mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes

Mit diesem Thread will ich jedem, der noch keine Ahnung hat wie man einen Steuersatz einpresst, die Scheu davor nehmen selbst Hand anzulegen.

1 pancho (Ex-Mitglied)

Irgendwann kommt ein jeder Biker mal auf die Idee, selber an seinem Bike herum zu schrauben. Sei es, weil man sich die Kosten für den Mechaniker sparen will, es ist kein guter Mechaniker in der Nähe oder einfach, weil man Lust hat am schrauben.

Mit diesem Thread will ich jedem, der noch keine Ahnung hat wie man einen Steuersatz einpresst, die Scheu davor nehmen selbst Hand anzulegen.

Natürlich soll man keine zwei linken Hände haben, aber es ist wirklich keine Hexerei.
Dies will ich am Beispiel am einpressen eines Ahead Steuersatzes etwas näher bringen:


1) Das Werkzeug

Ohne Werkzeug geht das ganze natürlich nicht. Teures Spezialwerkzeug zu kaufen ist zwar eine Möglichkeit, wenn man aber nur ein / zwei mal einen Steuersatz einpresst, tut es ein selbst gebautes Einpresswerkzeug natürlich auch.



Hier ist meines zu sehen. Gebaut aus einer 25cm langen M15 Gewindestange, zwei 4mm dicken Beilagscheiben und zwei M15'er Muttern.
Zwischen den Beilagscheiben sieht man hier noch eine Zentrierhilfe (ebenfalls selbst gebaut), womit das gleichzeitige einpressen beider Lagerschalen erleichtert wird.
Bei genauer Arbeitsweise, oder getrenntem einpressen von oberer und unterer Lagerschale, kann man sich diese Vorrichtung aber auch sparen.

Weiter wird auch noch ein 24'er Ringschlüssel, oder so ein Kombitool aus einem Fahrrad-Werkzeugsatz, zum einpressen benötigt.




2) Das Einpressen

Als erstes werden der obere und untere Lagersitz des Steuerrohrs leicht eingefettet. Ich verwende hier weißes Lagerfett.



Anschließend wird die untere Lageschale auf das Einpresswerkzeug gesetzt....



....und dann von unten in das Steuerrohr eingesetzt.



Dannach wird die obere Lagerschale die Beilagscheibe aufgesetzt und mit der Mutter leicht angezogen, so dass man beide Lagerschalen noch etwas bewegen kann.



Das ist wichtig, damit man die schalen noch gerade ausrichten kann.



Hier, genauer gesagt bei den roten Markierungen, ist darauf zu achten, dass der die Lagerschalen genau gerade zum Steuerrohr ausgerichtet sind. Andernfalls zieht man den Steuersatz schräg ein was im schlimmsten Fall zu einem defekten Rahmen führen kann, oder die Lager des Steuersatzes verschleißen schneller.

Weiter geht es damit, die Lagerschalen vorsichtig einzupressen.



Nach den ersten zwei Umdrehungen nochmal kontrollieren, ob man wirklich 100% gerade ist ......



...... und anschließend weiter drehen, bis die Lagerschalen gleichmäßig am Steuerrohr anliegen.



Fertig



Alles in allem dauert das einpressen keine 10 Minuten bei sehr genauer Arbeitsweise (die ist aber Voraussetzung zwinker )

Weiter geht es demnächst mit folgenden Themen:

Foto Workshop (2): Aufschlagen des Gabelkonus


Foto Workshop (3): Gabelschaft kürzen

Foto Workshop (4): Einschlagen der Aheadkralle

Servus

Pancho


P.S.: Videos zum Thema sind in Bearbeitung und demnächst verfügbar!

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 18:10


2 Kerry

ganz großes Kino, danke pancho lächel

Wobei, ich müsste erst mal meinen Steuersatz rauspressen hmmm

Vielleicht könntest du noch hinschreiben, wieviel Materialkosten angefallen sind. Ich kanns abschätzen, meine halt der Vollständigkeit halber zwinker



LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 2308

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 19:36


3 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

Top lächel!

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 20:06


4 Tobi

Wow, super Anleitung!
Ich denke mal bei Integrierten Steuersätzen ist die Vorgehensweise gleich oder?

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 20:07


5 pancho (Ex-Mitglied)

Zitat von Kerry

ganz großes Kino, danke pancho lächel

Wobei, ich müsste erst mal meinen Steuersatz rauspressen hmmm

Vielleicht könntest du noch hinschreiben, wieviel Materialkosten angefallen sind. Ich kanns abschätzen, meine halt der Vollständigkeit halber zwinker



Dafür gibt es sogenannte Ausschläger.

Hier mal ein >>>Video<<<.

Ist zwar in englisch, aber auf Platt, Kölsch, oder bayerisch funktioniert das genau gleich.
Ausserden muss ich bei dem Typen lachen wie die Sau, denn der redet so schnell wie ein Wasserfall.

Ach ja, die Kosten.

1 x Gewindestange M15 (1m lang) = 2,50 EUR
4 x Mutter M15 á 0,60 EUR = 2,40 EUR
2 x Beilagscheibe á 0,60 EUR = 1,20 EUR

Gesamt Materialkosten: 6,10 EUR
Erfahrungswerte: unbezahlbar zwinker

Zentrierhilfe:

Dafür hatte ich noch ein Eisenrohr mit 30mm Aussendurchmesser herumliegen. Zwei 30mm lange Stücke davon abgeschnitten und auf jeweils eine der 4 Muttern aufgepresst - é voila, die Zentrierhilfe war auch fertig.



Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 20:37


6 PaleRider

Ääähm....nicht böse sein wenn ich etwas Kritik anbringe. lächel
Ich habe ja vor Kurzem selbst meinen ersten Steuersatz eingepresst, auch mit selbstgebauten Werkzeug (eigentlich genau das Gleiche wie deines pancho), und ich bin anfangs auch genau so vorgegangen wie du.
Da das Ganze aber ein ziemliches Gepfriemel war, und es auch nach mehreren Anläufen nicht möglich war beide Schalen gleichzeitig gerade einzupressen kam ich auf die Idee dass es doch um einiges sicherer und auch bequemer ist Eine nach der Anderen einzupressen.
Dabei liegt dann nämlich eine Seite plan auf dem schön geraden Steuerrohr auf, und so kann man ohne Gewackel und große Ausrichterei die erste Schale einpressen, mit der Zweiten gehts dann genauso einfach da das Werkzeug dann auch eine ebene und feste Auflagefläche durch die erste Schale hat.

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 21:06


7 pancho (Ex-Mitglied)

Hi PaleRider,

nein, wegen Deiner Kritik bin ich nicht böse. Warum auch. Sei aber du nicht böse, wenn ich an Dir etwas kritisiere zwinker
Denn ich habe sogar auf das getrennte einziehen der Lagerschalen hingewiesen.

Zwischen den Beilagscheiben sieht man hier noch eine Zentrierhilfe (ebenfalls selbst gebaut), womit das gleichzeitige einpressen beider Lagerschalen erleichtert wird.
Bei genauer Arbeitsweise, oder getrenntem einpressen von oberer und unterer Lagerschale, kann man sich diese Vorrichtung aber auch sparen.

Also das nächste mal besser lesen lächel

Aber ich gebe Dir zu einem gewissen Punkt auch Recht.
Ohne der Zentrierhilfe hätte ich auch nicht beide Lagerschalen gleichzeitig eingepresst. Mit war es aber überhaupt kein Problem (vielleicht haben wir doch nicht das gleiche Tool, hmm?)



Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 21:17


8 PaleRider

Ach komm, das hast du nachträglich reingeschrieben...oder ich habe wohl doch eine etwas kurze Aufmerksamkeitsspanne... lach hmmm
Ok, Kritik zurückgenommen, obwohl die Zentrierhilfen (welche mein Werkzeug zugegebenermaßen nicht hat) ja nur die Schalen gegeneinander ausrichten und nicht zum Steuerrohr...was für mich persönlich das getrennte Einpressen auf jeden Fall sicherer macht. lächel zwinker

Trotzdem eine gute Idee mit den Zentrierhilfen. lächel

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 21:23


9 phil-vampir

Was sol ich sagen pancho?
Dein Selbstbauwerkzeug sieht und funktioniert um einiges besser als meins.
Obwohl es bei mir auch super ging. Evtl. hatte ich nur Glück. hmmm

Wer laut denkt muss mit Antworten rechnen!

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 21:43


10 ghostbiker (Ex-Mitglied)

Den Typ ausm Video würd ich nicht an mein Rahmen lassen hmmm staun lach

Ghost / AMR-Power

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  17.12.2011 21:47


11 hirnlego

hab grad die anderen workshops angeschaut und schließlich den hier. tolle arbeit. Nimmt mir die Angst demnächst den Steuersatz an meinem alltagsradl zu wechseln. Der hat schon so ne gewisse Rasterung beim Lenken. Das nervt mich und deshalb muss er gehen.



Grüße

Foto Workshop (1): Einpressen eines Ahead Steuersatzes  •  19.12.2011 10:41


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Mit diesem Thread will ich jedem, der noch keine Ahnung hat wie man einen Steuersatz einpresst, die Scheu davor nehmen selbst Hand anzulegen. (Steuersatz einpressen)