mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem

Gestern als ich ne kleine Probefahrt gemacht hatte hab ich gemerkt, dass die Vorderradbremse kurz vorm Stillstand anfängt mächtig zu ruckeln/stottern.

1 harley-chris

Hi,
wie versprochen kommt hier schon mein nächstes Problem.
Hab an meinem Cube Acid 2010 die Hayes Stroker Ryde mit 160er Scheiben vorne und hinten.

Gestern als ich ne kleine Probefahrt gemacht hatte hab ich gemerkt, dass die Vorderradbremse kurz vorm Stillstand anfängt mächtig zu ruckeln/stottern. Das war die letzten 40 km nicht so (hab das Bike ja erst 2 Wochen).
Ich war bisher völlig begeistert von der Bremse. Kein Schleifen, kein quietschen und gute Bremsleistung. Bis auf gestern eben.
Hab dann gleich mal den Bremssattel neu ausgerichtet: Keine Verbesserung.
Bremsscheibe gereinigt und Bremsbeläge ausgebaut. Hab festgestellt, dass die Beläge richtig glatt waren.
Kann es daran liegen?
Hab die Beläge angschliffen und es wurde besser, aber immernoch nicht ganz weg.
Wie schaffe ich hier Abhilfe. Will eigentlich nicht nach jeder zweiten Fahrt die Beläge ausbauen und anschleifen.

Würden andere Beläge helfen oder sollte ich gleich auf ne 180er Scheibe wechseln?

Wiege zur Zeit noch knapp über 100kg.

Ich fahre hauptsächliche Strasse und Feldwege. Nix Downhill o.ä.

Wenn ich die Scheibe wechseln soll, welche würdet ihr mir empfehlen? Und welche Bremsbeläge passend zu der neuen Scheibe? Und welcher Adapter ist der Richtige?

Fragen über Fragen!

Danke schonmal!

Gruß
Chris

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 09:36


2 Holy Rider

Klingt nach verglasten Belägen.
Vielleicht hast Du die Beläge nicht richtig eingebremst, laut Empfehlung soll man ja dazu ca 30 mal von 30km/h auf 0 bremsen. (Dazu gibt es hier durchaus verschiedene Meinungen, ich fand die Erklärung, daß ein neuer Belag noch nicht richtig auf der Scheibe aufliegt und dadurch eine sehr punktuelle Hitzebelastung mit anschließender Verglasung entsteht, recht einleuchtend.)

Mit einer größeren Scheibe würdest Du sicher auch die Temperatur senken, die Frage ist aber wie das Deine Gabel verträgt.
Werksseitig gilt für die Dart 3 eine Empfehlung von nicht größer als 165mm, allerdings verbaut Radon da bspw. auch 180er Scheiben.
Dieses Thema hatten wir neulich mal hier:
http://www.mtb-forum.eu/bremsscheiben-groesser-als-herstellerempfehlung-t-9930-1.html

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 12:59


3 Stützrad

Bei meinem 2009er Acid waren serienmäßig 180er an der
Dart 3 verbaut.

Henni

Volcano Lobbyist

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 13:10


4 marcusen

Naja das mit den 30mal brmsen find ich übertrieben. Nach den 30 Vollbrmsungen kann man sich ja fast schon wieder neue kaufen lächel
Anfangs einfach ein bissel zarghaft bremsen so das die Scheiben nicht blockieren.
Nimm die passenden Imbusschlüssel, schraub den Sattel und die Beläge ab, schleift kurz mit 120er Schleifpapier die Oberfläche ab und fang von vorn an. Ist jedem schonmal passiert.
Wenn du die Beläge draußen hast kannst gleich die Kanten anfasen, verhindert rubbeln und ein bissel quietschen.

Was ist mit deinem Lenker raus gekommen? Hast noch ein Stück Rohr dran geschweißt?? lach lach

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 13:13


5 harley-chris

Das Lenkerproblem hab ich erstmal auf nächste Woche verschoben. Kann aber kein Alu schweißen! zwinker

Hab sie gestern schon angeschliffen und werd sie dann halt mal nach Anleitung einbremsen.

Hoffe dass die 160er Scheibe nicht auf Dauer doch etwas klein für mein Gewicht ist!
Gibts eigentlich ne Empfehlung für ne richtig stabile 180er Scheibe. Bei meinem Gewicht brauch ich kein Leichtbauteil, sondern was stabiles!

Jemand ne Idee?

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 13:43


6 Holy Rider

Zitat von marcusen

Naja das mit den 30mal brmsen find ich übertrieben. Nach den 30 Vollbrmsungen kann man sich ja fast schon wieder neue kaufen lächel
Anfangs einfach ein bissel zarghaft bremsen so das die Scheiben nicht blockieren.
...

Wenn ich mich recht entsinne, habe ich mich damals auch nicht sklavisch daran gehalten. Daß man frische Beläge aber etwas bewußter als eingebremste behandeln sollte, finde ich schon logisch.

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 14:03


7 Frodo

also dass die Beläge glatt sind ist ganz normal.
und das heißt noch lange nicht dass sie verglast sind. aber um das erkenne zu können muss man fast mal "normale" Beläge gesehen haben.

Durch Kälte kann dieses quietschen oder stottern auftreten, durch Nässe, und durch falsch ausgerichtete sattel.

Ich denke nicht dass du ein ernsthaftes Problem hast, ich würde mal schauen, was passiert, wenn du einen bisschen längeren hang runterfährst und daweil die bremse schleifen lässt, so dass sie richtig warm wird. Wenn danach dieses gequietsche weg is, liegts ziemlich sicher an dem kalten Wetter.

is bei mir nämlich genauso. bei dem kalten wetter bewegen sich nämlich auch oft die Kolben ungleichmäßig raus und rein, so kanns sein, dass mal einer mehr ausgefahren ist als der andere.. und somit eine schieflage entsteht, und es so quietscht

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 15:42


8 harley-chris

Nee, sie quietschen ja net sondern stottern nur! Die beläge warn halt richtig glatt, wie ein babypopo (ich kann das als frischgebackener papa beurteilen lach)
Dann wart ich halt mal ab ob sichs wieder legt oder ob schlimmer wird!
War grad mitm bike unterwegs (ca 10 km) und muss sagen, dass es saukalt ist!

Gruss Chris

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 17:26


9 ghostbiker (Ex-Mitglied)

wie schaffen es die Leut ständig die Belege verglasen zu lassen staun

i do it with Ghost zwinker

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 17:28


10 harley-chris

Tja, gelernt ist gelernt zwinker

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 17:46


11 Frodo

man die sind sauglatt, wenn sie normal gefahren werden.
warum will immer jeder gleich behaupten dass die verglast sind!?
Wenn sie verglaßt wären, dann hätte er fast keine Bremsleistung mehr, und kein komisches gestottere.

Er kann ja mal n foto machen.
Aber die Beläge werden nunmal so glatt wie die scheibe, wenn sie immer an dieser reiben.
Verglaßt bedeutet, dass der Kleber bei organischen Belägen (sinter Beläge können gar nicht verglasen) leicht geschmolzen ist, und somit die Oberfläche der Beläge bedeckt, und durch das Reiben an der Scheibe dann praktisch noch "poliert" wird.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 17:57


12 Holy Rider

Hmm, probehalber könntest Du mal die vorderen Beläge hinten einsetzen und umgekehrt.
Da müßte es sich schon herausfinden lassen, ob es an den Belägen oder den Bremsen selbst liegt.

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 19:57


13 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von Frodo


(sinter Beläge können gar nicht verglasen)
also ich hatte schon gesinterte beläge die verglast waren.
ich habe hier auch mal ein sehr interessantes lexikon zitiert
Verglasende Beläge
Die Gefahr, dass Beläge verglasen, besteht besonders bei neuen Scheiben und Belägen. Solange die beiden Reibpartner noch nicht richtig aufeinander eingefahren sind, entsteht beim Bremsen übermäßig viel punktuelle Wärme, ohne dass die Bremse richtig verzögert. Die große Hitze kann dazu führen, dass sich auf der Belagoberfläche eine glasharte Schicht bildet, deren Reibwert sehr niedrig liegt. Den Effekt des Verglasens kennen wir übrigens in erster Linie von gesinterten Belägen. Die Oberfläche der weicheren, organischen Beläge wird durch die Lochung der Bremsscheibe leichter aufgerissen, so dass sich keine geschlossene Oberfläche bilden kann (eine Ausnahme bilden organische Beläge, die durch Öl, Fett oder auch Bremsflüssigkeit verschmutzt sind. Auch hier kann es zum Verglasen kommen). Um das Verglasen zu vermeiden, müssen Bremsscheiben für gesinterte Beläge größere Durchbrüche im Bremsring haben. Genauso wichtig ist es, neue Beläge vorsichtig einzufahren. Auf den ersten 30-50 Kilometern nach dem Belagwechsel sollte man längere Abfahrten und damit Dauerbremsungen vermeiden.
ist von tr!ckstuff und eines der besten bremsenlexikons die ich kenne lächel
also aus eigener erfahrung würde es mich mal interessieren warum du sagst das gesinterte beläge nicht verglassen? nennt man das dann anders oder wie?
also ich bin kein chemiker oder so, aber wie gesagt aus eigener erfahrung verglassen gesinterte beläge eher als organische beläge.
gibt es einen fachlichen hintergrund für deine aussage?
würde mich mal interessieren ob da meine quellen und meine erfahrung falsch liegen und es ob es da in der chemie oder was acuh immer, ne andere defintion dafür gibt

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 20:59


14 Frodo

also ich meine, dass ich das ganze mal in ner MTB-Zeitschrift gelesen habe...
Eben mit der Erklärung, dass organische ja diesen Kleber drinn haben, um das Zeugs zusammenzuhalten, und dass dieser dann schmilzt. und ich meine, dass da auch dabei gestanden ist, dass gesinterte nicht verglaßen können, weil die nicht dieses "Harz" (ach ja genau, das wars), drinn haben, wie die organischen.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 22:04


15 montagestaender (Ex-Mitglied)

also wenn dann würde ich es bestenfalls so sehen das organische aufgrund des "schmelzenden materials" nicht verglassen bzw nur schwer verglassen können aber gesinterte wohl eben doch...
verglassen scheint ja mehr oder weniger "normal" zu sein. darum sind ja eben die aufbrechlöcher in der scheibe die immer wieder diese harte schicht aufbrechen.

darum muss ein belag ja auch zu der scheibe paßen...

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 22:30


16 Frodo

hm... also ich hab das so verstanden, als ob s grade wegen dem schmelzenden Harz dann so verglaßt.
Aber ja, irgendwie normal ists scho. Und natürlich ist auch mit der einen Scheibe die Performance minimal höher, als mit ner anderen, dafür auch der Verschleiß.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 22:44


17 marcusen

Also dieses Stottern hab ich auch, egal ob der Sattel ausgerichtet ist, die Scheibe einen leichten Schlag hat, es naß oder kalt ist. Von was das kommt weis ich nicht aber mein Bike ist noch nicht auseinander gefallen.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  18.02.2011 23:08


18 Frodo

hm. naja z.b. von ner formula rx weiß ich dass es mit 160er scheiben hinten extrem schlimm ist, und es nicht anders wegzubekommen ist, als durch belagswechsel oder größere scheibe.
Jedoch ist es auch erklärbar dass bei ihm hier dieses problem anfangs noch nicht da war, da die bremsen dort noch nicht richtig eingefahren waren, und noch nicht ihren richtigen biss hatten

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  19.02.2011 12:09


19 marcusen

Naja durch Belagwechsel ist es auch nicht besser bei mir geworden.
Nach genauer Kontrolle der Scheibe mußt ich feststellen das die Beläge auf den Stegen mit gebremst haben (Bremsfläche bei der XT Scheibe vielleicht schmaller). Daraufhin hab ich eine normale Unterlegscheibe zw. Sattel und Adapter gemacht und es ich jetzt richtig ruhig *3mal auf Holz klopf*

Eine größere Scheibe trau ich mir nicht weil CUBE nur eine 160er frei gegeben hat.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  19.02.2011 13:53


20 Frodo

hm. haste denn mal andere Art von Bremsbelag probiert? bzw. anderen Hersteller?
Naja dass die Stege oft mit bremsen, ist oftmals gewollt, um den beim Bremsen enstehenden "Grat" am Belag wieder mitzunehmen. Bisher hat jede Bremse von mir bissle am Steg gebremst.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  19.02.2011 15:12


21 trebor

Hallo!
Ich habe mich mal schnell registriert, da ich genau das gleiche Problem an meinem Cube Acid 2010 habe.
Nach ca. 50 km fing das Rattern beim bremsen an, und wurde vorne und hinten immer schlimmer. Wenn man aus normaler Fahrt runterbremst, kann man richtig sehen wie die Federgabel unten 2-3 cm vor und zurückschwingt. Der Sound und das Gefühl sind äußerst grauenhaft!
Daraufhin bin ich zurück zu Radon nach Bonn. Dort teilte man mir mit, dass ich scheinbar falsch bremsen würde, aber man würde aus Kulanz mal sehen. Dort wurden die Scheiben UND die Beläge angeschliffen. Das Problem war weg... - Die nächsten 50 km.
Also habe ich selbst die Scheiben angeschliffen (wie bei Radon empfohlen) und neue Beläge von CoolStop verbaut.
Jetzt, nach wieder ca 50 km, geht der SCH... wieder von vorne Los.
Ich hatte vorher 5 Jahre eine Hydr. Shimano Bremse und die hat unabhängig vom Bremsverhalten(schnell und stark, oder langsam und behutsam) IMMER völlig problemlos funktioniert.

Hat noch jemand eine Idee? Neue Scheiben?

Viele Grüße

Robert

edit: Habe festgestellt, dass mein Druckpunkt weicher geworden ist, als der beim Gleichen Fahrrad von nem Freund, der jedoch erst 20 km mit seinem Rad gefahren ist. Ist meine Bremse vielleicht vorne und hinten undicht?

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  19.02.2011 23:04


22 montagestaender (Ex-Mitglied)

wer in der nähe vom saarland wohnt, dem kann ich anbieten mal mit seinem rad vorbeizukommen und dann guck ich mal drauf lächel zwinker

ansonsten würde ich mal gucken wie weit der belag auf die spiderarme kommt...

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  20.02.2011 00:21


23 Frodo

zudem, ist es ganz erklärbar dass es nach 50km wieder kommt... hier sind dann die beläge wieder eingefahren, und der richtige biss ist erreicht.

Aber so ein stotterndes Problem hatte ich auch mit XT Scheiben (zweiteilig) Weil die so riesige Löcher haben, und dann wieder vollmaterial, als ob immer kurz die Bremsleistung zu und wieder abnimmt.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  20.02.2011 08:46


24 trebor

Guten Morgen!
Entschuldige bitte meine Unwissenheit montagestaender, aber Spiderarm finde ich nur in Verbindung mit Schaltkassetten? Was ist das?

Frodo: Genauso ein Gefühl ist es. Meinst du Vielleicht,
so eine Scheibe würde etwas bringen? der belag hat dort ja zu jedem Zeitpunkt mehr Auflagefläche, so das der Belag nicht in den riesigen Ausspaarungen, wie die Hayes Scheiben haben, "Verkanten" kann?
http://cgi.ebay.de/SHIMANO-DEORE-BREMSSCHEIBE-SM-RT-51-160-MM-6-LOCH_W0QQitemZ360343495298QQcategoryZ85105QQcmdZViewItemQQ_trksidZp5197.m7QQ_trkparmsZalgo%3DLVI%26itu%3DUCI%26otn%3D5%26po%3DLVI%26ps%3D63%26clkid%3D7216817596643947128

Habe auch schon darüber nachgedacht, ob die Scheiben vielleicht schlecht gehärtet sind und deshalb das Matrial nicht richtig abgetragen wirde sondern Verschmiert und sozusagen poliert wird.

Schönen Sonntag,

Robert

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  20.02.2011 10:53


25 Frodo

die Scheiben auf keinen Fall, das ist so ziemlich das billigste was es gibt. Zudem sind die nur für organische zugelassen.

Ich würde dir eventuell die einteilige Shimano XT empfehlen. Hat viele Löcher, aber sehr sehr gleichmäßig verteilt.

Ich weiß zwar nicht, ob es an einer Stelle mit Loch mehr Bremsleistung hat, oder an einer wo vollmaterial grade drann ist, aber eins von beiden auf jeden Fall zwinker Denn ich hatte dieses geruckele eben auch, und habs jetzt mit meinen relativ gleichmäßigen Avid-Scheiben nicht mehr.

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  20.02.2011 12:12


26 montagestaender (Ex-Mitglied)

die spiderarme/bremsstege sind das was den bremsring mit verschraubung an der nabe verbindet...

wenn der belag zuviel in die scheibe reinragt dann rubelt der belag zu stark an den bremsstegen...

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  21.02.2011 00:29


27 trebor

Vielen Dank für den Tipp montagestaender.
habe gerade mal nachgesehen und der Belag lag wirklich zu weit innen an. (V und H)
Ich nehme an das Rad wurde einfach falsch montiert, da eine passende Unterlagsscheibe auf der Schraube die den B-Sattel hält vorhanden war, nur leider so, dass sie nicht zum Abstand des Bremssattels beiträgt.
Nachdem ich die U-Scheibe zwischen Post-Mount-Adapter und B-Sattel gebaut habe, war das Problem sofort weg. Ich hoffe für immer.

Vielen Dank jedenfalls, ich hoffe das wars jetzt

Lg Robert

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  21.02.2011 11:15


28 harley-chris

Hallo montagestaender,

danke für den Tipp, werd später mal danach schauen.
Wo kommste denn her her? Wohne in der Nähe von KL.

Gruß
Chris

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  21.02.2011 13:37


29 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von harley-chris

Hallo montagestaender,

danke für den Tipp, werd später mal danach schauen.
Wo kommste denn her her? Wohne in der Nähe von KL.

Gruß
Chris

ich bin aus st wendel...
also gar nicht so weit lächel

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  21.02.2011 15:53


30 harley-chris

Oho, aus St. Wendel! Cool. Da hatten wir mal ne Zweigstelle unserer Firma. Da war ich früher oft. Auch bei den mtb Rennen !

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  21.02.2011 23:54


31 montagestaender (Ex-Mitglied)

Zitat von harley-chris

Oho, aus St. Wendel! Cool. Da hatten wir mal ne Zweigstelle unserer Firma. Da war ich früher oft. Auch bei den mtb Rennen !
naja dann weist du ja recht gut wo das ist zwinker ...
also wenn du mal lust und laune hast, dann kannst du ja mal vorbei kommen und dann gucken wir mal nach der bremse (und wenn du magst auch nach allem anderen lächel)

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  22.02.2011 02:05


32 harley-chris

Danke für das Angebot. Wenn ich's nicht hinkriege meld ich mich bei dir!

Gruß Chris

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  22.02.2011 07:23


33 Frodo

also sag mo mal so, die Unterlegscheibe die eine, gehört normalerweise auch außen hin lach

Gruß Frodo
____________________________________________________
...und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn gleich behalten!

Hayes Stroker Ryde am Cube Acid - Problem  •  22.02.2011 15:08


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Gestern als ich ne kleine Probefahrt gemacht hatte hab ich gemerkt, dass die Vorderradbremse kurz vorm Stillstand anfängt mächtig zu ruckeln/stottern. (Hayes Stroker Ryde, Cube Acid)