mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?

Es gibt 17, 19 oder 21er Maulweiten aber as kann ich da für Reifenbreiten fahren und vorallem mit was für Luftdruck.

1 marcusen

Ich überlege mirt einen neuen LRS zu kaufen aber irgendwie komm nicht weiter.
Es gibt 17, 19 oder 21er Maulweiten aber as kann ich da für Reifenbreiten fahren und vorallem mit was für Luftdruck.

Ich denk mir wenn ich eine 17er Weite habe und eine 2.25er Reifen draufziehen würde, könnte es passieren das es bei Kurvenfahrten recht schwammig wird?!

Was wäre die beste Felgenbreite bei 2.25er Reifen und 2,3-2,5bar?

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  13.07.2011 18:01


2 Nova

So pauschal lässt sich das nicht beantworten ... lächel ... da kommen schon ein paar Faktoren zusammen.

- Gewicht des Bikers
- Fahrstil
- Reifenbreite (variiert je nach Hersteller)
- Aufbau des Reifens, speziell der Flanken
- Maulweite der Felge
- Form der Felge (Felgenhorn)
- Luftdruck

Beispiel:
Ich fahr aktuell den Schwalbe FatAlbert in 2,25 Trailstar/Pacestar mit SnakeSkin auf ner Notubes ZTR Flow (Maulweite 22,6) tubeless mit ca. 1 bar, bei knappen 60 kg. Einsatzbereich: AllMountain

Grundsätzlich kann man auf schmalen Felgen schon recht breite Reifen fahren, ob das sinnvoll ist, ist ne andere Frage. Aber das hast Du ja schon erkannt. zwinker

Auf ner 17er Felge, mit ca. 2-2,5 bar ist ein Reifen, z. B. ein Schwalbe in 2,25, kein großes Problem. Je nach Gewicht des Bikers.

Ne 18er Felge (DT Swiss XR400) ist sicher ein guter Kompromiss. Ne 19er noch besser. Der Trend geht aber in Richtung "schmale, leichte Felge - breiter Reifen, mit wenig Druck".

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  13.07.2011 19:23


3 Kerry

Hi marcusen,

meine DT Swiss XR400 haben, wie Nova schon geschrieben hat, ne 18ner Maulweite.
Fahr die grundsätzlich mit 2,5 Bar, waren aber auch schon 2,0 Bar, als die Luft mit der Zeit weniger wurde zwinker

Die Fat Albert 2,25, die ich auch drauf hab, sollen eh 2,0 Bar haben, so stehts auf den Reifen. staun

Wenn ich mich recht erinnere, dann hab ich bei meiner Suche irgendwo gelesen, dass man bei 2,25ger Reifen nicht unter 18ner Maulweite gehen soll hmmm

Na ja, die 18ner ist schon schön schmal zwinker

LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1344

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  13.07.2011 19:55


4 marcusen

Moin Moin!

Also wenn ich das so les, gibts ja etliche Sachen die man bei der Felgenwahl beachten kann bzw. soll.
In wie fern ist der der Felgenaufbau von Bedeutung, welche Unterschiede gibts da?

Ich hab gestern mal nach ein paar Felgen geschaut.
Eins ist klar, um so weiter die Maulweite desto schwerer die Felge.
Da ja mein Ziel ist das Bike Gewichtstechnisch zu reduzieren sollte es nicht mehr als eine 19er haben.
Die meisten Felgen sind ja bis 90kg zugelassen, das Gewicht zusammen mit Fahrer Bike und Ausrüstung zu erreichen ist ja im Grunde garnicht schwer. Wie wichtig ist also die Gewichtsangabe der Hersteller?



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 08:10


5 ex-cubetreter (Ex-Mitglied)

Ich sage malso,das das eingarrantiertes Gewicht ist.Die Laufräder halten auch mehr.Das ist genau wie mit dem MHD.Die Produkte sind auch länger haltbar als drauf steht

Wären wir anders,würden wir nicht Mountainbiken

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 10:00


6 Visos

oder man schaut sich mal bei dem nachbarsport um:

http://www.trialmarkt.de/product_info.php/info/p369_VR-Felge-26--Trialtech-39mm--32-Loch--rund.html

ich finde für ne 39er felge ist die ziemlich leicht^^
allerdings hat sich tubeless damit erledigt^^

Was braucht ein mensch um glücklich zu sein?? Ein Berg, ein Bike, und jemanden der das Essen macht^^

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 10:01


7 Salocin

Was ich festgestellt habe ist, dass breite Reifen auf Schmalen Felgen leichter runterspringen und sich rumziehen müssen.
Dadurch wird der Reifen etwas schmaler und die Lauffläche tendenziell etwas gewölbter.

Ein breiter Reifen sitzt, bei ähnlichem Felgenaufbau, auf einer breiten Felge besser, da er sich weniger verbiegen muss.

Wenn du auf wenig Gewicht stehst, dann ist ein breiter Reifen natürlich auch Gift, nicht nur eine breite Felge.

Ich brauche keine Klingel, ich stinke! - Mein Bike

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 10:59


8 Kerry

Zitat von marcusen


In wie fern ist der der Felgenaufbau von Bedeutung, welche Unterschiede gibts da?

Es gibt verschiedene Anzahl von Speichen...
grob: je weniger Speichen, je weniger Gewicht haben die Laufräder, je weniger darf der Fahrer wiegen... verallgemeinern kann man das aber sicher nicht.
Dann sind die Speichen auch nicht alle gleich, mache verjüngen sich zur Mitte hin... größtenteils auch wieder zur Gewichtsreduktion hmmm

Zitat von marcusen


Die meisten Felgen sind ja bis 90kg zugelassen, das Gewicht zusammen mit Fahrer Bike und Ausrüstung zu erreichen ist ja im Grunde garnicht schwer. Wie wichtig ist also die Gewichtsangabe der Hersteller?

Die halten mehr aus als vom Hersteller angegeben. Wenn du nämlich vom Bordstein hoppelst und mit dem A*sch voll auf den Sattel plumbst, kommt da bestimmt mehr Gewicht drauf als nur die 90 Kg... Bin da aber Leie zwinker Dennoch denke ich, dass du jetzt nicht mit 120 Kg auf ner 90 Kg "Felge" rumturnen solltest.



LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1344

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 12:53


9 Salocin

Die Gewichtsangaben ind nur zur Orientierung geeignet, eine Doubblewide wird ja auch nicht mit 200kg angegeben, obwohl man die gegen jede Landung prügeln kann.
Die dynamische Belastung durch kanten und Schläge ist ja weentlich höher als die auf einer asphaltierten Strecke wenn der Fahrer 30kg mehr wiegt.

Allerdings kommt ja noch die Dauerbelastung als Faktor mit rein.
Die Felge hält, wenn du sie übermäßig belastest nicht so lange.

Nimm das Gewicht mal nicht zu ernst, du solltest dich mehr an den Einsatzzweck halten, eine DH Felge für 90kg leute hält mehr als eine XC Felge für 140kg Brocken würd ich wetten (mal abgesehen davon, dass ich so eine Gewichtsangabe noch nicht gesehen habe).

P.S. denk mal dran, welche Masse ein simples Kuscheltier bei einem Unfall mit 50km/h entwickelt, das kann gut 30-60kg wiegen, nur so vonwegen Masse in Bewegung.

Ich brauche keine Klingel, ich stinke! - Mein Bike

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 15:31


10 marcusen

Das ist ja schonmal jut zu hören das man das nur als Richtwert annehmen soll.

Ich hät da mal 2 LRS, was meint ihr?
http://www.actionsports.de/de/Laufraeder/Systemlaufraeder/Shimano-WH-M775-XT-Cross-Country-Laufradsatz-Disc::17296.html
und den
http://www.actionsports.de/de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Fun-Works-N-Light-Atmosphere-Sapim-D-Light-disc-1530g-Laufradsatz::32782.html

Der Vorgänger der FunWorks N Light Nabe war die Nope N75 bei der wohl öfters die Lager kaputt gingen. Die N Light soll wohl in überarbeitete Version sein bei der das nicht mehr der Fall sein soll.

Bei dem XT LRS soll wohl vor 2010 ständig der Freilauf gestreigt haben, ist aber wohl jetzt auch nicht mehr der Fall.



Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 15:46


11 Nova

Zitat von marcusen


Eins ist klar, um so weiter die Maulweite desto schwerer die Felge.
Das ist ganz klar falsch! bäh

Eine DT Swiss XR400 hat ne 18er Maulweite und wiegt 400 g bei nem Preis von ca. 50 €.

Jetzt schau mal hier ... http://www.notubes.com/ZTR-Rims-C18.aspx

Vergeleichbar zur XR400 wären die Alpine und die Crest. Diese haben 20 und 21 Maulweite und wiegen 330 g und 340 g. Nachteil die ZTR's kosten einfach ne ganze Menge mehr.

Somit ist das eine Frage des Geldbeutels, so wie fast alles. zwinker

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 15:49


12 marcusen

Okay das hät ich anders schreiben sollen.
Um so breiter die Felge um so schwerer wird sie bei einer nicht ganz so hohen Preisklasse zwinker

Ws meinst du zu den 2 verlinkten LRS?
Shimano find ich Schalt- und Bremsentechnisch absolut top, deshalb denk ich sind sie im Laufradbau auch garnicht sooo schlecht.

Fun Works sagt mir garnichts aber die Recherche im Inet ergab das die Marke nicht übel ist.

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 16:04


13 Nova

Hmmm ... naja ... jeder hat so seine Vorlieben ... zwinker

Ich würde den Fun Works LRS auf jeden Fall den Shimano-Dingern vorziehen. Meine Erfahrungen mit Shimano in Punkto LRS sind vernichtend schlecht. Mag aber sein das sich das geändert hat.

Wie hoch ist denn dein Budget?

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 16:25


14 marcusen

Ich wollt nur 250€ ausgeben. Mehr muß nicht sein aber ich denk ich bekomm defenitiv bessere Laufräder als meine momentanen Alexrims ZX24 mit Deore 525er Nabe. Ich glaub die wiegen was von 2150g und das würde die Fun Works richtig reinhauen.

Fahr normales CrossCountry aber auch mal ruppige Trails mit mini Sprüngen.
Was für Erfahrung hast du mit Shimano LRS?

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 16:41


15 Nova

Naja 250 € ist natürlich für einen LRS schon sehr eng, aber ich gebe Dir recht eine Verbesserung ist es allemal. lächel

Ohhh hör mir mit Shimano auf ... die Dinger hätte ich zum Mond schießen können. Ach da war alles dabei von Lagerschaden über Dichtungsprobleme bis zum Freilaufschaden. Die haben da zwar sehr nachgebessert, aber so richtig ... hmmm ... neee.

Ich glaube Du hast Dir da schon was gutes ausgesucht. Bei dem Preis allemal. Ich kann da halt nicht viele Erfahrungswerte weitergeben. So wie gesagt hat halt jeder so seine Vorlieben. Bei mir sind das in Punkto LRS, DT Swiss und Notubes.

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 17:05


16 marcusen

Okay dank dir lächel

Dann werd ich mal sehen was mich morgen beim Auto erwartet und dann werd ich mir den Fun Works LRS bestellen.

Andere Frage:

Ich hab gelesen das man die Gewichtreduzierung grad bei LR besonders merkt, Sprichwort rotierende Masse zwinker
Könnt ihr das erfahrungsgemäß bestätigen?

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:09


17 Kerry

Fun Works ist die "Hausmarke" von Actionsport (frag da aber nochmal bei denen nach, kann es auch mit Nubuk verwechseln zwinker ). Hätte die Fun Works auch genommen, wollte aber keine halben Sachen machen zwinker

ich würd die Fun Works nehmen.

Alternativ vielleicht die hier: http://www.nubuk-bikes.de/nubuk-bikes-part-details/product/26-lsatz-nubuk-cc-bls-dt-swiss-xr400-d-sapim-d-light-blk/index.html

Glaub die hat der phil-vamir hmmm

LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1365

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:19


18 Kerry

Zitat von marcusen

Ich hab gelesen das man die Gewichtreduzierung grad bei LR besonders merkt, Sprichwort rotierende Masse zwinker
Könnt ihr das erfahrungsgemäß bestätigen?

Da bin ich mir mittlerweile sehr sicher lächel


LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1365

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:20


19 marcusen

Echt merkt man das? Okay zu meinen jetzigen LRS wäre das ein Unterschied zw. 500-600g den man bestimmt merkt zwinker

Bin da mal gespannt aber erstmal abwarten was der morgige Tag bringt hmmm

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:24


20 Kerry

Ich war mir am Anfang ja nicht sicher, wenn du dich an unsere "Unterhaltung" erinnerst. Aber da war wohl ein Formtief des Pedalierers wütend vorhanden und die Naben waren auch noch nicht eingefahren. zwinker Mittlerweile habe ich jedoch festgestellt, dass ich spürbar schneller unterwegs bin. lächel Ich will nichts anderes/schwereres mehr zwinker



LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1365

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:38


21 marcusen

Genau an das Gespräch erinnere ich mich. Deshalb fragte ich eben nochmal zwinker

Radfahren ist nichts besonderes es macht einfach nur Spaß!!

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:42


22 Kerry

Zitat von marcusen

Genau an das Gespräch erinnere ich mich. Deshalb fragte ich eben nochmal zwinker
lach

Einfahren, dann urteilen und am Anfang nicht zu viel erwarten zwinker



LTD Race 2010 Ziel: 1500, Stand: 1365

Maulweite und Reifenbreite, auf was ist zu achten?  •  14.07.2011 22:45


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Es gibt 17, 19 oder 21er Maulweiten aber as kann ich da für Reifenbreiten fahren und vorallem mit was für Luftdruck. (Maulweite, Reifenbreite)