mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Garmin Oregon

1 TOSTO

Ich werde hier mal einen neuen Thread starten.
Alles was mit dem Garmin Oregon 600/650 zu tun hat, einfach hier rein.
Ob Tipps, Fragen, Infos oder Anleitungen und Links.

Seit zwei Tagen bin ich nun auch zur GPS Fraktion gestossen.
Habe mir das Oregon 600 zugelegt und hoffe das ich das Teil und seine Funktionen inkl. BaseCamp bis zum Saisonstart (Eröffnung steht bei mir immer Anfang April im Tessin an) begriffen habe. lach

Hier mal ein Bild vom Set:


USB Kabel ist natürlich auch dabei.

Für den Anfang kann ich noch nicht viel dazu sagen. Werde, wenn die Zeit reicht, mich diese Woche näher damit beschäftigen.

Bei Garmin angemeldet und BaseCamp installiert habe ich schon. Und heute früh bin ich mal zur Bäckerei gelaufen, nachdem ich gestern einen kurzen Track erstellt habe. Bäckerei wurde erfolgreich gefunden und auch der Heimweg verlief ohne Zeitverlust. lach

Ein Problem habe ich aber schon mal. Habe ja nicht den originalen Akkupack.
Ich habe mir ein paar normale Akkus gekauft (schon etwas hochwertige) und diese im Ladegerät von Varta geladen.
Beim Einlegen der geladenen Akkus zeigt die Anzeige nur 50%.
Dann zwei neue Lithium Batterien von Panasonic rein und auch da zeigt er nicht voll an (nur drei von vier Strichen).
Sollte ich mir doch den empfohlenen Akkupack von Garmin kaufen?
Oder sind da wirklich nur die NiMH-Akkus zu gebrauchen?



Garmin Oregon   •  01.02.2015 15:56


2 OldenBiker

Ich nehme für mein altes Oregon 300 Sanyo Eneloop Akkus. Sind zwar nicht ganz billig, ich nutze mene aber auch schon etwa 3 Jahre.
Ich weiss nicht, ob Du schon ein Software-Update gemacht hast. Solltest auf jedenfall machen (falls nichr schon geschehen). Es kann daran liegen, daß volle Akkus nicht als richtig voll erkannt.
Bei den NiMH-Akkus aber auch in Einstellungen darauf einstellen, sonst werden die ruckzuck leergesaugt.

Garmin Oregon   •  01.02.2015 18:29


3 TOSTO

Danke OldenBiker.

Updates habe ich bereits gemacht. Der Fehler lag in der Einstellung.
Habe jetzt auf NiHM Precharged gestellt und alles Bestens!

Habe aber jetzt noch ein Problem. (Wobei das eigentlich kein wirkliches ist, aber mir unnötigen Speicherplatz nimmt.)
Habe intelligenter Weise die Topo Schweiz auf den internen Speicher des Oregon kopiert. Aber leider erkennt das Gerät die Registrierung nicht, da diese eben nur für die SD-Karte gilt. Nun will ich die Karte vom internen Speicher wieder löschen. Habe einen MAC. Ich ziehe das ganze in den Papierkorb, nur leider löscht der das nicht. Nach 6 Stunden steht die Aktion immer noch an der selben Stelle. Sollte doch eigentlich funktionieren.
Oder liegt das event. an meinem MAC?

Weiss da jemand was?

Garmin Oregon   •  01.02.2015 18:41


4 MTB 29

Hi TOSTO,

hier mal ein Link zum Garmin Forum

In diesem Forum findest du auch jede Menge Tipps zu deinem Oregon.

Der Größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt

Garmin Oregon   •  01.02.2015 19:02


5 TOSTO

Danke MTB 29.

Habe da gleich mal vorbeigeschaut. Brauchte noch eine extra Anmeldung.

Mal sehen was ich da finde.

Garmin Oregon   •  01.02.2015 19:35


6 TOSTO

Nach dem ich die ersten kleinen Fehler und Lücken zum grundlegenden Basiswissen abklären und beseitigen konnte, stellt sich nun die Frage nach dem Kartenmaterial.

Welche Karten gibt es ...?

Da hätten wir einmal die klassischen Rasterkarten und zum anderen die Vektorkarten.

Rasterkarten:

Sie bieten das gewohnte klassische Bild der über Jahre gewohnten topografischen Landeskarten, die aus einer einzigen Ebene bestehen.
In dieser einen Ebene finden wir sämtliche Infos hinterlegt. Man kann diese nicht einzeln aus- oder einblenden. Diese grosse Informationsdichte kann für einen Nutzer zu einer gewissen Unübersichtlichkeit führen.
Die Datenmenge ist dabei entsprechend gross und verlangt mehr Speicherplatz.

Vektorkarten:

Diese basieren auf mehreren Ebenen und sind somit den Rasterkarten überlegen. Durch das Verschwinden verschiedener Details beim Herauszoomen bleibt die Karte wesentlich übersichtlicher. Dabei ist die Reihenfolge vom Unwichtigen zum Wichtigen festgelegt.
Des weiteren sind Vektorkarten routingfähig und man kann die sogenannten POIs hinterlegen.

Beide Karten können auch selbst erstellt werden, wobei man bei Rasterkarten aber auf vorhandenes Karten- und Bildmaterial angewiesen ist.
Vektorkarten können dagegen mit x-beliebigen Inhalten ergänzt werden.


Mittlerweile bieten die modernen GPS-Geräte die Möglichkeit der parallelen Nutzung beider Karten-Typen. Als Ansicht zeigt sich die klassische Rasterkarte (die viele einfach gewohnt sind) und darunter liegt die Vektorkarte, mit derer man alle modernen Funktionen des Routings nutzen kann. (V6 Pro Deutschland, V4 Pro Schweiz, etc.)


Damit komme ich nun zu den beiden GPS-Nutzerkarten, welche den Markt beherrschen.

a) OSM-Karten
b) Topografische V-Karten

Für welche nun entscheiden?

Das ist natürlich eine sehr individuelle Entscheidung.
Die Hauptkriterien aus meiner Sicht:

1.Welche Ansicht bevorzuge ich?
2.Wie viel Geld bin ich bereit auszugeben?
3.Wie hoch muss die Genauigkeit sein? (Distanzen, Höhen, Wegpunkte, etc)
4.Die Qualität und die Dichte der Informationen?
5.Aktualität der Karten?

Meine Kriterien:

zu 1: Die Topografischen V-Karten.

zu 2: Hängt vom Budget ab. Im Moment werde ich die vorhandene Swiss Topo 50K nutzen. Diese ist absolut ausreichend. Werde mir aber sicher noch die TransAlpin Topo für 169 Sfr zulegen. Diese deckt von der Ostschweiz bis westl. Slowenien und vom dt. Alpenraum bzw. Schwarzwald bis Norditalien das wichtigste Spektrum der für mich relevanten Alpengebiete zum MTB und Wandern ab. Für mich ein gutes P/L Verhältnis.
Die Topo V4 Swiss wäre natürlich eine interessante Überlegung, jedoch für 389 Sfr im P/L Verhältnis nicht gerade als günstig einzustufen.

zu 3: Die Genauigkeit sollte schon sehr hoch sein und das erfüllen die Topograf. V-Karten zum grössten Teil besser als die OSM.

zu 4: Die Qualität der V-Karten bedarf wohl kaum einer Diskussion und die Dichte sehe ich für meine Einsatzzwecke als absolut ausreichend. Sicher ist bei der Dichte der Infos die OSM - je nach Gebiet - im Vorteil. Aber zu viele Informationen bringen auch eine Unübersichtlichkeit mit sich und es stellt sich mir dann die Frage, brauche ich diese alle?

zu 5: Bei der Aktualität haben die OSM - aber auch hier je nach Gebiet und Community - die Nase vorn. In D, A und der Schweiz findet man in vielen, aber nicht allen Gebieten, eine sehr hohe Dichte an aktuellsten Infos. Das liegt in erster Linie am Engagement der beteiligten User. In Frankreich sieht das schon wieder ganz anders aus. Dort ist man mit den Topo V-Karten klar im Vorteil.
Was die Alpen betrifft, vor allem mein bevorzugtes Gebiet (Wallis, Tessin), da werden kaum neue alpine WW angelegt und ein Schleichpfad einer Gämse irgendwo auf zweitausendfünfhundert Metern ist für mich kaum von Interesse. Der kann mal schnell ins Nirwana führen. lach

Garmin Oregon   •  02.02.2015 12:01


7 TOSTO

Ergänzung zur Swiss Topo 50K

Das ist natürlich eine Rasterkarte und somit nicht routingfähig. Ich kann aber mit dem Oregon einen Track aufzeichnen und diesen dann in BaseCamp übertragen.
Der wird dann auf die Karte gelegt und ich kann die Daten speichern und für mich als Info zur Tour hinterlegen.
Ebenso kann ich einen Track auf der Karte erstellen und diesen auf das Oregon übertragen. Nur funktioniert das Navigieren natürlich nicht.
Der Pfeil läuft mit, so wie ich laufe/fahre, doch ist es ihm egal ob ich richtig abbiege oder nicht. lach
Bei geübten Umgang mit Topokarten im physischen Zustand jedoch kein Problem und ich sehe die Karte immer vor mir. Muss diese dann allerdings mit dem Finger nachführen. Ist beim Biken sicher nicht so das Wahre.

Was ich nicht weiss, ob ich die Route beim Nachfahren (wie beschrieben) gleichzeitig als neuen Track auch aufzeichnen kann, um die realen Daten in BaseCamp zur Verfügung zu haben?

Garmin Oregon   •  02.02.2015 15:03


8 OldenBiker

Was die aktualität der OSM-Karten angeht, gebe ich Dir recht. Nutze selber 'ne OSM-Karte. Einige Trails, die gar nicht officiell existieren, sind schon mal dabei, in Gegenden, wo weniger Leute unterwegs sind, um die Wegdaten aufzuzeichen und einzutragen, ist schon mal Mangel an Wegen.

Normalerweise müsste Dein Oregon die Tracks auch aufzeichen, wenn Du eine Route abfährst.
Bei mir z.B. habe ich dazu unter Einstellungen/Tracks unter Aufzeichnungsart 'Automatisch' eingestellt. Ich bin zwar noch keine Routen abgefahren, sondern nur Tracks, aber auch dabei wird der Track zusätzlich aufgezeichnet.

Garmin Oregon   •  02.02.2015 20:07


9 TOSTO

Heute angekommen von der Firma Weisskopftechnik:

Navigationshalterung freedimension 33 und die freedimension-Halterung DUO-Klemme.

Nachdem mir bereits zwei Mal das Navi aus der Billig-Halterung von Garmin gesprungen ist, habe ich mir jetzt mal was anständiges gekauft.

Lieferung kam 7 Tage nach Bestellung bei mir in tadellosem Zustand an. In Anbetracht des Schweizer Zoll, eine sehr gute Lieferzeit.

Erster Eindruck, top verarbeitet und super stabil.
Ich habe die Duo-Klemme genommen, da diese auch auf dem Vorbau zu befestigen ist, was ich doch besser finde als am Lenker, wobei diese Klemme eben für beide Varianten gedacht ist.

Das Garmin gleich mal eingeklickt und gesichert mit dem Riegel.
Geschüttelt, auf den Kopf gestellt und in der Hand wild hin und her bewegt ... FEST!

Morgen dann der erste Einsatz am Bike. Schauen wir.
Aber ich bin mir sicher, das war ein guter Kauf.

Preis: 103 € (Duo-Klemme 29 €, freedimension 74 €)















Garmin Oregon   •  19.08.2015 20:36


10 Kajo

Hey Tosto,

danke für Deinen Bericht lächel
Hab ebenfalls ein Oregon und fragte mich, wie ich den sicher am Fahrrad anbringen könnte. Das Gerät ist einfach zu teuer, als dass ich riskieren möchte, dass es beschädigt wird.

Derzeit etwas happiger Preis, ich werd die Halterung aber in Erinnerung behalten und bis dahin bleibt der Oregon am oder im Rucksack lächel

Viele Grüße,
Kajo

Garmin Oregon   •  20.08.2015 09:42


11 OldenBiker

Damit das GPS nicht abhaut, falls es doch mal aus dem Halter rauscht, einfach 'ne Sicherungsleine anbringen.
So sieht's bei mir aus:



Leine so lang wählen, das man es um Lenker/Vorbau schlingen kann. In etwa so:



Funktioniert allerdings nur, wenn dafür am Gerät auch eine entsprechende Befestigungsmöglichkeit vorhanden ist.

Garmin Oregon   •  20.08.2015 16:05


12 Kajo

Hallo OldenBiker,

super Idee - der Oregon 600 hat auch so ne Schlaufenaufnahme!
Hast Du die Originalhalterung von Garmin?

Viele Grüße,
Kajo

Garmin Oregon   •  20.08.2015 16:51


13 marcusen

Ich würd für den Fall der Fälle noch ein Fallschirm montieren lach

Ist aber schon trautig das Garmin noch nicht erkannt hat das Halterungen grad fürs Fahrrad das Gerät in allen Lebenslagen festhalten sollte hmmm


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Garmin Oregon   •  20.08.2015 16:56


14 Kajo

Ja, vor allem, wenn das Gerät Profile (auch) fürs Fahrradfahren beherbergt zwinker

Garmin Oregon   •  20.08.2015 17:43


15 ukhh

Zitat von marcusen

Ich würd für den Fall der Fälle noch ein Fallschirm montieren lach

Ist aber schon trautig das Garmin noch nicht erkannt hat das Halterungen grad fürs Fahrrad das Gerät in allen Lebenslagen festhalten sollte hmmm

Beim 1000er (dank an meine Frau fürs coole Geschenk) sind 2 Halterungen dabei.
1x aufm Vorbau (nutze ich)
1x ne Aero Version vor dem Vorbau

Ich kann da nicht meckern. Ist noch nie abgefallen. lächel


Je suis Charlie!! Im Süden von der Elbe, da sind die Leute nicht dasselbe. MTBs unter 600 Euro sind Kernschrott.

Garmin Oregon   •  20.08.2015 18:03


16 OldenBiker

Zitat von Kajo

Hallo OldenBiker,

super Idee - der Oregon 600 hat auch so ne Schlaufenaufnahme!
Hast Du die Originalhalterung von Garmin?

Viele Grüße,
Kajo

Ja, hab die Oginol Halterung. Bisher hält die mein altes Oregon 300 (mitlererweile 6 Jahre alt) perfekt.

so sieht sie aus und sollte auch zu Deinem passen:



Normalpreis liegt bei 12,- Euronen, inner Bucht kann man die schon für die Hälfte bekommen.

Garmin Oregon   •  20.08.2015 18:29


17 TOSTO

@kajo

Preis ist sicher nicht als günstig anzusehen. Aber es ist entwickelt und produziert in Germany, was den Preis sicher rechtfertigt, dazu ein kleines Familienunternehmen.
Auf jeden Fall ist das Garmin damit auch auf den ruppigsten Alpentrails auf der sicheren Seite. lächel

@OldenBiker

Die Original Halterung meines Garmins ist defekt. Da rastet nichts mehr ein.
Darum ist es mir bei den letzten beiden Touren zwei Mal rausgefallen. Dem Garmin selbst ist nichts passiert.
Klar, die Idee mit der Schlaufe ist sicher gut, trotzdem ist das von Seiten Garmins sehr bescheiden, um nicht zu sagen, primitiv.
Da pflichte ich marcussen bei, schlechtes Aushängeschild für Garmin.


Leider bin ich heute noch nicht zum Test gekommen.
Nächstes WE steht das Wallis an und da gibt es gleich den Härtetest.
Werde berichten.

Garmin Oregon   •  20.08.2015 20:52


18 OldenBiker

Bei meinem war das auch nach längerer Zeit. Bin einfach beigegangen, und etwa 2cm von der Rast ´nase mit ner Heissluftpistole das Plastik erwärmt und dann 2-3mm nach oben gedrückt. Seit dem hält es besser als vorher.

Bei mir kam das allerdings durch abnutzung und hat etwa 5 Jahre gedauert.

Hab auch schon mal überlegt, wie man den Originalhalter in Alu fräsen lassen kann. Fräsen würde ich lassen, aber beim umsetzen hängt's bei mir etwas. Idee ist vorhanden, weiß aber noch nicht, wie's umgesetzt werden soll.

Garmin Oregon   •  21.08.2015 06:15


19 Kajo

Hey,

hab gerade eine Befestigung für mich gefunden, nicht so teuer wie das freedimension und nicht so starr wie das Original. Preislich (unter 31 Euro) zwischen den beiden angesiedelt lächel

RAM Mount Cradle
RAM Mount Ez On/Off Bike Mount

Hier noch zwei Videos der Befestigung(en):
Review YT - RAM Mount Cradle
Review YT RAM Mount Ez On/Off Bike Mount

Viele Grüße,
Kajo

Ps: WOW, das ist die schnellstens versandte Bestellung bis heute - innerhalb 20 Minuten kam die Versandbenachrichtigung staun

Garmin Oregon   •  23.08.2015 10:39


20 Kajo

Dienstag bestellt, gestern angekommen und heute konnte ich meine Sendung von der Post abholen lächel
Da ich heute wohl auch nicht mehr zum Testen komme - es soll bis morgen nachmittag regnen traurig - erstmal ein paar Bilder:















Garmin Oregon   •  27.08.2015 16:56


21 Kajo

So, nun war ich doch noch unterwegs... "Nur" über nen normalen Radweg (bin ja noch Änfangerin) lächel

Was mir beim Fahren auffiel, ich muss doch die andere "Gummi-Basis" (EZ-ON/OFF Mount tapered rubber base) nutzen, dann kann ich besser auf mein GPS schauen lächel

Hier zwei Fotos von dem angebrachten RAM-Mount:



Garmin Oregon   •  27.08.2015 21:48


22 TOSTO

Hallo Kajo

Sieht optisch ja nicht so schlecht aus ... aber Qualität und Konw-how liegen doch schon Welten unter dem Freedimension.
Und schon wieder Kabelbinder ... hmmm

Wenn ich das P/L - Verhältnis betrachte, sind 31 Euro für das Teil relativ teuer.
Das stimmt da beim Freedimension weit besser.
(Man betrachte das Design, die Technik, den Herstellungsaufwand und die Qualität der Verarbeitung)

Trotzdem dir viel Spass und das es seinen Dienst und Zweck lange erfüllt.

Garmin Oregon   •  28.08.2015 18:10


23 Kajo

Hallo Tosto,

klar, dass zwischen meinem und dem freedimension Welten liegen zwinker Da ich aber gerade etwas aufs Geld schauen muss, ist eben die Lösung momentan die praktikablere - sollte ich mich irgendwann umentscheiden bzw. eines Tages ein neues Bike haben, weiß ich ja, dass es da noch was besseres gibt lächel

Viele Grüße,
Kajo

Garmin Oregon   •  28.08.2015 22:45


24 TOSTO

Und gestern auch den Freedimension getestet.

Tolle Sache ... kann ich nur empfehlen. Den Preis finde ich für diese Innovation und die Top-Qualität absolut ok.



Wirkt zwar etwas sehr aufgesetzt, aber stört überhaupt nicht, selbst beim tragen auf dem Rücken kann man das Garmin beruhigt drin lassen.
Bis das da raus fällt, muss viel passieren.

Garmin Oregon   •  30.08.2015 13:49


25 Kajo

Hey zusammen,

hab durch die ersten geplanten Touren so meine Probleme mit BaseCamp gehabt. Wollte hier fast nach Rat fragen, habe aber dann ein kleines Buch gefunden, auf welches ich Euch nun hinweisen möchte lächel

Touren planen mit BaseCamp®

Viele Grüße,
Kajo

Garmin Oregon   •  03.09.2015 13:46


26 holgiduke

Also, Geschmäcker sind ja (zum Glück) verschieden, aber bevor ich mir so ein klobiges Teil (Halterung Freedimension) und dann noch zu dem Preis an den Lenker schraube, müßte schon viel passieren.

Ich benutze seit 3 Jahren die Originalhalterung von Garmin und habe noch nie das Problem gehabt, dass sich das GPS gelockert hätte. Im Gegenteil, das sitzt dermaßen stramm in der Halterung, das es manchmal ziemlich fummelig ist, es aus der Halterung zu entnehmen. Zur Sicherheit noch eine Handschlaufe am Gerät befestigt und einmal um den Lenker geschlungen und alles ist gut. Und das auch noch zu einem vernünftigen Preis, so dass ich mir für jedes Rad eine Halterung zulegen kann.

Garmin Oregon   •  04.09.2015 06:47


27 Kajo

Ich kram den Thread mal wieder aus zwinker

Auf meiner Donnersberg-RYM-Tour bin ich einem Track gefolgt (Trackmanager -> "Die Donnersberg-Felsen" -> Karte), gleichzeitig habe ich meine Tour mitgetrackt über "Aktueller Track".

Zuhause ist mir dann aufgefallen, dass von der mitgetrackten Tour nur folgende drei Werte gespeichert wurden:
- Trackdistanz
- Gebiet
- Trackpunkte

Ansonsten zeigt er mir immer folgende Infos an:
- Zeit
- Verstrichene Zeit
- Trackdistanz
- Gebiet
- Trackpunkte
- Moving Avg
- Anstieg und Abstieg gesamt
- Minimale und Maximale Höhe
- Kalorien
- Herzfrequenz

Nebenfrage: Kann man diese Werte evtl. irgendwo ändern?

Fand ich natürlich schade, dass ich die ganzen interessanten Daten nach dem exportieren nicht mehr hatte. traurig Vor allem, da der Wert "Anstieg gesamt" erstaunlich hoch war (über 1000m bei einem 687m-Berg) staun

Hat jemand ne Idee, warum das so ist? Liegt es evtl. daran, dass ich "nur" ne .gpx-Datei (von ner Webseite) aufs Gerät lud?

Garmin Oregon   •  23.09.2015 20:02


28 OldenBiker

Mit BaseCamp kannst Du zumindest ein paar der Werte ändern. Welche das alle sind, weiss ich allerdings nicht, da ich selber nur die Trackpunkte korrigiere.

Der 'Anstieg gesamt' zeigt Dir, wieviel Höhmes Du gemacht hast. Mal angenommen, Du startest bei 0m Höhe und färst 'nen Berg mit 500m Höhe zwei mal rauf. Dann ist Dein Gesamtanstieg 1000 Hm, obwohl der Berg nur 500 m hoch ist.

Das nur das Gebiet, Trackpunkte und Trackdistanz angezeigt werden, kann eventuell an den Einstellungen im GPS liegen.

Bei meinem werden die anderen Daten auch angezeigt, bis auf Kalorien und Herzfrequenz, da ich die nicht aktiviert habe.

Hast Du den Aktuellen Track auch gespeichert? Wenn nicht, kann es daran liegen, das nur die Anzahl der Trackpunkte, Gebiet und Distanz angezeigt werden.

Garmin Oregon   •  24.09.2015 05:49


29 Kajo

Hey, danke Dir lächel

hab vorhin mal BaseCamp angeworfen und erstaunt festgestellt, dass der RYM-Track (hatte ich gespeichert!) auf dem Gerät nur mit den drei angegebenen Daten hinterlegt war, jedoch in BaseCamp mit allen Daten hinterlegt ist - in der Auswertung seh ich also doch alles wie Herzfrequenz/Anstieg/Abstieg. Unterscheidet sich jedoch erheblich vom Reisecomputer (über 1000m) zwinker

Zitat von OldenBiker

Mit BaseCamp kannst Du zumindest ein paar der Werte ändern.

Du weißt nicht zufällig wo? lächel Hab mal im Programm geschaut, sowie im BaseCamp-Büchlein, aber nix gefunden.

Der 'Anstieg gesamt' zeigt Dir, wieviel Höhmes Du gemacht hast. Mal angenommen, Du startest bei 0m Höhe und färst 'nen Berg mit 500m Höhe zwei mal rauf. Dann ist Dein Gesamtanstieg 1000 Hm, obwohl der Berg nur 500 m hoch ist.

Also BaseCamp sagt mir zur Tour, ich bin 470m auf- und 459m abgestiegen. Das kann man aber nun nicht addieren zu "Gesamthöhenmeter", oder? Siehe auch oben bzgl. Reisecomputer...

Das nur das Gebiet, Trackpunkte und Trackdistanz angezeigt werden, kann eventuell an den Einstellungen im GPS liegen.

Normalerweise wird alles angezeigt, zumindest, wenn ich Touren laufe, die ich nur aufzeichne - also keinen vorgefertigten Track laufe. Das war jetzt die erste "vorgefertigte" Tour, die ich gleichzeitig mitgeschnitten hab.

Bei meinem werden die anderen Daten auch angezeigt, bis auf Kalorien und Herzfrequenz, da ich die nicht aktiviert habe.

Lang, lang ists her, seit ich mein Garmin einstellte. Ich kann mich schwach erinnern, dass ich das aufm Gerät einstellen konnte, fand aber auch beim durchschauen nix, wo ich den Wert "Kalorien" damals herbekam!? Herzfrequenz kam automatisch mit dem Verbinden vom HF-Gurt.

Momentmal: Hab ne Idee bekommen! Unter "Einstellungen" geht man auf "Tracks" und dort seh ich z.B. das Ausgabeformat "Beide (GPX/FIT)", vielleicht ist es das was die Kalorien sowie seit neuestem die Herzfrequenz anzeigt lächel

Viele Grüße,
Kajo

Garmin Oregon   •  24.09.2015 20:43


30 OldenBiker

Was man mit BaseCamp alles verändern kann, weiß ich leider nicht so genau, da ich nur Tracks damit erstelle oder aufgezeichnete Tracks korrigiere. Der Rest ist für nicht relevant.

Die Höhmes rauf und runter zusammen zählen und als Gesamthöhenmeter wäre schön. Da hätte ich auf einer meiner HArztourren satte 3800 Hm auf 50 km Strecke gehabt.
Die Höhenmeter sind jeweils in rauf und runter aufgeteilt.

Wobei man immer daran denken muss, das Berechnung nicht so ganz genau ist. Bei meinem alten Oregon wird die Höhe per Luftdruck ermittelt. Je nach Wetterlage gibt's da auf der gleichen Strecke unterschiedliche Werte. Ist für mich aber auch nicht wichtig, wieviel ich rauf bin. Hauptsache ich komme oben an bäh.

Wie's bei den neueren Oregons gemessen wird, weiß ich leider nicht.

Garmin Oregon   •  25.09.2015 06:31


31 Kajo

Wobei man immer daran denken muss, das Berechnung nicht so ganz genau ist. Bei meinem alten Oregon wird die Höhe per Luftdruck ermittelt. Je nach Wetterlage gibt's da auf der gleichen Strecke unterschiedliche Werte.

Ich meine mich zu erinnern, dass mein Oregon die Höhenmeter aufgrund GPS-Daten ermittelt (irgendwo mal gelesen) - finde jedoch in den Einstellungen "Höhenmesser" auch nur den Barometermodus, Luftdrucktendenz-Aufzeichnung, Profiltyp, Auto- sowie Höhenmesserkalibrierung.

Diese Einstellungen sind jedoch auch ne Wissenschaft für sich - gerade bei den Höhenmetern. Ideal wäre, man wüsste immer, auf welcher exakten Höhe man sich derzeit befindet - das ergäbe dann das genaueste Ergebnis zwinker

Ist für mich aber auch nicht wichtig, wieviel ich rauf bin. Hauptsache ich komme oben an bäh.

Das ist im Endeffekt auch bei mir so bäh
Interessiert mich jedoch trotzdem lächel

Bin in einer Woche und 2 Tagen auch im Harz unterwegs, deswegen auch hier diese Fragen zwinker Hoffe, es wird gutes Wetter! lächel

Gefahren mit Stevie: 118km; Gefahren auf Hometrainer: 10km

Garmin Oregon   •  25.09.2015 10:57


32 TOSTO

Hoi Kajo

Fand ich natürlich schade, dass ich die ganzen interessanten Daten nach dem exportieren nicht mehr hatte. traurig Vor allem, da der Wert "Anstieg gesamt" erstaunlich hoch war (über 1000m bei einem 687m-Berg) staun

Das Problem mit den Höhenmetern habe ich speziell bei der Planung in BC auch ab und zu. Oft weichen die HM der in BC geplanten Tour von den dann tatsächlich gefahrenen nach oben ab.
Ich habe aber noch keine Erklärung gefunden und im Garmin Forum hat man mir gesagt, ob ich eventuell bei Einstellung Höhe über Null(Grund) genommen habe. Ist aber nicht der Fall.
Bin noch am Suchen einer plausiblen Lösung. Irgendwo muss ja der Fehler stecken. Allerdings, und das ist interessant, tritt das Problem nicht immer auf.

Garmin Oregon   •  26.09.2015 19:34


33 Kajo

Hey Tosto,

hab heute abend nochmal den Artikel gelesen, den ich bzgl. Höhenmesser vor einiger Zeit las (und mir das zu hoch war).

Ich hab hiermit im übrigen den absoluten Fail hingelegt:

Zitat von Kajo

Ich meine mich zu erinnern, dass mein Oregon die Höhenmeter aufgrund GPS-Daten ermittelt

Nee, das machen nur Geräte ohne barometrischem Höhenmesser lach

Im Idealfall sollte man die Autokalibrierung ausschalten, beim Starten manuell kalibrieren und immer mal wieder ne manuelle Nachkalibrierung vornehmen (wenn man Daten dafür hat!).
Alternativ: Manuelle Kalibrierung beim Start, deaktivierte Autokalibrierung (bei stabilen Luftdruckverhältnissen).

Ich werde wohl die letzte Möglichkeit nehmen müssen:
Kontinuierliche (statt Start-) Autokalibrierung, kein manuelles Kalibrieren. Muss dann natürlich damit leben, dass die Werte recht ungenau sein können, wenn schlechter GPS-Empfang vorliegt.

Zitat von TOSTO

ob ich eventuell bei Einstellung Höhe über Null(Grund) genommen habe. Ist aber nicht der Fall.

Wo finde ich diese Einstellung? Sagt mir garnix.
Meinst Du zufällig den Profiltyp: Höhe über Zeit oder Höhe über Distanz?

Viele Grüße,
Kajo

Gefahren mit Stevie: 118km; Gefahren auf Hometrainer: 31,5km

Garmin Oregon   •  26.09.2015 23:17


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff