mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Hardtail um die 1000 Euro

Ghost - Radon - Canyon - Orbea: Ich habe mir auch schon einige Fahrräder rausgepickt und wollte jetzt eure Meinung hören, was wohl das bessere Rad wäre!

1 MauRi

Hallo!
Ich weiß zwar, dass das Forum mit Fragen wie "Suche Hardtail um 1000 Euro" gerade zu platzt, aber jeder hat so seine eigenen individuellen Vorstellungen, weswegen man die einzelnen Themen nicht wirklich vergleichen kann. Ich bitte um Nachsicht lächel

Wie gesagt, wollte mir ein Bike zulegen um die 1000 Euro. Einsatzgebiet wäre auf der Straße, Waldwege, Berge rauf und runter, vllt mal hier ein Wheelie und dort ein Jump. Sprich nette Routen und mal ein Trick. Einsatzgebiete wären Lübeck+Umgebung+Küste und der Harz.

Ich habe mir auch schon einige Fahrräder rausgepickt und wollte jetzt eure Meinung hören, was wohl das bessere Rad wäre!

1#
Canyon - Grand Canyon AL 7.0

2#
Ghost SE 9000

3#
Oder Ghost HTX Actinum 5700

4#
ORBEA

5#
Radon ZR Team 7.0


Ich habe mir den Test der Zeitschrift bike zu Gemüte geführt und da haben sie ja das Ghost SE 7000 ziemlich schlecht gemacht. Als bestes Allround-Bike hat Radon abgeschnitten und ich glaube das würde zu mir am Besten passen.
Wie seht ihr das?
Gibts nette/bessere Alternativen?

Ich danke euch und wünsche einen schönen Abend!
MauRi

Hardtail um die 1000 Euro  •  28.04.2009 22:35


2 XCountryJunkie

lächel
Hi MauRi, das ist eine echt schwere Frage. Warum?, weil jeder Mensch anatomisch unterschiedlich ist.
Die Geometrie ist extrem wichtig und ob sie zu Dir und dem Einsatzgebiet passt. Das selbe gilt für die Ausstattung und nicht mal so um kleine Qualitätsunterschide dieser. Das bike muss stimmig sein lächel
Hast du einen verhältnismäßig langen Rücken würde zb das Canyon aufgrund der effektiven Oberrohrlänge besser zu dir passen als das Radon. Willst du schnell und laufruhig runter ist ein flacherer Lenkwinkel und langer Radstand gut (Standmoment groß) willst wendig sein sollte der Lenkwinkel steiler ausfallen und der Randstand kurz sein. Zum Tricksen ist eine geringe Überstandshöhe nicht verkehrt usw usw
Willst du sprinten sollte der Rahmen steifer sein, da mehr energie in den Antrieb fließt, willst du ruhig touren wäre die hohe Steifigkeit etwas unbequemer und nervöser. Masseverteilung innerhalb der Laufräder wirkt sich darauf aus wie gut sich das bike beschleunigen lässt. Ist das bike kurz hebt sich das VR leichter...
alles hat Vor- und Nachteile.
Sowas übers INET zu machen ist wie einer Frau Schmink- und Frisurberatung (-->Haarfrisuren) übers Telefon zu geben ^^
Ich persönlich halte nicht viel von den Radonrahmen. Trotz meiner Abneigung gegenüber Canyon würde ich es bevorzugen. Mit Ghost und Orbea habe ich nahezu keine Erfahrung, weshalb ich mich da zurückhalte.
Vom groben ansehen würde ich sagen, das Radon ist mehr Tourer (Radon baut meist nicht ganz so steif, Reba ist eher die Trailgabel), das Canyon hat etwas racigere Gene (gestreckter, vermutlich steifer, Racegabel - weniger Comfort aber etwas flotter)
Gabeltechnisch ist die Reba vielfältiger und macht etwas mehr mit. Aber auch nicht viel mehr...

Edit:\ achja, die Alternativen lächel
Weg vom Versender, hin zu Scott, Speci oder Rocky.
Weniger gute Ausstattung, geilere Rahmen = bessere Basis. Insgesamt meist besseres Bike.
Ich fahre ein Scott Scale, in meinen Augen das vielseitigste Race HT auf dem Markt! Nachteil, teurer, mam muss hier und da etwas basteln, damits im dh besser wird. Vorteil: alles lach

Hardtail um die 1000 Euro  •  28.04.2009 23:26


3 ZERG

XCountryJunkie hat es sehr gut beschrieben - der einsatzzwecke und die geometrie sind extrem wichtige faktoren.

ich persönlch würde das Radon nehmen, das stand ganz (fast) oben auf meiner kaufliste... es hat einfach super komponenten für einen unschlagbaren preis!

vor 2 wochen habe ich mich aber doch für das hier entschieden:
Transalp Stoker V

vorgestern ist es gekommen und schon zusammengeschraubt, warte nur noch auf einen freien tag um damit mal in den wald zu düsen lächel

Hardtail um die 1000 Euro  •  28.04.2009 23:43


4 XCountryJunkie

Ich kenne nur das Mojo - Konzept ist genail. Schreib mal was über dein HT wenn du es eingefahren hast lächel
Ach mist, die heißen ja Transalpes... egal

Hardtail um die 1000 Euro  •  28.04.2009 23:52


5 ZERG

lach
ich dachte schon, denn mojo ist nicht von "den" transalp (custom-made) leuten sondern wie du sagst von transalpes (soll aber auch eine gute marke sein).

am WE steht eine tour an, danach kann ich mehr sehr sagen und werde dann hier im forum ein paar bilder posten.

an die klicks muss ich mich noch gewöhnen und an die steilere sitzposition durch den flacheren vorbau - aber das kommt denke ich von alleine.

greetz

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 00:02


6 XCountryJunkie

Krass, ein Hersteller der Steifigkeitswerte angibt - Hut ab. Geometrie und Ausstattung wirken sehr Überzeugend... da bin ich mal gespannt! Kommt mir wie ein super Tourer vor, der auch auf verwinkelten Alpentrails noch Spaß macht...

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 00:10


7 MauRi

Was haltet ihr denn von dem Orbea-Bike?!
Hab gerade eine Seite gefunden, wo es nun wirklich billig verkauft wird, fraglich nur, ob es auch genau das ist, was ich im ersten Beitrag gepostet habe. Es sieht jedenfalls so aus.
Cube ProShop

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 09:43


8 ZERG

das Orbea-Bike sieht von den komponenten wie kurbel/schaltwerk/umwerfer/kassette/kette/bremsen echt TOP aus (alles XT)!!

das einzige was daran negativ auffällt, ist die gabel, die ist nicht so spitzenmäßig. vor allem steht da irgendwie nicht ob es die dart 1, 2, oder 3 ist - müsstest du mal nachfragen.
aber vielleicht reicht es dir ja aus, wenn du nicht viele trails fahren willst - brauchste keine super gabel. vielleicht kann dir da aber jemand noch andere tipps geben - habe bei gabeln noch nicht so viele erfahrungen gesammelt.

was das andere angebot angeht - es scheint mir etwas zu günstig zu sein.... von der URL sieht es ja wirklich identisch aus, aber auf der anderen seite wirkt es für mich vom namen her eher wie das cube ltd team was günstiger ist, weil es billigere teile verbaut hat...
da würde ich genauso nachfragen welche komponenten das bike hat.

greetz
martin

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 11:13


9 Kettenfett

Gebe dem Zerg recht, eine Dart an einem 1000€ Hardtail mit XT Komponenten ist lächerlich!

____/\_/\_Schraubst du noch oder fährst du schon?_/\_/\_______

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 11:16


10 MauRi

Ja Danke!
Habe mal danach gegoogelt und die Dart 3 kostet ja beim billigsten Händler 100 Euro. Soll jetzt natürlich nciht heißen, dass sie überhaupt nicht zu gebrauchen ist, aber eine gute Ausstattung in allen Bereichen, da ja mein Einsatzgebiet doch sehr vielseitig aussieht, wäre wünschenswert.
Habe mich jetzt eher auf Ghost SE 9000 und Radon ZR Team 7.0 konzentriert. Auf den ersten Blick scheinen die ja eigentlich gleich gut zu sein. Die Gabeln sind nicht der größte Mist und die Ausstattung sieht sehr vielversprechend aus.
Muss aber sagen, dass im Moment mir doch das Radon besser gefällt, da es doch noch zusätzlich das Innenlager und den Kurbelsatz in XT-Qualität hat!
Was sagt ihr dazu?

Außerdem: wenn man sich die ganzen Testergebnisse anschaut, dann muss ja was dran sein. Ich nehme mal an dass dieser Test auf das Modell aus dem Jahre 2008 bezog?!
Danke sehr und einen schönen Tag!


EDIT:wenn man jetzt den Vergleich zum Radon ZR Team 6.0 zieht...lohnt es sich die 200 Euro zu sparen oder doch eher nicht? Das Fahrrad wiegt 1 kg mehr, minderwertige Ausstattung...Ich weiß bloß nicht, ob das letztendlich so viel ausmacht, deswegen die Frage

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 11:40


11 XCountryJunkie

Also die Gewichte die da stehen kannst du mal komplett ignorieren! Wenn da 11,2 steht und es bei dir ankommt wiegt es 12,6 zwinker
Ausserdem sollte man die Tests in den Magazinen nicht zu ernst nehmen.

PS: mein Kinesisrahmen, der dem Radon ZR Team entspricht (kommt nämlich alles aus dem selben Werk: Radon, Müsing, Cube, Solution, uvm) liegt im Altmetall... Schlicht weil der Rahmen "Alivio Niveau" hat. Was dir in so einem Labberrahmen eine schön steife XT Kurbel bringen soll, muss mir jetzt auch mal jemand erklären.
Und über Laufräder spricht so un so niemand zwinker

Versteh mich nicht falsch, das ist ein echt nettes Einsteigerbike, aber nicht mehr! Und sein Potential (mit Reba, dem LRS und Lenker etc) ist eigentlich auf Deore Niveau erschöpft gewesen.

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 12:43


12 ZERG

das mit dem gewicht stimmt! es ist wirklich so eine sache, meistens messen die mit einem 17" rahmen, und wenn du dann einen 21/22" zu hause stehen hast, kann das gut 500-1000g mehr sein...

das ghost scheint dennoch schwerer zu sein, wobei da auch noch keine pedale dran sind. außerdem sieht es in meinen augen optisch nicht so geil aus wie das radon!
die gabel kenne ich vom ghost auch nicht - musst du entscheiden.

aber als tipp würde ich vorschlagen du testet die bikes einfach mal. beim radon kannst du auch ein cube bike nehmen, die haben die gleiche geometrie.

danach würde ich mich entscheiden.

Hardtail um die 1000 Euro  •  29.04.2009 13:14


13 XCountryJunkie

Denke doch mal über das ZR Race 7 nach... für rund 200€ mehr bekommst du einen besseren Rahmen. Die Geometrie ist identisch, aber der Rahmen hat mehr Potential. Hinzu kommen die hochwertigen Syntace Parts im Cockpit. Mit X9 hat man sicher auch Spaß lächel
Je nach Farbe bekommst du entweder Mavic Crossride oder Fulcrum Red Metal 5. Sind jetzt beides keine Topläufräder aber für den Einstieg mehr als ausreichend!
Vor und Nachteile von Systemlaufrädern findet man sicher überall in Foren beschrieben, deshalb werde ich mich jetzt nicht darüber auslassen.
Denk mal darüber nach, ist eine Investition in die Zukunft.

Hardtail um die 1000 Euro  •  30.04.2009 11:44


14 iredboarisch (Ex-Mitglied)

Hallo zusammen,

ich habe mich auch längere Zeit damit beschäftigt, das richtige Bike im selben Preisrahmen für mich zu finden.
Man kommt ja am Radon ZR TEAM 7 kaum vorbei und es erscheint wirklich ein Interessantes Angebot zu sein.
Was mich davon aber abgehalten hat online zu bestellen - ich lege Wert auf persönlichen Kontakt zum Händler. Und das, obwohl ich bestimmt keine zwei linke Hände habe und mir das zusammenschrauben nicht schwer fallen würde.
Deswegen habe ich mich auf das Focus Black Forest festgelegt, das mir mein Händler zu sehr guten Konditionen weitergibt.. O.K., im Vergleich zum Radon hat es die 'schlechteren' Komponenten, doch für meinen derzeitigen Verwendungszweck völlig ausreichend.

Viele Grüße

Franz

Bald Besitzer eines Focus Black Forest

Hardtail um die 1000 Euro  •  02.05.2009 17:58


15 airhead

In die Beratungsfrage klinke ich mich mal ein:

Bin MTB-Neueinsteiger (Background: Langstreckentriathlet) und suche ein Rad für Wintertraining und gel. Rennen wie den hier: www.inferno.ch

Nach Umsehen im Forum und abwägen des Geldbeutels stehen aktuell 2 Bikes gegenüber_

Versand:
Canyon AL 7.0

Händler (Angebot aus 2009 mit ein paar Extra Parts))
Focus Black Forest
mit XT Schaltung, Kurbeln wie beim Canyon SLX
Bremsen Hygia Usagi
SID Race Gabel
DT Swiss Felgen (ich glaub auch die 1800)
Preis wie Canyon 1299,-

Das Focus das sitzt 1a, besser als Ghost, Scott, Cannondale und Stumpi, die ich auch gefahren bin.

Fakt ist, dass das Canyon über ein halbes Kilo leichter ist.
Beim Triathlon sind das Welten;-)
Habe aber weder ein Canyon in der Bekanntschaft noch bin ich drauf gefahren. Allerdings schneidet die AL Grand Canyon Serie ja immer sensationell gut ab in den Fahrtests von Bike etc...

Was meint Ihr?

Hardtail um die 1000 Euro  •  23.02.2010 12:30


16 netsrot

Hallo MauRi,

ich habe mich hier auch im Forum beraten lassen

und habe mir letztens das Radon ZR Team 7.0

2010 SRAM - weiss - in 20" staungeholt und bin mehr als

zufrieden! Denke das ist mehr als ausreichend für

Deine Zwecke - mit Potential nach oben!

Ich kanns Dir nur wärmstens empfehlen!!! bäh

... und setze Dir eine Preisgrenze - sonst wirst Du

nicht fertig! hmmm




Hardtail um die 1000 Euro  •  24.02.2010 18:03


17 C.Paul

@ XCountryJunkie: Also die Rahmen von der ZR Team und Race Reihe haben eine ganz andere Geometrie!

@ Mauri: Ich hab so ein ähnliches Problem, es gibt einfach sehr viele verlockende Angebote und als Newby kann man die Angebote auch nicht immer richtig einschätzen. Man bekommt teilweise schon eine Reba, Schalthebel SLX, Werk Umwerfer Kurbel mit Innerlager auf XT niveau, Kasette und Kette Deore, Avid Juicy 5 als Bremse mit Red Metal 5 Laufrädern. Und das ganze für 800€. Nur ist der Rahmen und die restlichen Teile (Vorbau PZ Racing) wahrscheinlich nicht soo übertoll.

Es ist halt immer die frage was man machen will. Wenn man eh keine Rennen fahren möchte, dann braucht man vllt auch nicht einen übermäßig leichten und steifen Rahmen.


Hardtail um die 1000 Euro  •  24.02.2010 20:09


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Ghost - Radon - Canyon - Orbea: Ich habe mir auch schon einige Fahrräder rausgepickt und wollte jetzt eure Meinung hören, was wohl das bessere Rad wäre! (ghost, radon, canyon, oreba)