mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t

Vor ca. 4 Wochen kaufte ich mir für viel Geld ein Garmin Oregon 450t. Was für ein Fehlentscheid.Bei 90% der Lichverhältnisse sehe ich keinen Unterschied ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist.

1 Chrigel

Vor ca. 4 Wochen kaufte ich mir für viel Geld ein Garmin Oregon 450t. Was für ein Fehlentscheid wütend wütend wütend
Für die Inbetriebname und das Aufspielen der Topokarte mit all den Codes und Sicherheitsregistrierungen.... braucht es zwar einen Informatiker, aber dann funktioniert es staun.
Es scheint ein gutes GPS zu sein, mindestens solange man sich im Haus aufhält lach. Draussen allerdings ist das Teil glattwegs unbrauchbar. Ich sehe auf diesem Bildschirm nichts und rein gar nicht. Bei 90% der Lichverhältnisse sehe ich keinen Unterschied ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist traurig.
Vor kurzem gab es in einer der grossen Bikezeitschriften einen Test zu GPS Geräten. Da bekam der Bildschirm des Garmin Oregon 450t 3 von möglichen 5 Sternen staun. Ich frage mich Heute noch was die Tester zu den drei Sternen bewegte lach. Ich meine man muss doch etwas erkennen können um ein Stern zu vergeben ?! wütend
Also Jungs, bevor Ihr sowas kauft, schaut es Euch genau an. Ich denke von dem Geld hätte ich mehr gehabt, wäre ich zusammen mit meiner Frau gut (sehr gut) essen gegangen. hmmm hmmm

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  24.07.2010 05:42


2 Olly (Ex-Mitglied)

Das ist sehr ärgerlich. Da bin ich froh, das ich das Vista habe. Was musstest du denn alles zur Registration machen? Bei mir war's ganz einfach. Mapsource und Karte installieren und schon wurde ich gefragt ob ich mich registrieren will. Dann musste ich die Sereinnummer, email usw. angeben, absenden - fertig

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  24.07.2010 10:21


3 Chrigel

Also es ging um Seriennummer, Kartennummer , dann wurde via Internet ein neuer Code generiert mittels welchem man eingeben musste, danach authorisieren.... bäh Interessiert es Dich wirklich ? Soll ich die Installationsanleitung Scannen und sie Dir schicken lächel?

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 07:35


4 Simplonaut

Ähnliche Erfahrungen musst ich mit dem Garmin Vista machen. Auch wenn das Display bei starker Sonneneinstrahlung ohne Brille gerade noch lesbar war, mit getönter Radbrille ist nichts mehr zu erkennen, auch bei eingeschalteter Beleuchtung. Diese Systeme sind noch lange nicht ausgereift.

Übrigens, warum das Teil einen guten Test bekam, kannst du hier nachlesen.

http://www.bike-gps.com

der Besitzer des Shops ist(war?) auch Herausgeber der Bike. zwinker Alles klar?

Gruß Wolfgang

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 08:26


5 folienmaster

Das ist schon ein schöne sch...!

Wenn man so 300-400 Eus hinlegt und das Teil nicht so arbeitet
wie erwartet!

Auch bei Amazon bekommt das Gerät viele Lorbeeren!

Der mit den meisten Anzeigen bekommt selten ein negativ!

gruss ws

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 10:50


6 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Chrigel

Also es ging um Seriennummer, Kartennummer , dann wurde via Internet ein neuer Code generiert mittels welchem man eingeben musste, danach authorisieren.... bäh Interessiert es Dich wirklich ? Soll ich die Installationsanleitung Scannen und sie Dir schicken lächel?
Könnte sie mir bestimmt auch irgendwo runterladen.....

Ich bin nur verwundert, das es so aufwendig ist, weil ich das vom Vista nicht kenne. Das Problem mit dem schlecht lesbaren Display beim Vista wäre mir allerdings neu. Versuchs es mal mit einem anderen Winkel

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 11:17


7 Simplonaut

Hallo Olly,

bitte versteh mich nicht falsch, ich will das Vista nicht schlecht reden. Entweder waren die Karten nichts besonderes, oder aber das Gerät war schlecht eingestellt. Den Winkel habe ich mehrfach verschoben, allerdings musste ich von der Seite auf das Display schauen, weil ich nur eine Lenkerhalterung bekam und keine für den Vorbau. Das wäre vielleicht besser.

Muss man bei deinem auch die Karten manuell nachführen, sobald man sich aus dem Fenster verabschiedet oder geschieht das automatisch?

Ich wollte nicht zu viel an dem Leihgerät verstellen, denn hätte ich den Track nicht mehr gefunden, wäre ich verloren gewesen. Und wenn man sich mit so was nicht aus kennt, lässt man besser die Finger davon. Die Beleuchtung war allerdings voll aufgedreht, so weit hatte ich es schon heraus gefunden.

Gruß Wolfgang

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 11:59


8 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von Simplon

]aut]Hallo Olly,

bitte versteh mich nicht falsch, ich will das Vista nicht schlecht reden. Entweder waren die Karten nichts besonderes, oder aber das Gerät war schlecht eingestellt. Den Winkel habe ich mehrfach verschoben, allerdings musste ich von der Seite auf das Display schauen, weil ich nur eine Lenkerhalterung bekam und keine für den Vorbau. Das wäre vielleicht besser.

Muss man bei deinem auch die Karten manuell nachführen, sobald man sich aus dem Fenster verabschiedet oder geschieht das automatisch?

Ich wollte nicht zu viel an dem Leihgerät verstellen, denn hätte ich den Track nicht mehr gefunden, wäre ich verloren gewesen. Und wenn man sich mit so was nicht aus kennt, lässt man besser die Finger davon. Die Beleuchtung war allerdings voll aufgedreht, so weit hatte ich es schon heraus gefunden.

Gruß Wolfgang
Habe ich auch nicht so aufgenommen.

Für den Vorbau gibt es keine Halterung, [[Kettenfett hat seine etwas "modifiziert", damit er das Vista auf den Vorbau bekommen hat.

Die Karte wandert eigentlich immer mit, d.h. der Pfeil der deine Position makiert ist mittig im unteren Drittel des Displays und wenn du dich bewegst bleibt der Pfeil auch an diesem Punkt und die Karte rundherum verschiebt sich entsprechend.

Mit der Position das Vistas, habe ich auch erst mal kämpfen müssen um das Optimum zu erreichen und je nach Sonneneinstahlung wirst du immer irgendwelche Probleme mit der Sichtbarkeit von Displays haben, ist ja beim TV oder PC auch so. Genrell ist es meiner Meinung nach aber immer gut ablesbar, allerdings nehme ich aufgrund des kleinen Displays immer einen relativ kleinen Maßstab

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 19:09


9 Simplonaut

Zitat von Olly


Die Karte wandert eigentlich immer mit, d.h. der Pfeil der deine Position makiert ist mittig im unteren Drittel des Displays und wenn du dich bewegst bleibt der Pfeil auch an diesem Punkt und die Karte rundherum verschiebt sich entsprechend.


Bei mir war es so, dass die Karte stand und sich der schwarze Zeiger (meine Position) auf der Vorgezeichneten Strecke bewegt hat.

Gruß Wolfgang

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 19:44


10 Olly (Ex-Mitglied)

Das ist dann ja komplett sinnlos. War bestimmt falsch eingestellt

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  25.07.2010 22:41


11 fdheidkamp

Alle bisherigen Touchscreen GPS Geräte sind zum Biken absolut untauglich durch die unscharfe und kontrastarme Darstellung. Auch ich bin nach dem Vista CX auf die tolle bedienung reingefallen und hab mit ein Oregon 450 gekauft, wenn Du aber mit voller Hintergrundbeleuchtung, und das ist die einzige Enstellung ohne Energiesparmodus mit der man zügig im Wad fahren kann und dabei den Track erkennt, fährst bist Du bei besten Akus nach 2 Stunden mit dem Gerät fertig, Ich habe leer !

Ich hab mit das neue 62 st gekauft mit "normaler Tastenbedienung " gleiche Displaygröße, gleicher Preis und absolute Spitzenklasse. Immer alles voll erkennbar bei wenig Hintergrundbeleuchtung, kein Energiesparmodus und 14 Std Laufzeit der Akkus, das sind 2 volle Tage Alpencross. Ich fühle mich von der Industrie mit dem Oregon welches als optimales MTB GPS Gerät beschrieben wird regelrecht verarscht und werde Wandlung beantragen.

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  26.09.2010 21:34


12 Herr Grendel

Satmap Active 10-Besitzer und Happy damit! zwinker

Nee mal im Ernst! Ich habe ja echt lange Berichte und Unterlagen gewälzt, bevor ich mir ein Outdoornavi zugelegt habe, und vor einem Jahr habe ich nicht wirklich viel überzeugendes von Garmin gelesen.

Hatte Anfang diesen Jahres den Eindruck, dass andere mit Topokarten etc. auftrumpfen wollen, weil Satmap da die Messlatte recht hoch gelegt haben.
Anscheinend nur Frasen vom Marketing...

Schade, dass sich da nichts ändert.

www.antprodukte.de

Frust und Erfahrung mit Garmin Oregon 450t  •  27.09.2010 12:29


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Vor ca. 4 Wochen kaufte ich mir für viel Geld ein Garmin Oregon 450t. Was für ein Fehlentscheid.Bei 90% der Lichverhältnisse sehe ich keinen Unterschied ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist. (Garmin Oregon 450t)