mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?

1 Apfelsine

Hallo, ich war lange Zeit nicht hier im Forum. Und nun ist es mal wieder an der Zeit, mir ein neues Rad zuzulegen und brauche Tipps von Euch. Diesmal soll es ein Trekkingrad sein. Rahmengröße ca. 44-47cm. bevorzugte Rahmenform: Wave, also ein tiefer Einstieg. 26 Zoll oder 28 Zoll. Ideal wäre ein 27-30 Gang Rad, mit hydraulischen Bremsen oder Scheibenbremsen. Kosten: ca. 600 - 1000 Euro. Ich schau gern nach reduzierten Rädern. Da ist mir das Steppenwolf Transterra 4.1 aufgefallen. In der Art soll es sein. Was haltet Ihr vom Steppenwolf? Oder könnt Ihr mir noch ein anderes evtl besseres vorschlagen? Außerdem schwanke ich hin und her zwischen hydraulischen Bremsen und Scheibenbremsen,kenne mich darin leider nicht aus, bevorzuge aber die, die bei Reparaturen und in der Wartung die weniger komplizieren und kostspieligen sind. Die Bremshebel sollten leicht zum Drücken sein, sonst wenns lange bergab geht und man muss beim Dauerbremsen zuviel Kraft aufwenden, krieg ich einen Krampf in die Finger.
Bin dankbar für Tipps.

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  15.04.2016 21:50


2 Kharne

Steppenwolf ist tot. Die Firma ist mehrfach vor die Wand gefahren
worden, wer derzeit die Namensrechte hat, wie´s mit Garantieansprüchen
auf alte Ware aussieht und wie stabil die Firma ist: Keine Ahnung.

Scheibenbremsen vs. Felgenbremsen:
Es gibt genau eine gute Felgenbremse, das ist die Magura HS11/33.
An nem Trekkingrad würde ich die klar bevorzugen, hier würde ich
auch stark zu ner Nabenschaltung raten, es sei denn du fährst sehr
viel bergauf.

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  15.04.2016 21:58


3 Apfelsine

danke. Schade, von Steppenwolf sind gerade einige Räder reduziert zu bekommen. Warum würdest Du an einem Trekkingrad eine Nabenschaltung bevorzugen? Ich hatte mich auf Kettenschaltung fixiert, weil ich nicht ständig, wenns bergauf geht, absteigen und schieben will...
Die Strecken, die ich fahre, sind gemischt. Mal hoch, runter, mal gerade.
Mit einer Nabenschaltung habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mühsam ist, mit einem größeren Rad bergauf zu fahren.

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 11:28


4 Apfelsine

Ich habe einen Händler angefragt, der ein vergünstiges Steppenwolf Rad hat. Er meinte zu der Firma folgendes, ich zitiere:
"Steppenwolf ist seit dem 31. 03. 2015 im Besitz der Mifa GmbH (Mitteldeutsche Fahrradwerke GmbH). Garantieansprüche sind von der Mifa übernommen worden, wobei es sich bei den von mir angebotenen Vorjahresmodellen sowieso um Räder handelt, die bereits unter der Führung der Mifa GmbH gebaut worden sind. Somit gilt hier sowieso die reguläre Garantie von 24 Monaten. Diesbezüglich brauchen Sie sich keine Sorgen machen."

Was meint Ihr dazu?

Andererseits bin ich nun aber zudem nicht entschieden, ob ich eins mit Ketten- oder Nabenschaltung kaufen soll...

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 16:45


5 marcusen

Naja Mifa...ein Unternehmen das Menschen 5.50€ die Stunde gezahlt hat, jetzt mit den 8.50€ ist es vllt besser aber die Leute haben ein Überstundenkonto von ca 250Std.
Das krasse...es gibt dort Menschen denen gefällt es da bäh
Sie bauen den Müll den es bei Aldi, Real, Toom gibt aber bauen auch die Smartbikes von MercedesBenz.
Die Mifa war vor einigen Jahren auch ein Insolvenzunternehmen, hat aber neue Investoren und baut momentan in Sangerhausen ein neues Werk.
Ein Kollege hat ein Steppenwolf MTB und ist zufrieden damit.
Macht aber meist nur abstecher in Wald um zu gucken welcher Baum demnächst gefällt werden kann lach
Ne schöne 7Gang Shimano Nabenschaltung ist schon schick aber ne Kettenschaltung taugt auch.
Fahr ja sowas schon seit 5 Jahren exessiv und hatte nie das Gefühl was anderes zu brauchen zwinker

Entscheide du und denk dran wenn schiebst du die Karre eh zu deinen Händler und er sorgt für das Ersatzteil, zumindest das erste Jahr zwinker



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 17:07


6 Apfelsine

Also wenn das so ist, unterstütze ich so ein unternehmen auch nicht gern.
Ich habe gerade ein Rad von Cube gefunden, ein Crossrad, welches jedoch Scheibenbremsen hat, und zwar die Shimano BR-M395 hydraulische Scheibenbremsen.
Mit Scheibenbremsen kenn ich mich überhaupt nicht aus. Sind die in der Wartung pflegeleicht oder eher kostspielig, wenn mal was kaputt geht? Und die Bremsgriffe sind auch wichtig, sind diese von Scheibenbremsen schwerer durchzudrücken als die von Magura HS11 ?

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 19:19


7 Apfelsine

Es gibt ein Rad von KTM , das hat sogar die 11 Gang Nabenschaltung, das wär natürlich was, aber das Rad ist in knallrot, das ist echt nicht meine Farbe.

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 19:20


8 Kharne

Ne Kettenschaltung will, wie eine Scheibenbremse, gepflegt werden.
Eine Getriebenabe machst du ein Mal im Jahr auf für nen Ölwechsel
und gut ist.

Wenn du allerdings viel bergauf fährst ist eine Getriebenabe nix,
denn den ersten Gang zermahlt es relativ schnell unter Dauerlast,
erst Recht wenn man die minimale Untersetzung unterschreitet.

Scheibenbremse am Crosser -> Käse. Ne Scheibenbremse wird interessant,
wenn die Felgen dauerhaft so dreckig werden, dass die Felgenbremse
nicht mehr greift, bzw. bei Eis. Oder wenn man dauernd lange
Abfahrten fährt, dann kann einem der Schlauch platzen.

Kaufberatung - was haltet Ihr von einem Steppenwolf?  •  16.04.2016 21:29


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff