mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kopfgeld auf Mountainbiker

Markt Hösbach setzt Kopfgeld auf Mountainbiker aus!

1 heifisch (Ex-Mitglied)

Markt Hösbach hat ein Kopfgeld auf Mountainbiker ausgesetzt. Lest selbst.

Zitat: "ihr seid alle so richtig intollerante homophobe Schwuchteln"

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 19:52


2 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

jaja, die bayrische Obrigkeit ist zu Weilen schon ein wenig seltsam in ihren Ansichten hmmm

Attention 2009 Customized

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 19:57


3 "L"

ach, wie typisch. Bisher war das Biken in diesem Gebiet echt unproblematisch. Fein, dass wegen ein paar Dummköpfen jetzt allen der Garaus gemacht wird!

Aber das mit der Belohnung ist schon übel! Holzauge sei wachsam sag ich da nur. Als wären alle Mountainbiker Verbrecher!

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 19:58


4 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

als wenn wir mit brennenden Fackeln und rohdend durch die Wälder ziehen würden??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein paar Mountainbiker (mit "normalem" Fahrverhalren) mehr Schaden anrichten wie eine Horde walkender Männer und Frauen.
Manchmal denke ich die Leute in ihren Behörden haben nichts besseres zu tun...oder wagen sich an die wirklichen Probleme nicht ran hmmm

Attention 2009 Customized

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:02


5 Basher (Ex-Mitglied)

Ok ... die Bayern und ihre Weltansicht ...
Aber irgendwo kann ich es auch verstehen .
Wenn es sich hier WIRKLICH (?) um Umwelt/Naturschutz handelt ist dies wohl auch legitim .
Klar , wir MTBler sehen dies eventuell sehr subjektiv aus unserer Sicht der Dinge .
Fragt mal einen Förster !
Klar ist so was immer schlecht - aber es gibt halt auch andere Ansichten/Menschen/Tiere/Meinungen ....

...der sich nach hübschen Bike´s umdreht

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:09


6 Kurt (Ex-Mitglied)

Ist ja der "Hammer". Wollen die ernsthaft an jedem Pfad/Trail ein Verbotsschild aufstellen? An beiden Zugängen? staun staun.
Nur im Gemeidegebiet Hösbach ? Bald in ganz Bayern und dann in ganz Deutschland hmmm hmmm hmmm
Da sieht man den Wald vor lauter Schildern nicht mehr lach.
Wahrscheinlich gehört dem Bürgermeister die Schilderfirma...

Gruß, Kurt

Na dann "Kettenriss und Gabelbruch" für alle !

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:11


7 Basher (Ex-Mitglied)

Zitat von Kurt


Da sieht man den Wald vor lauter Schildern nicht mehr lach.


lach lach


...der sich nach hübschen Bike´s umdreht

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:12


8 Hobbyradler (Ex-Mitglied)

Basher

Ok ... die Bayern und ihre Weltansicht ...
Aber irgendwo kann ich es auch verstehen .
Wenn es sich hier WIRKLICH (?) um Umwelt/Naturschutz handelt ist dies wohl auch legitim .
Klar , wir MTBler sehen dies eventuell sehr subjektiv aus unserer Sicht der Dinge .
Fragt mal einen Förster !
Klar ist so was immer schlecht - aber es gibt halt auch andere Ansichten/Menschen/Tiere/Meinungen ....

das sehe ich ja auch ein und wenn die da wirklich irgendwas großartig umgebuddelt oder umgerissen haben finde ich das auch nicht ok! aber die meisten aus unserer Zunft befahren die Trials die eh schon da sind. Aber selbst da wird man teilweise komisch angemacht.


Attention 2009 Customized

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:14


9 MadMeX (Ex-Mitglied)

Auf der anderen Seite muss man auch nicht mitten durchn Wald pflügen... Bloß schade, dass der Ruf aller Biker mal wieder durch den Dreck gezogen wird.

Während in 3-77 Oimatsu-cho, Sakai, Osaka 590-8577, Japan noch geschraubt wird, wird in 1333 N. Kingsbury, 4th Floor C

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:22


10 eggen

Da sollten wir nicht das nächste Forumtreffen veranstalten bäh

Wenn die betroffenen MTBler schlau sind dann versammeln die sich jetzt immer schön an öffntlichen Plätzen, Bushaltestellen, Dorfbrunnen was weiß ich und dann wird da schön die Nullbock- Einstellung demonstriert.

Also das volle Programm: Rumpöbeln, Alkohol, zerbrochene Flaschen, vollgesprühte Wände, laute Musik usw.

Man könnte ja auch mal den ganzen Sommer lang immer mit den bikes durch die Straßen und vor den Wohnhäusern rumheitzen und Rampen etc. bauen- hauptsache die Leute merken wie schön es war als die noch alle im Wald waren zwinker

Vielleicht sehen die Verantwortlichen dann ein das man der Jugend auch was bieten muss wenn man grade DAS nicht will wütend

Dann können die entscheiden was schlimmer ist, ein Problemviertel im Dorf oder ein Stückchen Wald zu "opfern" wo die ihre Dirtstrecken bauen dürfen.

Ich hab da kein Verständniss für- für die Belohnung schon garnicht, wenn ich mir vorstelle was das bedeutet, dann kommen so Rentner an und wollen irgendwelche Jugendlichen packen die das natürlich zu verhindern wissen... das kann ja nur schief gehen hmmm

Die Alten sind eh das Hauptproblem hier, wir hamm hier ne Abraumhalde vom Bergbau (da wird nichtmehr aufgeschüttet und die DH-Strecken waren schon da bevor die ersten Bäume wuchsen), die steilen Flanken sind perfekt für kleine DH-Strecken- aber die paar Leute die in die abgelegenen Teile der riesigen Halde kommen haben nichts besseres zu tun als die Anlagen zu zerstören... und wen haben wir da erwischt?

Genau, nen Rentner!

Jetzt nehmen wir noch die neuste Statistik aus der EU zu den Geburtenzahlen hinzu und merken, wir verkommen in Deutschland zu einem riesigen Altenheim wo die Jugend nix mehr zu melden hat und eben diese Alles-Scheiße-Einstellung aufkommt.

Sowas macht mich langsam sauer wütend

Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:22


11 elpatte (Ex-Mitglied)

Da muss ich sofort wieder einen Anwalt einschalten.Das geht doch nicht,wegen dem Schild wurden Tiere durch den Lärm des Anbringes vertrieben und der Baum geschädigt hmmm wütendOk,wenn man Bäume fällt und so,versteh ich das auch,ich bin nicht anders bähAber da reicht ja ein Hinweis oder eine Kontrolle und Gang zu den Eltern und kein Verbot des Bikes.Denn es wurde nicht durchs biken geschädigt,sondern durch bauen,also Bauverbot zwinkerAlso die Autobahnen haben doch haufenweise Wald zerstört,siehe Polen-wenig Autobahn-viel Wlad.Im Vergleich zu Deutschland um ein Mehrfaches. staun Strassen,Häuser,Atomkraftwerke etc bauen ist aber noch ok,oder was wütend hmmmVon mir aus,wenn die das so weitwer verbieten,hat Deutschland nur(!) noch Harz4 Empfänger und Alkoholiker,weil diese keine Hobbys mehr haben und der Markt bricht endgültig zusammen.Denn keienr kauft was.Durch Mtb´s etc Aktivitäten werden Leute zu etwas motiviert und kaufen sich immer was und müssen dafür auch arbeiten gehen zwinker

Besser Farbe im Klo als Scheiße im Malkasten

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:29


12 heifisch (Ex-Mitglied)

wenn die das so weitwer verbieten,hat Deutschland nur(!) noch Harz4 Empfänger und Alkoholiker,weil diese keine Hobbys mehr haben und der Markt bricht endgültig zusammen.
Also das halte ich für sehr weiter hergeholt. zwinker

Zitat: "ihr seid alle so richtig intollerante homophobe Schwuchteln"

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:33


13 eggen

Ja etwas, aber das geht auch in die Richtung in die ich gedeutet habe, wenn wir hier der Jugend keine Freizeitangebote machen, dann haben wir wirklich bald ein großes Problem.

Man sieht doch überall die Folgen von Langeweile- eben genau das was ich beschrieben habe: Alkohol, Drogen und Wandalismus, meist in Kombination traurig

Kann sein das das in Bayern aufm Dorf nicht so schlimm ist aber kommt mal nach Duisburg oder in die falschen Teile von Berlin- dagegen erscheint eine Dirtstrecke im Wald garnichtmal so schlimm zwinker


Mit Verboten kommt man nicht weit, man muss auch mal Kompromisse finden und was auch richtig ist, für eine neue Autobahn ist immer noch Platz gewesen aber eine MTB-Trail hat keinen Platz im Wald... das zerstört zu viel Natur staun hmmm

Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 20:50


14 TheSeth (Ex-Mitglied)

GEIIIL!!
Endlich erkennt man wo überall TRAILS sind!! lach

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:00


15 eggen

Zitat von TheSeth

GEIIIL!!
Endlich erkennt man wo überall TRAILS sind!! lach

Verdammt, das stimmt! lach lach

Die werden den Tag noch verfluchen an dem die die gut versteckten Trails für alle Welt ausgeschildert haben bäh lach

Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:06


16 TheSeth (Ex-Mitglied)

Ganz genau! zwinker
Diese Schilder sind doch nur noch mehr Ansporn und stiften noch eher an zum reinfahren! Und welcher Ortsfremde der net das Käseblatt gelesen hat wird schon erkennen können, dass es sich bei dem Fahrverbot um den Trail handelt? ("Oh, hier darf ich auf der Straße net weiterfahren, naja, _nehm ich halt den Trail_!!!") xD

just my 2 cents..

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:10


17 Basher (Ex-Mitglied)

Ich will Euch ja nicht den Spaß verderben ... aber wir wollen dass man uns respektiert - dann ratet mal was wir mit unseren Mitmenschen und ihren Meinungen ebenfalls tun sollten ! zwinker

Bonuspunkte bekommt man so garantiert nicht !

Sinnvoller erscheint mir hier eine geschlossene Gemeinschaft ,
die sich mit den Verantwortlichen in Kontakt setzt und einen Kompromiss aushandelt !

Stur gegen Stur gibt nur böses Blut ...

...der sich nach hübschen Bike´s umdreht

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:16


18 bigben genius 50

("Oh, hier darf ich auf der Straße net weiterfahren, naja, _nehm ich halt den Trail_!!!")
lach lach lach lach lach lach lach lach lach lach lach lach lach

Schreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Kreativität!

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:19


19 TheSeth (Ex-Mitglied)

Ist doch so Bigben!

@ Basher: Lass es doch mal nen Moment laufen.
Eine Interessengemeinschaft kann man immernoch einrichten. Sind eigentlich welche hier im Forum aktuell betroffen? Scheinbar ist es ja nur der kleine Kreis um Aschaffenburg / Hösbach herum.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 21:38


20 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von "L"

ach, wie typisch. Bisher war das Biken in diesem Gebiet echt unproblematisch. Fein, dass wegen ein paar Dummköpfen jetzt allen der Garaus gemacht wird!
So sehe ich das auch

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 22:13


21 ph0 (Ex-Mitglied)

Zitat von Kurt

... Wahrscheinlich gehört dem Bürgermeister die Schilderfirma...

lach zwinker


iBlog - skinny guy on fat tires

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 22:22


22 Mikefuture

find allgemein die intolleranz ziemlich scheiße - bei uns im wald hab ich sogar schon latten mit rostigen nägeln verstreut gefunden. und zwar genau da, wo dirtlines waren oder trails! da haben paar nahe-wohnende rentner echt nix besseres zu tun gehabt (und ich sag das nicht nur so, sondern wir haben die dabei sogar mal erwischt), als die mal im bären-fallen-style auszulegen und zu hoffen, daß durch unfälle dann keiner mehr dort fährt. halloooo??? gehts noch? keiner malt sich aus, was nur passieren könnte, wenn man mal blöd auf so einen rostigen zimmermannsnagel stürzt, hauptsache auslegen und fiese pläne schmieden. ehrlich, manche rentner sind schlimmer als darth vader es jemals hätte sein können!

und die politiker fahrne mit ihren drecksschleudern (die wir finanzieren) durch die gegend und pusten schadstoffe in die luft...viiiiiel besser.

naja, aber mit schildern, weiss man ja wirklich wenigstens, wo man geil fahren kann. den kommentar fand ich arschgeil!!! lach muahahahhahahahaahahaaa.....

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 22:39


23 marcusen

Das ist ja bitter, also müssen die bayrischen MTBler aufpassen wenn sie Rentner begegnen. Ganz schnell hängen die mit ihren Rollatoren hinter euch und guck wo ihr lang fahrt.
Ich muß einerseits eggen recht geben. Überall wird was Freizeitaktivitäten angeht gespart und hin genommen das aus Langeweile kriminalität wird.
Andererseits kann ich die Leute verstehen die angepisst sind weil irgendwelche Deppen rumgebuddelt oder gebaut haben.
Denn wenn auf einen Privatgrundstück (gibts auch in Wäldern) etwas passiert, gehts ganz schnell das Mama und Papa dann vor der Tür stehen und Geld wollen.
Auf´n Kyffhäuser muß man jetzt auch vorsichtig sein. Ursprung sind nicht die MTBler sondern die MotoCrosser, die ganze Teile der Wälder um gegraben haben. Leider triffts auch jetzt den Radsport hmmm

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  28.07.2010 22:56


24 Gotland

Wie heißt es so schön ?:
DAS GRÖSSTE SCHWEIN IM GANZEN LAND IST UND BLEIBT DER DENUNZIANT bäh hmmm , naja,da weiß man ja wieder wie so manche bayrische Gemeinden ticken....... hmmm hmmm aber, das schlimme an der ganzen Sache ist nur,ich möchte nicht wissen wieviele geistige Vollidioten diese Chance nutzen um ein paar Sabotageaktionen gegen Mountainbiker zu machen ?!,sage nur sowas wie Drahtseil und Nagelbretter....,und wenn jemand sowas macht wird solch Täter dann noch belohnt...,da es ja nicht erlaubt ist mit`m MTB durch die Wälder und über Wege zu radeln.... wütend bäh

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 00:53


25 elpatte (Ex-Mitglied)

Da reicht sogar eine fetter Stock,hab letztens den Förster dabei beobachtet,wo er fallen ausgelegt hat gegen uns,dicke Äste zwischen Bäume etc. Ich hab gefragt,was das soll,er meinte "Sturmschäden" hmmm staun<nenemdas kannse jemand anders erzählen bäh

Besser Farbe im Klo als Scheiße im Malkasten

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 00:59


26 scary.master

als würden nen biker die schilder stören.... und in voller montur erkennt man den fahrer eh nicht wieder
ewiges thema, die jungen verblödet vorm pc.
klar was anderes bleibt uns ja nicht übrig, was anderes dürfen wir ja nicht machen!
und ich würde mal behaupten die 2 schrauben mit denen die schilder an jedem baum fest sind, schaden dem wald mehr als das durchfahren.
edit: auserdem wenn ich von uns hier ausgehe, da werden die strecken schön gepflegt und auch sämtlicher müll eingesmmelt der sich anhäuft, obwohl alles was mitgebracht wird auch wieder mitgenommen wird
also sollten die gemeinden eig. froh sein, weil wir die wälder sauberhalten und so ne kleine natürliche strecke im wald schadet absolut nicht, bei nichtbenutzung baut die sich selber ab und verschwindet einfach wieder rückstandslos
da schadet jeder begradige bachlauf, fluss usw mehr und vorallem nachhaltig !

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 01:15


27 BlackDragon83

Ob die schilder an den Bäumen sooo gut für die heiligen Bäume sind sei mal dahingestellt...

Aber mal ehrlich muß man wirklich eine Hetzjagt auf alle Biker veranstallten weil sich ein paar kiddys nicht benehmen können...
Liebe Bayrische Oberbaumverwaltung
Biker sind Touristen,Touristen bringen Geld,Geld zahlt eure Löhne,Löhne bringen... aber egal so ein Amtsschimmel hat noch nie ein Bike besessen...(sie fahren dicken Dienstwagen)

Fazit: Die sinnlosigkeit dieser Aktion wurde festgestellt

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 07:03


28 TheSeth (Ex-Mitglied)

@ BlackDragon83: Wieso schadet es dem Tourismus? Siehe mein Beitrag .. keiner, der nicht das Amtsblatt gelesen hat weiss was es mit den Schildern genau auf sich hat. Willst du jetzt jedem "Auswärtigen" erklären, was er im Wald darf und was net? Ok, schafft auch Arbeitsplätze, wenn man die dauerhaft um den Wald spazieren lässt und die jeden MTBler ansprechen um dem zu sagen was los ist. Im "schlimmsten" Fall sind die "Verbotsschilder" dann wirklich Auszeichnungen für Trails.

Ich könnte wenn ich wollte nach Aschaffenburg fahren, was nicht gerade weit ist und mich Hösbach nähern. Wo ist dann jetzt die Grenze? Die müssten se dann aber auch kenntlich machen, ab wann der "Wald von Hösbach" anfängt und ich nicht mehr "querwaldein" fahren darf. Und in Aschaffenburg wird mich sicherlich auch niemand darüber aufklären, dass es in Hösbach nen Verbot gibt.

Du merkst? Da hinkt was gaaaaanz gewaltig! Deshalb sage ich .. lass das mal laufen. Schade für diese Gegend, aber ich glaube nicht, dass sich das durchsetzen wird. Dazu müssten die auf Landesebene hochgehen und dann gibt es genügend Vereine und Gruppierungen die sich dagegen wehren würden. lächel

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 08:35


29 cubetreter (Ex-Mitglied)

Ich will bestimmt niemandem zu nahe treten.Aber ich habe so meine Beobachtungen gemacht. hmmmGut,es gibt immer solche und solche. bähAber wenn ich manchmal sehe wo und wie Biker iWäldern und auch Naturschutzgebieten fahren hmmmDas sind dann die,die uns die Nachteile bringen. staunAlso meine Devise lautet:Nicht in verbotenen Gebieten biken lächel

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 09:35


30 "L"

Also der Markt Hösbach ist wirklich eine vergleichsweise kleine Gemeinde. Ich ziehe ja bald in die Nachargemeinde und habe mich schon tierisch gefreut, weil ich dann mitten im Bikerparadies wohne. Naja mal sehen. In Hösbach hat auch ein relativ gut situierter und vergleichsweise großer MTB-Händler sein Revier. Wenn ich mein Bike zur Inspektion bringe, werde ich dort mal fragen, was die so davon halten.

Ich hoffe halt bloß, dass das keine Schule macht. Klar, regen mich die Leute auch auf, die diese Verbote nicht ernst nehmen und als weitermachen, denn dann WIRD dieses Verbot weitere Kreise ziehen, menno!

Aber mein Herzchen blieb ganz cool, als ich ihm das erzählt habe und meinte bloß: "Und, haste nen Nummernschild am Bike?"

Wie gut, dass hier relativ viele biken, vielleicht hält sich die Denunziation in Grenzen, denn ich denke mal, dass der eifrige gesetzestreue Bürger im Endeffekt wenig Unterschied machen wird, ob man jetzt auf befestigten Waldwegen oder in "verbotenen" Waldgebieten unterwegs war. Aber vielleicht häufen sich dann die "Falschmeldungen" dermaßen, dass die ganze Geschichte wieder in sich zusammenfällt - Möglichkeiten gibts also viele ... hmmm

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 10:12


31 Furai

Wie wäre es denn, wenn jeder, der sich hier darüber aufregt, dem Bürgermeister und der lokalen Zeitung in ein paar freundlichen Zeilen schreibt, was er/sie von der Sache hält?

Die Gemeinde hat sicherlich auch nicht bedacht, dass es sich bei den Jugendlichen um zukünftige Wähler handelt... zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 11:02


32 ph0 (Ex-Mitglied)

Zitat von Furai


Die Gemeinde hat sicherlich auch nicht bedacht, dass es sich bei den Jugendlichen um zukünftige Wähler handelt... zwinker

naja,
ich glaube nicht das ein grossteil der kommenden wählerschaft mit einem mtb unterwegs ist.
noch weniger von denen werden das in "artgerechter haltung" unternehmen zwinker

ansonsten fällt mir in diesem fred auf,
das sich die meisten zwar über die
(zugegebenermaßen überzogene)
reaktion des bürgermeisters aufregen,
aber die verursacher ebendieser recht glimpflich davon kommen ...



iBlog - skinny guy on fat tires

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 11:09


33 Furai

Nun ja, vielleicht liegt es daran, dass in dem Amtsblatt steht:
"Wir weisen eindringlich darauf hin, dass solche Anlagen aus Naturschutz- wie aus Haftungsgründen nicht mehr länger im Wald geduldet werden."
Da ist keine Rede von Müll, gefällten Bäumen oder ähnlichem.

Ich denke, keiner, der diese Trails baut/fährt, wird auf die Idee kommen, die Gemeinde zu verklagen, sollte er/sie sich langmachen.
Und ob die Trails durch ein Naturschutzgebiet gehen, weiß ich nicht.
Wenn man schon Trails baut, dann nicht in Naturschutzgebieten. Und man sollte Baumaterial mitbringen oder Todholz nehmen und den Müll wieder mitnehmen.

Allerdings könnte die Stadt auch auf die MTBler zugehen, ihnen erklären, warum das an der und der Stelle unerwünscht ist, anstatt gleich mit Verboten und Strafen zu kommen.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 11:34


34 "L"

Doch, diejenigen, die trotz Verbote immer weiter machen, gehören auch bestraft. Die Frage ist nur, zu welcher Reaktion das führen wird?

1. Wie alt sind diejenigen, durch deren Verhalten jetzt so ein Verbot ausgesprochen wird - also, inweit findet geltendes Recht auf diese überhaupt Anwendung - oder wird das aufgrund der mangelnden Mündigkeit einfach an die Eltern weitergegeben?

2. Wird ein Verbot dazu führen, dass der entsprechende Zweck - Schonung des Waldes - erfüllt wird, oder werden die betreffenden einfach weitermachen und versuchen sich besser zu verstecken?

3. Wäre es nicht besser, vielleicht einen Platz zu lassen (muss ja nicht mitten im Wald sein) an dem entsprechend Begeisterte ihre Rampen bauen können, als durch Verbote dafür zu sorgen, dass eben immer wieder woanders heimlich solche Dinger gebaut werden?

Es geht ja nicht nur darum, Macht zu demonstrieren und Leute zu bestrafen, als vielmehr eine Lösung für das Problem zu finden? Oder nicht?

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 11:38


35 Furai

Zitat von "L"

...
Es geht ja nicht nur darum, Macht zu demonstrieren und Leute zu bestrafen, als vielmehr eine Lösung für das Problem zu finden? Oder nicht?

Ja, aber ich finde, dass, was die Stadt macht, ist der falsche Ansatz.

Zitat von Furai

...
Allerdings könnte die Stadt auch auf die MTBler zugehen, ihnen erklären, warum das an der und der Stelle unerwünscht ist, anstatt gleich mit Verboten und Strafen zu kommen.
Dem ist noch hinzuzufügen, dass die Stadt vielleicht eine Ausweich-Location zur Verfügung stellen sollte. Wie auch "L" schon sagte.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 11:51


36 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

So, jetzt möchte ich allen, die hier massiv die bayerische Obrigkeit angegangen haben, die Leviten lesen lächel

Markt Hösbach liegt bei Aschaffenburg, also dem letzten Zipfel Bayerns, anders ausgedrückt "der bajuwarische Blinddarm", mit massiv hessischem Einfluß!

Aus diesem Sachverhalt auf alle "normalen" Bayern loszugehen und über den selben Kamm zu scheren, finde ich als massive Beleidigung. traurig

Allerdings möchte ich auch fachlich ein Statement abgeben.
Vor ein paar Monaten hatte ich bei mir (im echten Bayern) eine Begegnung mit einem Waldbauern.
Erst war er massiv stinkig auf die MTB'ler. In genau dem Gebiet, welches er erst vor zwei Jahren nach einem Sturm mit finanzieller Beteiligung des Freistaates Bayern wieder aufforstete, hatten wirkliche Idioten Rampen und ähnliche Schanzen aufgebaut hatten.
Alleine heuer hatte er fast 10.000.- € Schaden zu verzeichen, auf denen er sitzen bleibt.

Von daher kann ich den Bürgermeister von Markt Hösbach durchaus verstehen.

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?!?

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 13:00


37 Furai

Zitat von IREDB0ARISCH

...
Vor ein paar Monaten hatte ich bei mir (im echten Bayern) eine Begegnung mit einem Waldbauern.
Erst war er massiv stinkig auf die MTB'ler. In genau dem Gebiet, welches er erst vor zwei Jahren nach einem Sturm mit finanzieller Beteiligung des Freistaates Bayern wieder aufforstete, hatten wirkliche Idioten Rampen und ähnliche Schanzen aufgebaut hatten.
Alleine heuer hatte er fast 10.000.- € Schaden zu verzeichen, auf denen er sitzen bleibt.

Von daher kann ich den Bürgermeister von Markt Hösbach durchaus verstehen.


Das mag ja sein. Aber woher sollen die Jungs das wissen? In dem Schreiben ist davon keine Rede.
Wenn die Stadt Hösbach jetzt hergeht und bekannt gibt, dass man aus den und den Gründen (Schaden am Wald, Stören von brütenden Tieren) das Biken abseits der Wege verbietet, stößt das sicherlich auf mehr Verständnis.


Nur so für mich zum Verständnis.
Ich war bisher immer der Meinung, dass man nicht wirklich viel Schaden im Wald anrichtet, wenn man durchs Unterholz radelt und sich vielleicht mal einen Anlieger oder Drop schaufelt. Oder mal Totholz zur Seite legt.
Ich rede hier nicht vom Bäume fällen oder ähnlichem. Das das nicht gern gesehen wird, ist mir klar.
Aber ein Rad hinterläßt ja keine breite Schneise. Im Gegensatz zu Harvestern, die im Wald rumwüten, breite Schneisen schlagen, Wege kaputt fahren und Verwüstung hinterlassen.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 13:25


38 eggen

10.000€ nur wegen der Rampen oder wegen dem Sturm?

Ich meine Trails und auch Rampen etc. zerstören ja die Bäume (sofern nicht grade frisch gepflanzt) nicht- da richten die Waldarbeiter mit ihren dicken Maschinen ja viel größeren Schaden am Boden an.

Oder haben die die Rampen mitten in die freie grade aufgeforstete fläche gabaut?

Das wäre natürlich sehr scheiße hmmm

Und was heißt denn "erst war er massiv stinkig"?
Ist er es jetzt nichtmehr?



Hier könnte Ihre Werbung stehen! zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 13:30


39 folienmaster

" Ich war bisher immer der Meinung, dass man nicht wirklich viel Schaden im Wald anrichtet, wenn man durchs Unterholz radelt und sich vielleicht mal einen Anlieger oder Drop schaufelt. "

Bin ich anderer Meinung. Erst 1, dann 2, und dann eine ganze Herde von "verrückten" Radlern. Volle Schneise im Wald.

Würde da als Waldbesitzer auch nicht zuschauen.

Sehe ich leider viel zu oft! wütend



gruss ws ws home

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 13:35


40 Furai

Gut, da ist was dran.
Allerdings habe ich hier die Erfahrung noch nicht gemacht. Hier sind eher wenig Geländeradler unterwegs.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 14:01


41 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von IREDB0ARISCH

Markt Hösbach liegt bei Aschaffenburg, also dem letzten Zipfel Bayerns, anders ausgedrückt "der bajuwarische Blinddarm", mit massiv hessischem Einfluß!

Aus diesem Sachverhalt auf alle "normalen" Bayern loszugehen und über den selben Kamm zu scheren, finde ich als massive Beleidigung. traurig
Was können wir Hesen dafür? Wir wollen die Franken auch nicht haben lach

Das ganze hat auch etwas mit Haftung zu tun. Die Besitzer des Waldes sind letztendlich dafür verantwortlich, wenn sich da einer die Knochen bricht. Deshalb wird gegen wild gebaute Trails vorgegangen.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 14:11


42 "L"

Zitat von IREDB0ARISCH


Markt Hösbach liegt bei Aschaffenburg, also dem letzten Zipfel Bayerns, anders ausgedrückt "der bajuwarische Blinddarm", mit massiv hessischem Einfluß!

Sag das mal einem der Eingeborenen. Ich hoffe, du kannst sehr, sehr schnell laufen ... lach

Und von Hösbach als Stadt zu reden ist ja wohl auch ne massive Übertreibung.

Das mit der Radlerüberschwemmung ist so eine Sache. Wer ist denn bevorrechtigt? Die vielen Rentnerwanderer? Und wenn ja warum? Ich denke, die meisten Biker sind dort aus der Gegend und sie lieben ihre schöne Gegend und verhalten sich auch dementsprechend. So wie sich das hier anhört, geht es doch "nur" um ein paar Verrückte, die der Meinung sind, sie wären die King Louis von der Erdbeerranch. Man kann dort auch nette Sachen fahren, ohne direkt durchs Unterholz bolzen zu müssen.

Und wenn man jetzt anfängt Fahrradverbotsschilder aufzuhängen, müsste man dann nicht die auf freien Flächen angelegten Parcours' für die Quadfahrer auch verbieten? Machen die denn nicht noch viel mehr kaputt?

Wo soll denn dann die Verbieterei aufhören?

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 14:14


43 IREDB0ARISCH (Ex-Mitglied)

Zitat von eggen

10.000€ nur wegen der Rampen oder wegen dem Sturm?

Wegen der Rampen und der neuangelegten "Zufahrtswege" zum "Bikepark"

Zitat von eggen


Oder haben die die Rampen mitten in die freie grade aufgeforstete fläche gabaut?

Yep, das haben die Deppen gemacht.


Zitat von eggen



Das wäre natürlich sehr scheiße hmmm

Definitiv

Zitat von eggen


Und was heißt denn "erst war er massiv stinkig"?
Ist er es jetzt nichtmehr?

Erst war er halt auf mich sauer weil er dachte, ich wäre gerade auf dem Weg zum "Bikepark".
Ich konnte ihm aber glaubhaft versichern, dass ich kein Böser Bube bin. zwinker

Zitat von Olly

Was können wir Hesen dafür? Wir wollen die Franken auch nicht haben lach

Man muss Gott für alles danken, auch für Ober-, Mittel-, Unterfranken lach
Franken ist für 3 Dinge weltberühmt:

1) ADIDAS
2) Nürnberger Bratwürste (oder der "Nürnburger")
und
3) Loddar Maddäus


Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?!?

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 15:28


44 ph0 (Ex-Mitglied)

Zitat von IREDB0ARISCH


Franken ist für 3 Dinge weltberühmt:

1) ADIDAS
2) Nürnberger Bratwürste (oder der "Nürnburger")
und
3) Loddar Maddäus

haben die nicht auch das "frankieren" erfunden ? *duck und wech*

iBlog - skinny guy on fat tires

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 15:40


45 heifisch (Ex-Mitglied)

Und zwei Sachen aus Franken stammen aus Herzogenaurach. bäh
Adidas und Loddar. Die Nürnberger sind aber auch nicht schlecht.
Und jetzt hört mal auf über uns her zu ziehen! lach

Zitat: "ihr seid alle so richtig intollerante homophobe Schwuchteln"

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 15:54


46 "L"

Ich glaube, explizit ziehen die grade über die sogenannten Unterfranken her. Jaja, aber wehe ich sehe euch mal mit euren Bikes hier in Unterfranken! zwinker

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 15:56


47 TheSeth (Ex-Mitglied)

"L" ich komme mal vorbei, wenn du in Hösbach wohnst!
Dann suchen wir uns ma son geilen Trail der mit nem runden Weiss-Rot-Schild gekennzeichnet ist, ich habe gehört das sind die geilsten! So vergleichbar mit der schwarzen Buckelpiste beim Skifahren. Und dann gehts ab lächel

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 16:14


48 "L"

ich ziehe doch in die Nachbargemeinde. Aber wir können dann ja mal nach Hösbach rüber lach

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 16:18


49 folienmaster


Man muss Gott für alles danken, auch für Ober-, Mittel-, Unterfranken lach
Franken ist für 3 Dinge weltberühmt:

1) ADIDAS
2) Nürnberger Bratwürste (oder der "Nürnburger")
und
3) Loddar Maddäus



Also mal warm anziehen auch ihr bayern da unten! bäh

Wir hier in Oberfranken haben die grösste Brauereidichte der Welt!

Ich höre nur Nünberger Bratwürste, Bayreuther, Bamberger und Coburger haben auch Würste! Thüringer haben wir auch noch nebendran!

Wo sind die Festspiele in Bareit! zwinker

Und Lederhosen gibts bei uns a net! bäh

Sind zwar etwas unterbesetzt hier im Forum, aber deswegen schreia ma a a bisla lauder! lach

Und Berge haben wir auch ! ( net bloss an maulwurfshügel wie die Nordlichter ) zwinker






gruss ws ws home

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 16:28


50 Olly (Ex-Mitglied)

Zitat von IREDB0ARISCH


Man muss Gott für alles danken, auch für Ober-, Mittel-, Unterfranken lach
Franken ist für 3 Dinge weltberühmt:

1) ADIDAS
2) Nürnberger Bratwürste (oder der "Nürnburger")
und
3) Loddar Maddäus


uff, ich dachte schon du kommst jetzt mit dem Gesöff das die Wein nennen lach


Eigentlich sind die aber ein nettes Völkchen. Ich habe meistens gute Erfahrungen im Fränkischen gemacht.

Kopfgeld auf Mountainbiker  •  29.07.2010 19:53


nach oben     weiter

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Markt Hösbach setzt Kopfgeld auf Mountainbiker aus! (Kopfgeld Mountainbiker)