mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr

1 speedpixxel

Hallo zusammen,
für alle interessierten gibts hier ab sofort einen kleinen Überblick über einen spontan geplanten Ausflug nach Südschweden.

Nachdem ich 2008 mit dem Tourenrad (blöderweise inzwischen verkauft) und Zelt eine Tour durch Dänemark und Südwestschweden unternommen hab hat mich Schweden eigentlich nie so richtig losgelassen...
Spontan ist dann vor ein paar Tagen der Entschluss gefallen Ende August erneut einen Schwedenausflug mit dem Rad zu unternehmen. Kurz darauf waren die Fährtickets für meine Begleitung und mich gebucht.

Aktuell kostet die Überfahrt von Rostock nach Trelleborg(6-7h) pro Person und Fahrrad 22,00 Euro

Im Gegensatz zu 2008 ist das Tourenrad inzwischen dem Trek Remedy gewichen was dem Transport der benötigten Sachen in den Rucksack erfortdert.
Das Zeltpackmaß ist überschaubar und wird am Lenker transportiert. Der Rest muss im Rucksack platzfinden.
Momentan bin ich dabei den inzwischen angeschaften Evoc CP 26 so umzufunktionieren das alles reinpasst, bin gespannt ob und wie mir das gelingt lach

Angeschafft werden noch:
- eine Rahmentasche für Kleinkram
- eine Leichtgewichtige ,selbstaufblasende Isomatte (Thermarest o.ä.)
-ein kleiner Packsack mit Schlaufen fürs Zelt zur befestigung am Lenker
-eine rucksacktaugliche Wetterjacke

Die aktuelle Planung sieht vor nach der Ankunft mit der Fähre in Trelleborg nach Malmö zu radeln, von dort mit dem Zug, falls möglich nach Kristianstadt zu fahren und in den darauffolgenden Tagen entlang der Küste nach Trelleborg zurrück zu radeln und evtl. der Insel Bornhom noch einen Besuch abzustatten. Übernachtet wird, solange es das Wetter zulässt im Zelt, in Schweden ist man ja nicht zwangsläufig auf Campingplätze angewiesen lächel

Sinnvoller wäre für die 5 Tagestour im Flachland mit Sicherheit ein Tourenrad mit Packtaschen, wie es auch meine Begleitung fährt. Dafür reicht allerdings momentan das Budget nicht aus ...
Bin sehr gespannt wie sich das Remedy schlägt, im groben und ganzen sollten ca 300km zusammen kommen, das ist nicht viel, aber besser als zu Hause zu sitzen lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.07.2015 19:20


2 autosport

Hmmm ... schöne Tour die du da vorhast. Ich würde aber auf Zelt und Luftmatratze verzichten und auf Plätze mit Camping Hytter gehen. zwinker

Auf jeden Fall die Camping Card International (CCI) nicht vergessen. zwinker

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.07.2015 20:11


3 speedpixxel

Danke:)
Von 2008 hab ich hier irgendwo noch so eine Karte...muss mal schauen welche das war lächel

Die Campinghütten sind sauteuer hmmm da kostet die Übernachtung umgerechnet so ab 40,00 Euro...den Vorteil beim Zelten seh ich darin das man auch irgendwo spontan am Strand zelten kann und nicht auf die Plätze angewiesen ist.
Dazu kommt das blöderweise im August Hochsaison ist und die Hütten ohne Reservierung oftmals ausgebucht sind... ich will da bislang nur ungern vorab die Quartiere buchen um flexibel zu sein...

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.07.2015 20:20


4 TOSTO

Na ja, 5 Tage sind für Schweden nicht viel. Wenn du mehr Zeit hättest ... ein Kollege von mir war 2010 einen Monat dort unterwegs, aber ziemlich weit im Norden. Wenn ich mich so an seine Bilder erinnere, traumhaft. Tagelang kein Mensch und fast alles Wanderwege.

Dann viel Spass dir und einen schönen Tourbericht wünsche ich mir. zwinker

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  01.08.2015 17:28


5 speedpixxel

Vielen Dank lächel
Die Urlaubsplanung ist dieses Jahr durch einige unverschiebbare Termine ohnehin nicht so berauschend... Da waren leider nicht mehr als 5 Tage drin...Und bislang hab ich noch immer keine gesicherten Infos zum Fahrradmitnahme von Malmö nach Kristianstad, werde da wohl direkt bei der Bahn in Schweden anrufen müssen..

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  01.08.2015 18:55


6 speedpixxel

kleines Update:
nach langem Suchen nun die Gewissheit:
Die Fahrradmitnahme von Malmö nach Kristianstad funktioniert in den Nahverkehrszügen, pro Zug gibt es 9 Stellplätze.
Für den Bike-Transport mit der Bahn wird ein Kinderticket benötigt.
Pro Person kostet die Fahrt 100 SEK +65 SEK für das Kinder(Bike) Ticket umgerechnet sind das dann 17,40 Euro.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  04.08.2015 10:35


7 speedpixxel

Inzwischen hat sich aufgrund des Wunsches möglichst wenig Gepäck mitzuschleppen dann doch die Übernachtungsmöglichkeit in campinghütten, sog. "stugor`s" durchgesetzt.
Beim durchstöbern des www nach transportlösungen für Gepäck am Mountainbike ohne Gepäckträger sind mir hier 2 Hersteller aufgefallen die ich Euch nicht vorenthalten möchte, vielleicht hilft`s ja bei Gelegenheit jemanden weiter:

http://www.revelatedesigns.com/
klasse wasserfeste Lösungen für den Gepäcktransport am Bike, besonders interessant finge ich die idee mit der "Sweetroll" am Lenker, gut möglich das ich das mal testen werde lächel

https://www.apidura.com/

mindestens genuso interessant wie der r.d. allerdings etwas günstiger..hierw erde ich die sachen nochmal genauer vergleichen lächel


Allgemeine Infos rund um die verschiedenen transportmöglichkeiten des so. Bikepackings findet man zb.: auch hier:
https://bikepackerspoint.wordpress.com/2013/10/04/bikepackingsetup/#more-547

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  08.08.2015 16:16


8 speedpixxel

Nachdem ich noch ein wenig recherchiert habe bin ich dann doch bei einer recht preiswerten Lösung für den Gepäcktransport am Lenker gekommen:

Die Tasche (Ortlieb Rack Pack Gr. S) gabs im Sonderangebot und lässt sich mit den daran befindlichen Schnallen und Verschlüssen prima am Lenker fixieren ohne den "Kabelbaum" zu beeinträchtigen. Demnächst werden noch einige Stellen an denen es zu Kontakt zwischen Alu und den Kunststoffverschlüssen kommen könnte mit Reststücken eines ausgedienten Fahrradschlauches überzogen.

Das Gewicht am Lenker ist Minimal da in der Tasche lediglich leichte, Sachen untergebracht sind.





Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  14.08.2015 20:23


9 marcusen

Uii staun wie konnt ich den Thread übersehen!

Geiles Vorhaben und dann noch nach Schweden!
Haste mal gewogen auf wieviel Gewicht du zum Schluss kommst?

Grüße und Begeistung aus dem Norden Thüringens zwinker

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  14.08.2015 20:50


10 speedpixxel

Nach Schweden wollte ich schon seit der letzten Tour unbedingt wieder...Dann kam der Abend an dem ich aus Neugier mal die Angebote der Fähren durchgestöbert hab...22,00 Euro pro Person und Bike von Rostock nach Trelleborg..7,5h Fahrt.

Die Tasche wiegt insgesamt mit Inhalt aktuell 950g, Die Obergrenze hab ich mir da bei 1,5 Kg gesetzt...
Beim Rucksack wirds interessant...Die Cam wiegt allein 1,8 Kg,ansonsten passt scheinbar alles in den Rucksack. Etwas Luft muss auch noch bleiben da wir uns selbst verpflegen.
Fürs Wasser kommt eine Flasche ans Bike. Das Werkzeug, Ersatzschlauch etc. werden evtl. Platz in einer Satteltasche oder einer kleinen Rahmentasche finden.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  14.08.2015 21:24


11 marcusen

1,8kg für ne Cam lach
Da treffen 2 Hobbys aufeinander.

Werd den Thread mit Spannung verfolgen lächel

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  14.08.2015 21:33


12 speedpixxel

lach Die Cam muss deffinitiv mit...EOS 6 D mit EF 24-70/2,8 L
bin noch am überlegen mir ein kleines Reisestativ (ca. 800 Gramm )mitzunehmen,lässt sich am dem Rucksack prima befestigen lach
Die Entscheidung wird aber spontan vor Reiseantritt fallen.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  14.08.2015 21:38


13 speedpixxel

Rucksackgewicht aktuell: 7,8Kg und da warte ich noch auf den Postboten mit einem größßeren Paket hmmm...
ich glaub ich muss da nochmal genau schauen was wirklich unabdingbar ist oder manches durch leichtere Sachen ersetzen lach

Eine Maßnahme wäre zb das Campinggeschirr aus Edelstahl durch Titan zu ersetzen traurig lach

oder mir einen Tourenrucksack besorgen...hab beim Händler ohnehin noch eine Gutschrift offen, beim BIkecheck fiel mir der Evoc Explorer ins Auge, wiegt "nur" 1250Gramm im Gegensatz zum Evoc CP26L mit sagenhaften 2450 Gramm lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  16.08.2015 21:51


14 TOSTO

...beim BIkecheck fiel mir der Evoc Explorer ins Auge, wiegt "nur" 1250Gramm im Gegensatz zum Evoc CP26L mit sagenhaften 2450 Gramm lach

1200 Gramm Gewichtsgewinn ... diese Investition lohnt sich definitiv.

1800 Gramm die Fotoausrüstung ... würde ich mir nicht antun.
Klar, ist dein anderes wichtiges Hobby, verstehe ich schon.
Andererseits ist Südschweden, speziell wo du hinwillst, flach. Da kommen wohl auf der ganzen Tour keine 1000 Höhenmeter zusammen.
Das lässt Reserven fürs Gewicht.

zwinker

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  16.08.2015 22:44


15 speedpixxel

Der andere Punkt ist das ich jetzt nicht Geld für eine kleine Cam mit annährend gleicher Robustheit und Bildqualität ausgeben kann und will...

Was die Höhenmeter angeht bin ich wirklich mal gespannt lach
Was man allerdings kaum glaubt ist das der Wind in Küstennähe das ziemlich gut ausgleichen kann lach

Sicherlich könnte ich das Geld der Gutchrift beim Händler auch für einen vergeichbaren Vaude Bike Alpin, Deuter Transalp, Osprey Escapist etc. ausgeben. Allerdings bin ich mit dem Tragekomfort, Anordnung und Aufteilung der Fächer von den bisherigen Evoc`s recht begeistert. Ob und wie die Cam ins Bodenfach des "Explorers" passt wird ein Besuch beim freundlichen in den nächsten Tagen zeigen lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  16.08.2015 22:59


16 speedpixxel

letztes Update vor der Tour:

Im Bikeshop hatte ich Gelegenheit den Evoc Explorer mit der Transalp-Version von Deuter zu vergleichen, aufgrund der Fächeraufteilung und dem Sitz am Rücken viel die Entscheidung eindeutig zugunsten des Evoc aus.Gewichtsmäßig nehmen sich die beiden kaum etwas.

Der Evoc Explorer sitzt überaus angenehm, und ist bestens gefüllt, mit all den Sachen die ich noch vergessen hatte einzupacken komme ich dennoch insgesamt auf ca 8 Kg inkl. Cam, Speicherkarten, Ersatzakkus etc. Erstaunlicherweise ist das Gewicht ist am Rücken kaum spürbar.


...Ich bin dann mal weg lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.08.2015 11:49


17 Fieselstein

Mein 29er Touren Crosser hat gesagt, dass er auch da hin will... aber ich müsste dafür erstmal Deutschland durchqueren.. hmmm
Aber dafür hätte ich das Problem mit dem Gepäck nicht. Topeak sei Dank. zwinker

Aber dir mächtig viel Spaß da oben. lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.08.2015 12:09


18 Kajo

Zitat von speedpixxel

...Ich bin dann mal weg lach

Wie die Zeit vergeht...
Viel Spaß und bring viele Fotos mit lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.08.2015 22:44


19 Speedy Gonzales

Wünsche dir einen schönen Trip, speedpixel. Bin auch schon gespannt auf Bericht und Fotos lächel zwinker.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  22.08.2015 21:06


20 speedpixxel

Sooo... und schon isser wieder da traurig lach
Sonntag kam unsere Fähre gegen 18.00 Uhr von Trelleborg im Rostocker Hafen an.
Was das Wetter angeht war beinahe die ganze Palette geboten: Von Starkregen bishin zu Sonnenschein bei 30 Grad, einiges lief anders als geplant. Wir haben einiges erlebt und gesehen, interessante, hilfsbereite Menschen kennengelernt, (Mail)Adressen und Telefonnummern vor Ort getauscht.


Für mich steht jedenfalls fest das ich unbedingt wieder dorthin muss, beim nächsten mal dann aber wohl eher in Richtung Berge lächel

Jetzt steht erstmal das aussortieren der Fotos an, ab übermorgen bin ich dann nochmal weg...evtl gibts dann nächste Woche schon ein paar Ausführlichere Schilderungen und Fotos lächel

Bikes und Equipment haben zum Großteil prima funktioniert, einzig eine kurz vorher erworbene Regenjacke wird reklamiert..mehr dazu und zu anderen Erlebnissen später...

Jetzt lass ich mir erstmal die Elchsalami schmecken lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.08.2015 21:49


21 Speedy Gonzales

Welcome Back lächel! Und gleich wieder Ciao, wenn ich dich richtig verstanden habe lach.

Bin schon gespannt auf Fotos und Bericht zwinker.

lg speedy


Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.08.2015 21:53


22 Kajo

Oh, schön - ich freu mich (auch) auf Deinen bebilderten Bericht lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  31.08.2015 22:10


23 Kerry

Immer her mit den Bildern. Mein Kumpel war Anfang August in Schweden und war richtig begeistert. Er war aber wandern. Ich hab immer gedacht, dass Schweden langweilig und Finnland super sein soll. Also her mit den Bildern, zur not auch selbst gemalte lach zwinker

Cube LTD Race 2010: 415 Km; Simplon Kibo Carbon: 705 Km Giant Anthem: 141 km

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  03.09.2015 21:41


24 speedpixxel

Vorsicht...Bilderflut lach

24.08.2015 - Tag 1

Die Abfahrt mit der Fähre war für 22.45 Uhr in Rostock vorgesehen, so blieb noch ausreichend Zeit um Vorräte( Kaffe, Brot, div.Getränke etc.) für die ersten Tage und benötigtes Equipment für die Tour zu besorgen. Angesichts der Wettervorhersagen war ich mir nicht mehr sicher ob meine dünne 2,5Lagen Regenjacke bei dem Rucksack mit beinhahe 10Kg die richtige Wahl war. Also wurde im Sportgeschäft in Rostock eine angeblich "super wetterfeste-atmungsaktive" Regenjacke (TNF Stratos) gekauft. Weiterhin war eine größere Regenhülle für den Rucksack nötig da die Regenhülle des Evoc Explorers wenig geeignet ist wenn am vollen Rucksack zusätzlich das Campinggeschirr befestigt wird lach
Die Wahl viel auf deine Regenhülle der Firma Deuter, ausgelegt für Rucksäcke von 40-50L.
Meine Beifahrerin gönnte sich bei der Gelegenheit einen neuen Schlummerbeutel, Campingbesteck und etwas Bikebekleidung:)

Bild 1:
Verpackt im Skoda Fabia: Diamant Crossrad 28", Trek Remedy, diverse Taschen,Packsäcke, mein Rucksack...Wer braucht schon nen Kombi lach


Bild 2 :

Bikes und Ausrüstung


Bild 3:
Man hatte sich lange nicht gesehen, das musste gefeiert werden lach


Bild 4:
Gegen Abend ging es dann vom Parkplatz in Richtung Fährhafen, mit der Buchungsbestätigung wurden die Tickets abgeholt..und das Warten auf die Fähre "Mecklenburg-Vorpommern" der Fährgesellschaft "Stenaline" begann.


Hafenimpressionen:







Später war es dann soweit, mit einsetzendem Regen konnte die Fähre befahren werden, Die Bikes wurden mit Packgurten am Endes des Fahrzeugdecks vertaut.




An Bord gab es dann ein ausgiebiges Abendessen, aus dem Fenster konnten wir dabei prima beobachten wie der Regen von Minute zu Minute stärker wurde hmmm Die Einsetzende Müdigkeit war dann irgendwie doch stärker als befürchtet was dazu führte das ich mich dann doch nach einer Kabine erkundigt hab.
Die Antwort:
Eine einzige Kabine ist noch zu haben, sogar mit Meerblick..für 150,00 Euro hmmm traurig lach
Die Müdigkeit gepaart mit der Aussicht auf das Wetter und die bevorstehende Tour nach Ankunft in Trelleborg siegte über die Bedenken bezüglich des Preises.


Nach längerem suchen erreichten wir die Kabine und wurden dort von einem Mitreisenden bekleidet in Unterhose und Zahnbürste im Mund begrüßt staun lach er hatte tatsächlich zuvor die gleiche Kabine wie wirzugewiesen bekommen hmmm lach
Also traten wir den Rückzug zur Rezeption an und bekamen glücklicherweise eine neue Kabine ohne Mitbewohner zugewiesen. Gegen 5.00 Uhr wurden wir durch die Lautsprecheransage mit der Mitteilung geweckt, das wir gegen 6.00 den Fährhafen Trellborg erreichen würden.


Wie es dann weiter ging erfahrt ihr im nächsten Beitrag lächel


Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  07.09.2015 18:30


25 Kajo

Hey speedpixel,

danke für Deinen ersten Bericht - freu mich schon auf weitere! Wieviele werden es denn? lächel

Viele Grüße,
Kajo

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  07.09.2015 18:38


26 speedpixxel

@ Kajo:
nicht so viele...5-6 weitere werden wohl folgen lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  07.09.2015 18:43


27 Speedy Gonzales

Hallo speedpixel,

staun 150,- € für ne Kabine? Die Müdigkeit und der Regen müssen wirklich heftig gewesen sein lach zwinker.

Spaß, ich bin schon gespannt, wie es weiter geht, wenn ihr ankommt. Die Bilder gefallen mir, den Bericht finde ich very interesting lächel.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  07.09.2015 21:53


28 speedpixxel

ja...150 Euro wütend traurig hatten erst überlegt auf den sitzen zu schlafen...waren aber am Ende froh die Kabine genommen zu haben...zum schlafen waren die Sitze extrem unbequem, in der Kabine war zudem das mitgeführte Gepäck sicher...beim nächsten mal buche ich die Kabine vorher mit den Tickets...da spart man einiges traurig

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  07.09.2015 22:09


29 speedpixxel

Dienstag, 25.08. 2015 - Tag 2

Trelleborg empfing uns mit nicht mit etwas Regen...es schüttete wie aus Eimern traurig


Zunächst suchten wir Schutz bei einer nahe gelegenen Tankstelle am Fährhafen. Dort wurde das Navi mit der Adresse des Hauptbahnhofes in Malmö gefüttert. Als der Regen weniger wurde führte uns der WEg zunächst durch die Innenstadt Trelleborgs, anschließend ging es auf Radwegen und wenig befahrenen Straßen in Richtung Malmö.



Dort angekommen suchten wir zunächst eine Wechselstube auf um unsere Euros zum Kurs von 1:9,80 in "schwedische Kronen" zu tauschen. Kurz darauf ereichten wir "Malmö Centralstation"
Da ich im Bahnhofsgebäude den den Campingkocher nicht zünen wollte stillten wir unseren Hunger an einem der Stände vor Ort.

Nachdem etwas später im Fahrkartenschalterbereich eine Nummer gezogen wurde gewartet bis unsere Nummer angezeigt wurde.
Daraufhinlösten wir eine Familienkarte nach Kristianstadt. Familienkarte, weil die für Fahrräder in Schwedens Regionalszügen Kindertickets gekauft werden müssen lach

Unser Abteil war kaum belegt so das wir Gelegenheit hatten unsere Sachen zu trocknen. Meine Regenjacke wies einiige undichte Stellen auf, der vermeitliche Regenschutz für die Schuhe war innen ebenfalls tropfnass.


Glücklicherweise waren Jacke und Schuhe bis zur Ankunft in Kristianstadt wieder trocken lächel
Dort angekommen führte uns der Weg zunächst in die Innenstadt, das Navi erlaubte sich einen Scherz und führte uns auf der Suche nach unserem Campingplatz wieder aus der Stadt hmmm Auf Nachfrage in einem Vorort und einem nahegelegenen Blumenhandel erfuhren wir den richtigen Weg und standen ca 30 min später wieder kurz vor Kristianstadt und bogen direkt nach "Charlottesborgs Camping & Vandrarhem" ein.




Nachdem wir den Schlüssel zu unserem "Stugor" in Empfang genommen hatten wurde die Unterkunft in Beschlag genommen. Klein aber fein: Doppelstockbett, Kühlschrank, TV, ein kleiner Tisch und ein Kleiderständer.

Anschließend ging es erneut in die Stadt, Getränke und Lebensmittel wurden gekauft. Dem örtlichen Outdoorshop wurde auch ein Besuch abgestattet, Raincover für meine Schuhe gabs dort leider nicht...dafür jede Menge andere interessante Dinge lächelDie allerdings für uns aktuell leider nicht relevant waren lach

Kurz darauf brodelte unser Süppchen auf dem Campingkocher.




...und hier noch ein paar Bilder aus der Umgebung von Kristianstadt:








Hauptbahnhof Kristianstadt am Abend


und immer wieder frag ich mich: wie haben die das damals nur geplant und gebaut, so ganz ohne Computer, Genehmigungsverfahren etc...


Das wars für heute...weiter gehts demnächst, Danke für Eure Aufmerksamkeit, gute Nacht lächel







Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 02:35


30 Frerg

Schöne Bilder, weiter so lächel

ick bin en Bärlina

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 07:55


31 Kajo

Hey speedpixxel,

kann mich Frerg anschliessen! Unter "Campingplatz" hab ich mir jedoch was völlig anderes vorgestellt staun Hat aber echt was für sich lächel

Der Campingkocher erinnert mich auch an schöne, alte Zeiten - ob mit Wochenendticket nach Hamburg (16 Stunden!) oder Urlaub in Frankreich, wo wir dann aufm Parkplatz frühstückten lach

Viele Grüße,
Kajo

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 10:17


32 speedpixxel

vielen Dank lächel
Nachdem mir recht schnell klar wurde das ich mit dem Rucksack und der Tasche am Lenker kaum noch Platzreserven hatte fiel die Entscheidung für die Übernachtung so."Stugor`s"-Campinghütten zu wählen. Dazu kam der Wetterfaktor...Nachts wurde es draußen recht frisch, zum teil regnete es...
Auf dem Campingplatz gab es insgesamt 10 solcher Hütten, die aber kaum belegt waren, da die Saison schon beinahe vorbei war.
Immerhin war die Campinghütte groß genug um über Nacht die Bikes mit reinzunehmen lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 10:38


33 marcusen

lach lach die Hütte erinnert mich an meine erste Wohnung.
War auch so ein Wohnklo lach
Aber eine geile Lösung wann man ein bissel Komfort möchte.

Ja blöd wenn ein Urlaub mit Regen startet aber wenn man Richtung Norden reist muss damit eben rechnen zwinker
Dennoch interessante erste Eindrücke. Freue mich auf mehr lächel


Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 11:23


34 speedpixxel

Ich seh das mit Wind und Regen nicht soo eng, bei Sommer, Sonne und 25 Grad im Schatten machen schon genug Leute Urlaub lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 11:28


35 B.C.

Tolle Tour und Bilder bisher, WOW!! lächel lächel

Auch wenns anfangs nicht so "Rund" lief, sind genau das die Dinge, die man nie vergisst! zwinker

Currywurst for President !!

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 11:32


36 speedpixxel

Da geb ich Dir recht,sowas vergisst man deffinitiv nicht lächel
Mit dem Remedy kam ich mir schon hin und wieder etwas "overdressed" vor lach Die Blicke der Passanten waren schon teilweise recht amüsant..Einer mit Rucksack an welchem das Campinggeschirr baumelte und klapperte, dazu die größere Packtasche am Lenker...Dazu dann die Begleiterin auf einem Trekkingrad mit Packtaschen...gegensätzlicher gehts wohl kaum lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 11:42


37 Kajo

Zitat von speedpixxel

Immerhin war die Campinghütte groß genug um über Nacht die Bikes mit reinzunehmen lach

Das wäre wohl meine nächste Frage gewesen - cool, da waren die Bikes geschützt lächel

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 11:50


38 speedpixxel

interessant wird das immer dann wenn man des Nachts mal vor die Tür muss...da sollte man aufpassen das man beim aus dem Bett steigen nicht über die Bikes stolpert lach lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 12:04


39 Kajo

lach lach
In der Situation wäre sinnvoll, abends nicht mehr so viel zu trinken zwinker

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 12:14


40 speedpixxel

och nöööööö lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 12:39


41 Speedy Gonzales

Sehr interessant, dein Schweden Trip lächel! Die Lösung mit den Campinghütten würde ich auch vorziehen.

lg speedy

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 20:53


42 speedpixxel

naja...mit dem Zelt hat man eben den Vorteil das man wirklich da schlafen kann wo man Lust und Laune hat, solange eben das Wetter passt...
Bei der Planung hab ich interessante Einblicke ins sog. Bikepacking bekommen, so eine Tour reizt mich schon sehr.
Neulich hab ich mal versucht mir einen Überblick über Reiseräder zu verschaffen lach
Aua.. das wird ja mindestens genauso teuer wie das Remedy hmmm lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 21:16


43 AlexMC

Lese Deinen Bericht mit Spannung und freue mich auf die nächsten Teile zwinker

wir brauchen Probleme ...und keine Lösungen...

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  13.09.2015 21:58


44 speedpixxel

Update:
53 km wurden an diesem Tag gefahren.

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  20.09.2015 22:02


45 speedpixxel

Mittwoch, 28.08. 2015 Tag 3

Der Morgen begrüßte uns leicht bewölkt mit ca. 20 Grad.
Nach Frühstück vor der Hütte bezahlten wir unser Quartier und machten uns auf den Weg in Richtung Kivik.






Mich wurmte noch immer das mein Regenschutz für die Schuhe nicht hielt was er versprach...Meine Begleiterin war insgeheim noch auf der Suche nach einer Bikewindjacke... Zufällig lag ein gut sortierter Bikeshop im Randgebiet von Kristiandtadt auf unserer Route lächeljeder von uns wurde fündig und zufrieden ging es weiter über kleinere Dörfer in Richtung Küste, der Wind wechselte immer wieder zwischen kaum spürbar und recht heftig. Immer wieder überquerten wir kleinere und größere Zuflüsse in Richtung Küste.







Ein kleiner Abstecher in Richtung Küste führte uns durch erstaunlich schöne Wälder und nach kurzer Zeit waren wir dort.









Meerluft macht hungrig und so wurde spontan der Kocher aus dem Rucksack gegraben, praktischerweise war die Gaspatrone noch gut gefüllt lach


Ein paar Minuten später war die Nudelsuppe fertig
Ein paar Minuten später waren wir gut gesättigt..
Ein paar Minuten später war das "Geschirr" sauber und wir wieder im Sattel durch den Wald zurrück in Richtung Radweg...Die nächsten 1-2 h führten uns erneut durch kleinere Dörfer, Hügellandschaften..In einem kleinen Waldstück trafen wir auf 2 Radlerinnen..Ich fragte wie gewohnt auf englisch ob der Weg auch wirklich bis Kivik führt...Die Antwort: "We are just from Berlin but we think it`s right...but..." lach "Lasset uns deutsch reden" lach war unsere Antwort...Es stellte sich herraus das beide mit ihrem Hund im Kinderanhänger auch auf einer Schwedenradreise waren...Wir erhielten den Hinweis das im nahegelege Wald das Militär eine Übung abhielt und das Gebiet dort gesperrt war hmmm







Der Weg würde also noch etwas länger werden...Grund genug am Strand nochmal ausgiebig zu speisen lach









Anschließend wurde festgestellt das wir wieder Lebensmittel brauchen lach Also Grund genug sich wieder in den Sattel zu schwingen... Die flache Landschaft wurde spontan hügelig... nun ja....



Hier wurde dann klar das man als hobbyradelnder Thüringer solche Hügel(Berge) ander wahrnimmt als hobyradelnde Brandenburgerin...nunja... gegen Abend erreichten wir dann mit Blick aufs Meer "Kivik Familjecamping"...und es war niemand an der Rezeption...also wurde beschlossen noch ein Stück weiter in den Ort zu fahren um Lebensmittel für die kommenden Tage zu kaufen.. unter anderem Brot, Schinken, Tomaten, Käse, Pils, Obst, Wasser...Voll bepackt mit tollen Sachen ging es dann wieder zurrück zum Campingplatz und wurden freundlich empfangen, nahmen die Schlüssel für unser "Stugor" entgegen und waren positiv überrascht lächel















Am Hang gelegen..das Meer in Sicht...und die ganze Wiese voller Hasen( also die mit langen Ohren,Fell...Grasfresser...nicht das hier falsche Eindrücke entstehen lach )Der Kühlschrank wurde mit den Lebensmitteln und Getränken gefüllt, die Kochplatte erfolgreich auf ihre Funktion überprüft...anschließend gings zum Strand um den warmen Abend ausklingen zu lassen und wir versuchten unsere unterschiedlichen Auffassungen von Hügeln und Bergen auf einen Nenner zu bringen da in den nächsten Tagen die Landschaft nicht flacher werden sollte. Wir einigten uns darauf einen Teil der Strecke am nächsten Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen...
Irgendwann war es dann auch dunkel, wir schoben unsere Räder in die Campinghütte und bezogen erneut ein Doppelstockbett lächel












Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 02:06


46 Kajo

Hey speedpixxel,

wieder ein wunderschöner Bericht - hatte das Gefühl, ich hätts miterlebt lächel Freu mich daher schon sehr auf die Bilder und natürlich die nächsten Berichte zwinker

Zitat von speedpixxel

Am Hang gelegen..das Meer in Sicht...und die ganze Wiese voller Hasen( also die mit langen Ohren,[[Fell]]...Grasfresser...nicht das hier falsche Eindrücke entstehen lach )

Öhm - welche falschen Eindrücke denn? staun lach

Viele Grüße,
Kajo

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 08:52


47 cosmo

Sehr inspirierend! Freue mich schon auf die nächsten Berichte, und hoffentlich mal größere Bilder? lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 20:01


48 speedpixxel

Dankeschön...
die Bilder lasse ich absichtlich in der Größe. Grund dafür sind die Ladezeiten und die Tatsache das froße Bilder bei mancheinem den Monitor sprengen.
Größere Bilder gibts in absehbarer Zeit hier:

http://www.fotocommunity.de/fotograf/stephan-feige/1408174

Momentan sind noch die Hochzeitsfotos für ein Familienmitglied in Arbeit, daher dauerts mit den Reiseberichten immer etwas länger..

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 20:29


49 B.C.

Sehr schön, der Tourbericht geht weiter... lächel

"Lasst uns Deutsch reden"... lach
Die Welt ist doch'n Dorf!! zwinker


Currywurst for President !!

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 20:35


50 speedpixxel

...ohja...
dazu muss man sagen das man dort ohne englisch schon recht bald an die Kommunikationsgrenzen kommt, daher war die Kontaktaufnahme dort generell in englisch, erstaunlich war das dort die meisten 2-3 Sprachen sprechen...vom Kindergartenkind bis zum Rentner...
Auf deutsche Urlauber sind wir gerade unterwegs öfter gestoßen als erwartet, meist wurden ein paar Säzte auf englisch gewechselt bevor klar wurde das es auf deutsch auch prima funktioniert lach

Kurztrip nach Südschweden- Von der Planung bis zur Rückkehr  •  21.09.2015 20:44


nach oben     weiter

 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff