mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

FOX Float R (High Volume): Service

Ok, hier kommt also eine kleine Anleitung wie man einen FOX Float R High Volume ein bischen Liebe zukommen lassen kann.

1 eggen

Ok, hier kommt also eine kleine Anleitung wie man einen FOX Float R High Volume ein bischen Liebe zukommen lassen kann.

Ein Wort der Warnung, diese Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständig- oder Richtigkeit- wers nachmachen will tut das auf eigenes Risiko, so klein es auch sein mag.

>>Hier<< gibts ein Video wo genau gezeigt wird wie man die Dichtungen eines RP23 wechselt, da dort alles erklärt wird gehe ich nicht so sehr auf den Ablauf ein, ich werde eher meine eigenen Eindrücke schildern.

Um den hier geht es:



FOX Float R High Volume

High Volume deshalb weil bei diesem Dämpfer eine extra Hülse über den Dämpfer gezogen wird und durch eine kleine Bohrung im eigentlichen Dämpferkörper versorgt wird.



Hier kann man den Sicherungsring sehen der die Hülse an Ort und Stelle hällt.

Da kann man etwa abschätzen wie viel mehr Volumen man dadurch bekommt.
Zu beachten ist, dass diese Hülse nicht fest sitzt, man kann sie verdrehen.
Dadurch kann man sie nicht anpacken um den Dämpfer aufzuschrauben!

Was braucht man:

1. einen Schraubstock
2. Rohrzange + dicker Lappen
3. etwas Schmieröl (ich nehm Moterex 5W) oder das original Fett von Fox
4. Dichtungssatz nach Bedarf

Das wars staun

Was kommt jetzt?

1. Druck ablassen!
2. Hülsen auf der Schaftseite rausnehmen
3. Dämpfer einspannen



4. Dämpfer feste anpacken und "einfach" nach links aufdrehen, wenn es nicht "einfach" geht dann gehts eben mit der Rohrzange- ein dicker Lappen schohnt den Lack!
Nochmal, die High Volume Kammer dreht sich mit, daher nur vorne anpacken und nicht an der dicken Extrakammer.



5. Korpus abziehen (spätestens jetzt sind die Hülsen im Weg)

6. alles sauber machen und ggf. die Dichtungen tauschen.
Ich habe ihn nur gereinigt daher habe ich auch nur davon Bilder zwinker



Schmodder, genau darum muss der Service auch regelmäßig gemacht werden.



Sowas kam mir gleich mal entgegen bäh



Auch innen gibts Dreck



Die Dichtung hatte natürlich am meisten Dreck in den diversen Gumis sitzen.



In der Hauptkammer war nicht soo viel, etwas schwarzer Schmodder aber nichts schlimmes.


Ich würde euch ja gerne noch mehr zeigen aber mehr gibts nicht zu sehen traurig

Bei diesem sch... Fox Dämpfer ist die Dämpfung/ Plattform ja immer Werksseitig voreingestellt.

Hier kann man mal meinen alten Manitou Swinger sehen, den kann man bei gleicher Technik vollständig zerlegen:



<<<Hier>>> gibts meine Anleitung zum Swinger.



Hier ein Querschnitt vom Fox wo man mal alles sehen kann, auch das was ich nicht zerlegen konnte.
Quelle:http://www.bikerumor.com/2009/04/20/new-fox-shocks-fit-damping-system/

Man sieht deutlich dass beide einen Kolben (Fox-weiß, Manitou-schwarz) haben die auf der linken Seite mit Druck eingestellt werden und damit das Dämpfungsöl auf der rechten Seite unter Druck setzen.

Der Fox hat nen Stopfen, der Manitou ein rotes Ventil, die Dämpfung vom Fox bleibt zu, die von Manitou kann man neu befüllen, die Plattform vom Fox ist fest, die vom Manitou kann man einstellen.
Würde man die Dämpfung öffnen würde man eine Öl-Dusche bekommen und die Plattform wäre platt.

Nicht nur dass man die Dämpfung nicht warten kann, beim Zusammenbau hatte ich durch den Druck in der Dämpfung richtig zu kämpfen hmmm

Dadurch dass das Öl immer unter Druck steht kann man die Dämpfung nicht zusammendrücken, der zusätzliche Raum der durch die Kolbenstange verdrängt wird erhöht den Druck im Öl und den kann man scheinbar nicht von Hand überwinden.

Das hat beim Zusammenbau dazu geführt, dass ich den Korpus über die volle Länge schieben musste und das zu einem sehr hohen Druck in der Negativkammer geführt hat.
Ich habe den Korpus nur mit richtig viel Kraft (einen Fuß gegen die Wand gestemmt staun) in das Gewinde bekommen.
Je mehr Hub der Dämpfer hat desto stärker dürfte dieser Effekt werden.

Ich hab keinen Plan ob ich da was falsch mache (im Video gings) aber ich konnte die Dämpfung nicht zusammendrücken-allerdings habe ich ja auch den R und nicht den RP23 ausm Video und meiner ist mit 216mm deutlich länger.

Als ich den Dämpfer wieder mit Betriebsdruck in bike hatte war er auch verhärtet, muste den Druck einmal ablassen und dann wieder erhöhen, danach war alles super.

Nachdem ich das alles so gesehen habe kann ich nicht verstehen warum Fox seine Dämpung so geschlossen baut.

Egal, mehr habe ich eigentlich nicht zu sagen.

Zusammenbau geht ganz "einfach", Korpus drüber, festschrauben und fertig... klingt etwas lustlos aber was soll ich machen, es ist nunmal so einfach zwinker



FOX Float R (High Volume): Service  •  27.05.2012 15:46


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ok, hier kommt also eine kleine Anleitung wie man einen FOX Float R High Volume ein bischen Liebe zukommen lassen kann. (FOX Float R, Service)