mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!

1 Der Unbeugsame

Hallo zusammen,

heute Urlaub, Tour machen wollen, gestern noch ein paar Gummis geholt

http://www.bike-discount.de/shop/a1015/aircomp-latex-c4-mtb-schlauch-sv.html

heute Morgen draufziehen wollen, dabei festgestellt, fehlt die Mutter, die man von Butylgummis kennt, um das Ventil zu befestigen. Dafür aber über dem Ventil son Plasteüberstülpdingsbums! Gut, ich, da keine Mutter zum Justieren, mit dem Daumen durch den Reifen das Ventil rausgedrückt, damit ich die Pumpe ansetzen kann. Ich pumpe und pumpe und pumpe und es kommt nichts. D. h., es kommt zwar was, aber nur heiße Luft insofern, dass das Gepumpte gleich wieder entweicht. "Kann doch nicht sein", dachte ich. Aber wirklich. Pumpe abgezogen. Ventil zugedreht, aber dennoch entweicht Luft und ich kann nicht genau ausmachen, wo die entweicht. Ein Loch im Gummi ist allerdings ausgeschlossen! Ich vermute allerdings, dass die Luft, obwohl das Ventil zugedreht ist, darüber entweicht.

Kann das denn sein?

Wenn ja, wie bekomme ich das undichte Ventil dicht?

Bitte um eure Hilfe.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

PS: Ist das mit der Schraube wirklich so? Also gehört da keine dazu???

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 06:24


2 folienmaster

Servus

denk mal das Ventil verbogen.

Kannst nur das Ventil tauschen, wennst kein Loch beim

montieren reingemacht hast. zwinker

Kenn diesen Schlauch nicht, aber bei meinen Sclaverand

Ventilen habe ich immer ein Gewinde inkl. Mutter.



gruss ws ws home

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 13:18


3 pancho (Ex-Mitglied)

Laut dem Bild auf der Verpackung ist da tatsächlich keine Mutter dabei.

Es kann aber gut sein, dass sich der Ventileinsatz gelockert hat und dadurch Luft entweicht.
Mir ist das auch mal passiert und habe anschließend den Einsatz mit Schraubensicherung wieder reingedreht.

Mountainbiking beginnt da, wo der Kiesweg endet

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 14:03


4 Phini

Bei den Michelin Latexsxhlauechen ist nie ne Mutter dabei.
Hatte aber auch noch keine Probleme damit. Sicher, dass die Luft ueberhaupt durchs Ventil geht?

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 15:07


5 phil-vampir

Die sind ohne. Hab selber welche drinne.
Alles easy. lächel lächel

Wer laut denkt muss mit Antworten rechnen!

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 18:35


6 simson

Die Muttern sollte man sowieso nicht unbedingt draufmachen.
Das hindert nur den schlauch daran, sich zu bewegen, und kann in einem abgerissenen Ventil enden.

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 18:47


7 pancho (Ex-Mitglied)

Zitat von simson

Die Muttern sollte man sowieso nicht unbedingt draufmachen.
Das hindert nur den schlauch daran, sich zu bewegen, und kann in einem abgerissenen Ventil enden.

1) Warum sind die Muttern dann bei den Schläuchen dann dabei?

2) Wenn die Mutter nicht drauf ist, kann der Schlauch wandern. Ok. Aber irgendwann steht das Ventil so schräg, dass es auch abreisst.

Warum ein schräg stehendes Ventil besser sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.

3) Ich hatte erst ein einziges mal Probleme mit einem schiefstehenden Ventil, gerade weil es nicht per Mutter fixiert war.

4) Mit Mutter ist mir noch nie ein Ventil abgerissen, also mache ich etwas total verkehrt, oder? zwinker


Mountainbiking beginnt da, wo der Kiesweg endet

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 21:09


8 montagestaender (Ex-Mitglied)

du darfst aber nicht vergessen pancho das du weist was du tust und diese schrauben nicht fest anziehst.

ich muss ehrlich gestehen das ich den kunden auch immer, und auch noch heute, gesagt habe das die diese schraube ganz lose lassen sollen oder gleich ganz weg lassen. eben aus den gründen wie simson es geschrieben hat...was eben passieren kann wenn die mutter zu fest angezogen wird weil der schlauch eben walgt auch wenn er nicht im mantel wandert.

der einzige für mich ersichtliche grund wofür diese mutter gut ist, ist halt wenn man den schlauch aufpumpen will und die luft ganz raus ist. dann hilft die mutter eben dagegen dass das ventil nach innen abhauen kann.
ansonsten wäre mir da eigentlich nichts bekannt wofür die mutter gut sein soll. aber auch der grund der mir einfällt ist nur ne eigene beobachtung. also wenn jemand den genauen grund für diese mutter weis dann raus damit.
das würde mich auch mal interessieren.

ein indiz ist ja das die mutter bei den latexschläuchen eben nicht dabei ist. worin unterscheiden die sich den im groben. latex hat nen anderes walg verhalten und verliert schneller luft als die normalen schläuche. also meine vermutung wäre dann schon das es wohl irgenwas mit diesen beiden faktoren zu tun haben muss?!

aber zurück zur mutter. man kann sie drauf machen oder ablassen aber auf keinen fall darf man sie zu fest anziehen weil sonst eben die gefahr von nem ventilabriß besteht.

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 21:58


9 Kharne

Ich knall die Mutter auf den Schläuchen seit jeher komplett drauf, hab ich so von meinem Opa gelernt.

Ich hatte bis dato auch kein einziges! abgerissenes Ventil...

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  27.07.2012 22:08


10 Hasenpower333

@DerUnbeugsame

Den Thread Namen haste doch extra so gemacht, gib's zu XD

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  29.07.2012 00:49


11 simson

Vielleicht gibt es keinen Grund für die Mutter ??
Vielleicht ist es einfach Tradition ?

Nur mal so zum nachdenken: Warum werden Gemüsegärten umgegraben und Äcker gepflügt ?
.
.
.

Gibts eigentlich keinen ersichtlichen grund für, und trotzdem machts jeder zwinker

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  31.07.2012 23:42


12 Holy Rider

Latex-Schläuche sind ja allgemein etwas klebriger und neigen deswegen dazu mehr mit dem Reifen auf der Felge zu wandern, was dann zum Ventilabriß führen kann - das könnte da ein Grund sein. Immer ordentlich Talkum (aka Babypuder) vor der Montage drauf sorgt da für Abhilfe.

"Unser Training war so geheim, dass wir manchmal selbst nicht zuschauen durften."

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  01.08.2012 21:45


13 Xaver

Zitat von simson


Gibts eigentlich keinen ersichtlichen grund für, und trotzdem machts jeder zwinker
Ich mache es nicht. Früher beim MotoCross wurden die Muttern auch nur zum Aufpumpen benutzt, um das Ventil zu fixieren. Danach wurde die Mutter gegen das Ventilkäppchen gekontert. Dadurch war es da, das Ventil konnte sich aber frei bewegen und wenn es schief stand, wußte jeder, der Reifen/Schlauch hat sich wegen dem niedrigem Luftdruck auf der Felge verschoben und das trotz zweier montierten Reifenhaltern. Auch beim Moto-Trial mit Luftdrücken um die 0,4 Bar ist der Reifen auch gerne auf der Felge gewandert.
Bevor es bessere Felgen und Reifen gab, fuhren die großvolumigen MotoCross-Seitenwagen sogar mit seitlichem Ventilabgang durch ein selbstgebohrtes Loch in der Reifenseitenwand. Soviel zum Thema Ventilabreissen wegen sich verschiebenden Schläuchen/Reifen.
Mach mal einen Sprung und dann bremse direkt nach der Landung. Warum bremsen, weil vielleicht ein Wanderer quer kommt? Da wird der Reifensitz auf der Felge aber stark beansprucht und dann passiert es schon einmal, daß das Ventil sich schräg stellt oder sogar abreisst, wenn es festgeschraubt wäre.
Aber wenn ich öfter lese, mit welch hohen Reifendrücken hier gefahren wird, ist die Gefahr natürlich geringer, als bei mir, wenn ich "nur" ca 1,5-1,6 Bar fahre.
Aber das sollte eigentlich auch der Grund für's Schlauchlosfahren sein. Niedrige Luftdrücke.

Hilfe! Das erste Mal mit Latex!  •  13.08.2012 13:27


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff