mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Magura Julie 2006 entlüften

1 muello

Ich habe bei meiner Hinterbremse neue Beläge eingebaut und habe danach festgestellt, dass sich der Bremspunkt Richtung Lenker (also etwas weicher) verändert hat. Deshalb wollte ich die Bremse entlüften und bin analog der Magura-Anleitung

1. Hebel mit Ausgleichsbehälter waagerecht ausrichten
2. Beläge ausbauen und Zylinder zurück drücken
3. Magura-Transportsicherung einsetzen
4. befüllte Spritze (blasenfrei) auf Bremssattel handfest aufschrauben
5. Ausgleichsbehälter öffnen
6. entlüften und entsprechend Öl im Ausgleichsbehälter absaugen
7. Ausgleichsbehälter randvoll befüllen und handfest verschrauben

Leider bin ich bei Punkt 4 schon hängen geblieben. Sobald ich die Befüllschraube am Bremssattel öffne (Ausgleichsbehälter noch verschlossen), läuft das schöne Royal-Blood raus. Von der Logik her würde es darauf hin deuten, dass der Ausgleichbehälter irgendwie Luft zieht - ansonsten dürfte ja nix rauslaufen. Rein äußerlich habe ich den Behälter befeuchtet und geschaut, ob irgendwo Blasen sind - es läuft weder Bremsflüssigkeit heraus noch kann ich irgendwas auffälliges entdecken. Der Dichtmembran sieht auch sehr gut aus.

Damit ich erstmal weiterfahren kann, habe ich die Bremssattel-Befüllschraube wieder geschlossen und den Ausgleichsbehälter geöffnet und von oben befüllt. Danach habe ich vorsichtig den Bremshebel (gefühlte 100x) betätigt und permanent Royal Blood nachgefüllt. Somit konnte ich den alten Bremspunkt wieder erreichen, gehe aber davon aus, dass sich noch ein wenig Luft im System befindet.

Hat jemand einen Tipp - irgendwie habe ich den Verdacht, dass der Fehler bei mir liegt und ich irgendwas falsch machen.

VG müllo

Magura Julie 2006 entlüften   •  18.05.2015 22:25


2 Mr.Mountainbike (Ex-Mitglied)

So sollte es funktionieren

https://www.youtube.com/watch?v=o-5YvZ5O1So

Mountainbiken und Snowboarden ist einfach nur geil. Und wer billig kauft kauft meistens zwei malig

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 09:27


3 Bader

Beim Entlüften ohne Spritze geht Deine Vorgehensweise nicht klar hervor.

Bremshebel 4-5x ziehen, in gezogener Stellung des Bremshebels die Bremssattelentlüftungsschraube öffnen bis Druck beim Hebel weg ist, dann Entlüftungsschraube wieder schließen und dann erst Bremshebel wieder loslassen. Dass ein Schlauch über die Enlüftungschraube gestülpt wurde ist aber klar!! Diesen Vorgang 3-4x wiederholen, dann müsste die Leitung entlüftet sein! Immer dien Flüssigkeitstand im Behälter im Auge haben, damit man keine Luft von oben ins System bring! traurig
Ggfs. kannst Du im Vorfeld durch leichtes Klopfen an der Bremsleitung von der Bremszange beginnend die Luftblasen Richtung Bremsflüssigkeitsbehälter leiten, um im Vorfeld bereits weniger Luftblasen im System zu haben. Sollte man auch machen, wenn das Rad mal im Auto lag oder auf dem Kopf stand (..wenn man hier nicht an die gezogenen Bremsgriffe gedacht hatte).


Gruß aus dem Schwarzwald

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 09:34


4 Diddo

@Bader: Bei ner gefüllten Spritze am Bremssattel entlüftet man doch genau andersherum?

Das von Mr. Mountainbike verlinkte Video passt nicht zu der Julie, das ist eher für Marta, späte Louise und Julie hp.
https://www.youtube.com/watch?v=yil-Yqj-4rY

Magura möchte laut Handbuch auch von der Zange aus befüllen:
http://www.magura.com/uploads/media/downloads/JULIE_WS_07_D.pdf

Stand der Bremssattel denn senkrecht? Also Leitungsabgang nach oben?

Ich würde die Bremse erst benutzen, wenn sie entlüftet ist. Vorher wäre mir das zu viel Glücksspiel.

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 10:15


5 muello

Vielen Dank für Eure Antworten.

Zitat von Bader

Beim Entlüften ohne Spritze geht Deine Vorgehensweise nicht klar hervor.

Als ich gemerkt hatte, dass mir die Bremsflüssigkeit beim Öffnen der Befüllschraube an der Zange rausläuft, habe ich sie gleich wieder verschlossen. Zu diesem Zeitpunkt war aber schon kein Öl mehr im Ausgleichsbehälter.

