mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kette springt auf Ritzel

1 Marcus

Hallo zusammen,

Ich versuch mal mein Problemchen zu beschreiben. Bitte verzeiht wenn ich mich nicht perfekt ausdrücke, bin noch recht neu in dem Thema.

Fahrrad: Radon Team 7.0
Schaltung/Umwerfer: Deore XT

Fahrleistung ca. 200km

Problem:

Ich habe seit neusten das Problem, dass Kette auf den hinteren Ritzeln "einen Zahn" überspringt. Dies passiert nicht immer an der selben Position und manchmal auch gar nicht. Manchmal funktioniert alles bestens, auch unter Volllast, und manchmal überspringt die Kette einen Zahn auch schon bei fast gar keiner Last.
Mein Fahrradhändler des "Vertrauens" wollte direkt alles neu machen (alle Ritzel, Kette und noch was), nur seh ich das nicht wirklich ein. Kaum gefahren und dann meistens noch ohne große Last.

Hat da irgendwer einen Tip. Hoffe darauf das es dann doch nur eine Eistellungssache ist. Will da aber auch erst selber ran, wenn sich der Verdacht erhärtet. Halt Anfänger lächel

Grüße und vielen Dank

Marcus

Kette springt auf Ritzel  •  26.02.2014 19:16


2 Beysen

Nach 200km sollten sich die Züge gesetzt haben und es kann sein das sie nachgestellt werden müssen.

Kette springt auf Ritzel  •  26.02.2014 19:20


3 Kharne

Du solltest zu nem neuen Händler gehen, wer nach 200km ohne zu
gucken direkt alles neu machen will gehört abgestraft...

1. Besorg dir ein Rohloff Caliber. Wenn das einfach so in die Kette
fällt (die kurze Seite), dann kannst du prophylaktisch alles neu
machen, denn erfahrungsgemäß ist dann alles komplett durch.

2. Ne Kettenschaltung mag´s nicht unter Vollast betätigt zu werden,
große Querschalterei mag sie auch nicht, also lieber nen Gang
niedriger mit mehr Trittfrequenz fahren und die Power vor dem
Schalten rausnehmen zwinker
Quergänge vermeiden braucht ne Zeit, achte am Anfang einfach
darauf, auf dem kleinen KB die große Hälfte der Kasette zu nutzen,
auf dem großen die Kleine und auf dem mittleren die beiden oberen
und unteren nicht.

3. Du hast am Schalthebel so Schrauben, die sind zur Feineinstellung
da. Am Schaltwerk hast du Kreuzschlitzschrauben für die Anschläge
und eine für den Abstand oberes Ritzel zur Kasette. Am Umwerfer
hast du 2 Kreuzschlitzschrauben für die Anschläge.

Stell die Schaltung am besten komplett neu ein, wer weiß wer
da die Einstellung gemacht hat...

Schalte aufs kleinste Ritzel, mach den Zug los, schraub ihn leicht
gespannt wieder fest, dann sollte das Schaltwerk alle Gänge wieder
schalten. Wenn es etwas hakelt dann kannst du mit der Schraube
am Shifter nachregeln. Wenn du das dann total verbockst wieder
die Schraube in die Mitte schrauben und den Zug am Schaltwerk
neu klemmen zwinker

Dann schaltest du aufs größte Ritzel und drehst die Schraube
für den Abstand Kasette <-> Ritzel so weit rein, dass 1.5-2 Glieder
frei sind. Am Besten vorher mal das Schaltwerk leicht vom Schaltauge
lösen, die sind teilweise so fest angeknallt, dass die Schraube
nix tun kann...

Jetzt nimmst du dir die untere Anschlagschraube (Da steht idR
ein L dran) und drehst die so weit rein, bis du nen Widerstand
spürst. Dann mal probehalber rumschalten, wenn die Kette nicht
mehr aufs kleinste Ritzel will hast du die Schraube zu weit reingedreht.

Jetzt die obere Anschlagschraube (H zwinker ). Aufs kleinste Ritzel
schalten und die Schraube so weit reindrehen, dass die obere
Schaltrolle unter dem Ritzel steht. Wieder probe schalten.


Wenn das passt kannst du dir auch den Umwerfer vornehmen.

Guck, ob der Umwerfer parallel zu den Kettenblättern steht.

Aufs kleine KB und das große Ritzel schalten und den unteren
Anschlag so einstellen, dass es grade nicht schleift. Dann auf
das große KB und das kleinste Ritzel schalten und den oberen
Anschlag so einstellen, dass es grade nicht schleift. Evtl. musst
du am Schalthebel mehr Spannung auf den Zug geben. Auch checken,
ob du den Umwerfer weiter nach aussen drücken kannst, wenn du
am Schalthebel drückst.

Kette springt auf Ritzel  •  26.02.2014 20:24


4 Tourenbiker

Wie schon gesagt wurde Deinen Händler kannst Du vergessen. Wenn Du etwas technisches Geschick und Verständnis hast, nehme mal eine neue Grundeinstellung der Schaltung vor nach den Video-Anleitungen im Schaltungs-Workshop. Hier wird alles ausführlich und gut erklärt. http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Schaltung-Umwerfer-Workshop.htm

Kette springt auf Ritzel  •  26.02.2014 20:54


5 Marcus

Vielen Dank an alle. Hab die genannten Punkte durchgearbeitet und es sieht so aus das jetzt alles wieder geht. Weis zwar nicht wirklich woran es gelegen hat aber Hauptsache es geht wieder.

Falls nochmals Probleme auftreten, werd ich wieder nerven lächel

Kette springt auf Ritzel  •  27.02.2014 18:50


6 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Zitat von Marcus

Vielen Dank an alle. Hab die genannten Punkte durchgearbeitet und es sieht so aus das jetzt alles wieder geht. Weis zwar nicht wirklich woran es gelegen hat aber Hauptsache es geht wieder.

Falls nochmals Probleme auftreten, werd ich wieder nerven lächel

Mach das bäh Und du solltest deine gut funktionierende Schaltung dem Pfusch-Händler deines Vertrauens vor führen.
So ein Affe bäh


Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Kette springt auf Ritzel  •  27.02.2014 19:51


7 Marcus

Ich bin wieder da lächel

Muss das Thema nochmal aufgreifen. Leider hat sich rausgestellt, dass dann doch nicht alles so war wie es sein sollte. Eine gewisse Zeit funktionierte alles, dann kamen die Probleme aber wieder.
Da mich die ganze Sache dann doch genervt hatte, bin ich ihr mal extrem genau auf den Grund gegangen. Was ich alles gemacht habe sag ich lieber nicht! Sonst bekommen hier noch manche einen Lachkrampf!

Resultat ist aber, dass die Kette ein Glied hat, welches sich nicht mehr richtig bewegt. Rost ist keiner zu sehen, aber sei´s drum. Also neue Kette. Momentan sollte eine Shimano CNHG54 10-Speed drauf sein. Zumindestens laut Radon ^^.

Jetzt brauch ich eure Hilfe, da ich absolut keinen blassen Schimmer habe welche Kette gut ist und welche nicht. Außerdem welches Werkzeug wird benötigt (Dorn usw.).
Hab mal ein wenig geschaut und folgende Kette sind mir ins Auge gestochen:

1. Shimano Ultegra CN-6600 Kette 10-fach
2. Wippermann Connex 10S8 Kette

Wippermann ist ja auch ein nahmhafter Kettenhersteller.

Nun meine Fragen:

Sind das die richtigen Ketten (Link zum Bike) ?
Welche Kette würdet Ihr empehlen?
Was sollte ich noch so beachten?

Hoffe es hat wieder einer Erbarmen mit mir bäh

Gruß
Marcus

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 16:23


8 Kharne

Ein steifes Glied kann man wieder mobilisieren, einfach die Kette
sanft verbiegen bis die Stelle sich wieder bewegt. Wenn das nix
bringt kannst du immernoch über ne neue Kette nachdenken.

Ketten würde ich nicht teurer als HG74 kaufen, das sind Verschleißteile.

Hast du nen Rohloff Caliber?

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 16:32


9 Marcus

Das mit dem mobilisieren ist nicht. Hab da alles versucht unter anderem auch verbiegen. Das Ergebnis ist immer: Funktioniert kurzzeitig und dann auf einmal nicht mehr. Bei dem relativ wenigen Geld für eine neue Kette hab ich keinen Bock mehr auf den Mist ^^

Hast du nen Rohloff Caliber?
Nein, werde aber jetzt mal schauen was das überhaupt ist

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 16:42


10 Kharne

Bevor du ne neue Kette reinmachst würde ich die Kette vorher und
nachher aufmachen und nen frischen Nietstift reindrücken, Problem
gelöst... zwinker

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 16:44


11 Chrigel

Falls Du eine Kette kaufen must und Dich für eine Shimano entscheidest sind folgende kompatibel:
CN-HG95, CN-HG75, CN-HG54, bei MTB 10 fach muss meines Wissens eine HG-X Kette montiert werden. Die CN-6600 ist meiner Meinung nach nicht kompatibel.
Bei Shimano Ketten liegt eine Montageanleitung bei, wichtig ist, dass Du die genau beachtest. Gegenèber frèheren Systemen gibt es ein paar Aenderungen.

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 20:39


12 RaDonLuigi

Was du auch überprüfen solltest, ist das Schaltauge. Nach einem Sturz kann dies verbogen sein, oder sogar leicht angebrochen (Wie bei einem Ermüdungsbruch -> also bei uns Menschen z.B. lach ) Man merkt es nicht, doch irgendwann ist es durch. Das die Kette nicht immer an der selben Stelle von den Ritzeln springt kann daran liegen, dass das Schaltauge durch Stürze mehr oder weniger "weich" geworden ist. Das Aluminium ist da nicht immer das beste Material. So kann sich das Schaltauge durch Belastung beim Schalten durch den Seilzug mit biegen... Das solltest du dir auf jeden Fall mal anschauen.
Allerdings weiss ich ja nicht, ob du einen Sturz hattest.
Bei mir war das auf jeden Fall einmal so. Komischer Weise ist das Problem jetzt verfolgen lach


Dimitri, bring mir mein Bike!

Kette springt auf Ritzel  •  02.05.2014 23:12


13 Stützrad

Hi,
was ich jetzt nicht ganz verstehe,
das Bike scheint doch neu zu sein, oder habe ich da was überlesen?

Ist denn da keine Garantie mehr drauf?
Las Ihn doch Teile wechseln! zwinker

200 Km, Kettenverschleiß???? staun
Wohl kaum, da haben sich wahrscheinlich die Züge gelängt.

Das Einstellen wurde ja schon beschrieben. lächel

Henni

Volcano Lobbyist www.mtb-stuetzrad.de.vu

Kette springt auf Ritzel  •  03.05.2014 10:30


14 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Es wird ja alles geschrieben,was sein kann und könnte.Vieles ist abweichend.Wenn ein Kettenglied steif istkann es genau an einer Stelle zum Überspringen führen, wenn du gerade schaltest.Nimm dieses Glied einfach aus der Kette raus und verniete sie wieder ordentlich,so dass sie beweglich ist.Solltest du dann immer noch Probleme haben,justiere die Schaltung über die Stellschraube am Schalthebel.Züge längen sich mit der Zeit.

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Kette springt auf Ritzel  •  04.05.2014 09:04


15 Marcus

@Chrigel
Danke, das hat geholfen. Davon noch mehr ^^

@RaDonLuigi
Kein Sturz - denke liegt an mangelhafter Pflege meinerseits. Fahrrad stand über Winter recht feucht.

@Stützrad
An das Thema Garantie habe ich echt nicht gedacht. Ist nur die Frage, ob es den Ärger wert ist.... man weis ja nie, aber einen Versuch ist´s wert

@Mr.Mountainbike
einfach ein Glied raus nehmen?? Gibt das keine Probleme??

Gruß und Danke@All
MrBaltimore

Kette springt auf Ritzel  •  04.05.2014 18:25


16 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

Zitat von Marcus

@Chrigel
Danke, das hat geholfen. Davon noch mehr ^^

@RaDonLuigi
Kein Sturz - denke liegt an mangelhafter Pflege meinerseits. Fahrrad stand über Winter recht feucht.

@Stützrad
An das Thema Garantie habe ich echt nicht gedacht. Ist nur die Frage, ob es den Ärger wert ist.... man weis ja nie, aber einen Versuch ist´s wert

@Mr.Mountainbike
einfach ein Glied raus nehmen?? Gibt das keine Probleme??

Gruß und Danke@All
MrBaltimore
Wenn es Probleme geben würde,würde ich es nicht als Tip posten hmmm


Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil

Kette springt auf Ritzel  •  04.05.2014 20:30


17 Yoyo

Ob die kette ein Glied länger oder kürzer ist spielt keine Rolle. Würde es wie Mr.Mountainbike versuchen bevor ich ne neue kaufe

Kette springt auf Ritzel  •  04.05.2014 21:33


18 Marcus

Thx, werd ich mal probieren.
Da ich mich doch lieber mitlerweile, durch meine ziemlich schlechten Erfahrungen mit den Fahrradläden hier, lieber ans selber Schrauben geben möchte habe ich mich mal bei Ebay umgeschaut und einen Werkzeugkoffer um die 50€ gesucht der alles wichtige Spezialwerkzeug enthalten sollte.
Muss keine Profiqualität sein (in der Preisklasse sowieso nicht ^^).

Tja, die Wahl der Qual fällt schwer! Immer wieder leicht unterschiedliche Ausstattungen und da ich noch keine Ahnung habe: Hat einer einen Vorschlag, welcher Koffer was taugt?

Kette springt auf Ritzel  •  05.05.2014 17:52


19 Kharne

50€ kannste vergessen, ein gescheiter Drehmomentschlüssel kostet schonmal soviel.

Kette springt auf Ritzel  •  05.05.2014 22:28


20 AlexMC

Schau mal hier: http://www.mtb-forum.eu/werkzeugset-empfehlung-t-18584-1.html

Ich würde mir keinen Koffer kaufen, sondern die benötigten Werkzeuge einzeln.

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Kette springt auf Ritzel  •  05.05.2014 22:35


21 Yoyo

Würde ich auch einzeln kaufen. Als erstes nen kleinen Kasten mit verschiedenen Inbus, Torx und so weiter, nen
Drehmomentschlüssel (kann denn Proxxon MC 15 (50€)empfehlen, Zange und die benötigten Schraubenschlüssel
anschaffen. Alles weitere dann nach und nach, wenn du es brauchst dazukaufen (Kettennieter, Kassettenabzieher
etc.)
Achja nen Montageständer ist auch sehr angenehm... zwinker

Kette springt auf Ritzel  •  06.05.2014 09:30


22 Marcus

Moin Leute,

Habe mich anscheinend nicht präzise genug ausgedrückt.
Ich meine nur Spezialwerkzeug welches man speziell und nur für das Fahrrad braucht. Die Standardsachen (Bits, Schraubendreher, Drehmomentschlüssel, Maul- Ringschlüssel usw.) sind alle vorhanden.

Es geht rein um kleines Sortiment an Fahrradspezifischen Sachen wie z.B. Kettenpeitsche, Kettennieter, Kassetten- Kurbelabzieher usw.
Da gibt es halt zig Varianten bei Ebay

Hoffe hab jetzt deutlich gemacht was ich meine.

Gruß
Marcus

Kette springt auf Ritzel  •  06.05.2014 10:31


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff