mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!

Ich habe einen 21" Rahmen und bin 1,93 groß - zuerst erwies sich der recht kompakte Rahmen als super spritzig und wendig - was er ja schon noch ist lächel doch sind mir nun auch zwei negative Eigenschaften aufgefallen.

1 ZERG

Ahoi!

Ich bin am WE ein bissel mit einem Bike durch die Wälder gedüst und es sind mir ein paar negative Eigenschaften aufgefallen, die ich entweder auf meine "schlechte Fahrtechnik" oder die Geometrie des Bike schieben will....

Ich habe einen 21" Rahmen und bin 1,93 groß - zuerst erwies sich der recht kompakte Rahmen als super spritzig und wendig - was er ja schon noch ist lächel
doch sind mir nun auch zwei negative Eigenschaften aufgefallen.

Wenn ich z.b steile Uphills fahre, muss ich mich extrem nach vorne lehnen, um das Gleichgewicht zu halten und nicht nach Hinten über zu kippen.

Bei steilen Downhills ist es ähnlich - auch wenn ich mein Gewicht hinter den Sattel verlagere, habe ich das Gefühl, dass ich immer noch eine steile Position habe und fast nach vorne überkippe.
Könnte es evt. daran liegen, das ich bei solchen Downhills eher den Sattel runterschrauben sollte? Aber diese Lösung wäre auf dauer umständlich, jedes mal den Sattel zu verstellen :/

Das Problem ist auch, dass ich schon so den Sattel über die Markierung hinaus auf der Stütze nach hinten geschraubt habe - somit kann man hier nicht mehr viel rausholen und ich glaube das es auch die optimale Kraftübertragung auf die Pedalen verschlächtert...

Würde evt. ein längerer oder steilerer Vorbau das Problem lösen?
Oder sollte ich an meiner Fahrtechnik arbeiten und mich erst einmal an der neue Bike gewöhnen?

Cheerio
Martin

Edit Admin:
Mehr Infos zum Thema Downhill gibt's auf der Downhill-Übersichtsseite: -->Downhill

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 09:26


2 Lionel

Hallo Martin!
Das ist so blind schwierig zu beurteilen, aber vielleicht probierst Du erstmal ein bischen an den Einstellungen herum, um zu sehen, wie Du Dein Rad besser anpassen kannst. Ich habe bei meinem Rad z.B. den Sattel so weit wie nur möglic hnach vorne geschoben. Dadurch hat sich die Sitzposition so verändert, dass ich viel besser die Kraft auf die Pedale bringen kann. Vielleicht könntest Du das an Deinem Rad ja auch mal probieren...

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 10:40


3 Heizer

Hallo Zerg,
ungesehen schlecht zu sagen. Es gibt aber auch Sattelstützen, die du vom Lenker aus in der Höhe verstellen kannst. Ähnlich einem Bürostuhl. Gibts unter anderem bei Rose. Ist nicht ganz billig und Erfahrung mit dem Spass hab ich auch nicht

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 11:32


4 Bernie (Ex-Mitglied)

Wenn es richtig steil runter geht, hilft Sattel runter auf jeden Fall dabei, dass Überschlaggefühl zu mindern (da der Hintern jetzt tiefer und weiter zurückgenommen werden kann).
Wie lange fährst Du schon schwierigeres Gelände? Viel bringt einfach auch eine gewisse Routine.
Generell ist es sehr schwer, vernünftige Tips zur Bikegeometrie zu geben, ohne Dich auf Deinem Bike zu sehen.

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 11:43


5 -+-Chris-+-

Ich hatte n ähnliches Problem: Hatte ich den Sattel hochgeschraubt konnte ich bequem Treten, die Kraftübertragung war gut und eine Ermüdung fand so gut wie nicht statt. Im Gegenzug waren Steigungen und Abfahrten so gut wie Garnichtmehr fahrbar, und Trails konnte ich vergessen, weil sich das Bike nicht mehr richtig Lenken lies und zimlich wackelig war. Hab ich den Sattel ganz runtergeschraubt, waren Up/Downhills kein Problem, da ich auch gut aufstehen konnte, weshalb auch Kurven und Trails gut fahrbar waren. ging es dann aber auf eine Gerade taten mir schnell die Knie weh, da diese fast in einem 90° winkel standen. JEtzt hab ich ein zwischending gefunden, mit dem ich auf der Geraden noch bequem vorankomme, trozdem auf Kurvigen strecken und Steigungen kein Problem habe.
ALSO: Probier mal n bischen an deinem Sattel rum, und dass man auf richtig Steilen anstiegen n Überschlagsgefühl bekommt, ist eigentlich auch normal. Ich schieb auch noch oft, da auf manchen Strecken mein VR zimlich gern den Bodenkontakt verliert, wenn ich mal n bischen kräftiger in die PEdale treten will.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 12:03


6 ZERG

@Lionel: Ich kann das mit dem Sattel mal probieren, doch vermute ich (durch mein MTB Halbwissen), dass ein weiteres vorschieben einen steilen Winkel bewirkt und somit das Überschlaggefühl verstärkt.
Ich denke eher das ein leicht nach hinten gekröpfte Sattelstütze oder der längere Vorbau mir ein sichereres Gefühl geben sollte.

@Heizer: Sowas habe ich mal gesehen, ist eine nette Sache, definitiv - aber wie du auch schon sagtest, nicht grad billig :/ und paar Gramm schwerer, weswegen ich vorerst darauf verzichten wollte.

@Bernie: Das mag so sein, denn bisher bin ich noch nicht sehr viel wirklich schwieriges Gelände gefahren - mit dem neuen Bike schon gar nicht. Werde mal nach ein paar Artikel zur Downhill-Technik im Inet suchen und schauen in wie weit es sich verbessert (kennt ihr zufällig gute Seiten diesbezüglich?)


Was den Vorbau angeht, habe jetzt 115mm und könnte kostenlos einen 130mm Vorbau bekommen. ich muss es mal im laufe der Woche durchdenken und ein paar Technik-Trainigsfahrten vorher ausprobieren.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 12:10


7 Bernie (Ex-Mitglied)

ein längerer Vorbau ist bergrunter unangenehmer zu fahren,
wenn Du in dem Bereich mehr Sicherheit willst, dann ist ein kürzerer Vorbau die bessere Lösung.
Hier gibts ein paar Tips zum Thema Fahrtechnik:
http://www.bike-magazin.de/?p=443
Schau Dich halt mal da um. Und denk mal über ein Technik-Training nach, lesen ist gut, ausprobieren unter fachlicher Anleitung ist besser....


www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  04.05.2009 16:22


8 gaylord

Willkommen im Club, Zerg !!!

Das sind Kompromissen die man eingehen muß, wenn man mit einem Hardtail-Racer ins All-Mountain-Fully Gebiet will.
Hab ich auch erst lernen müssen.
Ich wurde allerdings auf diese Probleme hingewiesen. Deshalb habe ich auch, mit der RockShox Revelation, eine eher untypische Gabel für ein Hardtail. Dadurch habe ich den Vorteil, das ich, durch den U-Turn der Gabel, die Geometrie verändern kann.

Auch ich musste mich erst an die richtigen Körperhaltungen herantasten(mit Hilfe von einer sehr erfahrenen MTB-Gruppe)

Hier meine Erfahrungen:

1. Habe zugunsten der All-Mountain Touren auf die optimale Kraftübertragung im Sprint verzichtet. Jederzeit änderbar.
Sitz nach vorne und etwas tiefer.

2. Bei steilen Uphills setze ich mich auf die Spitze des Sattels, lege die Arme an und bringe den Oberkörper vor.

Hier ein hübsches Beispiel:





3. Bei steilen Downhills bringe ich das Becken hinter den Sattel(als der noch höher eingestellt war, ging das nicht so leicht). Teilweise liegt auch manchmal mein Bauch auf. Liegt vielleicht auch am Volumen lach

Noch ein hübsches Beispiel:



4. Bei allen Tipps die ich von meiner Mountainbike-Gruppe bekomme, heißt es aber auch: So was lernt man in einem Technik-Seminar. Da kann man auch als relativ erfahrener Biker noch was lernen.

Gell Bernie, das hast du mir auch schon mal erzählt.

Ein steilerer Vorbau hat meiner Frau viel geholfen. Damit würde ich aber erst noch ein bisschen warten und Kilometer fressen.

Stößchen !!!


+++ Mein Ziel 2009: 2500km !!! Stand 01.05.09: 707,8 km !!! +++


Edit: So, jetzt sind alle Fotos zu sehen !!!

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  05.05.2009 01:12


9 ZERG

Hey gaylord,

danke für die Tipps und die hübschen Bilder lächel
Beim Uphill/Downhill sehe ich in etwa genauso aus - nur mache ich vielleicht nicht so eine schöne Figur wie auf den Bildern lach

Ich dachte nur, dass ich evt. etwas falsch mache, da es etwas ungewöhnlich war und ich an der Geometrie am liebsten etwas optimieren würde. Aber du hast schon Recht - man kann nicht alles haben - AM/Race/DH...

Die Sache mit dem "Becken hinter den Sattel" wie auf dem Bild ist wahrscheinlich übungssache, daran sollte ich arbeiten - denn als ich am WE den Berg so runtergefahren bin, dachte ich, dass mir bei dieser "extremen" Verlagerung irgendwann das Bike außer Kontrolle gerät.

Ich werde mal hier bei in Darmstadt zum Unisport - MTB für Anfänger & Fortgeschrittene gehen und schauen was ich da so lernen kann - bin schon gespannt lächel

Den 1,5cm längeren Vorbau werde ich mir wahrscheinlich schon noch schicken lassen, dann kann ich wenigstens den Sattel wieder auf normale Position und weiter nach vorne stellen - und hätte zudem noch etwas Spielraum.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  05.05.2009 08:36


10 Bernie (Ex-Mitglied)

Yepp, exakt Gaylord!

Auf dem Sattel nach vorne rutschen beschreibe ich immer mit "Sattelspitze auf dem Steiss abstützen" (Extremfall), und auch an dieser Stelle der Hinweis: Dabei bitte nicht abrutschen...... lach

www.mtb-schule.de - let there be trails.....

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  05.05.2009 11:36


11 gaylord

Zitat von ZERG

Hey gaylord,

danke für die Tipps und die hübschen Bilder lächel
Beim Uphill/[[Downhill]] sehe ich in etwa genauso aus - nur mache ich vielleicht nicht so eine schöne Figur wie auf den Bildern lach


Hey Zerg,

Willst du mal sehen wie "richtige Männer" so einen Anstieg nehmen ???

Hab die Bilder (über 300) am 19.04. in Münsingen bei den ALB-GOLD-CLASSIX gemacht.

Stößchen !!!

+++ Mein Ziel 2009: 2500km !!! Stand 01.05.09: 707,8 km !!! +++

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  06.05.2009 13:28


12 ZERG

300 sind ein paar - aber so eine handvoll highlights würden mich schon interessieren!

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  06.05.2009 17:19


13 gaylord

Also Zerg,

das ist unser Ziel:



und das:



und vor allem das:



und so sieht das von der Seite aus:




Na, wie sieht das aus. Nix da mit Sattelspitze/Steißbein. Sondern einfach nur BRUUUUUUUTALE GEWALT.

Ach so, nur mal zu deiner Info: Die Jungs fahren da teilweise auf dem großen Kettenblatt hoch.

Stößchen !!!

+++ Mein Ziel 2009: 2500km !!! Stand 01.05.09: 707,8 km !!! +++

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 00:59


14 ZERG

junge junge junge! die gehen schon gut ab! mit dem wiegetritt und dem aufstehen ist es nur so eine sache - es passiert leicht, dass das hinterrad auf dem untergrund schnell die traktion verliert, wenn kein gewicht drauf liegt.

gibt es da noch einen trick oder muss man damit leben, dass das hinterrad dann oft durchdreht??

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 17:38


15 derMalte

Ich würde vor allem bei sehr würzeligen Anstiegen sitzen bleiben, denn wenn man über eine Wurzel fährt, dreht das Rad beim im Stehenfahren sehr leicht durch und wenn es unerwartet passiert kann es unangehnem sein, weil man dann oft ins Leere tritt und von der Pedale rutschen kann.

www.mtb-hamburg.com

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 17:45


16 XCountryJunkie

Ist schon Tricky mit nem HT alles fahren zu wollen. Bis auf die neue DH strecke bei uns um die ecke gelingt mir das mittlerweile auch.
Uphill: Schwung aus der Ebene oder dem Downhill mitnhemen, nicht im kleinsten Gang fahren, da das Bike sonst unruhig wird. Alle Spacer aus, Vorbau sollte 6° haben oder weniger, ein kaum nach oben und hinten gekröpfter Riser machts leichter das VR unten zu halten. Im Sitzen gehts nur wenn es nicht zu rucklig wird, sonst leicht aus dem Sattel und mit den Beinen federn - gar nicht soo einfach. Rund treten, am besten mit klicks.
Downhill: Wenns echt krass wird, Sattel runter soweit wie es der Hersteller erlaub und Arsch nach hinten. Schwerpunkt tief, Arme und Hände locker lassen (nicht verkrampfen, aber sicher halten). Arme sollten leicht gebeugt sein, weder gestreckt noch angewinkelt. VR Bremse nur dann nutzen, wenns gerade aus geht.
Und dann gibts halt dinge, bei denen man mit dem XC HT am Limit fährt... oder drüber lächel Habe heute zu meiner Schande auch mal getragen zwinker Obwohl es glaube ich gerade noch so fahrbar ist. Hatte aber dann doch etwas schiss. Wie dem auch sei,
wann fährst du denn mal wieder, können ja mal ne runde drehen. Hier um Darmstadt gibts geile Sachen.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 19:06


17 XCountryJunkie

Die Bilder oben erinnern mich an die 24h von Mainz...

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 19:13


18 MadMeX (Ex-Mitglied)

Zitat von XCountryJunkie

Ist schon Tricky mit nem HT alles fahren zu wollen. Bis auf die neue DH strecke bei uns um die ecke gelingt mir das mittlerweile auch.

Oha, also eigentlich kommt man irgendwie überall runter, auch mim HT.
Aber mit denen Tipps von oben wird das schon gehn!


Rock the Trail!

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 19:23


19 derMalte

Ich finde man muss nicht überall runter schreddern. Wenn ich schwierige Trails fahre, die ich nur in Schrittgeschwindigkeit bewältigen kann, dann heißt das nicht, dass es keinen Spaß dabei haben kann. Jelangsamer man fährt umso weniger Federweg braucht man. So kann man dann (ohne Sprünge) alles fahren. Mit dem Hardtail kann man dafür bergauf punkten, wenn andere absteigen müssen...

www.mtb-hamburg.com

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 19:47


20 Wiesei

Fahr Technik ist viel ........ABER ohne der entsprechenden Geometrie hilft die beste Technik nix ich hatte vor meinen cube Atention ein Genesis Artemies sx

Auf meiner hausrunde giebts einen anstieg welcher mit den Genesis kaum zu bewältigen war entweder das Vorderrad kam oder das Hinterrad ging durch hatte hinten und vorne den Noby nic und bergab glaubte ich bei dieser strecke immer mich hauts übern Lenker

Und jetzt mitn Cube klebt bergauf der Vorderreifen quasi am Boden und ich kann das gewicht bei bedarf etwas nach hinten verlagern und bergab spiele ich mich bei diesen steilstück reifen hinten und vorne schwalbe smart sam

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 20:42


21 ZERG

@XCountryJunkie
also ich würde gerne am freitag so gegen 16/17 uhr mal kurz aufs bike und dann am sonntag wieder was größeres.

ansonsten habe ich geplant dienstag & donnerstag zum hochschulsport MTB zu gehen (17uhr am station).

darüberhinaus immer wenn sich was ergbit!
wo genau wonst du denn? bin hier gegenüber von den kleinen fluchten / alexanderstr.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 22:42


22 XCountryJunkie

Zitat von MadMeX

Zitat von XCountryJunkie

Ist schon Tricky mit nem HT alles fahren zu wollen. Bis auf die neue DH strecke bei uns um die ecke gelingt mir das mittlerweile auch.

Oha, also eigentlich kommt man irgendwie überall runter, auch mim HT.
Aber mit denen Tipps von oben wird das schon gehn!


Rock the Trail!

Wenn der 2,25" Nobby Nic neben den 2,5" breiten Reifenspuren der Muddy Marry richtig niedliche Abdrücke hinterlässt, verlässt man mit dem XC HT eventuell doch sein Gefilde zwinker

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 22:44


23 XCountryJunkie

Zitat von ZERG

@XCountryJunkie

darüberhinaus immer wenn sich was ergbit!
wo genau wonst du denn? bin hier gegenüber von den kleinen fluchten / alexanderstr.

Cool, ich wohne nahe der Lichtwiese lächel Zwischen TSG, Woog und botanischem Garten. Ich bin dabei lächel

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 22:57


24 ZERG

jao cool! dann lass uns mal was ausmachen! 16 bis 19uhr oder sowas wäre für mich gut.

solange das wetter net zu krass regnerisch ist, könnten wir uns ja dann am böllenfalltor restaurant treffen?!

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 23:02


25 XCountryJunkie

Perfekt, 16 Uhr Bölle. Roter Balken und etwas shredden am Franki und ich wäre glücklich zwinker
Bis dann

ps, ich schicke dir mal meine nummer falls was ist.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 23:04


26 ZERG

perfekto mundo!

das klingt nach einem plan!

meine mail addy ist im profil eingetragen - feel free to send a msg.

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 23:08


27 XCountryJunkie

Wenn du Bock auf einen kleinen Umweg hast könnten wir dann ja auch die "Mini FR" Strecke fahren lächel

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 23:28


28 ZERG

ähm - also ich bin für vieles offen - wobei ich mit dem neuen HT sicherlich nicht den streckenrekord brechen werde....

ps: wer sich anschließen möchte - einfach vorbeikommen lächel

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  07.05.2009 23:36


29 XCountryJunkie

U ARE INVITED 2 JOIN US lächel
Hehe, um Rekorde gehts nicht, sondern um Spaß am biken zwinker

Geometrie zu klein / Fahrtechnik zu schlecht (Up-Downhill)?!  •  08.05.2009 00:10


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ich habe einen 21" Rahmen und bin 1,93 groß - zuerst erwies sich der recht kompakte Rahmen als super spritzig und wendig - was er ja schon noch ist lächel doch sind mir nun auch zwei negative Eigenschaften aufgefallen. (rahmengeometrie, rahmengröße)