mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen

Welche Möglichkeiten zur möglichst verlustfreien Komprimierung

1 speedpixxel

Guten Abend allerseits...seit ein paar Tagen hab ich an meinem Bike die "Rollei Bullet 4s" montiert und mich mit Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven befasst,soweit so gut...mit der Qualität bin ich soweit auch recht zufrieden...
heute hab ich dann mal versucht das Material für uploads auf youtube aufzubereiten.
Mein Problem war, bzw ist die Komprimierung um das ganze kompakt und nicht in riesigen Datenpaketen hoch zuladen,dabei bleibt leider die Qualität des Videos auf der Strecke...
hier das Filmchen:
http://www.youtube.com/watch?v=ZEBIQ0sy9es

in dem fall hier bin ich wie folgt vorgegangen:

Befestigung: Bike-Kit am Unterrohr
Aufnahmemodus: 960p
Verarbeitung: Video mit "Free Video Flip and Rotate" um 180°gedreht
Umwandlung: Video mit "Free WebM Video Converter"umgewandelt in: Qualität: Web M - Normal Quality(360p)WebM Video(Uploadgröße: 15,5 Mb)

Welche Möglichkeiten habe ich, möglichst mit Freeware, das ganze verlustfreier zu komprimieren?
Oder ist es wirklich nötig die Videos unkomprimiert hochzuladen?
ich hab nur dsl 2000 hmmm
Besten dank schonmal im Vorraus für Eure Denkanstöße, Tips und Hinweise lächel

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  31.10.2012 23:59


2 Basher (Ex-Mitglied)

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 00:21


3 speedpixxel

besten dank...
das gezeigte programm "DVDVideoSoft Free Studio" verwende ich ja...das ergebnis ist in dem youtube-link zu sehen...

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 00:27


4 Basher (Ex-Mitglied)

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 00:30


5 astartica

guten abend.

würde dir empfehlen die kamera seitlich am unterrohr zu montieren. dann hast du bessere sicht nach vorne und siehst die gabel trotzdem schön arbeiten.

hab mein erstes video letzens mit dem windows movie maker geschnitten und komprimiert. war überrascht wie einfach der in sachen bedienung ist und bei der komprimierung hat man auch gute einstellungsmöglichkeiten. solltest mal testen.

https://www.youtube.com/watch?v=mnQE1YHJhaY


solltest du ein android händy haben kannst deine videos ja mit diesem über nacht via wlan hochladen. deutlich stromsparender als pc laufen lassen

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 01:35


6 speedpixxel

@astartica:

besten dank:)
das mit dem unterrohr probier ich morgen,bzw nachher...
mit dem rollei bike-kit ist mir die seitliche montage am unterrohr bislang noch nicht gelungen...daher hab ich mir im amazonas die "Manfrotto Superclamp" gefischt...im Fotozbehörkoffer hab ich noch einen recht robsten kugelkopf der dann daran befestigt wird...da muss ich nachher aber erstnochmal los und versuchen eine passende adapterschraube zu bekommen...

wie groß ist denn zb das von dir verlinkte video bevor du es bei youtube hochlädst?


Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 01:48


7 speedpixxel

Ich hab nochmal ein paar sachen versucht, die idee mit dem upload per handywlan war gut lächel
eben hab ich dieses hier nochmal hoichgeladen:
http://www.youtube.com/watch?v=HfhAo2g3JgE
dabei ist die qualität für mich noch akzeptabel, die dateigröße hab ich durch die umwandlung von mov in mpeg4 von 93,8MB auf 39,8 MB verringern können, sicherlich ein anfang, wenn auch nicht die dateigröße die ich mir vorgestellt hatte...
verwendet hab ich hierfür das freewaretool "Free WebM Video Converter"
bei einer videolänge von gerademal 1,38 min denk ich mal sollte doch da sicherlich noch einiges in sachen komprimierung möglich sein,
eigentlich schwebt mir in der aufgenommenen qualität von 960p eine dateigröße von 1,00MB pro videominute vor,
ist das mit freeware umsetzbar? und wenn ja, wie?

brauchbare tutorials zu der thematik hab ich bislang leider noch nicht gefunden traurig

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 09:57


8 astartica

das von mir verlinkte video hat 1080p bei einer gesamtbitrate von 15220kBit/s. gesamtgröße liegt bei 765mb.

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 11:18


9 MacMarzl

Sry, offtopic aber das Video is echt schick. Sieht man die Gabel richtig schön arbeiten. Musik past auch ganz gut. Wenn die Kameras nur nicht so teuer wären...

Kommste Quer, triffste mehr! Auch mit nem Rad!

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  01.11.2012 14:24


10 OldenBiker

Du kannst machen was Du willst, Verluste beim komprimieren werden immer sein. Aber die Qualität Deines Videos ist Top.

Die Dateigröße solltest Du allerdings nicht zu weit reduzieren, weil dadurch schon Verluste autreten.

Ich benutze als Software Pinnacle Studio 15 HD, Einstellung für speichern MPEG-4 bei 1080p. Die Dateigröße liegt bei meinen Videos zwischen 4-5 GB (bei 10-15 min Länge). Allerdings nehme ich auch in 1080p auf.

In diesen Dimensionen wird bei DSL der Upload natürlich ewig dauern. Notfalls das Videos abends hochladen.

Mein erstes Bike-Video und gleich ein paar Fragen  •  02.11.2012 07:53


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Welche Möglichkeiten zur möglichst verlustfreien Komprimierung