mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

günstiges Mountainbike für Einsteiger

1 JokerS

Hallo,

möchte mir gerne ein neues Mountainbike anschaffen, da mein altes mehr oder weniger komplett den Geist aufgegeben hat.

Möchte mit dem Bike sowohl auf der Straße als auch im "Gelände" fahren können.
Im Gelände bedeudet für mich, dass ich das Bike auch auf schottigen Straßen und auf Waldwegen noch sicher benutzen kann.
Trotzdem sollte es natürlich auch auf asphaltierten Straßen und in der Stadt gut fahrbar sein.

Da ich aktuell noch Student bin, liegt meine Preisobergrenze doch relativ weit unten. Eigentlich dachte ich dass ich für maximal 350 € doch ein (für meine Bedürfnisse) ordentliches Mountainbike bekommen sollte...?!

Werde die Tage auch noch beim örtlichen Zweirad-Händler vorbeischauen (Zweirad Stadler) und mich dort nochmals intensiv beraten lassen. Trotzdem wollte ich nicht komplett unvorbereitet dort hingehen!

Habe auch schon etwas im Internet gestöbert und bin auf folgende Mountainbikes gestoßen:

http://www.fahrrad100.de/mountainbikes/mountainbike-26-zoll/101/26-zoll-mountainbike-capriolo-lanacondal-weiss-/-blau?c=2159&sCoreId=9153c064fdd7f47050c3c66f2a7e2db3

http://www.fahrrad100.de/mountainbikes/mountainbike-26-zoll/41/26-zoll-mountainbike-dhs-lclimberl-gruen?c=2159

http://www.bruegelmann.de/fahrraeder/mountainbikes/serious-eight-ball-white-glossy/274038.html

http://www.bruegelmann.de/fahrraeder/mountainbikes/serious-eight-ball/12124.html

Was haltet ihr von diesen Mountainbikes und bekomme ich in dieser Preisklasse überhaupt vernünftiges Material?

Vielen Dank schonmal!

Gruß
JokerS

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 15:20


2 Francesco2310

Zitat von JokerS


Was haltet ihr von diesen Mountainbikes und bekomme ich in dieser Preisklasse überhaupt vernünftiges Material?
Vielen Dank schonmal!

Gruß
JokerS

Nichts + Nein, in dieser Preisklasse bekommst du höchstens ein Rad, welches wie ein MTB aussieht hmmm.

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 15:44


3 Leukozyt

Also € 450.- bis € 500.- solltest Du schon für eine seriöses Hardtail anlegen.
Schau mal hier:

http://www.cube.eu/hard/

Wenn das für Dich z.Z. nicht finanzierbar ist, solltest Du bis zum Spätherbst/Winter warten. Dann kommen von vielen Herstellern die neuen 2013er Modelle auf den Markt. In der Regel sinken dann die Preise für die 2012er Modelle um 20% bis 25%, so daß dann ein ordentliches Bike innerhalb Deines Finanzierungsrahmen läge.

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 15:55


4 JokerS

Erstmal vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Also 500 € liegt definitiv "deutlich" über meinem akzeptablem Budget.
Mit Mountainbiking habe ich keinerlei Erfahrungen und in erster Linie brauche ich das Rad hauptsächlich um mich etwas fit halten zu können und vor allem auch in der Stadt von A nach B zu kommen.
An das klassische Mountainbiking im Gelände würde ich mich dann nach und nach rantasten - und wenn es mir in einem Jahr immer noch sehr gut gefällt (was ich momentan einfach nicht einschätzen kann), dann kann man immer noch über ein höherwertiges MTB nachdenken.

Von meinen o.g. Vorschlägen ratet ihr mir denn ab. Ich persönlich versteh ja relativ wenig davon, aber könnt ihr mir auch sagen WARUM diese Mountainbikes nichts taugen und wieso ich einen Kauf eventuell bereuen würde?

Vielen Dank!
JokerS

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 20:39


5 Milchmann

wieviel wiegst du? lächel

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 21:13


6 Leukozyt

Na ja, wenn das so ist, dann könntest Du das weiße Serious Eight Ball in Betracht ziehen. Das sollte erst mal 'ne Zeit lang halten. Der Rahmen ist ein umgelabeltes "Focus", welches eine Marke des größten deutschen Fahrradherstellers, Derby Cycle, ist. Das heißt, Du kannst davon ausgehen, daß der Rahmen solide Qualität bietet. Natürlich mußt Du für diesen Preis bei den Parts (Anbauteilen) Kompromisse eingehen.

Wenn Du schließlich Spaß daran findest solltest und Dir ein besseres Bike zulegen möchtest, dann erstelle einfach wieder einen Thread hier. Wir helfen gerne! lächel

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 21:26


7 JokerS

@Milchmann: wiege momentan 65 kg bei cy. 172 cm.

Das Serious Eight Ball werde ich mir mal vormerken. Stadler bietet ja u.a. auch folgendes Bike an:

http://www.zweirad-stadler.com/shop/bulls/bulls-hardtail-wildtail.html,a21175

Was haltet ihr davon?

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 21:32


8 Leukozyt

Zitat von JokerS

@Milchmann: wiege momentan 65 kg bei cy. 172 cm.

Das [[Serious]] Eight Ball werde ich mir mal vormerken. Stadler bietet ja u.a. auch folgendes Bike an:

http://www.zweirad-stadler.com/shop/bulls/bulls-hardtail-wildtail.html,a21175

Was haltet ihr davon?

Das Bike ist für ein Hardtail megaschwer! traurig

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 21:37


9 Salocin

Ich verstehe deine Bedenken bezüglich des Preises sehr gut, mein erstes "MTB" hat 250€ gekostet und war noch ein Fully, nach einem Jahr war es dan nur noch Müll.
Das nächste hat 400€ gekostet, wieder Fully, das hat zwar gehalten, war aber trotzdem nichts gescheites.

Wenn du dich in der Stadt bewegen willst und dein Rad auch mal anschließen willst ist ein MTB sicherlich nicht die richtige Wahl.
Für den Einsatz in der Stadt und auf Schotterwegen ist ein Trekkingrad oder Crossrad gedacht.

Aber auch bei denen würde ich im Bereich 450€+ gucken, dadrunter machen viele Teile oft Probleme wenn man sich nicht etwas mit Fahrrädern auskennt und selber etwas rumfummeln kann.

Ich halte es für nicht empfehlenswert über deinen Preisrahmen zu gehen, andererseits bekommt man neu für 350€ nichts mit dem man im Gelände (nach einem Jahr) noch seinen Spaß hat, wenn man denn gerne MTB fährt.
Hier ist jetzt genau dein Problem, du weißt noch nicht, ob du dabei bleibst, weshalb eine Investition von 500€ unsicher ist.
Du kannst dir allerdings ein 500€ Bike kaufen und es wieder verkaufen, wenn dir Biken doch keinen Spaß macht. Nach einem Jahr solltest du noch mindestens 50%, alos 250€ rausbekommen. Davon kann man sich eine Gurke auf Ebay kaufen mit der man in der Stadt gut zurecht kommt.
Ich fahre in der Stadt selber einen Beachcruiser von Ebay für stolze 80€.
Jetzt ist ende August allerdings noch die Eurobike und blad dann auch Saisonende, dann fängt der Rausschmiss an und du bekommst vieles merklich billiger. Wenn du solange warten kannst dann solltest du das auch machen, oder
dir gebraucht ein Bike kaufen. Dabei muss man natürlich etwas aufpassen, aber man bekommt sehr viel für sein Geld. Für 350€ bekommst du im IBC schon vernünftige Einsteigerbikes die zurecht MTB heißen.

Wenn du aber "nur" 200€ ausgibst wirst du, wenn du dich ins Biken verliebst (wovon ich natürlich (wie alle hier) ausgehe), dann wirst du damit in einem Jahr nur noch in der Stadt rumgurken wollen, aber fürs Gelände wird es nicht mehr taugen.

Kurz nochmal die Varianten:

- mehr ausgeben, wenn du nicht Biken willst wieder verkaufen und was billigeres anschaffen oder sich an der Qualität des Bikes erfreuen und trotzdem weiter nutzen
- ganz billig ein Radl für die Stadt kaufen das man auch problemlos anschließen kann und zum Biken ein Gebrauchtes kaufen und, wenn es nicht gefällt, wieder verkaufen
-billiges "MTB" für 350€ kaufen oder richtiges gebraucht für den Preis, gucken ob dir der Sport gefällt, wenn ja ein besseres Kaufen oder aufrüsten, je nach Bike


Zu den von dir Verlinkten Bikes mal ein paar Sachen:
das Fully DSH Climber taugt nix, Hinterradfederungen (und Gabeln) in der Preisklasse taugen nichts, sind höchstens superharte flummihafte Sprungfedern, sind aber anfälliger und kosten mehr, weshalb die Ausstattung schlechter ist. Dann sind sie meistens noch schlecht konstruiert, weshalb sie gerne mitwippen und dich Kraft kosten.
Die Gabel ist so schlecht, dass man lieber ungefedert fahren sollte, weil das stabiler ist und etwas mehr für den Rest übrig bleibt. Dann stört an dem Bike noch der 1" Gabelschaft bzw. Steuerrohr. Sowas wird bei richtigen MTBs seit Jahren nicht mehr verbaut, außer bei Rpliken oder Oldschool Bikes.
Es gibt eig. nichts was ich an dem Teil loben kann, deshalb höre ich einfach mal auf.

Zum Capriolo erst mal was allgemeines: Wenn Alu oder verstärkt oder irgendeine ......-Optik als Verkaufsgrund aufgeführt werden ist es eig. kein MTB sondern eine Stadtgurke die sportlich aussieht. Die Brücke der Gabel ist angeschweißt, was ausschließlich sehr schlechte Gabeln haben, die der Hersteller besser durch eine Starrgabel ersetzt hätte.
Da es keien weitere Teileliste gibt, gibte es auch nichts was ich im Detaill weiter Sagen könnte. Kann man halt am Bahnhof anschließen und mal auf einem Waldweg bewegen, ist aber nichts vernünftiges.

Das Serious ist noch das beste der von dir genannten, die Gabel ist zwar alles andere als gut, kann man aber nutzen, der rest ist ähnlich, man kann es auf Trampelpfaden und Waldwegen nutzen, aber es ist immernochnich ganz ein Sportgerät.


Ich würde dir wirklich zu einem Gebrauchten Raten, da du für 350€ schon ein Sportgerät bekommst, aber dein Preislimit nicht sprengen musst.


Ansonsten ist KS Cycling noch einen Blick wert, bauen zwar keine Sportgeräte, haben aber ganz gute P/L.
Das verlinke Beispiel wäre auch für das erste Jahr denke ich eine gangbare Variante.

Ich brauche aber erstmal eine Ansage von dir, was du machen willst.

Ich brauche keine Klingel, ich stinke! - Mein Bike

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 22:06


10 Leukozyt

Bevor Du auch nur erwägen solltest, Dir ein KS-Cycling Schrottbike zuzulegen (so viel Polemik mußte jetzt sein lächel ), schau Dir bitte diesen Thread an:

http://www.mtb-forum.eu/ks-cycling-schalow-kroh-gmbh-%96-negative-erfahrung-t-12941-1.html

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  12.07.2012 22:19


11 JokerS

@Salocin: Estmal vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag!

Habe mir deine Vorschläge nochmal durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem folgenden Entschluss gekommen: ich werde definitiv ersmtal nicht deutlich über meinen Preisrahmen gehen, maximal bin ich bereit 400 € für ein Mountainbike auszugeben. Und dies ist dann auch wirklich meine oberste Preisgrenze. Habe momentan neben einem neuen Mountainbike noch andere Anschaffungen, deshalb diese etwas niedrigere Preisobergrenze.

Bis zum Herbst würde ich eigentlich ungerne warten, da ich vor allem diesen Sommer schon ordentlich Gas geben möchte. Außerdem bin ich teilweise auch auf ein Fahrrad angewiesen, gerade was Stadtfahrten anbelangt...

Desweiteren bin ich mir nicht sicher, ob ein gebrauchtes für mich in Frage kommt:
1. kenne ich mich mit MTB's so gut wie gar nicht aus und weiß somit auch nicht auf was ich bei einem Privatkauf achten müsste.
2. Auf welchen Seiten werden denn gute gebrauchte MTB's angeboten?

Wäre es eigentlich sinnvoll, sich ein Mountainbike zu holen, wo die Hauptkomponenten (Rahmen+Federgabel?) eine gute Qualität haben und man bei Bedarf das Rad entsprechend nachrüsten könnte?

EDIT: KSCycling werde ich mir mal genauer anschauen, danke für den Link...

@Leukozyt: Danke für den Link, weiß aber nicht was der Thread mir genau sagen soll, denn dort beschwert sich ein User über KSCycling, obwohl das Fehlverhalten wohl deutlich auf seiner eigenen Seite lag...

Gruß
JokerS

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  13.07.2012 11:48


12 Mattosch

ich finde alle hier gezeigten bikes befinden sich sehr auf baumarkt niveau...von daher kauf dir ein relativ gutes gebrauchtes als son zeug.

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  13.07.2012 12:41


13 Mattosch

mit solchen bikes wirst du nie auf die idee kommen mal ins gelände zufahren....
mein kumpel hatte ein mck hill400 20kg schwer und er fand rad fahren immer(homo)...
jetzt hat er ein gt avalance von mir mit deore-xt mix und einer geilen reba rl bekommen und siehe da jetzt sitzt er nur noch auf dem ding oder seiner freundin

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  13.07.2012 12:48


14 ThreeM

Sorry, aber mal ehrlich:

Haben wollen und kein Geld haben = nicht kaufen. so einfach ist das.

Für alles andere Brauchst du keine Beratung, Fahrräder generell (nicht nur MTBs) sind in der von dir anvisierten Preisklasse alles Schrott die nur dazu taugen von A nach B möglichst erschöpft und genervt anzukommen. Sie fahren, das wars aber auch schon.

Auch wenn ich natürlich Nachvollziehen kann das man als Student kein Budget zu Verfügung hat, dann kann es halt nur ein Gebraucht Rad werden mit entsprechendem alter. Mehr wird einfach nicht gehen,

Für dein Einsatzgebiet wäre ein Bike unterer Preisklasse aber mit Qualität nicht unter 500Eur zu holen. Das ist leider so Fakt und wird sich auch nicht ändern.

Dir bleibt bei dem Budget eigentlich nur:

- gebraucht Kaufen
- sparen
- billig kaufen und Fluchen (Sicherheitsmängel noch nichtmal berücksichtigt
- aufs Biken verzichten

Für 400eur gibt es keine Mountainbikes. Fertig.

Was anderes geht mit deinem Budget einfach nicht.

Gib Kette!!!!

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  13.07.2012 14:05


15 Leukozyt

Zitat von JokerS


@Leukozyt: Danke für den Link, weiß aber nicht was der Thread mir genau sagen soll, denn dort beschwert sich ein User über KSCycling, obwohl das Fehlverhalten wohl deutlich auf seiner eigenen Seite lag...

Gruß
JokerS

Sorry, ich meinte diesen Thread:

http://www.mtb-forum.eu/eure-erfahrungen-zum-ks-cycling-t-16266-1.html

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  13.07.2012 14:25


16 JokerS

War gestern mal bei meinem örtlichen Bikehändler und habe mir mal vorab ein paar MTB's zeigen lassen...

Könnte folgendes MTB für 399,- € bekommen:

http://www.zweirad-stadler.com/shop/cannondale/cannondale-trail-sl-3.html,a22410

Was sagt ihr dazu?

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  14.07.2012 13:41


17 Mattosch


bei diesem bike kann man schon vom mountainbike reden ..nicht wie diese ks-dinger.
wenn du es für 400bekommen kannst nimm es, da du da eine soliede basis hast falls du später noch was "verbessern" willst.



günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  14.07.2012 14:27


18 ThreeM

Stimme da Mattosch zu.

Ebenfalls taugt die RST Gabel. Druck und Zugstufen Einstellung, offenes Ölbad, Stahlfeder als Federmedium.

Damit kann man schon was anstellen. Schaltwerk etc, kann man suggestiv aufrüsten.

Auf jeden Fall wirste damit mehr Freude haben als die anderen Bikes die du gepostet hattest. Und das sag ich nicht nur weil da Cannondale draufsteht zwinker



Gib Kette!!!!

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  14.07.2012 18:06


19 Francesco2310

Ja, um 400,-- ist das schon ein akzeptables Angebot, da würde ich an deiner Stelle zugreifen. Und wie ThreeM schon geschrieben hat, sukzessive bei Bedarf die Teile gegen höherwertigere austauschen lächel.

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  14.07.2012 21:53


20 JokerS

Vielen Dank an alle für eure ganzen Ratschläge. Werde Anfang kommender Woche mal eine Probefahrt vereinbaren und mir das MTB wahrscheinlich auch zulegen.

Was wären denn so die ersten Anbauten, die für ein sinnvolles Tuning in Frage kommen würden?

Gruß
JokerS

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  15.07.2012 13:12


21 Francesco2310

SLX- oder XT-Schalthebel + SLX- oder XT-Schaltwerk und nachdem du 2 oder 3 Ketten verbraucht hast auch eine neue höherwertigere Cassette und wenn es sich finanziell ausgeht statt der Alivio-Kurbel eine SLX-Kurbel. Bis die Federgabel und die Laufräder kaputt sind hast du vielleicht schon soviel Geld gespart, dass du sie nicht mehr gegen höherwertigere Teile auszutauschen brauchst, was ziemlich teuer wäre, sondern dir stattdessen gleich ein hochwertiges Bike kaufen kannst lächel.

günstiges Mountainbike für Einsteiger  •  15.07.2012 13:37


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff