mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Hilfe!! Hardtail um 1500€

1 Simcro

Hallo, ich bin mehrere Jahre garkein Fahrrad bzw. wenn überhaupt nur kurze Strecken mit 50€ Rädern gefahren.
Damals ein Fully von cannondale xt/xtr und ein hardtail im 900er Bereich, weiß nicht mehr genau welches.
Allerdings möchte ich wieder anfangen zu fahren, in der Stadt, im Wald, auch mal einen Berg rauf&runter.
Zu 80% werde ich wohl in der Stadt auf Feldwegen fahren, dennoch möchte ich gerne ein MTB, ob es sich lohnt oder nicht, damals gefahren und lieben gelernt.

Ich habe das Internet jetzt schon rauf und runter durchsucht, nach erfahrungen&berichten. Allerdings bin ich immer noch unschlüssig.
Ich habe micj seit meiner Suche noch auf kein Rad gesetzt, vor dem entgültigem kauf werde ich dies aber tun.

Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, bin ich bereit um die 1500€ auszugeben, anfangs habe ich mir die 1000er Grenze gesetzt, aber letztendlich möchte ich das Bike ewig fahren und Dacht mir ich gebe doch etwas mehr aus.
Bisher sind mir besonders das Grand Canyon AL SLX 8.9 und das Radon ZR Race 27.5 8.0 ins Auge gefallen.
https://www.canyon.com/mtb/grand-canyon/grand-canyon-al-slx-8-9.html
http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/hardtail/zr-race-275/zr-race-275-80/
Wegen der Rahmengröße bin ich mir noch unschlüssig.

Oder sollte ich mir ein bike, welches nicht super ausgestattet ist für den Preis, aber einen super Rahmen hat kaufen und nach und nach selber 'ausbessern'?
Jetzt meine Frage, könnt ihr mir etwas empfehlen? Was haltet ihr von den beiden Bikes?

Liebe Grüße lächel

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  14.05.2016 10:32


2 Yukon

Moin,

Aus welcher Gegend kommst du denn? Wie viel Erfahrung hast du denn mit MTBs im Sinne von du kannst selbst dran schrauben und bist eher nicht auf den Service eines Händlers angewiesen?

Die beiden genannten Bikes sind halt die Versender-Klassiker. Sind in Ordnung, Ausstattungstechnisch klassischen Händlerbikes immer überlegen. Bei Canyon sollte dir bewusst sein, dass gefragte Rahmengrößen wie M und L sehr lange Lieferzeiten haben können. 2-3 Monate sind da keine Seltenheit, eher mal die Regel.

Ist die Laufradgröße für dich in irgendeiner Form festgelegt? Ich würde sonst gerade bei dem Anforderungsprofil eher ein 29er empfehlen.

Eine Alternative vom Versender wäre das Transalp Ambition Team 29.

Ansonsten sehe ich eher ein Problem mit der passenden Rahmengröße, wenn du nicht nicht nach Koblenz oder Bonn zum Probefahren kommen kannst. Wie groß bist du und welche Schrittlänge hast du? Gerade hierbei sind dann wieder Bikes vom Händler interessanter. Da kannst du dann probieren bis du dein Eimer zu deinem Hintern gefunden hast zwinker

Wichtig: Ein passender Rahmen ist mehr wert als jedes P/L-Verhältnis und die noch so hochwertigen Komponenten.

Cheers aus dem echten Norden
Yukon

"Up to the mountains and beyond. Through woods in blackened nights. Up to the mountains we will ride."

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  14.05.2016 15:40


3 Simcro

Danke erstmal für die Antwort.
Ich bin 1,88m groß, Schrittlänge 90cm. Wiege derzeit 100kg, muss ich bei dem Gewicht eigentlich etwas beachten?
Ich komme aus Bremen, bin aber in (fast) ganz Norddeutschland beruflich unterwegs.
Damals war ich noch ziemlich jung, habe mit meinem Vater und bekannten viel selbst geschraubt und das sollte alles eigentlich kein Problem sein.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  15.05.2016 08:26


4 Diddo

Zitat von Simcro

Ich bin 1,88m groß, Schrittlänge 90cm. Wiege derzeit 100kg, muss ich bei dem Gewicht eigentlich etwas beachten?

Manche Hersteller geben ein maximales Systemgewicht von 110kg an, manche LRS sind beschränkt im Gewicht.
Robuste Laufräder schaden je nach Fahrtechnik und -stil durchaus nicht bei höheren Systemgewichten (also Fahrer + Rad > 100kg) zwinker

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  15.05.2016 12:27


5 KM-Fresser

Es gibt doch noch viel mehr Hersteller als Cannyon und Radon. Macht euch doch mal die Mühe und schaut selber bei diversen Dealern.Der größte Teil aller MTBler wissen nicht einmal wie gut Centurion sind.Das sind noch richtige MTBs


Wie gut, dass ich keine Ahnung von Mountain Bikes habe

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  16.05.2016 18:04


6 speedpixxel

Die sind gar nicht mal soo schlecht...
Wenn ich imch recht erinnere gab es hier auch mal jmd der mit einem Centurion Mountainbike hin und wieder bei Rennen mit unterwegs war.

Ansonsten wiederhole ich mich auch hier wieder gerne:

Einfach mal die telefonnummern der Radhändler in der Umgebung herraussuchen, dort anrufeb und einen Beratungstermin vereinbaren, im besten Fall lässt Du Dich dort gleich vermessen damit das Bike ggf. optimal auf Dich angepasst werden kann. Mit dieser Variante bin ich bislang immer sehr zufrieden gewesen, dauertz war etwas, aber wenn Du erstmal einen Händler gefunden hast der sich für die Beratung Zeit nimmt , spricht das schonmal sehr für das Fachgeschäft lächel

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  16.05.2016 19:54


7 KM-Fresser

Zitat von speedpixxel

Die sind gar nicht mal soo schlecht...
Wenn ich imch recht erinnere gab es hier auch mal jmd der mit einem Centurion Mountainbike hin und wieder bei Rennen mit unterwegs war.

Ansonsten wiederhole ich mich auch hier wieder gerne:

Einfach mal die telefonnummern der Radhändler in der Umgebung herraussuchen, dort anrufeb und einen Beratungstermin vereinbaren, im besten Fall lässt Du Dich dort gleich vermessen damit das Bike ggf. optimal auf Dich angepasst werden kann. Mit dieser Variante bin ich bislang immer sehr zufrieden gewesen, dauertz war etwas, aber wenn Du erstmal einen Händler gefunden hast der sich für die Beratung Zeit nimmt , spricht das schonmal sehr für das Fachgeschäft lächel
Leider gibt es von diesen Fachhändlern nicht viele.Die wollen nur verkaufen und können nichts.Die haben nicht mal die Möglichkeit jemanden zu vermessen.Top Adresse ist Cycletec Radsport in Krefeld.Der Inhaber ist jahrelang Rennrad Rennen gefahren und fährt heuer MTB Rennen.Der weiß genau worum es geht bäh


Wie gut, dass ich keine Ahnung von Mountain Bikes habe

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 09:29


8 Diddo

Wieder die übliche Centurion + Cycletec-Werbung von Mr. Mountainbike, ähm, KM-Fresser.

Bekommst du Provision? lächel

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 15:02


9 KM-Fresser

Zitat von Diddo

Wieder die übliche Centurion + Cycletec-Werbung von Mr. Mountainbike, ähm, KM-Fresser.

Bekommst du Provision? lächel
Nein, ich bekomme keine Provision. Nur ist das noch eine wirklich fähige Person.
Hier können alle doch nichts anderes als den Radon und Cannyon Kram. hmmm


Wie gut, dass ich keine Ahnung von Mountain Bikes habe

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 15:27


10 holgiduke

Die Firma heißt Canyon. zwinker

Wenn man schon über Hersteller herzieht, sollte man wenigstens den korrekten Namen kennen. traurig

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 15:45


11 Yukon

@Simcro, da du ja relativ oft im Norden unterwegs bist, würde ich einen Besuch bei Transalp im Barmstedt (Elmshorn) wirklich sehr empfehlen, Zwecks Probefahrt und Beratung.

Ansonsten spricht auch gegen ein Cube oder Bulls Copperhead 3 vom Händler nichts.

Cheers
Yukon

"Up to the mountains and beyond. Through woods in blackened nights. Up to the mountains we will ride."

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 17:43


12 TOSTO

Als Idee ... habe ja gerade mein Focus in einem neuen Thread vorgestellt und das liegt ja in seinem Preislevel ... aber man muss eben auch mal andere Beiträge lesen, als nur seinen eigenen.
Lösungsorientiert denken, eigene Ideen entwickeln und mal einen Versuch starten ... klar, einfacher ist es die anderen machen lassen.

Auch wenn es jetzt Kritik hagelt ... es ist und bleibt meine Meinung!

Km-fresser hat schon im Grunde recht ... Radon, Canyon, Cube, Bulle ... scheint für viele der MTB-Horizont zu sein. Nicht das diese Bikes schlecht sind ... es sind gute und ausgereifte Bikes, aber halt Massenware.

@simcro:
Schau dich bei Focus, Lapierre, Bergamont, Drössiger, Propain, Morewood, Norco oder Transalp mal um.
Du wirst sehen, da gibt es hervorragende Einsteigerbikes für deinen Preisrahmen.
Und Komponenten kannst du nach und nach modifizieren.
Ein guter Rahmen ist das A und O.

Nicht falsch verstehen, ist kein persönlicher Angriff auf deine Person, aber Kritik gehört auch zum Bikeleben.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 19:06


13 speedpixxel

Daher wiederhole ich auch gerne meinen Tip nochmal:
Die Händler in der Umgebung abklappern lächel
So kommt man vielleicht auch mal dazu sich mit Herstellern zu beschäftigen die man vorher so gar nich"auf dem Schirm" hatte.
Ich wäre zb nie auf die Idee gekommen mir ein "Trek"zuzulegen...zu teuer, überbewertet, übertrieben gehyped, dann auch noch 29" oder gar 27,5" niemals...das waren meine Vorurteile hmmm
Bis mir mein Händler mal eins als Leihbike mitgegeben hat...Der Rest ist Geschichte lach
Einfach mal bei den Händlern fragen ob eine ausgiebige Probefahrt drin ist und Spass haben zwinker

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 21:06


14 Yukon

TOSTO hat da mit Focus und Bergamont nochmal zwei Händlermarken in den Raum geworfen, die auch hier bei uns im Norden problemlos zu bekommen sind! Bergamont hat einen tollen Flagshipstore in Hamburg (direkt am Heiligengeistfeld).

Ein Bergamont Revox LTD als 29er oder das Roxtar LTD als 27,5er equivalent sind zb klasse Einsteigerbikes in deinem Budgetrahmen.

Alternativ ist in Hamburg auch noch ein großer Specialized Store. Wobei die schon wieder teurer sind.

Cheers
Yukon

"Up to the mountains and beyond. Through woods in blackened nights. Up to the mountains we will ride."

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  17.05.2016 22:41


15 Simcro

Hey, die letzten Tage war ich total beschäftigt und habe meinen eigenen Thread nicht weiter verfolgt.
Klar habe ich nicht nur bei Canyon und Radon geguckt, die haben mir einfach besonders gefallen und waren für den Preis mitunter am besten ausgestattet und daher habe ich sie erwähnt.
Die Sache ist nur, jeder Händler sagt von sich er hat den tollsten besten Rahmen, welcher ist den nun wirklich der 'beste' in meiner preisklasse? Ich denke mal die von euch aufgezählten marken nehmen sich alle nicht viel.

Und Tosto, mir ist Kritik lieber, anstatt Zuviel gebrabbel um den heißen brei, ich nehme das ganz und garnicht böse auf.

Nächste Woche ist etwas entspannter, da wollte ich mal in ein paar Geschäften vorbei gucken.


Ansonsten erstmal danke für die Antworten

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  18.05.2016 17:17


16 Simcro

Hey, bisher habe ich nur online geguckt, immer auf den direkten Seiten der Hersteller.
Nun habe ich gesehen Modelle aus dem Jahr 13,14,15 bekomme ich zwischen 400-1500€ günstiger, würde es sich da nicht eher lohnen ein 'altes' Modell zu nehmen, welches beispielsweise mal 3.000 gekostet hat und nun für ein guten 1000er weniger verkauft wird, dazu kann man sicher auch noch ein bisschen handeln.
Ich meine die Rahmen waren ja vor 1-2jahren nicht schlechter, grad in einer höheren Preisklasse, selbe gilt für die Ausstattung. Da habe ich warscheinlich mehr davon, ein etwas altes zu nehmen als ein aktuelles Model.
Außerdem möchte ich kein Bike, welches mir äußerlich nicht gefällt, wenn ich jetzt 100€ Mehr ausgeben muss nur für das 'design', würde ich es auch tun. Da sagen mir z.b. die Drössiger, Centurion, Norco, Stevens sehr zu.


Mal ganz ab von alle dem, was haltet ihr davon?
https://www.bikeexchange.de/a/hardtail-mtb/specialized/hamburg/hamburg-lokstedt/stumpjumper-ht-comp-29/100060603

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 09:06


17 speedpixxel

Ich hatte selber mal ein Norco, allerdings als Fully...das Gerät war schon extrem fein lächel

Zu dem von Dir genannten Stumpjumper:
Vielleicht habe ich bei den Parts irgendwo was übersehen...bislang erschließt sich mir jedoch noch nicht warum das gute Stück 1999€ kostet..
Die Deorebremse ist schon ok, aber bei ca 2000 Euro dürfte da meiner Meinung ruhig eine SLX verbaut sein. lächel

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 12:31


18 sosu (Ex-Mitglied)

anfangs habe ich mir die 1000er Grenze gesetzt, aber letztendlich möchte ich das Bike ewig fahren und Dacht mir ich gebe doch etwas mehr aus.

Die 500.-€ mehr an Budget sind meines Erachtens nicht entscheidend.
Auch wenn sich einige hier skeptisch gegen Canyon und Radon geäußert haben, finde ich diese Bikes als absolut tauglich für die genannten Einsatzgebiete.
Für 80 % Stadt und Feldwege braucht es nicht unbedingt ein exotisches Fabrikat und ein Bike für 1000.- €, vernünftige Ausstattung im Deore/SLX Level vorausgesetzt, würde es auch tun.
Wie schon geschrieben wurde, der LRS sollte das Gewicht aushalten, dann ist die halbe Miete schon gezahlt.
Und gerade hier sind einige Versender den Händlern halt im Vorteil, weil anständig ausgestattete Bikes dort eher zu finden sind.
Was hilft es jemanden, wenn er ein Focus, Bergamont, CENTURION, etc. bei einem Händler günstig ersteht und dann als erstes einen neuen LRS benötigt.
(In der Hinsicht bin ich mit einem Händler Bike auch mal auf die Nase gefallen.)
Die Frage, warum es bei 80 % Strasse und Feldwegen unbedingt ein MTB sein muss, stelle ich nicht mehr, denn die Antwort wurde bereits gegeben.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass aus den 80 % Strasse/Feldwegen sehr schnell 90 % werden, und am Ende vielleicht sogar 95 % Kellerabteil.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 14:06


19 Simcro

Zitat von sosu

anfangs habe ich mir die 1000er Grenze gesetzt, aber letztendlich möchte ich das Bike ewig fahren und Dacht mir ich gebe doch etwas mehr aus.

Die 500.-€ mehr an Budget sind meines Erachtens nicht entscheidend.
Auch wenn sich einige hier skeptisch gegen Canyon und Radon geäußert haben, finde ich diese Bikes als absolut tauglich für die genannten Einsatzgebiete.
Für 80 % Stadt und Feldwege braucht es nicht unbedingt ein exotisches Fabrikat und ein Bike für 1000.- €, vernünftige Ausstattung im Deore/SLX Level vorausgesetzt, würde es auch tun.
Wie schon geschrieben wurde, der LRS sollte das Gewicht aushalten, dann ist die halbe Miete schon gezahlt.
Und gerade hier sind einige Versender den Händlern halt im Vorteil, weil anständig ausgestattete Bikes dort eher zu finden sind.
Was hilft es jemanden, wenn er ein Focus, Bergamont, CENTURION, etc. bei einem Händler günstig ersteht und dann als erstes einen neuen LRS benötigt.
(In der Hinsicht bin ich mit einem Händler Bike auch mal auf die Nase gefallen.)
Die Frage, warum es bei 80 % Strasse und Feldwegen unbedingt ein MTB sein muss, stelle ich nicht mehr, denn die Antwort wurde bereits gegeben.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass aus den 80 % Strasse/Feldwegen sehr schnell 90 % werden, und am Ende vielleicht sogar 95 % Kellerabteil.
Hey, danke für deine Antwort. Jetzt hat jeder mal in jede Richtung geredet und ich weiß garnicht mehr was ich mir holen soll. staun
LRS ist der laufradsatz?

Zu dem Einsatzgebiet muss ich sagen, das es wohl eher andersrum kommt, wie geschrieben bin ich schon ewig nicht mehr aktiv Fahrrad gefahren und möchte erst einmal wieder reinkommen.
Falls du wegen dem Gewicht daraus schließt, ich bin nicht dick, besuche nur schon länger sehr regelmäßig das Fitnessstudio bäh

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 15:02


20 sosu (Ex-Mitglied)

Hi,

Richtig, LRS = Laufradsatz.
Zum reinkommen reicht ein Bike für 1000.-€ eigentlich völlig aus.
Je mehr Du fährst desto mehr lernst Du die Schwächen deines Bikes kennen und Du tauscht das betreffende Teil gegen was besseres aus.
Dass ein 2000.-€ Bike vom Händler nicht automatisch besser ausgestattet sein muss, beweist ja Dein Link zum Stumpjumper.
Die Bremse passt irgendwie nicht zum Rest.
Von daher würde ich eher auf ein 999.-€ Versenderbike gehen und in einen guten LRS investieren.
Zu guter Letzt sparst Du sogar noch was ein.
Und Nein, ich schließe wegen Deinem Gewicht nicht darauf, dass Du dick bist.
Es ist nur so, dass 100 kg von einen durchtrainierten Athleten genausoviel wiegen, wie die eines 100 kg Pummelchens.
Da nehme ich mich nicht aus davon.
Als ich anfing mit dem MTB, wog ich 105 kg und hab auf der ersten Ausfahrt nach 50 km die hintere Nabe zerlegt.
Mein höchstes Gewicht lag gar bei 112 kg.
Heute wiege ich 86 kg, fahre Solo Touren in den Alpen inkl. Solo AlpenX im Juli und Stoneman Trail im Anschluss daran.
Nebenbei bereite ich mich auf meinen ersten Volkstriathlon vor.
Soll heissen, ich habe auf dem Gebiet der Bikes sehr viel Erfahrung. Deswegen mein Tipp, das Geld nicht von Anfang an in eine Kiste mit viel Bling Bling investieren, sondern von Anfang an in einen gescheiten LRS. Da hast Du viel mehr davon.
Der Rest kommt dann von ganz alleine.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 20:08


21 Yukon

Ich muss gestehen ich finde es etwas fahrlässig jemandem der eigentlich keine Ahnung hat welcher Rahmen und welche Größe ihm passt zu einem Versender zu raten, der nicht in erreichbarer Nähe ist.

Ja ein guter LRS ist sicher wichtig, in meinen Augen ist der passende und gute Rahmen aber wichtiger, vorallem für die Langzeitmotivation.

Sicher das Stumpy ist nun wirklich kein Paradebeispiel für ein erschwingliches Händlerbike. Specialized ist einfach sehr teuer, aber auch einer der innovativsten Hersteller.
Egal es gab ja nun auch Vorschläge für Händlerbikes der Sub 1500 Euro Kategorie.

Cheers
Yukon

"Up to the mountains and beyond. Through woods in blackened nights. Up to the mountains we will ride."

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 21:51


22 sosu (Ex-Mitglied)

@ Yukon,

Genauso fahrlässig ist es, von Versendern abzuraten, obwohl deren Bikes zumindest gleichwertig oder sogar besser sind als die genannten Bikes von Händlern.
Oder erkläre mir mal, warum ein Rahmen von Canyon, Radon oder sonstigen Versendern schlechter sein soll als ein Bergamont, focus oder gar eines Centurion.
Auch ist es fahrlässig die Beiträge nicht genau zu lesen.
Ein Cannondale Fully mit XT/XTR sowie ein Hardtail der 900'er Serie lassen für mich durchaus die Vermutung zu, das der TO ein gewisses Grundwissen an Bikes besitzt.
In Thread 3 kann man auch noch lesen, dass Schrauberkenntnisse durchaus vorhanden sind.
Bzgl. der Rahmengröße hast Du natürlich Recht, aber die wird auch bei einem Händler nicht zwingend richtig ermittelt.
Zu oft habe ich schon "Anfänger" auf Bikes gesehen, die ihnen von gewissenlosen Händlern angedreht wurden.
Bestimmt gibt es auch einige "Mitglieder" hier im Forum, die auf dem falschen Bike sitzen.
Bei Canyon gibt es zumindest das PPS System, um einen Anhaltspunkt dazu zu bekommen. Eine Probefahrt ersetzt das natürlich nicht.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 22:30


23 Yukon

Das mit dem Lesen gebe ich gerne zurück.

Ich habe weder vom Versender grundsätzlich abgeraten noch habe ich deren Rahmen als Qualitativ schlechter dargestellt. So nebenbei hab ich ja auch zu Transalp geraten...

Der Grund warum zum Händler geraten wurde ist nicht der, dass man dort zum Rahmen und Größe beraten wird, sondern der das man Probefahren kann und damit ist nicht auf dem Parkplatz rollern gemeint. Aber du scheinst ja ziemlich schlechte Erfahrungen mit Händlern gemacht haben.

Übrigens schließe ich nicht daraus, dass jemand weis was für einen Rahmen er braucht wenn er damals ( imo 10 Jahre+) ein Fully mit XT/XTR parts und genanntes HT hat. Auch das kann vom Händler aufgeschwatzt sein. Beides nur Mutmaßungen zwinker Und auch die Art der Geos hat sich in den letzten Jahren sehr verändert.

Anyway ich denke es sind genug Fanboys von Versendern und Händlermarken zu Wort gekommen und Simcro wird schon das für ihn relevante herausgelesen haben.

Mal ganz ab von der Sinnfrage, ist ein Bikekauf auch meist eine emotionale Kaufentscheidung. Bedeutet für mich: es darf gerne etwas individueller sein als ein Bike das jeder oder jeder 2. fährt.

Cheers
Yukon

PS: Vl kommst du @sosu ja aus dem Norden und kannst Simcro eines deiner Canyon/Radon bikes zur Probefahrt anbieten zwinker

"Up to the mountains and beyond. Through woods in blackened nights. Up to the mountains we will ride."

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 23:06


24 sosu (Ex-Mitglied)

Gut gekontert, und das auf sympatische Art lächel
Leider kann ich ihm keines meiner Bikes anbieten.
Erstens bin ich ganz aus dem Süden, zweitens fahre ich kein Canyon oder Radon MTB sondern ein selbstaufgebautes, inkl. selbst aufgebauten LRS.
Aber halt, mein Rennrad ist ein Canyon Ultimate CF SL 9.0 Team mit kompletter Campagnolo Chorus Ausstattung, um mich von all den Shimano 105'er und Ultegra Händlerbikes abzugrenzen.
Ich will ja kein Bike, das jeder zweite fährt.
Aber das ist hier Offtopic.

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  20.05.2016 23:14


25 boehmi59

Hallo alle zusammen,

ein recht schwieriges Thema... Ich selbst würde auch kein Bike vom Versender blind kaufen.
So gut Rose oder Radon auch sein mögen.

Die Grundidee von Simcro, ein günstiges Bike mit sehr gutem Rahmen zu kaufen, um es dann vielleicht nach und nach aufzurüsten, ist erst mal gar nicht sooo schlecht.

Er sagt: Er möchte das Bike „ewig fahren“. Darum würde er auch gerne mehr Geld ausgeben.
Die Nutzungsdauer eines Fahrrades ist aber zunächst keine Preisfrage. Ein gutes solides Bike für 700,00 Euro mit Alivio-Parts und Suntour-Gabel kann im Alltagsbetrieb ewig halten.

Ein superteures mit hochwertigen Parts hingegen kann ebenso so schnell verschleißen...

Aber zurück zum Thema...

In einem aktuellen Test der Zeitschrift „Mountainbike“ wurde eines der aktuellen „Focus Black Forest“ getestet. Es gibt ja davon mehrere Varianten. Dieses hier war eines der günstigsten für knapp über 1000,00 Euro.

Hochgelobt wurde in diesem Test der Rahmen des Focus. Auch wegen des sehr geringen Gewichtes. Ebenso die Fahreigenschaften.

Aufgrund des recht niedrigen Preises waren die übrigen Parts laut Test beim Black Forest aber eher nicht so gut, so dass das Bike am Ende im Test etwas schlechter abgeschnitten hat. Aber es war auch mit das günstigste im Testfeld ! Alles in allem daher ein schönes sehr gutes praxistaugliches Bike. Für den Anfang und vor allem im Alltag reicht es allemal.

Ich finde derzeit aber auch das Ghost Kato X 6 oder das Rose Count Solo 1 sehr gut. Letzteres kostet als Basis nur 999,00 Euro. Mit Rock Shox Reba Federgabel im Baukasten nur 1065...

P.S.
Nachträglich noch ein Hinweis. Alle genannten Bikes haben schon neue moderne (und wie ich gelernt habe lächel) bessere Schaltungen mit Zweifach-Antrieb auf 10 oder sogar schon 11 Ritzel... Nur mal so am Rande...

Gruß
Martin

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  14.07.2016 13:03


26 Naglfar

Oder sollte ich mir ein bike, welches nicht super ausgestattet ist für den Preis, aber einen super Rahmen hat kaufen und nach und nach selber 'ausbessern'?
Jetzt meine Frage, könnt ihr mir etwas empfehlen? Was haltet ihr von den beiden Bikes?

Jetzt gab es schon Zuspruch für diese Idee, ich würde davon aber entschieden abraten, auch aufgrund persönlicher Erfahrung

-Wenn man sich ein Fahrrad kauft, sollte es doch von Beginn an gefallen. Schon beim Kauf zu denken:"Naa, das Teil werde ich demnächst aber dann mal austauschen"-Mir würde das den Spaß etwas nehmen.

-Das nächste Dilemma wäre dann, wann der Zeitpunkt gekommen ist, etwas auszutauschen.Ein Schaltwerk geht ja meist nicht einfach kaputt, das fängt dann zunehmend an seine Aufgabe nicht mehr so gut zu machen, wenn es "ausgenudelt" ist.
Manche Teile halten wie boehmi59 schrieb ewig. Eine günstige Gabel etwa mag nicht so toll Federn und Ansprechen und co. Halten tut sie aber trotzdem!
Du würdest also unter Umständen viel Zeit damit verbringen, Komponenten zu fahren, die du gar nicht toll findest oder halb dahin sind.
mein Schaltwerk (sram x-7)fahre ich seit 10 Jahren!(aber das ist auch ein super teil)

-Komponenten nachträglich zu erneuern kann auch blöd werden, wenn es bis dahin schon wieder neue Technik oder Standards gibt.

das wäre dann die andere Meinung dazu zwinker
wenngleich ich die obigen Meinungen auch nachvollziehen kann, es macht ja auch Spaß sich hin und wieder was Neues zu holen....

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  18.07.2016 10:11


27 boehmi59

Zustimmung.

Das Problem ist, so wie ich das empfinde, oft der Preis. Traumräder mit all dem, was ich mir vorstelle und wünsche, liegen außerhalb meines Budgets.

Andere Alternativen, sprich gute Bikes in mittleren und gehobenen Preislagen leiden oft darunter, dass ich etwas mitkaufen muss, was ich gar nicht will. Basteln und Schrauben liegt mir auch nicht so besonders...

Daher wäre die Idee im Grundsatz schon nicht übel...

Beispiel: Wenn bei einem Bike für, sagen wir mal um 1000 bis 1200 Euro, die Schaltung halbwegs vernünftig ist (SLX oder XT), der Rahmen super ist, aber z. B. Felgen, Federgabel nicht so pralle sind, dann würde ich wegen guter Basisteile, z. B. der Rahmen wie beim Focus Black Forest Lite, das Bike kaufen und Federgabel oder Felgen später ersetzen.

Das wäre ein Weg, um sich ein neues Bike zu kaufen, vorausgesetzt, wenn man es entsprechend lange fahren will. Und wie Du auch sagst: Es macht Spaß, sich ab und zu was Neues zuzulegen... lächel

Ansonsten macht der nachträgliche Austausch natürlich keinen Sinn. Vor allem wenn alle Parts am Bike minderwertiger sind, wäre es natürlich Blödsinn, nachzubessern. Das wird am Ende teurer, als das nächst bessere Bike ... hmmm

Hilfe!! Hardtail um 1500€  •  18.07.2016 10:31


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff