mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Gefederte Sattelstütze?

würde gerne mal wissen, was Ihr so von gefederten Sattelstützen haltet? Bin selbst noch nie mit einem Bike gefahren, das eine hatte und habe schon einige Meinungen gehört

1 Keks

Hi Leute,

würde gerne mal wissen, was Ihr so von gefederten Sattelstützen haltet? Bin selbst noch nie mit einem Bike gefahren, das eine hatte und habe schon einige Meinungen gehört über die Vor- und Nachteile. Im Allgemeinen will ichs beim Fahren ja schon so bequem wie möglich haben, daher hört sich die Idee für mich ganz gut an. Auf der anderen Seite hab ich aber bisher nur ganz wenige MTBs mit so was gesehen, was wohl seinen Grund hat.

Wenn hier welche Erfahrung haben, würde ich die sehr gerne hören.

Schon mal im voraus Danke. lächel

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 18:23


2 Diddo

Gefederte Sattelstütze? Kauf dir ein Fully...

Absenkbare machen Sinn, weil das einfach die Bewegungsfreiheit massiv erhöht bei Abfahrten. Bei einer gefederten verändert sich nur dauernd die Sattelhöhe. Das geht auf den Vortrieb und wäre nichts für mich. Meine Mutter fährt so n Ding an 'nem Stadtrad... Selbst da ist das eine absolute Qual.

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 19:20


3 Moritz7005

Bergab steht man in der Regel ja eh, und bergauf ist es bestimmt nur nervig.

Cube Ltd Pro 2010 Ziel: 1500km Stand: 955km

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 20:03


4 Diddo

Naja, die gefederte Sattelstütze nimmt die Schläge in den Hintern weg. Trotzdem rüttelt es noch den gesamten Rest des Bikes durch, also sinnlos. Außerdem federt man doch eh mit den Beinen den Hinterbau ab? Gibt es hier im Forum irgendwo Fahrtechnikgrundlagen ...?

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 20:30


5 raphrav

Wie schon gesagt - für komfortorientiertes Fahren ist das nicht die schlechteste Idee: Omis Bandscheiben wollen halt keine harten Schläge mehr, wenn (lobenswerterweise) das E-Bike ein Auto ersetzt. Oder wenn einer auf Mehrtagestour 150km täglich mit einem ungefederten Tourenrad über Wirtschaftswege hoppelt, träumt er von so einem Teil.

Aber bei sportlich ambitionierten Fahren ist so was hinderlich: Die Wipperei lässt dich sehr ineffektiv treten, so ein Teil ist sauschwer (ich hab noch eine im Keller rumliegen, hab die erst diese Woche mal als Hammer brauchen können), und da wo sie was brächte, auf Abfahrten, solltest du wie schon geschrieben immer ein paar cm Luft zwischen Sattel und Hintern haben. Anfangs auf Dauer sauanstrengend, ich weiß, aber sich da Durchhaltevermögen anzutrainieren lohnt sich!

Grüße,
Raph

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 21:13


6 Keks

komfortorientiertes Fahren ist das nicht die schlechteste Idee: Omis Bandscheiben wollen halt keine harten Schläge mehr, wenn (lobenswerterweise) das E-Bike ein Auto ersetzt. Oder wenn einer auf Mehrtagestour 150km täglich mit einem ungefederten Tourenrad über Wirtschaftswege hoppelt, träumt er von so einem Teil.

höre ich da etwa ironie heraus???? eine bodenlose frechheit! lach

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 21:42


7 Diddo

Naja, is ja schon richtig. Wie gesagt für Sport nicht wirklich geeignet und das wichtigste: Es setzt das Popometer außer Kraft traurig

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 21:51


8 Xaver

Ich habe eine gefederte Sattelstütze und fahre S3.
CaneCreek Thudbuster mit einem härterem Elastomer.
Da funktioniert der Popometer immer noch, aber man kann noch sitzen bleiben, wo ich voher schon den Hinterm vom Sattel heben mußte.
Es gibt auch Sattelstützen, eine davon hat wahrscheinlich Raphrav's Oma, welche wirklich nur für ein CityBike zu gebrauchen sind, aber es gibt wie überall, Qualitätsunterschiede. Ausserdenm ist die CaneCreek parallelogrammgefedert und nicht linear. Deshalb verändert sich auch die Sitzhöhe kaum. Allerding kostet die CaneCreeek mit ca 140-160 € deutlich mehr als eine Lineargefederte vom Baumarkt. Generell sind gefederte Sattelstützen mit Parallelogramm einer Linerargeführten immmer vorzuziehen.

Gefederte Sattelstütze?  •  09.09.2012 22:41


9 Keks

okay, ich werde heute mal ein wenig "bummeln" gehen und mir mal anschauen, was es so an parallelogrammgefederten gibt. vermutlich werde ich eine mögliche anschaffung aber doch mal verschieben, bis ich a) endlich einen sattel gefunden und b) mir mehr "Durchhaltevermögen" und "Fahrtechnik" angeeignet habe, wie es diddo und raphrav empfehlen.
im moment bin ich noch nicht so routiniert im fahren im stehen, geht auf dauer in die knie. hmmm
daher finde ich den vorschlag mit dem fahrtechnik-thread echt gut. falls es den noch nicht gibt, könnte ja jemand einen eröffnen. zwinker

Gefederte Sattelstütze?  •  10.09.2012 11:06


10 RadonRacer

Hallo zusammen,

Abhilfe kann auch eine Carbonsattelstütze bieten, da diese mehr Flex bietet als Alu.

Nicht vergessen: die körpereigenen Stoßdämpfer sind am wichtigsten für einen flüssigen, sicheren Fahrstil, deshalb z.B. in Abfahrten raus aus dem Sattel und Stöße mit Armen und Beinen abfedern.

Immer schön locker und entspannt bleiben, nicht verkrampfen! zwinker

Ciao

Gefederte Sattelstütze?  •  11.09.2012 16:58


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

würde gerne mal wissen, was Ihr so von gefederten Sattelstützen haltet? Bin selbst noch nie mit einem Bike gefahren, das eine hatte und habe schon einige Meinungen gehört (Gefederte Sattelstütze)