mtb-Forum

Das Mountainbike Forum

 

Mountainbike Forum

Mountainbike Touren

;-)

Mein Radl: Giant NRS

Mein MTB ist ein Giant NRS aus dem Jahre 2005, für mich aber seit Anfang des Jahres neu.

1 Martin

Hallo,

mittlerweile lese ich fast täglich im Forum und habe mich auch schon über die eine oder andere lustige Bemerkung amüsiert. Die Vorstellungen der Räder einzelner Forumsmitglieder finde ich immer interessant. Deshalb habe ich mich nun entschlossen auch mein Fahrrad hier vorzustellen.

Doch erst einmal ein paar Infos über mich. Ich bin 48 Jahre alt und wohne im Land Brandenburg. In meiner Region gibt es keine höheren Berge dafür gibt es schöne Seen und Wälder und, besonders im Sommer, sandige Wege. Ich möchte mich als Genussradler bezeichnen. Meine Routen führen über Asphalt (Radwege), Forstwege, Feldwege und wenn es um einen See geht ist auch schon mal ein verwurzelter Weg dabei.

Mein MTB ist ein Giant NRS aus dem Jahre 2005, für mich aber seit Anfang des Jahres neu.













Beschreibung: Aluminium CrossCountry Fully
Rahmen: AluxX SL 6013 Alu-Rahmen mit FluidForm und integriertem Steuersatz,disc only
Gabel: Marzocchi MX Pro Air mit ETA, 85mm Federweg
Dämpfer: Giant NRS Airshock, einstellbare Zugstufe
Schaltung: Shimano LX 27 Gang Dual Control Schalthebel / LX Umwerfer und XT Schaltwerk
Bremsen: Shimano LX hydraulische Scheibenbremse
Laufräder: Xero Systemlaufräder/Hutchinson
Kurbel: Shimano LX
Vorbau/Lenker: Giant Racing Komponenten Alu
Sattelstütze: Giant Racing Komponenten Alu
Farbe: Silber
Rahmenhöhen: L (52 cm)

Das Rad ähnelt von der Geometrie her sehr meinem alten MTB so das ich mich gleich zu Hause gefühlt habe.

Gibts Fragen? Nur zu.

Martin

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 19:19


2 Martin

Hallo,

für Fahrten in die Stadt habe ich noch ein zweites Fahrrad das vom Typ aber nicht in dieses Forum passt. Ich möchte es trotzdem kurz vorstellen.

Es ist ein Giant Revive Baujahr 2003. Mittlerweile ist die Kettenschaltung durch eine 8-Gang-Shimano-Schaltnabe ersetzt und die Beleuchtung wird von einem Nabendynamo gespeist.






Der Winter hat seine Spuren hinterlassen.

Das Rad ist aber auch für Radtouren geeignet. Gute Feld- und Waldwege sind kein Problem, Gelände sollte man meiden.

Martin


Edit Admin:
Hast Du weitere Fragen oder Anmerkungen zum Thema Giant-Bikes, melde Dich an und schreibe Deinen eigenen Beitrag oder wirf einen Blick auf die Giant-Übersichtsseite: -->Giant

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 19:21


3 Cobradave

nicht schlecht...

ich kann keine Bilder einbinden: traurig

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 19:22


4 -+-Chris-+-

Das Stadtrad hat mal n cooles Design, ist der Kettenspanner selbst gebastelt? Schaut irgendwie komisch aus. Das MTB is auch nicht schlecht, zwar schon ältere Technik, aber trozdem noch auf hohem level. Vorallem das Alte XT Schaltwerk sieht Eleganter und Dynamischer aus als das neue, finde ich.

♦♦♦Funktion ► über ◄ Optik♦♦♦

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 19:29


5 Herr Grendel

Hey Martin!

Dein MTB ist ein schönes Bike! Wirkt sehr edel, mit der stylischen Lackierung, und die Laufräder machen auch sehr viel her. Für deine Einsatzzwecke im Brandenburger Land wohl genau das richtige Gefährt.

Der andere Hobel wirkt erstmal interessant. lächel
Kommt man damit ne lange Ansteigung auf der Straße problemlos hoch?

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 19:44


6 Martin

Hallo,

@ Chris:
Ja, ist selbstgebaut und immer noch eine Baustelle. Mein Ziel ist es große Teile der Kette zu kapseln. Warum? Siehe Bild.

@ Grendel:
Mit dem Rad kommt mann Steigungen bis ca. 10% locker hoch, auch längere.

Vorteile des Giant-Sesselrades:
Durch die hohe Sitzposition hat man einen guten Überblick ohne den Kopf heben zu müssen und die Beine reichen locker im sitzen bis zur Erde, was gut zum Anhalten an Kreuzungen in der Stadt ist. Das etwas nach vorn verlegte Tretlager sorgt dafür das bei aufrechter Sitzposition der Winkel zwischen Oberkörper und Beine stimmt. Die Kraft beim treten geht gegen die Rückenlehne (davon sind mir schon 3 abgebrochen). Geht es etwas schwerer kann man den Oberkörper noch leicht nach vorn beugen, der Rücken drückt aber weiter gegen die Rückenlehne.
Man kann mit einem Eis in der Hand ohne Probleme aufsteigen, einen niedrigen Gang einlegen und losfahren. lächel
Nachteile:
Das Rad ist ziemlich schwer und der Windwiderstand ziemlich hoch. Es sind etlich Spezialteile verbaut, hier fürchte ich das es irgendwann eng mit Ersatzteile wird.
Übrigens habe ich oben einen Link versteckt. Habt ihr den gefunden? (Oder-Haff-Uecker-Spree-Tour)

Das MTB ist noch so wie vom Händler geholt. Ich möchte noch einen kürzeren Vorbau anbauen da der Rahmen doch ziemlich lang ist. Desweiteren fehlen noch Hörnchen und Schutzbleche. Ich hoffe die Laufräder sehen nicht nur gut aus sondern halten auch, sind recht wenig Speichen.

Martin

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 20:34


7 Lionel

Das Giant Revive ist superwitzig! Ich bin das vor vielenvielen Jahren selber mal gefahren, als ein lokaler Fahrradhändler eine Ausstellung in der Innenstadt hatte. Das Ding ist echt wie ein fahrender Fernsehsessel! Ach ja, vielleicht wäre ein Fernseher ja noch eine sinnvolle Nachrüstoption für das Bike - wie ich sehe hast Du immerhin schon eine Stromverteilerdose an der Lenkstange lach

Mein Radl: Giant NRS  •  15.03.2009 20:40


8 speedmax

Das MTB. Sehr, sehr schön!!!
Das Stadtrad: Interessant

Gruß, speedmax

Mein Radl: Giant NRS  •  16.03.2009 08:48


9 speedmax

Zitat von speedmax

Das MTB. Sehr, sehr schön!!!
Das Stadtrad: Interessant

Gruß, speedmax

Besonders die Farbgebung ist sehr schön. Sehr ähnlich wie bei meinem Bike.


Gruß, speedmax

Mein Radl: Giant NRS  •  04.04.2009 11:34


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben



 
       
    Regeln Impressum Datenschutz MTB-Forum-Sitemap Mountainbike-Forum Jörgs_Forum ©F.Aschoff    

Mein MTB ist ein Giant NRS aus dem Jahre 2005, für mich aber seit Anfang des Jahres neu. (giant, nrs)