mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kettenblätter vorne und Kassette

Kettenblätter und Kassette

1 kreator

Servus,

kann mir einer sagen wie man merkt wann Kassette und die vorderen Kettenblätter einschließlich der Kette getauscht werden sollten?

Bin mit meinen XT Komponenten jetzt ca. 10000 KM gefahren.

Vielleicht hat ja jemand eine einfache Erklärung.

Kettenblätter vorne und Kassette  •  05.09.2016 21:33


2 raphrav

Hey,

eine einfache Erklärung wäre nicht seriös, weil einfach zu viele Faktoren zusammenspielen:
Fahrergewicht, Fahrstil, Fahrprofil, Umgebungsbedingungen, Pflege, konkrete Komponenten undundund...

Ich mach's so: Ich tausche die Kette bei (gemessenem, so eine Messlehre kostet 3-4€) normalem Verschleiß, jedes zweite Mal die Kassette mit, jedes vierte Mal die KBs vorne...
So als Daumenwert, eine Kette hält bei mir am MTB (persönlich, wie gesagt, das variiert!) so um die 2000km.

Eine Vereinfachung insofern aber:
Bei 10000km kannste aber davon ausgehen, dass alles Schrott ist, insbesondere, wenn du noch die erste Kette fährst... zwinker

Grüße,
Raph

Kettenblätter vorne und Kassette  •  05.09.2016 22:16


3 Terminator

Wenn wirklich alles noch original ist, dann fahre es so lange, bis das die Kette springt.

Dann wird alles ersetzt und wie Raph schrieb regelmäßig Kette und Kassette gewechselt.

Wenn du bisher hin und wieder die Kette ersetzt hast, den Rest aber nicht: es gilt das selbe wie oben.

Insbesondere das große und mittlere Kettenblatt halten eigentlich ewig, die würde ich erst werchseln, wenn deutlich sichtbare Verschleißspuren zu sehen sind.

Kettenblätter vorne und Kassette  •  06.09.2016 11:16


4 raphrav

Jup, nur ein paar Anmerkungen

zur Haltbarkeit von Kettenblättern:

Da sind wir wieder beim Stichwort "konkrete Komponenten"...
Die alten Kurbeln mit komplett Stahl-KBs bekamst du nicht tot, da gebe ich dir recht.
Bei den billigen waren die KBs sogar mit dem Kurbelarm verschweißt oder vernietet, also Einwegkurbel (die aber bei entsprechender Pflege trotzdem 5000-10000km gehalten hat, mehr als die meisten dieser günstigen Räder je gesehen haben, außerdem hielt der Lagerkonus des Kurbelarms auch nicht länger)

Bei relativ modernen Antrieben (ich rede jetzt von z.B. 3x10, so Deore/SLX/XT um 2010-14) war es bei mir eigentlich immer das mittlere KB, das als erstes aufgab.
Warum? Das kleine ist nach wie vor aus Stahl, bekommste nicht platt. Das große (aus Alu) verteilt die Tretkraft auf a) einen großen Hebel und b) massig viele Zähne, das stirbt eher bei einem Aufsetzer als durch Verschleiß.
Und das mittlere ist an jedem Schaltvorgang beteiligt (beim Hochschalten vom Kleinen kriegen's die Steighilfen ab, beim Hochschalten aufs Große die Zähne), bekommt als 32er viel Kraft ab, ist trotzdem aus Alu und kann quasi nicht sinnvoll (ohne Ausbau) gereinigt werden. Bei mir war das immer sofort platt, ich hab es teilweise bereits zusammen mit der Kassette getauscht.
Und bevor jemand kräht "hätteste halt eins vom Drittanbieter aus Stahl genommen" - dann hätte ich den GfK-Schutzkragen nicht gehabt und dafür Kettenklemmer...

Aber ich schweife ab, zumal besagtes Radl auf 2fach umgebaut ist und schwere Geländeeinsätze mit einem anderen (auch 2fach mit KeFü und Bash) gefahren werden...

zum "Totfahren":
Es ist nicht nur das Überspringen (was saugefährlich ist und Antritte aus dem Sattel unmöglich macht), sondern auch die mangelhafte Schaltpräzision bzw. die Schaltdauern, die mit wachsendem Verschleiß (wegen den abgenutzen Steighilfen) immer länger werden. Das ist zwar nicht so gefährlich, aber (zumindest für mich) unglaublich nervtötend. Wo ich das beim Stadtradl noch akzeptieren mag, aber wenn ich als Hobby radle, will ich maximalen Spaß dabei haben und mir diesen durch so was nicht schmälern...

Grüße,
Raph

Kettenblätter vorne und Kassette  •  07.09.2016 09:56


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Kettenblätter und Kassette