich schon kontrolliert. Ich habe aber auch keinen Drehmomentschlüssel.
Das VR muss ich dafür nich ausbauen, oder?

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:25


10 Badass

Zitat von FlatAlbert

Die scheibe hat keinen Schlag oder Achter oder soo, das hab ich schon kontrolliert. Ich habe aber auch keinen Drehmomentschlüssel.
Das VR muss ich dafür nich ausbauen, oder?

Na dann sollte es mit dem Ausrichten des Sattels wohl hinhauen! Nein du brauchst das Vorderrad nich ausbauen! Wenn du ein Gefühl fürs Schrauben hast brauchst du auch keinen DS! Gut handfest reicht! Aber nach fest kommt ab, musst du wissen hmmm! Ansonsten hat evtl. ein Kumpel von dir einen Bekannten dessen Freundins Onkel nen Arbeitskollegen hat, der dir einen Drehmomentschlüssel ausleihen kann zwinker!!!

PS.: evtl. schaust du dir mal diesen Fred an!
>>>Klick<<<

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:31


11 FlatAlbert

Wenn du ein Gefühl fürs Schrauben hast brauchst du auch keinen DS!
hmm wüsst ich auch gern lach
Gut handfest reicht! Aber nach fest kommt ab, musst du wissen!
dass wusst ich schon(aber nicht aus eigener Erfahrung lächel)
Ansonsten hat evtl. ein Kumpel von dir einen Bekannten dessen Freundins Onkel nen Arbeitskollegen hat, der dir einen Drehmomentschlüssel ausleihen kann !!!
Ne ich glaub nich, aber ich frag einfachmal den freund meiner Mutter, der is schreiner, da braucht der bestimmt auch einen um an irgendwelchen Maschinen irgendwas zu machen lächel
ansonsten kommt am Freitag ein freund zurück der hat glaub ich einen, oder sein Vater wollte mal einen annschaffen

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:38


12 Simplonaut

Schnellspanner auf, vielleicht ein Tick fester andrehen und Rad richtig in Gabel setzen, Schnellspanner schließen. Ich setze mich dazu immer auf das Oberrohr.
Dann ein paar mal richtig dolle Bremsen. Ich glaube dann ist dein Problem behoben. Dabei nicht nur kurz und heftig sondern richtig mit Geschwindigkeit (mind. 30 km/h) heftig auf null abbremsen. Nach 3-5 Bremsungen dieser Art dürfte nichts mehr schleifen. Wenn doch Bremssattel ausrichten.

Schrauben aufdrehen, Bremse feste zuziehen, am besten Kabelbinder um Bremsgriff und Lenker, dann Bremssattel festziehen. Kabelbinder lösen, das sollte es dann gewesen sein.

Gruß Wolfgang

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:38


13 montagestaender (Ex-Mitglied)

schon mal geguckt das die bremszylinder auch gleichmäßig im bremssattel sitzen? wenn du den sattel nämlich an ungleichmäßigen kolben ausrichtest wird dir das immer wieder passieren das es anfängt zu schleifen.

was das drehmoment betrifft so ist das auch ne rechen und schätz frage.
10 nm bedeutet ja nicht viel anderes als eine kraft von 10n an nem hebel von einem meter. 10 n entsprechen glaube ich 1kg

so ich hoffe mal ich habe mich jetzt nicht völlig blamiert

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:39


14 marcusen

Eine leichten Schlag der reicht um sie am Belag schleifen zu lassen ist nur ganz schwer zu finden und zu beheben.
Zu den RX Scheieben, wenn du wiedermal Geld hast schmeiß die Teile raus und verbau die zweiteiligen XT Scheiben.
Die RX sind so dünn das das andaauernd passieren wird.
Mal schauen obs bei dir anfängt mit hochfrquenzen quietschen zwinker

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:42


15 FlatAlbert

Dann ein paar mal richtig dolle Bremsen. Ich glaube dann ist dein Problem behoben. Dabei nicht nur kurz und heftig sondern richtig mit Geschwindigkeit (mind. 30 km/h) heftig auf null abbremsen. Nach 3-5 Bremsungen dieser Art dürfte nichts mehr schleifen. Wenn doch Bremssattel ausrichten.

Wie mache ich das am besten, wenn das problem am FR ist, ich will noch nicht is krankenhaus lach lach

Formula RX schleift  •  31.08.2010 20:51


16 eifel-sportler

Also, bevor du dir zu viele Gedanken machst, fang doch einfach ganz "unten" und ganz einfach an.
- Schnellspanner wie o.g. in Beitrag 12 (max. 2 Min. Arbeit)
wenn das nichts bringt
- Bremssattel ausrichten wie oben beschrieben (max. 3 Min. Arbeit)
wenn das auch nichts bringt kannst du anfangen die Scheiben zu kontrollieren etc.
Übrigens: Dieses "Schleifen" an neuen Bikes bzw. Scheibenbremsen kommt sehr oft vor, da die Beläge und Scheiben sich erst "einspielen" müssen. I.d.R. gibt sich das nach 150-250km von selbst zwinker
Ich würde zuerst mal die o.g. Kilometer abwarten, bevor du unnötig schraubst

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Formula RX schleift  •  31.08.2010 21:21


17 folienmaster

Zitat von marcusen

Eine leichten Schlag der reicht um sie am Belag schleifen zu lassen ist nur ganz schwer zu finden und zu beheben.
Zu den RX Scheieben, wenn du wiedermal Geld hast schmeiß die Teile raus und verbau die zweiteiligen XT Scheiben.
Die RX sind so dünn das das andaauernd passieren wird.
Mal schauen obs bei dir anfängt mit hochfrquenzen quietschen zwinker

Geht das so einfach XT Scheiben einbauen? staun

Weil meine nerven auch immer wieder, nicht von der Bremsleistung, aber von der Geräuschentwicklung. traurig




gruss ws ws home

Formula RX schleift  •  31.08.2010 23:50


18 CubeRokka


Hi Marcusen, hab ja auch die rx am bike und da ich mir neue laufräder gekauft hab, hab ich mir für diese auch die neuen xt bremscheiben bestellt. Na da bin ich echt mal gespannt wie das mit den bremsen dann funzt. Gruß Rokka zwinker

Formula RX schleift  •  01.09.2010 10:49


19 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

CubeRokka


Hi Marcusen, hab ja auch die rx am bike und da ich mir neue laufräder gekauft hab, hab ich mir für diese auch die neuen xt bremscheiben bestellt. Na da bin ich echt mal gespannt wie das mit den bremsen dann funzt. Gruß Rokka

Normalerweise sollte das kein Problem sein. Sind ja beide aus Metall und rund lach
Was ich mir evtl. vorstellen könnte, wenn der Spalt zwischen den Beläge so dünn ist, das die dickere XT-Scheibe nicht rein passt...aber ich denke mal da ist genug Luft zwischen

Attention 2009 Customized

Formula RX schleift  •  01.09.2010 11:15


20 CubeRokka


Ne passen tut se auf jedenfall könnte ,sein das man an der bremse was verstellen muss denk ich. Aber das kann ich erst ende der woche machen. Bin noch im gips lächel

Formula RX schleift  •  01.09.2010 11:36


21 FlatAlbert

Zitat von eifel-sportler

Also, bevor du dir zu viele Gedanken machst, fang doch einfach ganz "unten" und ganz einfach an.
- Schnellspanner wie o.g. in Beitrag 12 (max. 2 Min. Arbeit)
wenn das nichts bringt
- Bremssattel ausrichten wie oben beschrieben (max. 3 Min. Arbeit)
wenn das auch nichts bringt kannst du anfangen die Scheiben zu kontrollieren etc.
Übrigens: Dieses "Schleifen" an neuen Bikes bzw. Scheibenbremsen kommt sehr oft vor, da die Beläge und Scheiben sich erst "einspielen" müssen. I.d.R. gibt sich das nach 150-250km von selbst zwinker
Ich würde zuerst mal die o.g. Kilometer abwarten, bevor du unnötig schraubst



den ersten punkt hab ich auch schon ausprobiert, bevor ich den Fred erstellt hab(aber trozdem danke, das dus aufschreibst!) und zum fetten: der Rechte Belag ligt durchgehend auf und das sollte doch auch bei neuen bikes nicht sein! hmmm

Formula RX schleift  •  01.09.2010 17:25


22 marcusen

In einem anderen Forum gibts gleich 2 Threads über das Problem.
Entweder wurde die ORO Scheibe (dies aber leider nicht mehr gibt und zu teuer wär) oder halt die XT (2 teilig).
Alle die sie getestet haben sind begeistert. Falls hinten die Niete der an den Sattel schlagen, soll man eine Unterlegscheibe drunter packen und dann solls super funktionieren. Werd mir die auf jedenfall auch holen weil der preis gut ist und die auch helfen sollen.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Formula RX schleift  •  01.09.2010 20:47


23 FlatAlbert

Zitat von marcusen

In einem anderen Forum gibts gleich 2 Threads über das Problem.
Entweder wurde die ORO Scheibe (dies aber leider nicht mehr gibt und zu teuer wär) oder halt die XT (2 teilig).
Alle die sie getestet haben sind begeistert. Falls hinten die Niete der an den Sattel schlagen, soll man eine Unterlegscheibe drunter packen und dann solls super funktionieren. Werd mir die auf jedenfall auch holen weil der preis gut ist und die auch helfen sollen.

mein problem ist nicht das die scheibe verbogen ist, sondern das der eine belag permanent schleift hmmm
ich glaub ich hab mich oben falsch ausgedrückt lach

Formula RX schleift  •  02.09.2010 10:56


24 TheSeth (Ex-Mitglied)

Du hast Schnellspanner?
Dann mach mal folgendes:
Schnallspanner auf, um 1/3 die Konterschraube des Spanners weiter auf oder zu drehen (in welche Richtung du gehen musst siehst du ja, halt in die entgegengesetzte Richtung an der Seite wo die Scheibe schleift, kanns gerade net besser ausdrücken, sorry)
Und den Schnellspanner wieder schließen -> Rad drehen und schauen wieviel mehr Spiel du vllt noch brauchst.
Natürlich sollte der Schnellspanner insgesamt nicht zu locker sein!

Formula RX schleift  •  02.09.2010 11:03


25 FlatAlbert

Danke nochmal für alle Tips!
Ich hab grad den Sattel fürs FR montiert, kein schleifen, gefühlte Laufzeit mit einmal anschubsen: unendlich lächel
jetzt bin ich grad am HR und hör mim Laptop drausen Musik.
heut Abend wird mim Drehmomentschlüssel nochmal alles kontrolliert...im Manuel stand leider nichts dazu hmmm aber ich schau nachher mal im netz lächel

Formula RX schleift  •  02.09.2010 12:08


26 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von montagestaender

schon mal geguckt das die bremszylinder auch gleichmäßig im bremssattel sitzen? wenn du den sattel nämlich an ungleichmäßigen kolben ausrichtest wird dir das immer wieder passieren das es anfängt zu schleifen.

was das drehmoment betrifft so ist das auch ne rechen und schätz frage.
10 nm bedeutet ja nicht viel anderes als eine kraft von 10n an nem hebel von einem meter. 10 n entsprechen glaube ich 1kg

so ich hoffe mal ich habe mich jetzt nicht völlig blamiert

das ist nämlich meistens die ursache für permantes schleifen.

Formula RX schleift  •  02.09.2010 12:44


27 FlatAlbert

So ich hab die Bremsen jetzt eingebremst auf einer 30km Ausfahrt, als ich zurück komm, wartet der Freund meiner Mutter mit seinem Drehmomentschlüssel, ich stell mein Bike in Ständer, schnapp mir den DMS geh ins Internet, schau nach den Anzugsmomenten für Bremse und Vorbau, will schon einstellen und dann bemerk ich das der DMS für Anzugsmomente ab 42,5 NM ist lach wütend
naja soo schlimm iss es nicht lach wütend lach
dann mach ich es halt ein andermal lächel

Formula RX schleift  •  02.09.2010 19:47


28 Badass

höhö, ab 42,5 Nm??? Dann hatte das Teil bestimmt nen Hebel von nem halben Meter lach!!!
Hab mir Anfang des Jahre DEN hier zugelegt! Der ist echt sein Geld wert! Wenn man ein paar mal damit gearbeitet hat, hat man irgendwann auch ein Gefühl für die Drehmomente (ohne DS)!!!
Gute Fahrt und Kette rechts!

Cheers

Formula RX schleift  •  02.09.2010 20:00


29 FlatAlbert

ok, danke nochmal für die tips, ich werd nochmal irgendwo schnorren lach

Formula RX schleift  •  03.09.2010 13:25


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Bremsbelag schleift an der Scheibe: An meinem neuen Bike hab ich vorhin bemerkt, dass die Bremsscheibe meiner Formula RX an einem Bremsbelag schleift. (Formula RX schleift)