mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Gabelflege Teflon

Kann ich die standrohre mit dem teflonspray von Ballistol pflegen?

1 Jonnyfsrxc

Hallo alle zusammen,
ich bin neu in dem forum.. ich wollte mal fragen ob ich meine rock shox tora (4 Jahre alt, 62kg feder) mit dem ballistol teflonspray einsprühen kann. Davon erhoffe ich mir, das wie auf der dose beschrieben, der dreck nicht so haftet und das ganze die gleitkräfte minimiert. Allerdings bin ich mirnicht sicher ob sich das mit dem gabelöl verträgt.

Fazit: es würde weniger dreck haften und die Federung eventuell besser sein. (denke ich)

Bis jetzt verwende ich regelmässig das ganz normale Ballistol.

Ich hoffe jemand hat einen Rat lächel Danke im Vorraus

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 12:10


2 Xaver

Jo, mach das. Das ist immer gut! Dem Gabelöl schadet überhaupt keinerlei Öl, welches man auf die Standrohre sprüht, weil die ja gar nicht zusammenkommen und wenn jetzt welche meinen, das würde das Gabelöl verdünnen, dann überlege mal. Du bringst einen Tropfen Öl in Sprühnebelform auf die Standrohre. Wie soll so eine winzige Menge was verdünnen können?
Aber gleich werden sich welche melden, die jedwelches Einsprühen der Standrohre für schädliche Unsinn halten.

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 13:13


3 Jonnyfsrxc

Ok Danke für deine Antwort lächel ich probiere es gleich mal aus.. meld mich nahher nochmal

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 13:18


4 bieker

ganz so ist das auch nicht.. klar verdünnt wird da nichts da hast du schon recht.
Aber das dünnflüssigere Öl/Ballistol kann Dreckpartikel an den Schaumstoffabstreifern vorbeispülen und mit reinnehmen zwinker

Ganz generell: Eine gute Gabel funktioniert am besten ohne iwelche externen Schmiermittel.
Der 'natürliche' dünne Ölfilm ist das was ausreicht.
Haftet an der Gabel zu viel dreck mit einem Tuch abwischen und kurz einfedern.
Bleibt der Dreck dauerhaft dran, sind höchswahrscheinlich die Schaumstoffabstreifer kaputt und zuviel Öl gerät auf die Standrohre wo der Dreck haften bleibt --> Service.

Kein Ballistol o.ä auf 'gute' Gabeln !!


Bei deiner alten Tora wird da nicht viel passieren, außer evtl. einer kurzzeitigen Besserung zwinker

you canyou cannot buy happiness but you can buy a bike and that’s pretty close

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 13:42


5 Diddo

Zitat von Xaver


Aber gleich werden sich welche melden, die jedwelches Einsprühen der Standrohre für schädliche Unsinn halten.

Jo, schon da.

Entweder die Abstreifer streifen das Öl ab => kein Wirkung
Oder:
Die Abstreifer werden durch das Öl geschmiert => es kann Dreck in die Gabel gelangen

Beides nicht toll, also herausgeworfenes Geld. lächel

Nach Jahren wäre ein kleiner Gabelservice (also Schmierölwechsel) deutlich sinnvoller.

Wo wir schon dabei sind: Sprühnebel klingt besonders gut in der Nähe einer Bremse lach

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 14:23


6 XC-AM_Oldie

hm,

ich benutze auch das Ballistol ab und an ( Normal ), allerdings meist schlichtes "Nähmaschinenoel" mit einem weichen Lappen die Tauchrohre abreiben und schon ist zumindest bei meiner Gabel alles wie "Butter". zwinker

Denke, da wird es keinen Konsens geben was das Beste ist oder nicht.

Grüße

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 15:07


7 Jonnyfsrxc

Ok Danke Leute ihr habt mir wirklich weitergeholfen lächel!
ich Fahr nachher nochmal ein paar Kilometer und schaue wie es ist.. hab jetzt alles sauber gemacht und so gelassen..

eine Frage .. Verwendet ihr Strava, bzw ist jemand von euch angemeldet?

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 15:57


8 eggen

Ich verwende dünnes Sprühöl von außen nur zum reinigen. Als Schmierung hilft das nichts!
Viel wichtiger ist es das die Gabel von innen geschmiert ist.
Dazu kann man die Gabel mal über nacht auf den Kopf stellen, dadurch fließt das Öl (sofern noch vorhanden) nach oben und schmiert die ganze Gabel inklusive der obersten Dichtung.

Danach sollte dir nach mehrmaligem Einfedern ein leichter Ölfilm an den Standrohren auffallen- wenn kein Öl oben aus der Gabel kommt nachdem sie lange auf dem Kopf stand sollte man mal neues Öl nachfüllen bzw. erst das alte raus und dann neues rein.

Es ist nicht schlimm wenn an der oberen Dichtung etwas Öl rauskommt, Öl das von innen nach außen dringt transportiert den Dreck wieder raus aus der Gabel. Vor längeren oder sehr dreckigen Touren stelle ich das bike immer auf den Kopf, dadurch spricht die Gabel besser an und der Dreck bleibt draußen lächel

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 17:04


9 Jonnyfsrxc

ich persönlich habe im Internet für die Tora 2010 keine anleitung bekommen.. zutrasuen tu ich es mir.. bin technisch recht fit was sowas angeht.. aber eben ich habe keine anleitung :/ kann mir das jemand beschreiben?

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 17:17


10 eggen

Eigentlich muss man für den kleinen Gabalservice nur Stand- und Tauchrohre trennen. Dazu muss man nur unter der Gabel die beiden Schrauben lösen und die Gabel auseinander ziehen.

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 18:11


11 Jonnyfsrxc

Muss ich also nur die schrauben lösen und dann ? wie muss ich mir das vosrstellen ? könntest du bitte bitte eine klene anleitung schreiben .. nur so 1. 2. 3.... ? damit würdest du mir sehr helfen

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 18:13


12 eggen

Wenn du unter deine Gabel schaust sind da zwei Schrauben oder eine Schraube und ein Drehknopf- ich kenn deine Gabel nicht im Detail daher kann ich das jetzt grade nur allgemein erklären.
Die Schrauben kann man einfach lösen bzw. den Drehknopf muss man entfernen und die darunter liegende Schraube lösen.
Dann kann man die Tauchrohre einfach nach unten abziehen und die Standrohre inklusive der Feder- und Dämpfereinheit liegen frei.

Leider sind die Bilder futsch die ich mal zu dem Thema hier hochgeladen hatte aber es ist wirklich so einfach wie es klingt.
Ich stell die Gabel dazu immer erst auf den kopf, dann Schrauben raus, dann etwas auseinander ziehen, dann umdrehen und Öl ablaufen lassen und dann ganz auseinander ziehen und trennen. Dann kann man die Gabel reinigen und neu befüllen.

Zusammenbauen geht genau anders herum, zusammenschieben und die Schrauben wieder einsetzen.


Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 21:11


13 Jonnyfsrxc

ok danke sehr lächel dann werde ich den ölwechsel mal gleich machen!

Gabelflege Teflon  •  14.08.2014 22:19


14 Milchmann

Nur so am Rand..
http://de.wikipedia.org/wiki/Ballistol

Es war ein Kompromiss, ich habe verloren.

Gabelflege Teflon  •  15.08.2014 18:58


15 Xaver

Und was soll uns dieser Hinweis auf Wiki sagen?

Gabelflege Teflon  •  16.08.2014 11:55


16 Milchmann

Zitat WIKI:
Das Haupteinsatzgebiet von Ballistol ist die Pflege von Schusswaffen zum Zweck der Reinigung, der Schmierung und des Korrosionsschutzes.


Zum Reinigen gut geeignet, hat aber leider wie schon so oft beschrieben, keine fettende Wirkung und ist wasserlöslich.


Es war ein Kompromiss, ich habe verloren.

Gabelflege Teflon  •  19.08.2014 12:55


17 Xaver

Das ist doch ausreichend. Erst reinigt es die Standrohre und hinterlässt eine Minimalschmierung und wird wieder abgewaschen. Ist doch gut.
Egal, welche Gabel ich mal im Stand probehalber eingefedert hatte, jede ging noch etwas leichter, wenn ich vorher, egal mit was, die Standrohre eingesprüht hatte. Seitdem machen es meine Kumpels inzwischen auch.
Stand früher sogar so in den Manuals der Motocross-Bikes, das man vorm Start die Standrohre etwas mit Rostlöserspray, also WD40 und Konsorten, einsprühen sollte und es hat wirklich geholfen.
Und wenn man dadurch nur den anhaftenden Dreck vom letzten Mal entfernt, ist das doch auch gut.

Gabelflege Teflon  •  19.08.2014 14:20


18 Milchmann

Gute Antwort
Na dann! lächel wäre das ja mal geklärt.

Es war ein Kompromiss, ich habe verloren.



Gabelflege Teflon  •  19.08.2014 15:43


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Kann ich die standrohre mit dem teflonspray von Ballistol pflegen?