mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

gebr. Crossbike - Fehlkauf?

1 Razor

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt ein neues Rad (eigentlich gebraucht) gekauft habe, kann ich mich mal nicht mehr mit Mitlesen begnügen.

Und zwar habe ich folgendes Problem:

Ich brauchte ein Fahrrad für die Unistadt, hatte also einen Preisrahmen von ca. 600 Euro und fahre hauptsächlich Straße und mal Waldwege. Da das Rad immer in den Keller muss, sollte es relativ leicht sein und konnte ruhig etwas spartanisch ausgestattet sein. Lediglich die Komponenten sollten so hochwertig sein, damit ich Freude am Fahren habe (an meinem jetzigen Trekking Rad habe ich ausschließlich Shimano Deore verbaut und bin damit zufrieden). Eine Alivio/Acera Schaltung fiel für mich raus, da diese an meinem ersten Rad relativ schnell sehr pflegebedürftig wurde und die Kettenblätter und Lager nach einigen Monaten komplett abgenutzt waren.

Bisheriger KM-Umsatz waren ca. 10 000 im Jahr (Weg zu Schule (12/Weg), in die Stadt (11/Weg), zur Freundin (12/Weg)) und so kommt einiges zusammen. Die ca. 70 km von zu Hause bis zur Uni werde ich sicherlich am Wochenende auch manchmal mit dem Rad fahren.

Jetzt habe ich beim örtlichen Fahrradhändler ein Angebot für ein gebrauchtes Rad bekommen. Es ist eine Exklusiv-ZEG Version eines KTM Rades namens "Loreto Cross" gewesen. Mein Cousin, der durchaus Ahnung hat meinte die Teile sind quasi alle wie neu, man sah keine Macken oder Kratzer und es ist mit der kompletten XT-Gruppe ausgestattet. Es ist eine Suntour Federgabel verbaut (ich wollte eigentlich eine Starrgabel), die sich sehr gut einstellen lässt und auch kein Spiel hat o. Ä. und auch der Vorbau wirkt relativ hochwertig.

Da das Rad soweit sehr gut aussah und von 1300 auf 600 heruntergesetzt war, habe ich es schließlich mitgenommen. Grund für die Reduzierung war der ausdrückliche Wunsch des Besitzers, für den der Laden das Rad wohl verkauft hat da dieser wohl das "große Geld hat".

Den Haken habe ich heute morgen gefunden, als mir die Sticker auf den Bremsen (XT-V-Brake) aufgefallen sind und ich gegoogled habe, um was es sich dabei handelt. Es waren die Herstellungsjahrbezeichnungen. Danach fiel mir auch auf, dass die Züge (deren Ummantelung) teilweise schon gebrochen sind, wo diese sich biegen. Im Laden sieht man sowas ja leider nicht….-
Jetzt weiß ich also, das ich ein quasi neues Rad habe, aber die Teile alle schon fast 8 Jahre alt sind und stelle mir die Frage, ob ich mit einer aktuellen Deore Gruppe nicht genauso gut bedient gewesen wäre. Die Alternative wäre ein Cross Black Pepper gewesen. Gut, es wären keine Pedalen mit Klicksystem auf der einen Seite, keine Luftpumpe, keine Reflektoren etc. dabei gewesen.


Muss der Händler die Züge etc. erneuern, wenn er das Rad weiterverkauft?

Vielleicht könnt ihr mir ja jetzt mitteilen, dass ich keinen Scheiß gekauft habe. lächel


Viele Grüße und Danke im Voraus!

P.S. Bilder kann ich bei Bedarf gerne machen..vielleicht braucht ihr die ja..

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 10:26


2 pancho (Ex-Mitglied)

Nachdem Du das Rad gekauft hat soll Dir nun jemand anderes sagen, dass Du keinen Scheiß gekauft hast?

Doch, das hast Du.

Sorry für die direkten Worte. Ist aber so.

Life's a bitch and then you die!

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 11:58


3 Phini

Also, grad wenn du das Teil von nem Fahrradhändler kaufst, kann es nicht sein, dass die Züge nicht in Ordnung sind.

Geh zu ihm hin und red mit ihm drüber. Eigentlich muss er dich drüber informieren, dass das nicht die aktuelle XT Gruppe ist und wie alt das Rad schon ist. Naja, jetzt kannst du nurnoch hoffen, dass er sich kulant zeigt und Züge etc. austauscht und oder er dir nochmal ein Preisnachlass gibt.
Aber freundlich bleiben lächel

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:04


4 eggen

Ja das sieht nicht gut aus, zum Vergleich, ich hab etwa vor ca 8 Jahren ein neues Cross-Rad für 800 statt 1300 gekauft, das hatte auch rundrum XT, Suntour-Gabel und sogar hydraulische Scheibenbremsen von Magura + Zubehör.

Deine Einschätzung dass die alten XT Teile heute nicht besser sind als moderne Deore teile ich wohl.
Die Qualität der Schaltungen ist zwar gut und mann kann damit immernoch fahren aber in den acht Jahren hat sich verdammt viel getan!

Ich hab dann noch ne Frage zum Zustand, ist das bike quasi wie neu?
Weil dann verstehe ich nicht warum die Außenhüllen der Züge gebrochen sein sollten?

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:12


5 willi77 (Ex-Mitglied)

"des Besitzers, für den der Laden das Rad wohl verkauft "

klingt für mich nach Verkauf im Auftrag = keinerlei Garantie etc...

Aber ich bin kein Jurist

Ist es so eines:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/ktm-loreto-cross-bike/138840722-217-1694?ref=search

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:12


6 Phini

Zitat von Razor

Grund für die Reduzierung war der ausdrückliche Wunsch des Besitzers, für den der Laden das Rad wohl verkauft hat da dieser wohl das "große Geld hat".


Sicher nicht. Jedenfalls kann ich das persönlich nicht glauben, grade wenn das Rad so alt ist hat der Verkäufer dich da ordentlich angeschwindelt.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:19


7 Kharne

Du hast dich verarschen lassen.
Und ohne weiteres wirst du da auch nicht mehr rauskommen, der Händler
freut sich und wird dir da ganz sicher nicht entgegenkommen.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:34


8 willi77 (Ex-Mitglied)

Zum Vergleich:

Mein Gudereit Crossrad C-75 mit Suntourgabel und Deore Komplettausstattung (Naben, Bremsen, Schalteinheit, Bremsen, Kette und Lager) und xt Schaltwerk 3x9 mit neuem Sattel, Lenker(Griffe, Lenker und Barends), Sigma Tacho und technisch in absolutem TOPZUSTAND, würde auf dem Markt vielleicht 250 Euro bringen und da wäre ich noch froh drüber.

(Es ist auch 8 Jahre alt)

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 12:47


9 Razor

Zitat von pancho



Sorry für die direkten Worte. Ist aber so.

Kein Problem, ich wollte ja eine ehrliche Antwort und jetzt habe ich sie.


Zitat von Phini

Also, grad wenn du das Teil von nem Fahrradhändler kaufst, kann es nicht sein, dass die Züge nicht in Ordnung sind.

Recht hast du, deshalb habe ich eben schon angerufen, um ihm mitzuteilen, dass ich heute noch vorbeikomme und zu erfragen, ob die gute Dame von gestern wieder da ist, damit ich Ihr sagen kann, dass ich unzufrieden bin. Sie ist da und das Problem mit den Zügen habe ich ihm auch gleich mitgeteilt. Er wird nächste Woche sofort die Züge tauschen, wenn er Zeit hat - kostenfrei.

Zitat von eggen


Ich hab dann noch ne Frage zum Zustand, ist das bike quasi wie neu?
Weil dann verstehe ich nicht warum die Außenhüllen der Züge gebrochen sein sollten?

Ja, das Bike ist wie neu. Das große Kettenblatt wurde nie gefahren, die Ritzel sind zu 80% blitzeblank und nicht genutzt und die Gabel sieht aus wie neu.

Die Züge sehen aus, als wäre das Material spröde geworden und dann vorne, wo sie gebogen werden, auseinander gezogen seien, wie mit dem Messer eingeschlitzt. Habe ich aber bei einem alten Rad schon einmal eher gesehen. Leider sieht man es hier nur, wenn man genau hinschaut.

Zitat von willi77

"des Besitzers, für den der Laden das Rad wohl verkauft "

klingt für mich nach Verkauf im Auftrag = keinerlei Garantie etc…

Sie hätte mich ausdrücklich darauf hinweisen müssen, wenn keine Garantie besteht. Ich habe eine Quittung und einen Fahrradpass bekommen und hoffe, dass ich nicht auf Probleme stoßen werde, Garantiefälle durchzusetzen.


Zitat von willi77


Der Rahmen schaut noch anders aus (ist komplett Silber) aber ansonsten würde ich sagen von ja. Eigentlich das Rad, wobei die Komponenten halt von 2005 sein sollen laut Produktionscode.

Zitat von Phini



Sicher nicht. Jedenfalls kann ich das persönlich nicht glauben, grade wenn das Rad so alt ist hat der Verkäufer dich da ordentlich angeschwindelt.

Naja der Besitzer soll angeblich einen Schlaganfall gehabt haben und sich danach etwas mit E-Unterstützung gekauft haben. Und da er das neue Rad dort gekauft hat, hat er es für 600 verkaufen wollen. Ihre Worte…-bei der Frage nach dem Alter des Rades sagte sie wörtlich:

"Ich meine das Rad sei aus dem letzen Jahr". Nur dass sie nicht explizit gesagt hat "es ist" stört mich, weil ich ihr nicht mehr vorwerfen kann vorsätzlich gelogen zu haben.

Zitat von Kharne

Du hast dich verarschen lassen.
Und ohne weiteres wirst du da auch nicht mehr rauskommen, der Händler
freut sich und wird dir da ganz sicher nicht entgegenkommen.


Auch dir danke für deine ehrlichen Worte. Ich fühlte mich auch heute morgen denkbar verarscht. Aber wer stellt sich bitte SO ein Bike in den Keller und verkauft es nach mehr als 5 Jahren wieder? Ich hab leider keinen Plan, wie die neuen und alten Komponenten so aussehen, aber in diesem Fall fühle ich mich verarscht und hätte damit nicht gerechnet.
Hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer.




gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 13:09


10 willi77 (Ex-Mitglied)

Naja mit Quittung vom Händler und Fahrradpass bist du garantietechnisch in jedem Fall sicher. Das ist erstmal wichtig.

Dennoch würde ich versuchen, eine nachträgliche Reduzierung auszuhandeln. Du hast Dich auf die (als Laie anzunehmende) professionelle Einschätzung der Verkäuferin verlassen, dass es ein relativ junges Rad ist und deswegen den Kaufpreis als "fair" eingestuft.

Nun, da es offensichtlich 8 Jahre alt ist, stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nichtmal mehr ansatzweise.

Ich würde mit dieser Argumentation in jedem Fall höflich, aber bestimmt vorsprechen. Deute ruhig an, dass Du eine Rückabwicklung nicht ausschliessen willst. Wie gesagt, es kommt auf rhetorisches Geschick an. Harte rechtliche Fakten hast Du wohl keine, aber einfach hinnehmen würde ich nicht. Nicht ohne Gegenwehr.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 13:15


11 Razor

Danke für Deine Tipps!

Ich werde im Laufe des Nachmittages einmal hinfahren und ihr erklären, dass ich soweit nicht zufrieden bin. Ich glaube nach wie vor, dass ich mit dem Fahrrad sicherlich kein faires Geschäft gemacht habe, aber es ist halt kein Verschleiß da und es fährt sich gut.

Die Verkäuferin hat sich noch damit gebrüstet, dass es sich bei denen ja um ein ehrliches und fachkompetentes Geschäft handelt und ich habe mich darauf verlassen. Das kann ich sicherlich angemessen einbringen.

Auch, wenn Sie gestern schon eine Reduzierung vehement abgewimmelt hat, habe ich ja jetzt wenigstens etwas in der Hand, dass eben diese rechtfertigt.


Ich werde berichten, wie es gelaufen ist!

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 13:26


12 Razor

Also nach meinem Besuch kann ich jetzt nur negatives Berichten.

Ich hatte eine Übersicht mit Fotos der Teile/Produktionsnummern und einem Artikel zur Übersetzung gemacht. Mit rhetorischem Geschick dann dem Fahrradhändler erklärt, dass ich etwas enttäuscht bin und mir doch etwas mehr erhofft hatte und dass ich mich auf Deren Kompetenz verlassen hatte. Da wollte er dann nichts mehr sagen und hat seine Frau geholt. Die Frau ist...schwierig.

Sie meinte die Übersicht wolle die gar nicht sehen und das interessiere sie nicht. Dann hätte sie nie was zum Alter gesagt und der Zustand sei ja quasi neu.
Technisch sei die XT Gruppe nicht die ganz neue aber es würde sie ja nie viel ändern und was anderes bräuchte ich gar nicht sagen. Dazu kam dann, dass die Züge ja nicht rosten können und sie die aus Kulanz tauschen würden. Immerhin...

Letzten Endes hat sie mich gefragt was ich denn nun wolle und mich damit mehr oder minder rausgeschmissen. Naja muss ich wohl mit meinem Rad leben. Das Black Pepper hätte das gleiche gekostet und wäre vielleicht etwas besser gewesen...

Shit Happens und das nächste Rad wird ein online Kauf!:D

Euch allen herzlichen Dank für die ehrlichen und hilfreichen Worte!
Ein Mod darf hier gerne zu machen und ich Troll jetzt in anderen Beiträgen rum und Schau mal ob ich auch etwas helfen kann lächel

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 15:28


13 B.C.

Oha, dass nenn ick einen "Kundenorientierten Händler"!! staun

Wirklich mehr als dumm gelaufen und eine Riesenschweinerei seitens des Händlers, dich nicht richtig Informiert zu haben!! hmmm wütend

Innenzüge können rosten..., sind schliesslich aus Stahl und die Aussenhüllen zum Teil ebenfalls, weil Stahldrähte drin..., soviel nur dazu!!

Und beim nächsten mal, frag UNS einfach vorher!! zwinker lächel

Nu aba ran an de Buletten!!

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 15:44


14 Razor

Jetzt bin ich ja schlauer und weiß wo ich kompetente Hilfe Kriege!
Ihr seid Klasse lächel

Und da Kauf ich kein Rad wieder...

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 15:53


15 B.C.

Kann dir auch gleich 'ne Rubrik "empfehlen", wo du deinen "Händler" anprangern kannst!! zwinker lach

My non - favorite Bikeshop

Nu aba ran an de Buletten!!

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 16:11


16 willi77 (Ex-Mitglied)

Naja wenn alles zuverlässig Funktioniert war es kein
Fehlkauf. Nur ein überteuerter Kauf.

Ganz genau betrachtet hab ich mein Bike auch
überbezahlt. Aber es macht Spaß.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 16:49


17 eggen

Fehlkauf ist ja relativ, es war zu teuer aber wenn du damit Spass hast ist alles gut, schlecht ist das bike ja nicht.

Bei dem Alter so zu klüngeln kann ja nur die zwei berühmten Gründe haben: sie habens nicht gewusst und sind unfähig oder sie habens gewusst und sind Lügner- so oder so würde ich nen Bogen um den Laden machen hmmm


gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 18:58


18 Razor

Es geht soweit alles Super. Das Fahrgefühl ist gut, die inverse Schaltung ungewohnt aber eigentlich bequem in der Stadt und vor allem habe ich bisher alle Teile quasi neu und muss mir im Gegensatz zu anderen gebr. Rädern keine Gedanken machen.

Wenn es dann geklaut werden sollte ärgere ich mich weniger zwinker

Der Laden ist bescheiden. Erstens haben die guten Leute keine Ahnung und zweitens wollen sie auf Ihre Meinung bestehen.
Da Verlass ich mich lieber auf euch...

Der überteuerte Händler von Nebenan hat wenigstens Ahnung und sofort gesehen, dass die Dual Control Hebel 8 Jahre alt sind...

Aber nun gut...
Es ist ja nur für die Uni! Und vielleicht sogar fast so gut wie ein neues Deore Rad lach

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 19:03


19 Phini

Also von der Performance auf etwas Zeit gesehen hat die XT sowas von die Nase vorne!
Zwar kein 10x, aber von der Performance mindestens so gut wie die aktuelle Deore.

Heißt also, ein Fehlkauf war's sicher nicht. So arg überteuert (wenn überhaupt) auch nicht, nur ein echter Schnapper ist es halt nicht und esgeht halt einfach mal garnicht, dass der Radladen dich da bescheisst.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  27.08.2013 19:39


20 Razor

Ich werde den Laden auch nicht weiter empfehlen. Im Gegenteil - ich hab bereits mit einigen Bekannten gesprochen und Ihnen davon abgeraten, dort zu kaufen. Einer hatte bereits ähnlich schlechte Beratungen dort Erfahren.

Nichts desto trotz ist das Rad in Ordnung. Wie neu passt hier besser als bei irgendeinem anderem Bike.

Falls mir mal die Schalt- ubd Bremshebel (Dual Control) kaputtgehen kann ich trotzdem die normalen, einzelnen Hebel für Schaltung und Bremsen anbauen oder?
Kann ich auch auf ein nicht inverses Schaltwerk umstellen? Ich frage jetzt nur aus Neugierde..vorerst wird das Rad ordentlich gefahren! lächel

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  28.08.2013 23:10


21 ThreeM

Tjo, ZEG.

Hab hier in Hamburg unter Kollegen schon einiges von denen gehört. Kompetenz ist da selten vorhanden.

Ähnlich sieht es bei BOC aus.

Ich will die Händlerketten/Einkaufsgemeinschaften nicht Grundsätzlich schlecht machen aber leider zeigen meine Erfahrungen anderes.

Alleine die Reaktion der Dame ist ein absolutes No-Go und ich hätte da schon aus prinzip auf eine Rückerstattung und Rücknahme des Fahrrads bestanden. Unabhängig von der Qualität des Fahrrads. Weil wenn zukünftig irgendwelche Garantiefälle anfallen sollten, schwingt stehts ein ungutes gefühl mit.

Auf der einen Seite meckern die Läden das dass Internet ja so doof ist und so billig auf der anderen Seite darf man dann solch einen Service "genießen".

Manchmal Frage ich mich echt wie die Kundenservice definieren.... unfassbar



Gib Kette!!!!

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  29.08.2013 10:38


22 eggen

Ja und jain, du kannst die Dualcontrol-Hebel gegen einzelne Brems- und Schalthebel ersetzen, das ist kein Problem (solange die Komponenten kompatibel sind).
Aber beim inversen Schaltwerk bin ich mir nicht so sicher ob man das einfach so tauschen kann.
Ich meine die Dualcontrol-Hebel brauchen das inverse Schaltwerk um richtig funktionieren zu können- anders herum gilt das nicht, man kann inverse Schaltwerke hervorragend mit normalen Hebeln schalten, bin ich selber lange gefahren.

Wenn du was austauschst dann entweder nur die vier Hebel oder gleich alles, nur das Schaltwerk an sich würde ich nicht austauschen.

gebr. Crossbike - Fehlkauf?  •  29.08.2013 10:39


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff