mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Hebelweg Shimano SLX

1 Spooky84

Hallo zusammen.

Ich bin neu hier im Forum und sage auch gleich dazu, ich bin kein Profifahrer und habe auch von der Technik nur begrenz Ahnung.

Nun zu meinem Problem:

Mein Sohn fährt auch ein Mountainbike (Merida Matts 6.20-D). Da die Originale Bremse (Promax DSK hydraulic) nicht der Bringer war, habe ich an seinem Rad auf die Shimano SLX umgerüstet. Beläge und Scheiben sind auch von Shimano.
Das Problem ist nicht die Bremsleistung an sich, sondern der Hebelweg. Schraube ich die Hebel ganz nach vorne (vom Lenker weg), ist der Leerweg halbwegs in Ordnung und die Bremskraft auch. Allerdings lassen sie die Hebel ohne großen Kraftaufwand bis zum Lenker durchdrücken. Da mein Sohn erst 10 Jahre alt ist und dementsprechend noch recht kleine Hände hat, kommt er mit dieser Hebeleinstellung aber nicht zurecht.
Stelle ich die Hebel so ein, das sie mehr oder weniger parallel zum Lenker stehen, kann er die Hebel mit einem Finger bis zum Lenker durchziehen ohne auch nur die geringste Bremswirkung zu haben.
Die Bremse ist überhaupt nur so als solche zu bezeichnen, wenn die Hebel bis zum Anschlag rausgedreht sind.

Ich habe schon mehrfach gegoogelt und in Foren gelesen, aber habe zu diesem speziellen Problem nichts gefunden. Die SLX hat ja auch keine Leerwegverstellung mit der dieses Problem evtl. zu beheben wäre.

Ich habe die Bremse schon mehrfach entlüftet, mal nach der Shimanoanleitung, mal nach Anleitungen aus dem Web. Bis jetzt hat es nichts gebracht (vielleicht mache ich aber auch beim Entlüften etwas falsch).

Ich wäre jedenfalls für jede Art von Tipp sehr dankbar. Denn so ist die Bremse nicht nutzbar für ihn. Und eigentlich wollte ich mein Fahrrad, welches auch die Promax DSK hydraulic hat, auf die XT umrüsten. Aber unter diesen Umständen überlege ich mir das nochmal. Denn vom Druckpunkt und auch von der Bremsleistung ist meine Promax deutlich besser als die SLX. Nur seine Promax verlor leider jede Menge Öl und daher wurde sie ausgetauscht. Ausserdem bekommt man die Promax fast nie schleiffrei eingestellt.

Eigentlich müsste die Shimano, selbst wenn es "nur" die SLX ist, doch deutlich besser sein,oder?

MfG

Hebelweg Shimano SLX  •  28.10.2015 01:23


2 eggen

Ja das klingt nach Luft im System.
Die Hebelweitenverstellung sollte keinen Einfluss auf den Druckpunkt haben, der Geberkolben im Griff bewegt sich bei der Verstellung nicht, das wäre sonst eben eine Druckpunktverstellung.
Ich weiß natürlich nicht wie handwerklich geschickt du bist, um sicher zu gehen sollte die Bremse mal von jemandem gemacht werden der das ganz sicher kann.
Leider habe ich keine SLX zur Hand, daher kann ich die Hebelweitenverstellung nicht einschätzen, aber mit den Hebeln parallel zum Lenker eingestellt müsste die Bremse auf jeden Fall greifen!

Hebelweg Shimano SLX  •  29.10.2015 11:58


3 Spooky84

Hallo.

Habe mir das mit der Luft schon gedacht und habe sie auf dein Anraten hin heute nochmal entlüftet und bin dabei wie folgt vorgegangen:

- Trichter oben auf Ausgleichsbehälter mit etwas Bremsflüssigkeit gefüllt aufgeschraubt

- Spritze mit ca. 40ml Bremsflüssigkeit gefüllt am Bremssattel angesetzt (Ventil noch geschlossen)

- Bremshebel 2-3 mal betätigt und Luftblasen zu lösen

- Ventil am Bremssattel geöffnet und die komplette Menge Bremsflüssigkeit nach oben durchgedrückt, dabei immer wieder am Bremssattel und an den Leitungen und am Ausgleichsbehälter geklopft

- Ventil am Bremssattel geschlossen und Spritze abgenommen

- Schlauch mit Beutel am Bremssattel angesetzt

- Ventil wieder geöffnet und immer wieder (ca. 50ml) Bremsflüssigkeit vom Trichter aus durchlaufen lassen

- dabei auch an allen Teilen geklopft und immer wieder den Bremshebel gezogen

- dann Ventil am Bremssattel geschlossen, Trichter am Ausgleichsbehälter entfernt und Deckel geschlossen

Während von oben Bremsflüssigkeit durchlief und ich den Bremshebel betätigt hab, kamen jedesmal Luftblasen unten am Bremssattel raus. Ich bin aber nicht sicher ob die tatsächlich aus dem System kamen oder evtl neu angesogen wurden vom Bremshebeldruck. Kann es sein, dass oben am Ausgleichsbehälter Luft gezogen wird während ich den Bremshebel ziehe?

Auch der ganze Entlüftungsvorgang war erfolglos. Die Bremse funktioniert nach wie vor nur, wenn die Hebel in äußerster Position stehen. Sobald sie näher zum Lenker gestellt werden geht nichts mehr in Sachen Bremswirkung.

Wenn das Ventil am Bremssattel geschlossen ist und ich am Ausgleichsbehälter den Trichter mit Bremsflüssigkeit ansetze und dann den Bremshebel mehrfach betätige, dann wird der Druckpunkt schön hart (auch wenn die Hebel nah zum Lenker ausgerichtet sind).

Hebelweg Shimano SLX  •  29.10.2015 22:54


4 eggen

Ja das sieht so aus als ob da am Geberkolben Luft ins System kommt.
Dein Entlüftungsvorgang sieht schon ok aus, aber versuch mal folgendes:

- Spritze mit viel Bremsflüssigkeit an die Bremszange
- Trichter mit etwas (oder auch keiner, wie es einfacher ist) Bremsflüssigkeit an den Bremshebel
- oben öffnen
- unten öffnen
- Öl durchdrücken, dabei immer mal wieder den Bremshebel schnalzen lassen
- Öl wieder zurückziehen (natürlich nicht weiter als Öl im Trichter ist!)
- wiederholen bis oben keinerlei Bläschen aus den Geberkolben kommen
- wenn du das Öl von unten nach oben gedrückt hast und keine Luft mehr kam, erst unten und dann oben schließen

Das ist der Vorgang wie ich meine Bremsen entlüfte...das hat bisher immer funktioniert zwinker

Der natürliche Weg der Luft ist von unten nach oben, daher lässt du diesmal kein Öl durch den Trichter nach unten laufen, da vermute ich den Fehler wo es Luft ins System saugt, besonders wenn unten Luft an der Bremszange kommt, das darf garnicht passieren staun

Hebelweg Shimano SLX  •  30.10.2015 00:09


5 Spooky84

Okay. Danke.

Werde es dann morgen mal probieren. Habe es bisher so gemacht, da Shimano es so vorgibt mit dem Beutel unten. Soll wohl dazu dienen, Luft im Bremssattel besser entfernen zu können.

Ich werde dann morgen berichten, ob es geholfen hat.

Vielen Dank erstmal.

LG

Hebelweg Shimano SLX  •  30.10.2015 00:44


6 Spooky84

So,
kam leider erst heute dazu es zu testen. Gebracht hat es leider auch so nichts. Ich habe den Verdacht, dass am Ausgleichsbehälter Luft gezogen wird. Denn wenn ich Bremsflüssigkeit vom Sattel nach oben gespritzt habe, kam keine Luft mehr. Habe ich dann an der Spritze unten wieder aspiriert, kamen jede Menge Blasen in die Spritze. Dann wieder nach oben gespritzt, keine Blasen im Trichter.
Hat noch jemand eine Idee zum entlüften bzw zu dem Problem?
Habe auch den Händler mal angeschrieben und auf der Paul Lange Homepage angefragt.

Danke für die Tipps

Hebelweg Shimano SLX  •  31.10.2015 20:19


7 eggen

Machen lassen oder jemanden dazu holen der das kann. Irgendwo läuft da was systematisch falsch.

Hebelweg Shimano SLX  •  01.11.2015 00:22


8 Kharne

Das Problem ist einfach, dass der Bremshebel zu wenig Weg hat.
Das ist so das übliche Problem, wenn man Bremshebel für Kleinkinderhände
braucht. Die Shimanos sind da definitiv die falschen Bremsen, da
sie relativ spät und weich kommen -> Mit ner Formula T1 hast du
das Problem eher nicht zwinker

Btw: Achte mal drauf wo die Blasen herkommen, man kann sich an
ner Shimano problemlos Luft aus der Umgebung ansaugen, wenn man
es mit dem Unterdruck am Bremssattel übertreibt.

Hebelweg Shimano SLX  •  01.11.2015 00:26


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff