mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Haibike Q RX?

Inzwischen bin ich beim Haibike Q RX angekommen, also einem Hardtail - Als komfortabler Tourer

1 chrisdash

Moin!

Ich suche schon seit einiger Zeit nach einem neuen Bike für Touren. Hatte ein Hawk Blackline 33 FS (CC-Fully von 2009), das aber inzwischen echt gelitten hat und auch einfach zu schwer (16kg) ist. Ursprünglich wollte ich wieder ein Fully, allerdings war das mit einem Preisrahmen von um die 1000,- EUR nicht wirklich gut zu machen. Inzwischen bin ich beim Haibike Q RX angekommen, also einem Hardtail:
http://www.haibike.de/produkte_detail_de,,7470,detail.html
Es ist mit 1700,- EUR deutlich teurer als meine Schmerzgrenze, aber ich bin es probegefahren und es gefällt mir seeehr gut. Es wiegt knapp 11kg, für mich fühlt sich das federleicht an. Außerdem ist die Ausstattung wohl ziemlich gut. Und mountainbike-magazin.de schrieb, es sei zwar nicht spritzig, aber ein komfortabler Tourer - also genau das, was ich suche, und was auch nicht leicht zu finden ist. Die meisten Bikes sind ja doch sportlich ausgelegt.

Was haltet ihr von dem Bike? Und von der Idee, für gut 1500 EUR ein Alu-Hardtail zu kaufen? Für den Preis gäbe es wohl auch schon Fullies, aber das Q RX ist so schön leicht! Und ich fahre doch eher Cross Country (ohne Wettkampfambitionen!) und einfache Trails (Sachsenwald, Harburger Berge, generell gerne "durch die Wicken") die man gut ohne Federung hinten fahren kann. Sagt jedenfalls der Händler. lächel

Natürlich gäbe es für knappe 1000 EUR auch ein recht leichtes, ordentliches Radon ZR Team 7.0, das wäre sonst mein Favorit gewesen. Kann ich hier vor Ort vom Radon-Vertragshändler montieren und warten lassen, was mir wichtig ist - ich will diesmal was Ordentliches. Aber das Bike konnte ich nicht probefahren und es ist wohl mehr in Richtung Wettkampf ausgelegt als das Hai.

Wäre für Rat jeder Art dankbar!
Gruß,
Christian

Haibike Q RX?  •  11.09.2012 20:19


2 RadonRacer

Hi,

ich fahre selbst das Radon ZR Team 7.0 von 2010 und bin hochzufrieden. Die Geometrie ist sehr komfortabel und aufrecht bei hohem Lenker. Das Bike ist ein entspannter Tourer, funktioniert aber auch perfekt im Wettkampf.

Bei Radon sind die Team-Modelle: tourenorientiert
Race-Modelle: raceorientiert

Fazit: Mit einem 1000€ Hardtail"tourer" machst du alles richtig.

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  11.09.2012 21:45


3 chrisdash

Ja, das ZR Team... auch ein feines Teil. Es wiegt rund ein Kilo mehr. Bei der Schaltung haben sie XT- und SLX-Komponenten gemischt, das Haibike Q RX hat durchgehend XT verbaut. Ob das einen Unterschied macht? Das Radon hat eine Rock Shox SID, das Haibike eine Fox 32 F100 RL. Ich könnte nicht sagen, welche von beiden besser ist. Bremsen? Alles Weltklasse im Vergleich zu meinen bisherigen Tektro Auriga. Beide Bikes sehen auf ihre Weise schick aus, daran könnte ich es auch nicht festmachen. Und das kann ja auch nicht der Sinn sein.

Am Ende läufts wohl aufs Gewicht raus, wieviel ist mir ein Kilogramm wert?

Oder ich nehme ein Bulls Copperhead 3. Preis des Radons, Gewicht des Haibikes. XT-Komponenten, Rock Shox Reba, Formula-Bremsen. staun
Boah..... noch mal drüber schlafen.

Haibike Q RX?  •  12.09.2012 00:16


4 RadonRacer

Hi,

die Auswahl ist groß von guten Bikes in dieser Klasse.
Das Argument mit dem Gewicht hat mich zum Überlegen gebracht.
1 kg ist jede Menge und schwer wegzutunen, also ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Das Bulls vereint die Vorteile aus allen vorgeschlagenen Bikes.

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  12.09.2012 21:14


5 chrisdash

Sieht leider so aus, als wäre das 2012er Bulls Copperhead 3 überall ausverkauft... angeblich hatte Bulls wohl schon im Frühjahr keine mehr im Lager. Und das '13er lässt noch bis Nov-Dez auf sich warten.

Haibike Q RX?  •  12.09.2012 23:53


6 Chris1505

das Q RX ist ein super bike. hatte ich beim händler vor ort auch schon in der hand.

schau mal hier:
http://www.rockmachine-germany.de/products/Mountain-Bikes/HAIBIKE-Mountain-Bikes/Hai-Q-RC-30-G-XT-Mountain-Bike-MTB-Fahrrad-2012.html

und ich finde auch den preis für ein hardtail ok wenn ich ehrlich bin.

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 00:57


7 RadonRacer

Hi,

nach einigen Diskussionen mit Chris 1505, kann ich ihm in diesem Post absolut zustimmen. zwinker

Das Haibike hat tolle Komponenten! staun
Wenn es gefällt und von der Geo her passt, würde ich zuschlagen, ist ja schon im Preis runtergegangen.

Das Rad bietet eine solide leichte Basis, wenn man später evtl. noch ein bisschen tunen möchte.

Bin gespannt was ihr von dem Bike haltet. Für mich bisher klarer Favorit.

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 15:33


8 Phini

Servus,
Natürlich ist das Haibike ein ordentliches Rad. Aber eben vom Preis/Leistungsverhältnis wirklich nicht so gut. Da ist das Radon ZR Team, das es für 888€ gibt, wesentlich besser!
Von der Geometrie her ist das Haibike racelastiger als das Radon ZR Team, einfach länger.

Ich find das hier ja auch nen tolles Bike: http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2542 aber das ist wohl nicht in der Nähe. Trotzdem würd ich dir zum ZR Team 7.0, also dem alten, raten, denn ordentlich ist das Bike auf jeden Fall. Das Radon hat zwar den schwereren Rahmen, aber dafür sind die Parts für den Preis einfach erste Sahne! (Hab zwei Kollegen die sich jetzt nen ZR Tema 7.0 gekauft haben als es im Tagesangebot war nur wegen der SID, dann alle anderen Teile verkauft und die SID im Endeffekt eben extrem billig hatten.)

Im Endeffekt ist's deine Entscheidung, ob du lieber auf nen höherwertigen, neuerentwickelten Rahmen oder auf gutes P/L setzt. Außer vom Gewicht wirst du an Qualität zwischen den Rahmen aber nichts merken.

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 16:16


9 RadonRacer

Hi,

das kann ich nur bestätigen. Radon zaubert aber auch immer Bikes, die vom P/L-Verhältnis erste Sahne sind.

Ich nehme mein ZR Team 7.0 immer ordentlich ran, auch im Wettkampf, doch es macht alles mit.

Einziger Kritikpunkt, der schwere Rahmen.

Im Endeffekt ist's deine Entscheidung, ob du lieber auf nen höherwertigen, neuerentwickelten Rahmen oder auf gutes P/L setzt. Außer vom Gewicht wirst du an Qualität zwischen den Rahmen aber nichts merken.

Dem kann ich voll zustimmen. Wem es nicht auf das halbe Kilo ankommt, kann ohne schlechtes Gewissen bei Radon zuschlagen. zwinker

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 16:25


10 chrisdash

Vielen Dank für die Infos und Meinungen!

Dass nun das Q RX rennlastiger sein soll als das ZR Team, das schockiert mich. Das Q RX wurde in mehreren Tests als zu zahm, zu wenig sportlich kritisiert. Man würde es nicht für einen kurzen Sprint nehmen, aber für längere Touren sei es super. Es gibt ein Review-Video auf Youtube, bei dem ein Haibike (es war glaube ich eines der anderen Q R's, also sehr ähnlich) während des Tests umgebaut wurde. Undzwar wurden die Spacer oben auf den Vorbau gesetzt statt darunter, um den Lenker tiefer zu kriegen und das Bike sportlicher zu machen! Aus meiner Sicht völlig bekloppt, ich habe schon ein Bike in die andere Richtung umgebaut, also den Lenker höher gesetzt.

Das Radon ZR Team 7.0 ist P/L-mäßig super, besser geht's nicht, aber es ist auch irgendwie der Golf unter den Hardtails, hat fast jeder. Das Q RX spricht mich einfach mehr an, es ist was Besonderes und eben auch noch eine Nummer besser als ein Golf zwinker

Von daher werde ich noch etwas warten, bis das Q RX in mein Budget passt und dann beim Händler hier vor Ort zuschlagen. Der hat mir freundlicherweise mitgeteilt, dass das 58cm Q RX, das er da hat, sich wohl nicht so schnell verkaufen wird. Da der Preis über dem liegt, was die Masse der Kunden ausgeben will... zwinker (Die Masse kauft halt was für 888,- EUR. Sorry, der kleine Seitenhieb musste jetzt sein bäh)

Viele Grüße,
Christian

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 20:21


11 Diddo

Jo, nur wer zu viel Kohle über hat kauft sich ne unwartbare Gabel die alle paar Wochen für ein paar Wochen bei Toxoholics liegt zwinker

Bist du eigentlich deutlich über 2 Meter?

Ich bin auch eine ähnliche Geo gefahren vorher und hatte auch nur über dem Vorbau einen Spacer und -6° Vorbau damit das Ding nicht völlig Hollandrad war. bäh

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 20:26


12 chrisdash

Hallo Diddo,

nein, ich bin nur 1,90m groß. Aber wie bereits beschrieben steh ich auf Hollandräd-- mag ich tourenfreundliche Bikes. lach
Ich habe zu hause noch zu ein altes Stadtrad stehen mit nach hinten gekrümmtem Lenker und aufrechter Sitzposition. Alter Schwede, ich wär damit fast umgefallen. Das sind immer noch Welten! Und ich fahre Wald und Wiesen plus vielleicht mal Harburger Berge - die einfachen Abschnitte.

Was die Gabel angeht, da hast du einen Nerv getroffen. Ich hatte im anderen Thread was von 150,- EUR für eine Wartung gelesen. Ich hoffe, das war nicht der Durchschnittspreis.
Aber warum liegt eine Fox-Gabel alle paar Wochen für ein paar Wochen beim Service? Seit wann sind die so schlecht geworden?

Gruß,
Christian

Haibike Q RX?  •  13.09.2012 20:35


13 Leukozyt

An dem Hai-Bike wären vielleicht die Laufräder zu bekritteln. Für ein (ursprüngliches) 1700 Euro-Bike sollte meiner Meinung nach ein leichterer LRS drin sein.
Immerhin ist für weniger Geld bereits ein ausgezeichnetes 140/150mm-Fully mit guten Laufrädern und Zahnscheibenfreilauf machbar. So ganz nebenbei gibt's noch ein reinrassiges Fox-Fahrwerk inklusive Talas obendrauf.
http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2563

Dieses Beispiel sei aber nur als Vergleich angemerkt. zwinker

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 00:13


14 Chris1505

Zitat von chrisdash


Was die Gabel angeht, da hast du einen Nerv getroffen. Ich hatte im anderen Thread was von 150,- EUR für eine Wartung gelesen.

ja, der beitrag stammt von mir lach fox baut tolle gabeln. das steht außer frage. aber wartungsfreundlicher und auch günstiger in der wartung ist rock shox. vor allem weil reba und sid den fox-gabeln eigentlich in nichts nachstehen.

aber trotzdem würde ich lieber das hai nehmen als das radon. ist ein wenig wie der vergleich zwischen passat cc und mercedes cls... gleiche fahrzeugklasse, anderer preis, anderes image. ist immer die frage, was einem das andere image wert ist.

ich hab 2700€ für ein ghost hardtail bezahlt, das bei gleicher austattung als black sin bei radon 2000€ kostet. trotzdem war mir der aufpreis von 700€ egal.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 09:28


15 Diddo

Naja, knapp 10cm größer als ich und knapp 10cm mehr Rahmengröße finde ich schon etwas arg komisch. Mal einen 20" Rahmen ausprobiert?

@Leukozyt: Die Fullydiskussion ist müßig. Nicht jeder will Fully fahren und bei dem was mich mein 14kg schweres Hardtail gekostet hat, hätte ich garantiert auch ein Fully mit gleichem Gewicht bekommen. Da wären dann die Laufräder aber nicht von Whizz Wheels, ich würde keine Coilgabel fahren (die sind ja offenbar nicht toll, weil nicht Leichtbau) und und und zwinker

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 09:58


16 chrisdash

Zitat von Diddo

Naja, knapp 10cm größer als ich und knapp 10cm mehr [[Rahmengröße]] finde ich schon etwas arg komisch. Mal einen 20" Rahmen ausprobiert?

Ja, ich hatte Anfang der Woche tatsächlich eines der Dynamics-Bikes bei Stadler in Bremen ausprobiert. War ein HT, 20". Das fuhr sich auch ganz gut, soweit man es auf der überschaubaren Teststrecke beurteilen kann, die die dort haben.

Das Q RX hatte ich auch im Laden probiert und hatte gleich das Gefühl "im Bike" zu sitzen. War einfach klasse.

Andersrum gefragt: muss ich mir bei dem 22"-Rahmen des Q RX Sorgen machen, auf längeren Strecken Nackenprobleme oder sowas zu bekommen? Ist natürlich genau das, was ich nicht will.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 10:05


17 Diddo

Größere Rahmen haben zumeist auch korrigierte (also längere) Oberrohre, die Überstandshöhe wird größer und damit das Risiko einen Volltreffer mit dem Oberrohr zu landen höher. "Zu große" Rahmen können auch sehr unhandlich sein im Gelände.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 10:15


18 Phini

Kann dir nur zustimmen, bei 1,90 ist 58CM einfach zu groß. Das mag sich gut anfühlen bei nem Stadtrad, sobalds aber aufn Trail geht bist du damit (fast ) verloren.
Ich bin 1,85 und fahr nen 47er Rahmen, also 11 CM kleiner als der Hai. Heißt für dich du wüdest weiter oben aber trotzdem gestreckter sitzen auf dem großen Rahmen, gleichzeitig mit wenig Platz zwischen dir und Oberrohr. Das geht dir dann gewaltig auf die Eier (ja, wörtlich gemeint lächel)

Du misst dir aber bewusst sein, dass du für 1700€ auch schon wesentlich mehr Bike kriegen kannst als das Hai, einfach nochmal ne Liga drüber.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 11:09


19 chrisdash

hmmm
So langsam bröckelt der Putz an meiner Idee, das Hai zu kaufen... zeigt mir, dass diese Miniprobefahrten beim Händler im Geschäft auch nicht wirklich helfen. Denn dort fühlte es sich sehr gut und bequem an.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 13:49


20 Leukozyt

Zitat von Diddo

Naja, knapp 10cm größer als ich und knapp 10cm mehr [[Rahmengröße]] finde ich schon etwas arg komisch. Mal einen 20" Rahmen ausprobiert?

@Leukozyt: Die [[Fully]]diskussion ist müßig. Nicht jeder will Fully fahren und bei dem was mich mein 14kg schweres Hardtail gekostet hat, hätte ich garantiert auch ein Fully mit gleichem Gewicht bekommen. Da wären dann die Laufräder aber nicht von Whizz Wheels, ich würde keine Coilgabel fahren (die sind ja offenbar nicht toll, weil nicht Leichtbau) und und und zwinker

Ich wollte diese ausgeleierte Diskussion eben nicht vom Zaun brechen. Daher habe ich ja geschrieben, daß ich das Fully nur zu Vergleichszwecken dessen, was man für € 1700.- so bekommt, erwähnt habe.

Übrigens: "Whizz Wheels" sind der "Feierabenverdienst" (was nicht despektierlich sondern anerkennend gemeint ist) des Leiters des deutschen DT Swiss-Vertriebs und -Service in Schönaich. Da kann man immer sicher sein, daß dort hochkompetente Hände am Werk sind. lächel

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 14:08


21 Chris1505

Zitat von chrisdash

hmmm
So langsam bröckelt der Putz an meiner Idee, das Hai zu kaufen... zeigt mir, dass diese Miniprobefahrten beim Händler im Geschäft auch nicht wirklich helfen. Denn dort fühlte es sich sehr gut und bequem an.

die blanke diskussion über die geometrie ist einfach sinnlos. dieses: eher auf race, eher dieses eher jenes, oberrohr hier, oberrohr dort... jeder hat ein anderes verhältnis bei bein-/oberkörperlänge. nur die schrittlänge sagt noch nichts über die benötigte rahmengröße oder oberrohrlänge aus. die schrittlänge ist ja eher eine grobe empfehlung für die richtung der rahmengröße.

wenn sich das hai gut und bequem anfühlt, dann ist es auch gut für dich. vor allem, wenn du schon mehrere probe gefahren hast und einen unterschied gespürt hast.

ich habe, als ich mein ghost gekauft habe, nach einer minute gemerkt das es einfach passt. laut schrittlänge hätte ich aber eine nummer kleiner gebraucht - auf der ich mich aber gar nicht gut gefühlt habe.

zwinker

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 15:03


22 Diddo

Naja ich kann auch auf 'nem 20" fahren wenn der Sattel weit genug drin ist aber würde das nie im Wald fahren wollen. Klar hat jeder eine eigene Biomechanik und ich fahre auch laut den gängigen Formeln einen zu großen Rahmen weil ich nen langen Oberkörper habe und mir sonst jeder Rahmen wie ein Hollandrad vorkommt.


Haibike Q RX?  •  14.09.2012 17:28


23 Chris1505

naja, ein bike, mit dem ich mich auf der straße sofort wohl fühle, sitzt auch im gelände finde ich zwinker

das gefühl entscheidet.

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 18:28


24 RadonRacer

Hi,

grober oft zitierter Anhaltspunkt:

kleinerer Rahmen: wendiger
größererer Rahmen: laufruhiger

Bei der Geoauswahl zählt das Bauchgefühl. Ein Rad muss eben perfekt passen und nach dem Kauf perfekt auf den Fahrer angepasst werden.

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  14.09.2012 19:24


25 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von RadonRacer

Hi,
Bei der Geoauswahl zählt das Bauchgefühl.
man man man da habe ich die ganzen jahre ja die räder falsch verkauft und eingestellt. ich dachte immer das fahrgefühl wäre wichtig und nicht das bauchgefühl. ich hatte öfter den eindruck das frauen gerne ihre räder nach bauchgefühl kaufen ala:
die farbe muss mir gefallen und alles andere ist egal.

ich finde das man auch jemanden dabei haben sollte der sich ein wenig mit sowas auskennt und wie man die richtige rahmengröße bestimmt und auch das rad richtig einstellt. im grunde sollte das dann der fahrradhändler/mechaniker machen und der sollte sich dann eben auch etwas auskennen wie man das alles richtig mit den vorlieben des fahrers kombiniert...
bauchgefühl hat da meiner meinung nach nicht viel zu suchen. wenn ich nach dem bauchgefühl der fahrer gegangen wäre, zumindest bei den neulingen, dann würden die durch die gegend fahren wie ein affe auf dem schleifstein staun

Haibike Q RX?  •  15.09.2012 01:33


26 Leukozyt

Zitat von montagestaender

Zitat von RadonRacer

Hi,
Bei der Geoauswahl zählt das Bauchgefühl.
man man man da habe ich die ganzen jahre ja die räder falsch verkauft und eingestellt. ich dachte immer das fahrgefühl wäre wichtig und nicht das bauchgefühl. ich hatte öfter den eindruck das frauen gerne ihre räder nach bauchgefühl kaufen ala:
die farbe muss mir gefallen und alles andere ist egal.

ich finde das man auch jemanden dabei haben sollte der sich ein wenig mit sowas auskennt und wie man die richtige rahmengröße bestimmt und auch das rad richtig einstellt. im grunde sollte das dann der fahrradhändler/mechaniker machen und der sollte sich dann eben auch etwas auskennen wie man das alles richtig mit den vorlieben des fahrers kombiniert...
bauchgefühl hat da meiner meinung nach nicht viel zu suchen. wenn ich nach dem bauchgefühl der fahrer gegangen wäre, zumindest bei den neulingen, dann würden die durch die gegend fahren wie ein affe auf dem schleifstein staun

...oder, wenn es sich um ein 29er handelt, wie ein Clown auf dem Hochrad. lächel
Diese sarkastische Bezeichnung, die die Sache zielgenau auf dem Punkt bringt, stammt übrigens von einem User aus dem Nachbarforum. Ich mache sie mir aber gerne zu Eigen. lächel

Haibike Q RX?  •  15.09.2012 01:40


27 RadonRacer

Zitat von montagestaender

Zitat von RadonRacer

Hi,
Bei der Geoauswahl zählt das Bauchgefühl.
man man man da habe ich die ganzen jahre ja die räder falsch verkauft und eingestellt. ich dachte immer das fahrgefühl wäre wichtig und nicht das bauchgefühl. ich hatte öfter den eindruck das frauen gerne ihre räder nach bauchgefühl kaufen ala:
die farbe muss mir gefallen und alles andere ist egal.

ich finde das man auch jemanden dabei haben sollte der sich ein wenig mit sowas auskennt und wie man die richtige rahmengröße bestimmt und auch das rad richtig einstellt. im grunde sollte das dann der fahrradhändler/mechaniker machen und der sollte sich dann eben auch etwas auskennen wie man das alles richtig mit den vorlieben des fahrers kombiniert...
bauchgefühl hat da meiner meinung nach nicht viel zu suchen. wenn ich nach dem bauchgefühl der fahrer gegangen wäre, zumindest bei den neulingen, dann würden die durch die gegend fahren wie ein affe auf dem schleifstein staun




Hallo,

mit dem Bauchgefühl ist natürlich das Fahrgefühl gemeint. Es bringt nichts wenn der Internetrahmengrößenrechner 20" ausspuckt, man aber lieber 22" fahren will. Jeder muss sich wohlfühlen auf seinem Bike.
Das nennt man dann: Aus dem Bauch heraus entscheiden. zwinker

Ciao lach

Haibike Q RX?  •  15.09.2012 19:36


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Inzwischen bin ich beim Haibike Q RX angekommen, also einem Hardtail - Als komfortabler Tourer (Haibike Q RX)