Daraufhin habe ich folgende Schritte gemacht:
- Transportsicherung war noch eingesetzt
- Ausgleichsbehälter wieder befüllt
- Bremshebel vorsichtig (also mit Gefühl) gezogen - beim Loslassen kamen immer kleine Luftblasen am Ausgleichsbehälter
- unter ständigen Nachfüllen von Bremsflüssigkeit kam irgendwann wieder der Bremspunkt
- danach ein Probefahrt (3km bergab), bei der ich aller 250m ein dosierte Bremsung von ca. 35-40km auf 0, gemacht habe
- der Bremspunkt ist geblieben, wie nach dem Wechsel der Beläge
- leider habe ich noch nicht den Bremspunkt, wie vor dem Belagwechsel




Zitat von Bader


Bremshebel 4-5x ziehen, in gezogener Stellung des Bremshebels die Bremssattelentlüftungsschraube öffnen bis Druck beim Hebel weg ist, dann Entlüftungsschraube wieder schließen und dann erst Bremshebel wieder loslassen. Dass ein Schlauch über die Enlüftungschraube gestülpt wurde ist aber klar!!

Meinst Du mit Entlüftungsschraube die Befüllschraube am Bremssattel? An meiner Joulie gibt's nur die eine Schraube und die kann ich ja nicht öffnen, weil dann gleich das Öl rausläuft. Und wie meinst Du das "Schlauch über die Enlüftungschraube gestülpt" - solange die Schraube drinne ist, kann ich keinen Schlauch anschließen oder habe ich einen "Klemmer"?




Zitat von Diddo



Magura möchte laut Handbuch auch von der Zange aus befüllen:
http://www.magura.com/uploads/media/downloads/JULIE_WS_07_D.pdf

- nach dieser Anleitung wollte ich eigentlich entlüften und bin daran gescheitet, dass ich den Befüllschlauch nicht anschließen konnte, weil mir das Öl rausläuft




Zitat von Diddo


Stand der Bremssattel denn senkrecht? Also Leitungsabgang nach oben?
Mir läuft ja das Öl aus der Befüllöffnung - ist es da nicht egal wie der Bremssattel steht. Meint Magura, dass der Bremsschlauch (also der vom Bremshebel) senkrecht nach oben stehen soll oder der Befüllschlauch. Dann müsste ich ja den Bremssattel abschrauben und um 90° nach oben drehen.




VG mü

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 11:49


6 Diddo

Na, steht doch im Handbuch lächel

Punkt 5 beim Entlüften/Befüllen: Leitung soll senkrecht nach oben führen. Wird einen Hintergrund haben, wenn darauf hingewiesen wird. Die Entlüftungsschraube bleibt an der Seite lächel

Der von Bader beschriebene Weg ist auch üblich, z.B. bei Hope, und bringt auch gute Ergebnisse.

"Standover is over rated. You will NEVER fall off and end up stood over the toptube." - Brant Richards

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 13:00


7 Bader

Jetzt versteh ich die Unklarheiten!
Die Entlüftungschraube meiner Vorgehensweise muss so http://www.streetlights.de/13021420_Entl%FCftungsschraube_Bremse%2C_Original_Ersatzteil%2C_Bremszange_Aerox-Nitro.html aussehen (nur Beispiel, heisst nicht, dass die passt!!!), sonst geht das nicht!
Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass immer die älteste Flüssigkeit rausgelassen wird und die neue oben nachgefüllt wird. Bei der Spritzenmethode spritzt man die alte (ggfs. verbrauchte) Flüssigkeit weiter ins System rein!


Diddo

@Bader: Bei ner gefüllten Spritze am Bremssattel entlüftet man doch genau andersherum?

ich schrieb:
Bader

Beim Entlüften ohne Spritze geht Deine Vorgehensweise nicht klar hervor.
und erklärte dann die Möglichkeit ohne Spritze!

Gruß aus dem Schwarzwald

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 13:12


8 muello

Zitat von Diddo

Na, steht doch im Handbuch lächel
Punkt 5 beim Entlüften/Befüllen: Leitung soll senkrecht nach oben führen. Wird einen Hintergrund haben, wenn darauf hingewiesen wird. Die Entlüftungsschraube bleibt an der Seite lächel

Ja dann habe ich es so richtig gemacht. Trotzdem läuft bei mir die Bremsflüssigkeit sofort raus, sobald ich die Befüllschraube öffne.



Zitat von Bader

Jetzt versteh ich die Unklarheiten!

Ich werde trotzdem Deinen Ansatz probieren. Da halte ich eben einen Lappen unter die Befüllschraube und öffnet sie nur leicht. Das sollte auch klappen, ohne das neue Luft ins System kommt.

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 13:22


9 Bader

Ich werde trotzdem Deinen Ansatz probieren. Da halte ich eben einen Lappen unter die Befüllschraube und öffnet sie nur leicht. Das sollte auch klappen, ohne das neue Luft ins System kommt.
Klappt so auch, ist allerdings ein wenig öliger!
Immer darauf achten, kein Öl auf die Beläge und Schraube nur mit Druck am Bremshebel öffnen (da die Luft sonst ohne Druck immer in der Leitung nach oben wandert) und Hebel erst wieder loslassen, wenn Schraube zu ist (sonst zieht die Luft von unten rein!

Das wird schon!

Gruß aus dem Schwarzwald

Magura Julie 2006 entlüften   •  19.05.2015 14:48


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff