mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail

1 B.I.G.mOe

Hallo,

ich habe mir schon länger überlegt ein MTB zu kaufen.
Mein Bugdet ist mit rund 800€ beschränkt.
Ich bin an die zwei Meter groß und wiege um die 100kg.
Desshalb suchte ich nach einem stabilen MTB mit
Rahmenhöhe >=58cm.
Außerdem soll es auf jeden Fall ein 29er sein.
Ich habe nun folgende Modelle näher ins Auge gefasst:

1.) Cube Attention 29, 58cm (800€)
2.) Bergamont Revox 5.3, 60cm (850€)
3.) Merida Big Nine TFS 300, 58cm (800€)

Da ich mich nicht sehr genau mit den einzelnen Komponenten auskenne, wäre es sehr nett, wenn ihr mich dbzgl. etwas aufklären könntet und ggf. etwas empfehlen könntet.
Welches Rad hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
Die Optik ist eher zweitrangig, wobei ich sagen muss, dass mir das Merida in weiß fast am besten gefällt.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen !

Gruß Moritz

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  13.05.2013 23:12


2 willi77 (Ex-Mitglied)

Nummer 2!
-
Deore/XT Mischung betreffend der Schaltung

- ordentliche Gabel

-Ordentliche Bremse (wobei Du an der HA evtl. auch ne 180 mm Scheibe nachrüsten könntest...bei Deinem Gewicht - Ich wiege selbst 110 kg und hab lange an dmeiner Bremse zu kritisieren gehabt.)

- und ein halbes Kilo leichter als das Cube, welches auch nicht schlecht ist.

- Außerdem wohl vom Rahmen her das größte.

Im jedem Fall Nummer 2.

Dennoch gilt: Probefahrt unerlässlich. Die theoretischen Werte nutzen nix, wenn Du Dich auf dem Bike einfach unwohl fühlst.

Das Merida würde ich wegen Gabel und Bremsanlage nicht in Betracht ziehen.

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 07:15


3 B.I.G.mOe

Hallo willi77,

vielen Dank für die prompte Antwort.
Da kann es ja bald losgehen...;)
Das CUBE und das bergamont haben doch die selbe Gabel montiert, oder sehe ich das falsch?
Wie gravierend sind denn die Unterschiede der Schaltung betreffend?
Wichtig ist mir, dass der Antrieb ok+ ist, da ich es nicht mag wenn sich alles hakelig und instabil anfühlt.
Wie groß sind den generell die Unterschiede der Rahmen.
Ist das erwähnenswert, oder im Prinzip nur Geschmacksache?

Ein 29er CUBE in Größe 58cm=23" bin ich bereits Probe gefahren (Wohlbemerkt in einer recht hohen Ausstattung, LTD Race). Das hat sich von der Größe schon einmal gut angefühlt.

Heute werde ich vielleicht das Bergamont fahren, falls es in dieser Größe vorrätig ist.
Das Merida ist dann schon draußen.
Gibt es eures Wissens nach noch andere Firmen, die bezahlbare große MTB's herstellen?

Viele Grüße Moritz

PS: Das Cube, das ich fuhr, hatte einen 720mm Lenker drauf. Da habe ich mich endlich mal wohl gefühlt. Davor bin ich ein paar Bulls (leider nur bis 56cm) und habe mich mit den Lenkern (denke 660mm) immer eingeschränkt gefühlt (habe mich immer nur an den Lenkerenden festgehalten, was mir schon bei diversen Motorrädern so erging).
Wisst ihr wie breit der Lenker ( BGM Comp, Riserbar, Kröpfung: 9°, rise: 15mm) der Bergamont ist?

Dank und Gruß

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 11:53


4 willi77 (Ex-Mitglied)

Über die Steifigkeit des Rahmens musst Du Dir Gedanken machen, wenn es wirklich hart zur Sache gehen soll.

Dazu solltest Du überlegen, wie Du das Rad einsetzen möchtest.
ur Asphalt?
Feldwege?
Oder Trails (siehe hierzu den Beitrag im Forum, ich denke ab S2 oder S3 wird die Belastung des Rahmens interessant)?

http://www.mtb-forum.eu/trails-t-18877-1.html

PS: Habe diese Trailunterscheidung auch eben zum ersten Mal gesehen und finde sie ungemein nützlich.

Ich selbst bin S0 und S1 Fahrer. Vielleicht, wenn vorhanden, mal S2....

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 13:52


5 Phini

Blöde Frage: Wie groß bist du und was für ne Schrittlänge hast du?
Ein 60er Rahmen ist EXTREM groß. Und damit auch wirklich nicht wendig. Selbst bei ner 100er Schrittlänge wäre ein 60er Rahmen noch (mindestens) eine Rahmenhöhe zu groß.
Lange Sattelstütze rein geht immer. Oberrohr tiefer aber nicht. Auch deshalb lieber einen kleineren Rahmen, damit die wertvollen Teile nix abkriegen, wenns technisch wird!

Edith meinte gerade, du seiest an die zwei Meter lang. Dann ist ein 60er Rahmen im Normalfall ein gutes Stück zu groß. Für nen 60er Rahmen brauchts halt einfach an die 105cm Schrittlänge, das heißt, du wärst dann nochmal 10-20 Centimeter größer. (Glaube ich jedenfalls, müsste mich in den Proportionen onst ziemlich täuschen)

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 14:02


6 B.I.G.mOe

Danke für den Link!
Wirklich sehr hilfreich.
Ich bin in 2min im Wald und ich denke, dass es hier, bis auf ein paar Rückerwege und ausgewiesenen Downhilltrails sowieso schwierig ist ein Trail zu finden, der schwieriger als S2 ist.
Ich bin Einsteiger und wollte es erstmal nicht übertreiben.

@Phini: Ich bin 2m groß und habe eine Schrittlänge von knapp 100cm. Wie ich schon geschrieben habe, bin ich ein Cube mit 58cm gefahren und fand es schon akzeptabel. Das mit der Wendigkeit habe ich mir auch schon überlegt, bin mir aber nicht sicher ob der Unterschied von 58 auf 60 sooo gravierend ist. Allerdings liegt es auf der Hand, dass ein kleinerer Rahmen steifer ist.
Ich persönlich habe nur etwas Bedenken vor einem zu kleinen Rad, weil ich immer das Gefühl habe nicht genug Kraft rein zu bekommen. Allerdings kann man bei 58+ wahrscheinlich nicht von "zu klein" sprechen. Ich gehe gleich los und werde ein 60er gegen einen 58er im direkten Vergleich fahren und mir ein Bild machen.
Danach werde ich berichten.

Vielen Dank für die Hilfe!

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 14:11


7 Phini

Mir wäre bei einer Schrittlänge von knapp 100 cm ein 58er auf jeden Fall zu groß.

Ein MTB ist halt einfach was ganz anderes als ein Trekkingrad. Bei nem MTB brauchst du (viel) Beinfreiheit für das Technische und wendig musses auch sein. Laufruhe ist bei der Größe eigentlich kein Problem. Deshalb würd ich an deiner Stelle wirklich mal auch einen 55er Rahmen nehmen, die Sattelstütze raus und das probieren.

Frad bei den 29ern sieht das irgendwie merkwürdig aus, wenn man ein Trekkingrad sonst im Kopf hat. Extrem kleiner Rahmen, extrem lange Sattelstütze. Bei (sehr) großen Fahrern gib es oft das Problem, dass selbst eine 400er Sattelstütze von der Länge her knapp ist. (Verbaut sind normalerweise 350er, zieh die mal bis Anschlag raus und denk 5 Centimeter drauf, das ist wirklich elends lang!)

Grade, wenn du sportlich drauf unterwegs bist und auch schwierige Trails anpackst, mach den Fehler mit dem zu großen Rahmen nicht. Lieber einen kleineren, der vom Oberrohr ziemlich lang ist. Das passt mit langer Sattelstütze dann auch wieder. Ansonsten heiß es, Nachwuchs adee. :/

Achja, da ich mit meinen 185cm nicht selbst zu den Riesen gehöre, sind das natürlich nur meine eigenen Erfahrungen hochgerechnet und die Erfahrungen von Bekannten. Wenn das bei dir anders ist, kann sein, ich gebe nur das weiter, was mir von denen erzählt wurde, mit dem Versuch zu helfen lächel

Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 15:25


8 B.I.G.mOe

Der heutuge Nachmittag war recht aufschlussreich...
Ich bin das Bergamont in 60 gefahren und muss sagen, dass
das Teil schon sehr sehr groß ist, selbst für mich und sich deshalb etwas unhantlich anfühlt.
Daneben bin ich nochmal ein Cube in 58 und in 56 gefahren.
Ich muss sagen, dass das 56er im Prinzip ausreichen sollte, wenn da nicht meine großen Füße wären.
Beim 56er hatte ich das Gefühl beim Einlenken zu schnell
an die großen Räder zu kommen. Das fand ich beim 58er auf Grund des etwas größeren Radstands besser.
Kurz:
Ich fand das 58er für mich am passendsten und denke damit gut beraten zu sein, auch wenn man bedenkt, dass es je eine Empfehlung für den 56er und den 60er Rahmen gab, für die ich mich nochmals sehr bedanke!

Somit wird es wohl das Cube Attenention in dem giftigen Grün zwinker

Vielen Dank für die Mithilfe!
Ein schönes verlängertes Wochenede und viele Grüße aus dem Odenwald!


Kaufberatung für großes 29er MTB Hardtail  •  14.05.2013 20:57


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff