mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kette springt ab

1 Wollerious

Servus,

wenn ich Treppen hinterfahre, ruhig nicht mit Speed, oder bestimmte Schläge durch Wurzeln usw. ins Fahrwerk schlagen,
habe ich nun 1-2 beobachtet das die Kette doch recht stark "lupft" bzw. bei Treppenstufen auch einmal vorne abgesprungen ist auf den Kurbelstrang.

Nun, ist das normal und nur mit einer Kettenführung zu vermeiden oder bereits ein Anzeichen einer sich längenden Kette?

Kette springt ab  •  26.05.2014 12:39


2 raphrav

Hi,

die Längung einer Kette kannst du zuverlässig im Prinzip nur mit einem Messschieber oder einer Kettenmesslehre bestimmen. Mit Kettenlehre wohl selbsterklärend, mit Messschieber bei gespannter Kette 10 Glieder messen und mit 25.4cm vergleichen bzw. die Abweichung berechnen.

Gewisses Kettenschlagen (das ist das, was du hast) ist normal, auch wenn einige Faktoren dabei mitspielen: Je mehr Glieder die Kette hat, je länger der Schaltwerkskäfig ist, desto anfälliger ist das Radl. Auch spielt eine Rolle, wie sauber die Schaltung eingestellt ist und läuft. Wird es dagegen zu heftig, fällt auch mal die Kette vom Blatt, das ist mir bei verschlissenen Antrieben aber auch nicht häufiger passiert als bei neuen. (Wenn, dann war Kettenschlagen nicht die Ursache)

Des weiteren zur Fahrtechnik: Entgegen dem Bauchgefühl ist bei so was "langsam tun" eher kontraproduktiv, da bei höheren Geschwindigkeiten das Hindernis eher überflogen wird und so die Schläge nicht so heftig ausfallen. Des weiteren spielt eine Rolle, wie du ein Hindernis überfährst, wie geschmeidig das Radl drüberrollt, und nicht zuletzt auch, wann du trittst und wann eben nicht...

Wirksame Gegenmittel:
1.) Kefü. Funktioniert, frisst jedoch Tretenergie und verschleißt. Außerdem Verwendung an spätestens 3fach-Kurbeln kritisch.
2.) Type2 (SRAM) oder Shadow+ (Shimano) -Schaltwerke. Kettenschlagen soll dabei durch erhöhte Federkraft und Dämpfung des Schaltwerkskäfigs vermieden werden. Kann aber nichts dazu sagen, weil keine Erfahrung bisher.
3.) Nicht zuletzt die o.g. Faktoren beachten und optimieren.

Grüße,
Raph

Kette springt ab  •  26.05.2014 13:18


3 TOSTO

wenn ich Treppen hinterfahre

... also ich fahre die immer runter ... lach

Kleiner Spass am Rande.

Könnte am Zustand der Kette liegen, einfach mal die Kette prüfen.
Möglich ist aber auch, dass du mit dem kleinen Gang diese Hindernisse im Downhill überfährst und da kann es durch aus passieren, das die Kette vom kleinen Kettenblatt springt. Besser immer auf dem mittleren oder grossen Kettenblatt den Downhill fahren.

Wie ist es beim Schalten, ohne Probleme? Sonst könnte auch die Stellung des Umwerfers einen negativen Einfluss haben. Schau mal ob er leicht schräg sitzt, vielleicht durch einen Schlag.

Am Schaltwerk kannst du ja auch mittels einer kleinen Schraube die Kettenspannung nachstellen. Ich würde mal anderthalb Umdrehungen versuchen.

Gruss Thomas

618 km 14'572 hm

Kette springt ab  •  26.05.2014 13:23


4 Kharne

An der Schraube die der Tosto meint würde ich nix drehen, das kann
die Schaltperformance total ruinieren zwinker

Was soll man dazu sagen? Bei ner 3-fach Kurbel hast du halt nen
elendlangen Schaltwerkkäfig, wenn du dann mit relativ wenig Spannung
auf der Kette unterwegs bist (mittleres KB und kleines Ritzel),
dann fliegt die halt schonmal ab. Was hilft da ist ein Shadow+
Schaltwerk, oder eben auf 2-fach mit Kettenführung gehen. Die einfachste
Möglichkeit wäre die Kette gescheit zu kürzen (so dass das Schaltwerk
bei groß-groß grade nicht abreißt) und eben Treppen und Gerumpel
auf dem großen KB anzugehen.

Es gibt zwar noch die C-Guide, aber seit es Shadow+ gibt ist
die absolut überflüssig.

PS: Ne KeFü mit Rolle klaut bei gescheiter Lagerung keine Kraft
und bei meiner mit Gleitblock und vorher der C-Guide hab ich
jetzt auch keinen wirklichen Unterschied zu ohne gespürt. Das
geht unter in der Tagesform zwinker

Kette springt ab  •  26.05.2014 14:14


5 Wollerious

Alles klar, danke an die Antwortenden.

In der Tat hatte die Kette aufgrund des aktuellen Ganges
wohl viel Spiel, das wird ein wesentlicher Grund gewesen sein.

Sonst kommt das auch nicht vor bis dato.

Alle anderen Hinweise führen für meine Zwecke derzeit zu weit.

Langsam war ich übrigens aus Eigenschutz drüber statt Laufruhe. Fliegen mag richtig sein um weniger Bumbum Gepolter zu produzieren aber abfliegen ist unschön lächel

Gemessen habe ich mal mit einer 0815 Kettenlehre oder wie das Dingen mit den Markierungen sich nennt. Danach okay.

Kette springt ab  •  26.05.2014 14:30


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff