mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

fullcut helm zB: met parachute

Was halten die teile? ich möchte mir auch gerne einen Fullcut / Fullface-Helm zulegen!

1 hias

ich weiß, es gibt schon einen thread zu MTB-helmen
(http://www.mtb-forum.eu/mtb-helm-t-1546-1.html)
aber was halten die teile?

ich möchte mir auch gerne einen fullcut zulegen!
aber wenn ich mit dem (zB. met parachute, http://www.met-helmets.com/home.jsp?idrub=5751) auf die schnauze falle, hilft der dann auch was?

ich bin nicht der radikale downhiller...
... aber meine zähnchen würde ich doch gerne behalten zwinker
und ich will den helm beim fahren immer auf haben
(und dann ev. den kinnschutz einklixxen)

also reicht so ein kompromiss, oder doch einen festen, fixen fullcut

fullcut helm zB: met parachute  •  15.02.2009 12:57


2 Herr Grendel

Servus!

Mein Kollege hat den Met Parachute, und ist sehr zufrieden damit.
Er ist allerdings noch nie mit Volldampf gegen eine Baum gefahren, oder hat eine Gesichtslandung damit getestet.

Wenn Du ihn nur bei Touren, ja selbst bei leichten Freerideabfahrten in alpinem Gelände aufsetzt, ist das immer besser, als wenn Du nur eine Halbschale auf dem Denkknochen hast. zwinker

Zu Deiner Frage, ob dieser Kompromiss reicht...
Antwort: Es ist ein Kompromiss! Eine Halbschale bietet weniger Schutz, ein reiner Integralhelm bietet mehr Schutz. zwinker

fullcut helm zB: met parachute  •  15.02.2009 13:10


3 Lionel

Ist "Fullcut" = "Fullface"?
Wenn ja, würde ich zwar auch sagen, dass ein Fullface-Helm immer den besseren Schutz bietet, allerdings kann man den eigentlich ausschließlich für Downhill/Freeride verwenden. Wenn Du bei heissem Wetter mit viel Anstrengung einen Berg hochfährst und dann noch einen Kinnschutz hast, durch den die nasswarme Atemluft nicht ordentlich entweichen kann, ist das sicherlich sehr unangenehm.

fullcut helm zB: met parachute  •  15.02.2009 13:15


4 hias

und im vergleich dazu den:
Casco Viper
http://www.amazon.de/Casco-Viper-58-62-matt-schwarz-Kinnb%C3%BCgel/dp/B0018FGZVO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=sports&qid=1235227194&sr=8-1

hat jemand das teil?
der bügel vom vipes schaut ein bisschen massiver aus.
aber ich denke das der knackpunkt sicher die befestigung vom bügel am helm ist (und nicht der bügel selbst).

und bei so einem dicken bügel kriegt man da noch luft?
(oder wasser aus der flasche)

fullcut helm zB: met parachute  •  21.02.2009 15:46


5 Juuro

Haben sich inzwischen neue Meinungen zum parachute ergeben? ich steh kurz davor mir das 2009er Modell zuzulegen.

Noch ne Frage: Mein Schädel hat nen Umfang von ca. knappen 58 cm. Den Parachute gibts in zwei Größen 54 - 57 cm und 58 - 61 cm. Welchen soll ich nu nehmen? Ich lieg ja direkt auf der Grenze. hmmm

Mein Blog: http://blog.twoseb.de

fullcut helm zB: met parachute  •  15.01.2010 18:45


6 Karsti

Zu dem Helm selber kann ich dir nix sagen,da ich ohne Kinnschutz fahre.

Aber bei der Größe, nimm den 58-61.
Denn wenns kälter ist, und du vllt. noch ne Mütze oder ein Tuch drunter ziehst, wird der andere zu klein sein.

Gruß Karsti


"Wer später bremst, fährt länger schnell!!!" zwinker

fullcut helm zB: met parachute  •  15.01.2010 19:41


7 bikerobi (Ex-Mitglied)


oder so bäh

fullcut helm zB: met parachute  •  15.01.2010 22:21


8 crashnik

Ich hatte bis vor Kurzem den Met Parachute. Im Februar habe ich ihn durch einen Sturz auf den Kopf - nicht auf den Kinnbügel - geschreddert. Danach habe ich mir den Casco Viper zugelegt. Ich bin umgestiegen, weil mir der Kinnbügel des Parachute zu zerbrechlich vorkam. Außerdem ist er so umständlich anzubringen, daß man sinnvollerweise immer "mit" fährt, mit allen Nachteilen, die das hat.

Der Casco Viper MX wiegt mit Kinnbügel in Größe L 513 g, ist also deutlich leichter als der Met parachute, der viel filigraner wirkt und 591 g wiegt. Die Passform ist super, wobei die größere Version (L) auf meinem Kopf allerdings so eng sitzt, daß es einiger Verrenkungen bedarf, um mit Brille und ohne umgeklappte Ohren bei aufgestecktem Kinnbügel reinzukommen. Der Kinnbügel sitzt bei mir so eng, daß ich ihn durch Vorschieben des Unterkiefers berühren kann. Das hat zur Folge, daß bei feuchtem Wetter und geringem Fahrtwind die Brille ständig beschlägt. Dafür dürfte der Helm mir wohl selbst bei offenem Kinnriemen nicht vom Kopf fliegen. Außerdem läßt sich der Kinnbügel auch am aufgesetzten Helm anbringen und abnehmen. Wenn allerdings ein Helfer, der mit der Mechanik des Helms nicht vertraut ist, versucht, das Ding einem Bewußtlosen vom Kopf zu ziehen, dann könnte das erforderliche Geruckele der entscheidende Schritt zur Querschnittslähmung sein.

Abgesehen davon scheint mir der Viper MX der stabilste der drei Helme mit abnehmbaren Kinnbügel auf dem Markt zu sein (außer dem Met parachute noch der Caratoni Maniac). Jeweils eine Alustrebe in Längsrichtung auf dem höchsten Punkt und durch den ganzen Kinnbügel machen einen vertrauenserweckenden Eindruck. Was allerdings bei einem schweren Unfall passiert, wenn sich die Streben vom Styropor trennen und dem Besitzer oder einem Unfallgegner ins Hirn oder sonstwohin fahren, wage ich mir nicht auszudenken. Für solche Extremunfälle ist der Pott nicht gemacht.

Ergattert man das gute Stück inklusive Kinnbügel dann noch für 80 Euro (wenig mehr als die Hälfte des Listenpreises) z.B. bei rad&sportkönig (ebay), findet wohl auch der Kritischste kaum einen Grund zu meckern.

fullcut helm zB: met parachute  •  19.05.2010 15:55


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Was halten die teile? ich möchte mir auch gerne einen Fullcut / Fullface-Helm zulegen! (fullcut, fullface, helm)