mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Fully das 120kg+ trägt

Ich suche ein Fully Rahmenhöhe 57-58cm welches mein gewicht von 120kg trägt im preisrahmen von 1000-2000€.

1 kayjaygee

Also mein text ist doch länger geworden wie ich dachte, daher hier die kurzfassung.

Ich suche ein Fully Rahmenhöhe 57-58cm welches mein gewicht von 120kg trägt im preisrahmen von 1000-2000€. Ich brauche Modellnamen nach denen ich bei Fahrradhändler fragen/suchen kann.

Wer die komplette elend lange story will der liest bitte hier weiter:

Ich war gestern bei einem Fahrradhändler der mir empfohlen wurde und kam ein wenig entäuscht zurück.

Ich wusste ziemlich genau was ich wollte, ein fully was nicht unter meinem gewicht zusammenbricht (aktuell 120kg). Da ich 194cm Groß bin auch eins wo die Rahmenhöhe passt (der händler meinte 57-58cm). Meinetwegen auch nen 29er, aber das war nicht so wichtig.

Das Fahrrad wird maßgeblich für den weg von und zur arbeit gebraucht, ich hätte dennoch gern ein fully aus dem einen Grund das ich evtl doch mal ins gelände möchte und aus dem anderen grund weil ich damit auch meinen Rücken zu schonen hoffe (wog vorher ca 30kg mehr und hatte schon einen leichten bandscheibenvorfall). Natürlich auch der bequemlichkeit halber zwinker

Zum händler besuch, ich sagte ihm genau was ich mir vorstelle. Ich habe atm 1500€ Bar hier aber ich kann es auch finanzieren. Er sagte gleich das nen Fully für mich überhaupt nicht in frage käme die federn tragen mein gewicht nicht, wenn ich 90kg wiegen würde wäre nen Fully denkbar und bot mit das Bulls Copperhead 2 für 999€ an und erzählte mir wie top das ist. Dann fragte ich nach nem 29er Hardtail zum probefahren welches auch von Bulls war für ca 1300, welches er mir auch nicht zeigen wollte er kutschierte mich zu einem 1799 teuren 29er Hardtail und meinte das nur das hat die gleiche ausstattung wie das Copperhead 2 und das wäre ja sooo toll.

Ich will ein Fahrrad für die nächsten Jahre haben womit ich alles machen kann was ich will. Ich suche auch noch nen verkäufer in der nähe der mir einfach zuhört und mir tipps gibt, denn ich will doch nur das es läuft und mein hintern federt lach

.. So und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute lächel

Greets Kev

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 08:45


2 folienmaster

Servus kayjaygee

also bei 194 und 120 Kg brauchst mal nen XL Rahmen so 21 -

22 Zoll entspricht 53- 56 cm Rahmenhöhe. Mit Rucksack und

Schnickschnack kommste auf 130 -135 Kg. So aus dem Stand

würde ich ein Canyon Nerve empfehlen. Der Rahmen sollte bis

zu dem Gewicht freigegeben sein.




gruss ws ws home

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 10:20


3 Lefty

Unverständlich das dein Händler dir ein Fully abgeraten hat, wegen deinem Gewicht bzw. das die Dämpfer das nicht mitmachen.
Für ein gescheiten Dämpfer sollte das kein Problem sein, ein Arbeitskollege hat so ziemlich die selben "Maße" wie du. Er fährt seit etlichen Jahren nur Fullys (aktuell ein Cube AMS), hatte bisher nie Probleme.
Du wärst nicht der einzigste der ein Fully fährt zwinker

"Wenn du weißt wo du bist, kannst du sein, wo du willst - Wenn du nicht weißt wo du bist, mußt du gucken wo du bleibst"

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 10:32


4 Dermoh (Ex-Mitglied)

schau mal auf Cheetah.de vorbei.
Nicht erschrecken, die Fullys dort gehen ab 1900€ los.

ABER, am besten du rufst dort an und sprichst mit dem Hr. HErlinger. Sehr Netter Mensch. Deren Bikes sind auch für schwere Fahrer zugelassen, er wird dich da auch sehr gut beraten.

Voraussetzung natürlich, das du keine Probleme mit einem Versenderbike hast.

Grüße, Dermoh - Frank

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 10:34


5 kayjaygee

huch, das ging ja schnell .. also sollte ich beim dem Händler oder nem anderen darauf drängen das er mir eins einstellt zum probefahren?

Ich war auch schon bei Händler (lucky-bike) der mir einfach nen fully in die Hand gedrückt hat was einfach nur hin und her gewippt ist.

Der Händler (bike arena Benneke)um den es da oben geht ist eigentlich in meiner umgebung hoch angesehen. Darum ärgerte es mich ja so, das einem da auch einfach nur irgendwas aufgeschwatzt wurde.

Danke erstmal für die infos auf cheetah.de schau ich später mal vorbei ich Fahre jetzt gleich los zu zwei anderen Händlern lächel

Greets Kev

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 10:45


6 Stützrad

Der Händler von dem Du erzählst würde mich nie wieder sehen.

Hört sich so an wie: Ahnungslos und hauptsache verkaufen.

Für die Masse der Radkäufer mag das ausreichend sein. Die
sind dann natürlich auch zufrieden, aber Du wurdest hier total
schlecht beraten. Warum auch immer. Kann natürlich tatsächlich
fehlendes Fachwissen sein.
Vielleicht wollte er aber auch nur etwas verkaufen und das
finde ich persönlich noch schlimmer wie fehlendes Wissen.

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 11:24


7 folienmaster

Wobei das Copperhead ja nicht die schlechteste Wahl war.

Wenns den Master aushält kann es ja nicht übel sein. lach

gruss ws ws home

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 11:27


8 Drop-EX

Hallo,
ich kann da gut mit reden, wiege in etwa so viel wie du (bin allerdings nur 1,70m groß ...).

Wie du in meiner Signatur siehst ist es bei mir ein Cheetah geworden, wozu ich dir auch dringend raten würde, wenn du das Geld aufbringen kannst. Eine bessere Beratung wie beim Herrn Herrlinger kannst du wohl nicht kriegen, der geht genau auf deine Bedürfnisse ein und du kannst sicher sein, dass der Rahmen hält. Im Prinzip könntest du alles bei Cheetah erhältliche fahren (also die kleinste Ausstattung), ein Stahlfederdämpfer wäre aber angebracht. Ich weiß aber jetzt natürlich nicht, was genau du fahren möchtest und ob da ein Stahlfederdämpfer angebracht wäre. Aber ich würde da keine Kompromisse eingehen. Grundsätzlich reicht aber wie gesagt die kleinste Ausstattung, wenn dir das funktionell genügt. Bei Cheetah gibt es eigentlich nur stabile Parts, die nicht immer zu den leichtesten gehören, aber sie halten halt. Deshalb haben Cheetah-Bikes auch den Ruf, schwer zu sein. Liegt aber nicht am Rahmen, sondern an der Ausstattung. Mit Truvativ-, Rock Shox-Parts usw. kriegt man eben nicht das leichteste Rad hin.

Als zweites würde ich hier Specialized nennen. Die Räder sind sehr durchdacht (ist halt eine riesige Firma, dementsprechend wird alles ganz genau durchdacht und die Rahmen brechen selten). Alle Bikes (ich nehme mal an die aus Carbon nicht) sind bis 135kg zugelassen. Da kannst du dich ja mal umschauen, ob du was günstiges kriegst, das Problem ist halt, dass das absolute Massenräder sind. Heißt also leichte Dämpfer und Gabel (meist von Fox), die eben auf geringes Gewicht ausgelegt sind (Fox sind keine Performance-Wunder, hört man oft). Bei manchen Modellen gibt's noch serienmäßig eine Carbon-Kurbel, viele Laufräder sollen recht weich sein... Da musst du halt wissen, ob du lieber gleich etwas über dein Budget gehen möchtest und bei Cheetah kaufen willst, oder was billigeres (u.U. gar nicht viel billiger) bei Specialized kaufen möchtest, wo dann evtl. noch einige Anschaffungen dazu kommen.

Soweit ich weiß hat Specialized z.B. fast nur die Avid Elixir als stärkste Bremse (je nach Einsatzbereich eben), und die wäre mir absolut nicht genug. Fahre ne Code, welche manchmal sogar grenzwertig ist. Die wäre ok, würde im Zweifelsfall aber zu einer Shimano Saint raten.
Außerdem wird früher oder später der Laufradsatz aufgeben. Bei meinem (Mavic Crossline) warte ich praktisch darauf, natürlich kann man die so lange fahren, bis sie kaputt sind, jedoch kostet eine Neuanschaffung eben wieder. Vor allem hast du das Problem, wenn du nicht wie ich ein Enduro kaufst, dass du mit sehr leichten und gewichtsoptimierten Laufrädern rechnen musst. Die MÜSSEN dann irgendwann ersetzt werden.
Und mit den leichten Luftfederelementen ist das so ne Sache... Abgesehen von der Gabel hat mir der Herr Herrlinger dringendst davon abgeraten. Bei einer Gabel kommt es auch darauf an, eine leichte Fox-Gabel würde ich nicht fahren wollen, eine Lyrik schon. Habe da allerdings auch auf Stahl gesetzt. Da gibt es halt einfach fast nichts zu warten. Gerade die Wartungsarbeiten werden halt bei hohem Gewicht ungleich höher, weshalb ich mir nicht noch sowas ans Rad schrauben muss.

Viel Glück noch bei der Suche.
Wenn nicht angegeben ist, bis zu welchem Gewicht Räder zugelassen sind, ist das meist ein Zeichen dafür, dass das nicht ausreichend geprüft wurde (gibt natürlich eine Zulassung, u.U. ist die aber sehr niedrig). So beispielsweise bei Rose, welche nur bis 95 (!!!) kg zugelassen sind. Sicherlich wird dich kein Händler zur Waage bitten, jedoch will man ja einen Rahmen, der doch noch hält. Auch wenn man ihn ersetzt bekommt, nicht immer geht nur Material kaputt.

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 15:03


9 Domi

Also hier noch eins das ist bis 120kg Fahrergewicht freigegeben: http://www.poison-bikes.de/shopart/9912010003/Mountainbikes/Full-Suspension-_vollgefedert_-26-Zoll/Acetone/Acetone-T-2012.htm

Weiß zwar nicht ob sich das Fahrergewicht auf das Gewicht mit Ausrüstung bezieht oder ohne, da müsste man nachfragen.
Einfach ein wenig umschauen dann findest schon ein Fully. Waren ja eh schon gute Vorschläge dabei. Aber das du keine Fully wegen deinem Gewicht fahren ist totaler Schwachsinn.

Viel Glück bei der Suche zwinker

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 16:04


10 Drop-EX

meist sind die angaben fahrergewicht + ausrüstung + (!) bike, müsste man aber natürlich nachfragen

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 17:44


11 ilovenyc

Aloha,

bin ja auch kein Leichtgewicht, daher schließe ich mich mal der Diskussion an.

Mit Gewichtsbeschränkungen kenne ich mich also ganz gut aus.
Auch wenn ich nicht so viel davon halte. Anyway...Da fällt Canyon schon mal weg (120 kg max.), genauso wie Scott (110-120 kg).

Als Fully könnte man ein Ghost AMR empfehlen. Ist besonders für schwere Fahrer zu empfehlen. Oder was auch geht ist ein
Cube AMS. Oder man nimmt ein 29er, was bei Deiner Größe ja auch nicht verkehrt ist. Zusätzlich machst Du auf dem Weg zur Arbeit mit einem 29er gut Strecke...zumindest im Flachen zwinker

Oder man setzt gleich auf einen 29er Stahlrahmen. Komfortabel und keine Gewichtsbeschränkung.


Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 18:17


12 Drop-EX

was als fully wiederrum problematisch wäre bzw. nicht ins budget passen würde (edit: ich dachte 26er, 29er wird als fully wohl unmöglich).
einfallen würde mir da zb ein cotic rocket, aber passt wohl wie gesagt nicht ins budget und wir wissen doch immer noch nicht genau, was der te fahren will, oder?
ich würde sagen so 100-120mm, wenn ich mir den einsatzbereich angucke.
ich würde immer noch dazu tendieren.

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 19:23


13 Kharne

Hm,

was Cheetah so anbietet ist sehr interessant, ich qüäle mit meinen 110 Kilo (ehemals >120) noch mein Qunatec HTL, mal gucken was mein Händler in 3 Wochen sagt, wenn er das gute Stück in den Händen hat, vor allem was die LRS angeht...

So ein Cheetah wäre echt was feines, dafür muss ich aber noch ein bischen viel sparen...
Aber warum haben die keine Shimano Saint im Programm? Die würde ja voll ins Konzept passen, oder?

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 19:32


14 Drop-EX

Ja, würde wohl passen, leider sind es eben fast nur Parts von SRAM (also Truvativ, Rock Sox, Avid und natürlich SRAM). Ein paar Ausnahmen haben sie beim Antrieb, sonst gibt es nur die oben genannten. Damit habe ich kein Problem, aber gerade bei den Bremsen bin ich nicht so überzeugt von Avid. Zwar hatte ich mit meiner 2011er Code noch keine Probleme, aber so richtig standfest ist sie halt doch nicht, wenn man so viel wiegt wie ich. Aber der Wiederverkaufswert ist nun auch nicht so niedrig, dass man sich keine Saint anschaffen kann.
Bisher bin ich auch nur bei der Code geblieben da meine Umgebung nicht mal Mittelgebirge ist.
In den Alpen letzten Sommer waren die 2 203er Scheiben sehr grenzwertig.

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 20:11


15 kaffätschal

Hi Kev,

das

specialized Camber Comp 1599,-

ist für ein Gesamtgewicht von 136 kg zugelassen.

Siehe
http://service.specialized.com/collateral/ownersguide/new/assets/pdf/2012-Bicycle-Owner-s-Manual-Appendix.pdf

Gruß

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 20:32


16 Drop-EX

sind halt auch keine parts wo man sagen würde "DAS sind langlebige parts". aber ist sicher kein schlechtes rad. wie ich bereits sagte könnte ich mir vorstellen, dass da noch was auf einen zukommt, wenn man fast an die gewichtsgrenze kommt.

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 20:41


17 Kharne

@ Drop-EX:
Man kann ja immer mit den Leuten vor Ort reden und ultimativ kann man auch einfach ein Framset kaufen lächel

Fully das 120kg+ trägt  •  07.03.2012 21:37


18 Drop-EX

das stimmt natürlich, kommt aber auch stark auf den händler an. frameset wäre sicherlich perfekt, mit dem budget aber wohl nicht realisierbar.

Fully das 120kg+ trägt  •  08.03.2012 13:53


19 kayjaygee

Hey ho lächel

Ich hab nach langem ringen, dann doch das Copperhead 3 genommen und fahr jetzt schon ein paar tage darauf. Es war einfach ein Super Angebot .. vielleicht wird mein 2t rad nen Fully, irgendwann mal lach

Die überlegung war halt so, ich hatte 1500€ und ich brauche noch klamotten. Halt so sachen wie Regenklamotten, Helm, Handschuhe und nen gutes schloss...

So hatte ich jetzt 500€ über und bei nem Fully hätte ich wohl noch am ende draufzahlen können. Je nachdem natürlich welches ich genommen hätte.

Sodele ich hoffe ich werde noch viel spass mit dem Copperhead haben..

greets Kev

Fully das 120kg+ trägt  •  11.03.2012 13:08


20 evo9

Hallo

Ich habe mein Haibike abzugeben http://www.abload.de/image.php?img=imgp2715lsapk.jpg

bei interresse und partsliste einfach mal melden lächel


Mfg Tim+

Fully das 120kg+ trägt  •  18.03.2012 19:05


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich suche ein Fully Rahmenhöhe 57-58cm welches mein gewicht von 120kg trägt im preisrahmen von 1000-2000€. (Fully, schwer, Gewicht)